ForumMotorrad
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Weelie mit neuen 600ertern schwierig!!!

Weelie mit neuen 600ertern schwierig!!!

Themenstarteram 23. Mai 2004 um 21:52

Hi. Hab seit nem Jahr ne Yamaha R6 120PS.

Ich bin zwar noch nicht ganz der geübteste Fahrer aber es wird schon allmählich. Also meine Frage:

Wie kann ich sicher einen Weelie hinlegen ohne das ich stürze?Es geligt von Haus aus nur ab und zu.Keine Ahnung warum.Und wenns gelingt dann so schnell das ich wieder vom Gas gehen muss weil sonst der extreme Schub bei 12000 bis 14000 U/min kommt (Nicht das es mich überschlägt).

Das Drehzahlband ist hald einfach 600erter typisch.

Bis 10000U/min eher gar nichts.

bis 12000U/min geht so

Ab 12000U/min gigantisch!

Ähnliche Themen
37 Antworten

Was zum Henker ist an Wheelis so toll, weswegen man sich Reifen und Kupplung ruinieren sollte? Weil aus reiner Fahrt heraus wird es mit einer 600er wohl eher schwer werden...

Es sei denn, man reisst wie ein Bloeder am Lenker, das sieht nun wirklich eher doof aus. Und ne R6 ist der Leistungskurve nach bis 9000 nun wirklich ne Luftpumpe.

www.south-subculture.de und dann auf Trix!!!! Und mit deiner R6 ist es kein Problem, der Jugde fährt auch eine, kannst den mal anmailen wenn du auf der Site bist!

Biker müssen langsam mal akzeptieren dass es eine neue Generation von Bikern gibt, die nicht Harley fahren oder einfach nur durch die Gegendfahren. Autfahrer machen Burnouts/Rennen, Basketballer Dribblings, Fußballer Hackentricks/Fallrückzieher und die neue Generation Biker macht Wheelies/Stoppies und hören HipHop!

Biken ist nicht einen Wheelie ziehen oder einen Stoppie hinlegen. Das ist wieder so ein Scheiss aus den USA, dort treffen sich die Deppen und zeigen was sie "draufhaben". Das sind keine Biker, sondern Poser!

Wenn diese Art von Posen wirklich die neue Generation wäre und es wichtig für das Biken sein sollte, warum machen es dann die Rennfahrer während eines Rennen's? Weil es absolut nichts bringt, ausser einen beschädigten Kupplung und Reifenverschleiss(siehe DucHarry).

Biken ist und bleibt das Kurvenfahren auf hohem und schnellem Niveau. Wenn man in Zukunft das Können eines Bikers anhand seiner Wheelies und Stoppies misst, dann bin ich gerne ein schlechter Fahrer.

...und die Musik hat damit überhaupt nichts zu tun.

Ciao

Tom

@desmotom

Das sagte ich nicht aber die neue Generation steht auf sowas und wird sowas auch weiterhin machen, wenn sie das Geld für die Reparaturen hat kann´das dir ja egal sein. Klar das Kurvenfahren gehört dazu, das macht das Biken aus aber es sind nunmal die neuen Tricks die viele Leute Locken! Ich hab damit kein Problem, sollen doch die Poser machen was sie wollen, aber wenn jemand Posen kann und nicht vom Bike fällt dann kann er wohl auch Motorradfahren, es gibt überall seine Gruppierungen!

@AJ4

im Prinzip hast Du ja recht. Jeder kann mit seinem Bike machen was er will. Und wenn er das Geld dazu hat, dann kann er auch von mir aus auch jedes Wochenende eines verschrotten.

Wheelies und Stoppies sind aber nunmal keine neuen Tricks, denn das gibt es schon lange. Vielmehr stellt sich hier die Frage, inwiefern das, was mit Motorrad fahren zu tun hat. Nennen wir es lieber Motorrad balancieren, damit habe ich kein Problem.

Es gibt immer und überall kleine Gruppierungen, aber muss das immer das Richtige sein?

Ciao

Tom

Zitat:

Original geschrieben von AJ4

...und die neue Generation Biker macht Wheelies/Stoppies...

