ForumA4 B5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Weihnachtsgeschenk :(

Weihnachtsgeschenk :(

Audi RS4 B5/8D, Audi S4 B5/8D, Audi A4 B5/8D
Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 17:01

Hallo liebe Motor-Talker,

erst einmal frohe Weihnachten und schöne Feiertage.

Mein '97 1.8t hat wohl gerade eben die Füße lang gemacht.

Los ging es gestern Abend, nach ca. 20 km fahrt ist plötzlich am Berg die Automatik in den Notlauf gegangen.

Nachdem ich das Auto abgestellt hatte ( war eh fast da ) hab ich bemerkt, dass ich Wassereintritt im vorderen und hinteren Fußraum ( Beifahrerseite ) hatte.

Hab dann heute Morgen geschaut und bin der Meinung, dass der Wasserkasten verstopft ist und daraufhin das Getriebesteuergerät einen mitbekommen hat.

Wollte dann heute vorsichtig nach Hause fahren um das Auto in der Garage zu trocken und das Steuergerät mal auszubauen.

Auf den ersten paar 100 Metern lief alles normal, bis das Notprogramm wieder von sich hören gelassen hat.

Bin dann vorsichtig (ca. 50 km/h) ohne starkes Beschleunigen ca. 10 km weit gekommen (fast zu Hause), dann gabs ein Ruckeln und jetzt ist vorbei mit fahren. :(

Wenn ich jetzt die Zündung einschalte, spinnt der Drehzahlmesser vor sich hin, und im FIS leuchtet die rote Ölwarnlampe auf. Gang einlegen führt zu einem Ruck, mehr habe ich nicht versucht, will ja nicht noch mehr kaputt machen.

Hat sich meine Automatik jetzt komplett verabschiedet, oder "nur" das Steuergerät ?

Ich weiß die Frage lässt sich so nicht klären, aber vllt. gibt es hier den ein oder anderen, der sich mit Automaten gut auskennt.

Lg Stefan

Ähnliche Themen
10 Antworten

und das ausgerechnet zu Weihnachten :(

Ich hab zwar kein Automatik Fahrzeug aber ich würde mal tippen das es das Steuergerät ist wenn da Wasser eingedrungen ist würde das sicher erklären warum alles verrückt spielt schließlich ist das ja ganz empfindliche Elektronik.

Haste es mal ausgebaut und nachgeschaut bzw. getrocknet???

Ich würde den erstmal von der Batterie nehmen um evtl. weiteren Schaden zu vermeiden.

Das mit der Öl Lampe könnte auch am Steuergerät liegen vermute ich mal.

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 19:33

Auto steht leider noch ein paar km weit weg auf dem Parkplatz. Denke werde es schnellst möglich zu mir nach hause oder gleich in dir Werkstatt bringen lassen.

Hab halt bedenken, dass es mehr als das St. Gerät sein könnte, da ich beim vom gas gehen einen starken Ruck gemerkt hab, bzw. so, als ob ich bei 30 in den 1. Schalte.

Da hab ich das Auto sofort stehen lassen.

Gruß Stefan

Hey Stefan, wenn das Steuergerät im A.... ist und der Wagen keine Befehle mehr bekommt kann ich mir gut vorstellen das der dann ruckt weil es heist ja auch Steuergerät und steuert verschiedene sachen ich denke mal das Du den Wagen wieder zum laufen bringst bzw. die Werkstatt der hat ja auch Sicherungen und muss auch gegen sämtliche sachen abgesichert sein kann mir echt nich vorstellen das dass Automatikgetriebe davon kaputt sein soll.

kann es vielleicht sein, das schon öfter Wasser an das Steuergerät gelangt ist und es erst jetzt verreckt ist? Aber wie auch immer... schleunigst ausbauen und die batterie abklemmen... der Fehler war es, damit noch zu fahren, aber vielleicht kann man es noch retten... hab da heute mal ein Video zu so einem Wasserproblem gesehen

http://www.youtube.com/watch?v=COZX34PvRz4

Themenstarteram 25. Dezember 2011 um 22:07

Danke für die Antworten.

Dass bereits häufiger Wasser dran gekommen ist glaube ich nicht, habe regelmäßig wenn es stark geregnet hat im Fußraum nach Wasser gefühlt weil ich weiß, dass das ein B5 Problem ist.

Werde Morgen Batterie abklemmen und am Dienstag von einem Bekannten den Anhänger holen und mir das alles mal ansehen.

