ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Hilfe, mein neuer Hinterradreifen frißt Schläuche !

Hilfe, mein neuer Hinterradreifen frißt Schläuche !

Themenstarteram 19. August 2005 um 13:25

Hallo,

da war ich so glücklich günstig einen Satz neuer Reifen für mein Mokick bei Ebay ersteigert zu haben und nun das: nachdem ich jeweils mit größter Sorgfalt die Reifen zusammen mit den Schläuchen auf dem Rad montiert habe und eine Weile damit unterwegs war, habe ich spätestens 3 Wochen später einen Platten (vorzugsweise im hinteren Rad).

Die Analyse des Schlauchs zeigt, daß der Reifen im Inneren zu rauh ist und dem Schlauch während der Fahrt kleine Mikrorisse hinzufügt, durch die früher oder später die Luft entweicht.

Frage an Euch: kennt Ihr dieses Problem ? Wie kann man es lösen ohne den Reifen auszutauschen ? Könnte man den Reifen von innen her mit etwas bestreichen (Wachs oder flüssiges Gummi, der später abhärtet) ?

Vielen Dank für Eure Vorschläge !

Beste Grüße

Bernd

Ähnliche Themen
18 Antworten

Also ich bin ja ein Freund von Provisorien und wenig orthodoxen Methoden. Ich habe ein solches Problem zwar nicht, aber bekleb den Reifen innen doch einfach mit Panzerband.

Themenstarteram 19. August 2005 um 14:53

Hallo hgjdl,

prima, aber was ist Panzerband ? Das ganze darf später beim Fahren nicht verrutschen. Deshalb tendiere ich eher zu etwas Streichbaren, das beim Austrocknen hart wird und trotzdem flexibel bleibt. Ich wollte auch schon einen zweiten Schlauch aufschneiden und zwischen Reifen und Schlauch legen, aber ich befürchte, der wird mit der Zeit verrutschen.

Danke und viele Grüße

Bernd

Panzerklebeband klebt auf allem und bleibt wo es soll..

Das ist ist dieses silberne oder schwarze Textilklebeband gibts in jedem Baumarkt für relativ wenig Geld.

Soweit ich weiß wirds teilweise auch im Motocross verwendet das die Spikes sich nicht in die Schläuche bohren...

*edit*

siehe hier: http://www.mudbutcher.de/ratgeber/ratgeber.html

Zitat:

Original geschrieben von Bernd_1964

aber was ist Panzerband ?

Wie schon richtig beschrieben das silberne oder schwarze breite Klebeband. Viele kennen es auch als Gaffa-Tape (schreibt man das so?).

Themenstarteram 19. August 2005 um 17:46

Lieber hgjdl und Tobi,

vielen Dank für Eure Hinweise !

Ich werde es einmal ausprobieren !

Tschüß

Bernd

Zitat:

Das ganze darf später beim Fahren nicht verrutschen.

kann es sowieso nicht, da es ja vom schlauch auf die felge gepresst wird, wenn luft drin ist. also low budget biker hier mein vorschlag - ich würd gleich den alten schlauch hernehmen. so zuschneiden dass du einen gummiring hast, auf die felge damit, evtl. etwas festkleben, fertig. aber ein paar lagen panzertape tuts sicher auch und es ist sowieso sinnvoll, eines daheim zu haben ;)

Grüßle

/edit

nochmal zur klarheit - ist der reifen, also der mantel der übeltäter, oder die felge?

Ich habs so verstanden als wär das Gummi schuld.

unwahrscheinlich, dass der mantel den schlauch aufreibt (zumal sich da innendrin nicht mehr viel bewegt, wenn er aufgepumpt ist). bei der felge könnt ichs mir ja noch vorstellen...ganz sicher dass du nicht doch bei der montage den schlauch verletzt hast, bernd? geht schneller als man denkt und oft merkt man es dann nicht. ich würd es von nem reifenhändler machen lassen, der kanns 100%ig und so teuer ist es auch nicht. ich mache am bike alles selber, ausser der reifenmontage, und das hat seine gründe...