...aber bitte nicht auf öffentlichen Straßen....

@drahke

Solange sie das machen ohne andere Leute zu gefährden ist es mir wurscht! Wenn einer einen Wheelie macht von dem Eiscafe wo ist sitze soll er das machen aber soll wissen was er da macht und wie er es zu machen hat! Wenns er sich lang macht dann lachen ihn eh alle aus, wenn er es steht dann dann denkt jeder so ein angeben! Also Erübrigt sich die Frage, er findet nur Anererkennung unter seinen Kumpels! Ich hab nur ein Problem damit wenn jemand das Gehirn an der rechten Hand ausschaltet und scheiße baut denn dann sind es wieder die "bösen Motorradfahrer" die keine Rücksicht nehmen! Wir müssen nämlich mehr im Verkehr aufpassen als Dosenracer! Wie schnell wird man übersehen, das wissen wir alle weil wir alle schonmal übersehen worden sind!

@Desmotom

Tricks hin oder her, langsam fahren ist auch balancieren! Biker gehören trotzdem noch zusammen und stehen alle gemeinsam auf einem Parkplatz und das ist es das das Biken so schön macht! Du kommst aufn Parkplatz siehst eina anderes Bike und stellst dein daneben! smile Du fährst und wirst gegrüßt und grüßt zurück, die nächste Kurve wartet! Unter Biken verstehen wir alle dasselbe! Nur genießt jeder auf seine Art und Weise!

...Wheelies phhht, wie mache ich das ... ich lach mich schlapp

meine Bikes haben soviel Leistung, das ich eher fragen würde: "Wie verhindere ich das!"

Weil schneller bin ich, wenn ich die Kraft in Vor- statt in Auftrieb umsetze.

Können keine korrekte Vollbremsung und spinnen vom Stoppi.

Hallo...??? Die Kunst ist nicht ein Rad (egal ob vorne oder hinten) in die Luft zu bekommen, sondern es sauber und sanft wieder in die korrekte Position zu bringen und nicht einfach derbe Aufsetzen lassen.

Schönen Gruß von Simmeringen und Lagern und auch vom Lenkkopf und Rahmenmaterial!

Kollege von mir ist "Stuntdriver", macht das allso um seine Kohle zu verdienen, der hat mir gezeigt warum er nach x-Einsätzen seinen Rahmen tauschen muß:

Haarrisse am Lenkkopf ! Fein...

Viel Spaß und Standing-Ovations wenns showmäßig voll in die Hose geht.

Übrigens, habe letztens gesehen wie einer einen Burnout hingelegt hat. Posen ist alles.

Der Hirni hatte nur vergessen, das er nen Stahlgürtelreifen hatte. Dieser Stahlgürtel fetzte ihm erst das Heck weg und schlug dann ins Bein.

Und wer hat wieder nen Druckverband angelegt und Händchen gehalten? Moi...

Ich hab doch wirklich gedacht, die Idioten sterben irgendwann aus -- Irrtum, die wachsen sogar nach, selbst wenn man sie reihenweise nicht am Selbstumbringen hindert.

@AJ4

??? Die neue Generation faehrt komplett Roller, sorry, heisst wohl jetzt Scooter. Ist aber immernoch ein Klo auf Raedern!

Und Poser kenne ich auch genug. Fahren am Hinterrad gradeaus wie die bloeden und werfen vor der Kurve den Anker, weil sie vor lauter Wheeli und Stopie von Kurven keine Ahnung haben.

So siehts aus!

@Desmotom

Geile Sig!!!

@DucHarry

Hmm, naja ich denke damit hast wohl auch recht, wobei ich jetzt auch nicht wüßte wie man aufn Wheelie eine Kurve fährt! Jedenfalls find ich cool wenns jemand kann aber meine Maschine bleibt mit beiden Rädern am Boden!

Das mit den Scootern/Rollern, weiß der Teufel welcher Name gerade angesagt ist ist so ne Sache, die sind auch verrückt genug!