Wollte halt nach Hause in die Garage um den Wagen dort zu trocknen bevor es wieder regnet und dachte die 20 km sollten mit niedrigen Drehzahlen machbar sein (Notlauf heißt für mich eigentlich, dass er auf Sparflamme läuft um nicht noch mehr kaputt zu machen).

Natürlich wäre ich besser nicht gefahren, aber es schraubt sich doch am besten zu Hause in der Garage und nicht auf dem Gehweg im Regen ^^.

Lg

Wie sieht denn die Ganganzeige bei Dir aus, wenn der Wagen läuft?

Ist die Ganganzeige normal oder rot hinterlegt?

Wenn die hinterlegt ist, dann hast Du einen Fehler im STG gespeichert, dementsprechend solltest Du, bevor Du irgendwas anderes machst den Fehlerspeicher auslesen.

Themenstarteram 29. Dezember 2011 um 15:32

Hi,

also kurzes Update.

Hab das Auto am Dienstag zu mir bringen lassen mim Schlepper und mit meinem Dad auseinander genommen.

Wasser ohne Ende im Innenraum, Steuergerät vom Getriebe war eher schon eine Wasserleiche.

Ursache war wie vermutet ein verstopfter Wasserablauf unter der Batterie.

Habs getrocknet, man sieht keine verkohlten Stellen oder sonstiges.

Eben mal provisorisch drangehangen und 200 m Probegefahren. Fehler ist weg, Getriebe zieht ohne Mucken und schaltet wieder gut.

Werd jetzt weiterhin den Innenraum trocknen und ihm nächste Woche, bevor er wieder auf die Straße kommt, neues Getriebeöl in der Werkstatt gönnen.

Werde euch dann erzählen obs noch Probleme gab, aber bis jetzt siehts ok aus ;).

Nichts desto trotz werde ich mich wohl im laufe der nächsten Monate vom A4 trennen, da weder ich noch mein Vater sich mit Automaten richtig auskennen und ich lieber wieder Schalter fahren will. (Grade wenn der Winter im Odenwald mal wieder hart wird braucht die Automatik ihre paar Minuten bis sie richtig warm wird, kann natürlich sein, dass es mit neuem Öl besser wird).

Auto ist ansonsten in gutem Zustand, Innenraum sehr gepflegt ich bin 3. Besitzer und fahre (leider) meistens nur 2x die Woche 70 km zu meiner Studentenwohnung.

Falls also jemand Interesse hat bekommt er von mir Bilder und was er wissen mag. ^^

LG und einen guten Rutsch (nicht auf der Straße)

Stefan

Hey Stefan, das freut mich aber das es "nur" am Wasser lag und nicht mehr zu schaden gekommen ist. Bei mir war dieser auch mal verstopft gleich als ich das Auto gekauft hatte und mein Bruder schaute sich denn dann am gleichen Tag an und machte die entdeckung ich hätte es wohl auch erst später gemerkt wenn es schon zu spät gewesen währe da liefen dann die Niagara Fälle herab waren bestimmt 5 Liter Wasser.....

Alles Gute Dir!

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 17:03

Servus,

sind ja jetzt einige Tage ins Land gegangen :).

Hab meinen Audi gestern aus der Werkstatt geholt, mit neuem Getriebeöl.

Läuft subjektiv ruhiger und schaltet sauberer. Die gewässerte Elektronik wurde nochmal von mir mit Kontaktspray präpariert und hält bis jetzt durch ;). Wagen ist innen auch wieder so gut wie trocken.

ABER :

Hatte immer das Problem, dass die Automatik im kalten Zustand vor allem im Winter gefühlt Schlupf hat auf den ersten Metern - Kilometern, je nachdem wie kalt es ist. Hab vermutet es liegt am alten Öl, Wasser im Öl oder schlicht zu wenig.

Leider hat sich das Problem nicht wirklich verbessert.

Hab mich bisschen belesen ^^, hab die Vermutung, dass es vllt. am Lmm liegt der sich bald in Ruhestand begibt ( Subjektiv fehlt Leistung, aber noch kein Eintrag im Fehlerspeicher) und das Getriebe "verwirrt".

Wäre das eine Möglichkeit? Warum ist dies aber nur wenn es kalt ist und bessert sich dann nach kurzem fahren?

Will mir diese Woche mal Vag-Kabel + Software zulegen,um Messfahrten zu machen, bin aber nicht sicher welches ich da genau brauche. Mag nicht auf Verdacht den Lmm tauschen wenn des Ding so teuer ist.

AEB 1.8t Bj 1997

Grüße Stefan

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 17:07

Ach nochwas, wie kann ich den Threadtitel ändern, damit man auch in der Suche besser was findet?

Gruß Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Weihnachtsgeschenk :(