Grüßle

Zitat:

Original geschrieben von pfuscher ;-)

unwahrscheinlich, dass der mantel den schlauch aufreibt ...

...

ich mache am bike alles selber, ausser der reifenmontage, und das hat seine gründe ...

Hi,

seh' ich genauso, Reifenmontage ist so'n Fall für sich. OK, "geht nicht" gibt's nich' - aber man muss sich das Leben ja nicht mit Gewalt schwer machen :)

Themenstarteram 23. August 2005 um 9:29

Hallo Pfuscher,

Entschuldigung, daß ich mich erst jetzt wieder melde ! Ich habe inzwischen Panzerklebeband gekauft und den Reifen innen damit beklebt. Es ist nicht mein erster Reifen, den ich auf eine Felge ziehe. Ich habe sehr genau darauf geachtet, daß ich mit den Werkzeugen nicht in den Schlauch steche.

Die Analyse des zerstörten Schlauchs hat ergeben, daß der Reifenmantel innen aus fadenartigen Fasern besteht und der Gummi zwischen den Fasern leicht wegzurubbeln ist. Der Schlauch hat sich zwischen den kleinen Vertiefungen dieser Fasern verkeilt und ist dann durch die hierdurch erzeugten mechanischen Spannungen während der Fahrt porös geworden.

Ich hatte ein Foto vom Innenteil des Reifens gemacht, um es hier in das Forum zu stellen, aber obwohl das Format und die Größe stimmen, läßt es sich nicht hochladen.

Viele Grüße

Bernd

Servus Bernd,

wenn der Reifen neu bzw. relativ neu ist und die Rechnung noch vorhanden, würd ich ihn zurückgeben. Sollte eigentlich nicht sein, sowas...

Grüßle

Themenstarteram 23. August 2005 um 23:25

Hallo lieber Pfuscher,

ich habe den Reifen doch bei Ebay ersteigert. Vielleicht war er deshalb so günstig, er kostete nur etwa ein Viertel des normalen Preises. Er entspricht genau dem zuvor installierten Reifen. Trotzdem sind bisher schon zwei Schläuche auf großer Fläche durchgescheuert. Schade nicht nur um das Geld für die Schläuche, auch die viele Arbeit beim Wechseln der Schläuche ist ärgerlich.

Einen Versuch werde ich jetzt noch mit dem Panzerband unternehmen. Danach muß ich mir ein gebrauchtes Hinterrad mit bereits installiertem Reifen besorgen.

Viele Grüße

Bernd

Zitat:

ich habe den Reifen doch bei Ebay ersteigert.

ups, total überlesen. das ist immer das problem, mit den anscheinend günstigen sachen. sind im nachhinein oft teurer, kenn ich zu genüge...

Moin,

also sowas hab ich echt noch nie gehört. Scheuern im Sinne von reiben tut da nix, hast nur beim Fahren ne Walkbewegung des Reifens (die Auflagefläche ist Flach), wird also immer etwas "geknetet" wenn man so will. Sollte das tatsächlich reichen den Schlauch aufzuscheuern würd ich spontan mal neuen Reifen kaufen sagen.

Wieviel Luftdruck fährst du? Könntest mal 2,5 Bar oder sogar etwas mehr probieren um des Walken zu minimieren.

Gaffa brauch ich auch beruflich, kauf das Kartonweise und papp damit alles Mögliche zusammen. Nur in den Reifen kleben würd ich das nich. Aber was solls, Versuch macht kluch oder so ähnlich

Gut, ein Mokick ist nicht das schnellste was sich auf Deutschlands Straßen bewegt, aber zum ordentlich lang machen reicht das durchaus. Sogesehen würd ich mal sagen: "Keine Experimente" oder hinterher nich jammern wenn was weh tut ;)

Chrom

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Hilfe, mein neuer Hinterradreifen frißt Schläuche !