Hab mir grad mal die Videos von dieser achso coolen möchtegern ZooCrew gesaugt, und ich seh da ehrlichgesagt nicht mehr, als ein paar Halbstarke die ohne Schutzkleidung heizen wie ein paar Irre. Die Wheelies und Stoppies sehen aus wie gewollt aber nicht wirklich gekonnt, und da man für solche Präsentationen i.d.R. das beste Material nimmt, geh ich davon aus dass es auch so ist (der längste Wheely ca. 4 Meter und aufgekommen wie ein Sack Kartoffel, der Stoppie war nicht mehr als ein Kurzes Hinterrad lupfen von jemandem der offensichtlich die Bremse an nem Supersport Mopped unterschätzt hat).

Zuviel Sarkassmus? Möglich. Aber genaus solche *aufzungebeiß* prägen das Image der Motorradfahrer. Und das nervt diejenigen, die unter Moppedfahren was anderes verstehen.

Naja, wenn die neue Generation der Biker Wheelys/Stoppies macht, und HipHop hört, gehör ich mit meinen 21 Jährchen wohl schon zum alten Eisen...vielleicht ein Hoffnungsschimmer, dass das wohl doch nicht die neue Generation der Biker ist, sondern einfach eine Modeerscheinung, welche sich in absehbarer Zeit wieder legt.

Whyever, ich werd weiterhin mit meiner 50PS Ratte durch die Gegend schüsseln (zumindest sobald ich sie dank Unfall wieder ganz zusammengeschustert hab), mir für'n Winter ein Gespann zulegen, und nach wie vor R 'n' R hören.

 

@joe21

Hier die Anleitung von Hulper (Mod bei VW und ausserdem jemand von dem ich sagen kann dass er Ahnung von sowas hat). Der hat ne 600er CBR, da dürfte zur R6 nicht viel um sein.

Zitat:

Original geschrieben von Hulper

Moin!

Nuja, pauschal kann man das nicht sagen.

Mit meiner CBR gehen Wheelies relativ schwer, weil die dusselige 600er mit den 4 Zylindern unten rum nicht die Wurst vom Teller zieht - aber es geht, man muss nur den Mut haben, bei 8000 1/min schlagartig die Kupplung kommen zu lassen, dann steigt sie flott auf - immer schön den Fuss auf der HiBremse lassen, damit kann zu heftiges Steigen prima abfangen. Einfacher geht es während der Fahrt, so 40-50km/h, erster Gang (alternativ 80 bis 100km/h im zweiten), Kupplung ziehen, hochdrehen, Kupplung kommen lassen und leicht am Lenker ziehen - dann steigt sie lange nicht so schnell und mehrere Meter wheelisieren geht recht einfach. Allerdings mordet das Kupplung, Kette und den Antriebsdämpfer, deshalb mache ich das sehr sehr selten.

Mit der Enduro (DR400) geht das viel einfacher, ganz simpel kurz vom Gas, schlagartig wieder Gas geben und am Lenker ziehen. Der Lastwechsel ist durch die weichen Federn der Enduro viel ausgeprägter.

Mit meiner seligen 5-6PS DT50 gingen Wheelies auch sehr einfach, dazu musste man es nur schaffen, sie in den ersten Metern soweit hoch zu kriegen, dass sie im labilen Gleichgewicht auf dem HiRad fuhr - mit schleifenden Füssen hinten konnte man dann meterlang wheelisieren.

Stoppies gehen dagegen mit der CBR sehr einfach - simpel anbremsen und die Bremskraft sanft aber bestimmt erhöhen - nicht schlagartig zuziehen, sonst blockiert das Vorderrad - dann geht die ganz von alleine hinten hoch, auch mit zwei Mann.

Mit der Enduro muss ich schon harten Körpereinsatz machen, damti sie hinten hoch geht - die Bremse vorne ist halt sehr klein und die Reifen haben weniger Grip.

Burnouts gehen mit beiden einfach - Gewicht auf den Lenker, Bremse vorne zu machen, bei mittlerer Drehzahl Kupplung schnell kommen lassen - mache ich immer, wenn der Reifen hinten runter muss :-)

Aber Knieschleifen macht noch am meisten Laune *g*

Nu denn, Markus.

Gruß Dominik

Mit den Worten von Pfuscher würde ich wohl auch übereinstimmen aber die Mehrheit der jungen fahren kommen nunmal wegen solchen Dingen gerade in dieser Saison, deshalb werden wir wohl auch nicht runterkommen von den Unfallzahlen mit Motorradfahrern!

Klar ist es verantwortungslos ohne Schutzkleidung zu fahren, würde ich persönlich auch niemals machen, ich hab nicht umsonst so viel Geld für meine Kleigung ausgegeben! Soweit ich weiß haben die Jungs Rückenprotektoren an und spätestens wenn sich einer lang macht und seine Haut dem Strassenbauamt spendet wird der jenige wohl oder übel vernünftig werden!

Klar ich kenne die Jungs aber ihnen sagen was sie tun und lassen sollen kann ich nicht! Sollen sie üben und weitermachen, solange niemand verletzt wird oder zu schaden kommt ist mir das egal!

Das mit dem zum alten Eisen gehören war nicht so gemeint Pfuscher, aber wenn hier die Foren lese, "das schnellste Moped mit 34PS" da frag ich mich was die Leute erreichen wollen! Die 34PS Regel hat ihren SInn und Zweck, zwar den dass man sich mal daran gewöhnt und mit seinem Mopped klarkommt! Ich würde auch lieber einer Rennmaschine fahren mit 120 PS aber die würde mich schneller zum Baum bringen! Also in diesem SInne viel Spaß in der noch jungen Saison! smile

Themenstarteram 25. Mai 2004 um 23:53

Hi ihr alle. Also ich muss nochmal eins klarstellen. Ich habe mit meiner Frage nicht gemeint das ich die ganze Zeit und überall probier nen Aufsteiger zu machen.Dazu ist mir meine Heißgeliebte R6 viel zu Schade!!!Das Bike ist mir viel mehr wert als meine Freundin!!!

Aber ich find pers. das es einfach geil ist sowas gekonnt zu machen! Und mir würds auch ziemlich spaß machen ab und zu auf einem Rad POSERHAFT rumzufahren! Vielleicht können sowas ältere Biker nicht so ganz verstehen aber ich gehör mit meinen 21 Jahren ganz eindeutig zu der Spaßgeneration die sich solange es geht solche Sorgen wie Familie und geregeltes Leben usw. von sich fernhält... :-)

 

Ach ja.Nochwas:

...Wheelies phhht, wie mache ich das ... ich lach mich schlapp

meine Bikes (ACHTUNG!!!SOGAR MEHRERE!!!) haben soviel Leistung, das ich eher fragen würde: "Wie verhindere ich das!"

 

Ich glaube alleine diese Aussage ist um einiges Poserhafter als auf einem Rad zu fahren.Im endeffekt wollte er nur sagen:

"Was willst denn mit deiner billigen R6 überhaupt???Seht alle mich an!Ich kauf mir gleich MEHRERE BikeS welche alle über 15000Euro kosten und welche ich niemals beherrschen kann denn wenn ich bei 200 noch gasgebe hebts mein Vorderrad..."

......HA HA HA HA........

Ich hab ja keine Ahnung wie alt du bist,wieviel Geld du verdienst oder wieviel Geld dir deine Eltern geben aber ich finde das eine R6 mit 120PS für 7500Euro für einen 20jährigen der sonst nur Aprilia und Honda gefahren ist und sich das Geld über 2 Jahre lang zusammensparen musste mehr als ausreicht.Und auf normalen Straßen fährst auch keiner von den neuen 600erter Rennschüsseln davon.Denn wenn du Physik hattest wirst merken das die Fliehkraft auf alle Fahrzeuge gleich wirkt und irgendwann hauts dich auch raus...

Nichts für ungut...

Danke für die anderen Beiträge...

@Joe

Hast auch recht, cool ist es sowas zu können aber diskutuieren will gelernt sein! Also lassen wir das Thema hier! Fakt ist wenn du an deiner R6 unvorsichtig mit dem Gas bist hebt die auch schon das Vorderrad! Der Judge auf der Website fährt auch eine und bei dem geht das Ratzfatz! smile

Naja viel Spaß dann noch!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Weelie mit neuen 600ertern schwierig!!!