ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Wechsel/Kosten zu C63 AMG von Audi TT 8J 3.2L

Wechsel/Kosten zu C63 AMG von Audi TT 8J 3.2L

Mercedes
Themenstarteram 14. November 2015 um 6:27

Hallo Zusammen bzw. Moin Moin!

nach langer Überlegung bin ich für mich eigentlich soweit das ich kurz vor dem Wechsel zu einem C63 AMG W204 als Limousine tendiere (Gebraucht). Die letzten 2 Jahre hatte ich den Audi TT 8J als 3,2L Variante welcher mir auch Spaß machte, jetzt aber ersetzt werden soll.

Meine Frage nun für mich ohne es zu unterschätzen oder jetzt dumme Kommentare zu ernten, wo liege ich Unterhaltskosten technisch bei diesem Fahrzeug?

Es geht nicht nur darum ob ich mir das Fahrzeug leisten kann, sondern gleichzeitig darum ob für mich die Unterhaltskosten als "Spaßauto" es Wert sind / oder ich alternativ auf ein E500/CL500 gehe..

Habt ihr Erfahrungswerte die ihr mir bei einem Kauf raten würdet?

Ist das PP sinnig, oder übertrieben und für meine Laufleistung von 10-12tkm pro Jahr?

Gelesen habe ich dass die PP Bremssätze im Vergleich zur normalen C63 Variante schweineteuer sein soll, und die Rennstrecke werde ich mit dem Fahrzeug sicher nicht besuchen.

Gruß Simon

Beste Antwort im Thema

Moin, mal allgemein , wenn man anfangen muss zu rechnen ob man sich so ein Auto leisten kann , dann sollte man es besser lassen. Grüße

95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Also ich denke der TT 3.2 L und der C63 sind vom Unterhalt schon auf anderen Dimensionen. Allein Dinge wie Bremsenwechsel oder Inspektionen. Ich würde den TT da eher in den Bereich des 350er ansetzen... Wobei du erst beim C63 eins Leistungssteigerung ggü. deinem TT hättest. Vom Verbrauch her würde ich in der Stadt mit 15 bis 20 l rechnen... Eher Richtung 20 :-)

Bei 10.000 km gäbe es für mich keine Frage: C63.

Und an die Kosten gewöhnt man sich... Ich kam vom 220er Diesel zum 350er Benziner und war auch anfangs skeptisch. Aber habe mich daran gewöhnt...

Wenn ein Spassauto ein anderes ersetzen soll, dann sind die Spritkosten ja schon nicht mal so relevant. Den TT wirst du ja auch nicht mit 8 Litern gefahren haben.

Wartungskosten halten sich beim C63 in Grenzen wenn man sie nicht bei DB machen lässt.

Auch bremsentechnisch gibt es zur teuren Variante Alternativen.

Bleiben unterm Strich also:

Kfz-Steuern

Wertverlust

Ggf. Reparaturen (wenn keine Garantie)

Wobei ich nicht nachvollziehen kann, warum man einen TT gegen eine Limousine eintauschen möchte(Alltagstauglichkeit?) bei einem "Spassauto".

Beim C Coupé hätte ich es ja noch verstanden.

Für alles andere außer Spaß ist meiner Meinung nach ein E63 die bessere Wahl.

Ich denke mal eine Geldfrage, die Limo Vormopf gibts ja hintergeschmissen, fürs Coupé muss noch einiges mehr angelegt werden. Allerdings ist oft das was billig auf dem Markt ist schon mit 100tkm+, da muss definitiv mit größeren Reperaturen gerechnet werden, besonders wenns es nicht bei Mercedes scheckheft gepflegt wurde.

Ich bin vom Heizöl Brenner zum Benziner gewechselt. Was der Verbrauch angeht, ein Tipp: Denk nicht dran! Weitere Kosten wie Inspektion oder Versicherung kannst du ruhig mit das doppelte rechnen gegenüber deinem Audi. Es ist auch Welten Unterschied wenn man in einem AMG mitfährt oder Selbst.

Ich fahre jetzt seit 3 Monaten ein C63 Coupe als reines Spassfahrzeug, auch im Winter.

Ist also mein eigentlich einziges Fahrzeug. Wird meist nur am Abend oder Wochenende genutzt da ich eine Jahreskarte für den öffentlichen Nahverkehr habe. Dem entsprechen sind auch die Kilometer bei der Versicherung gemeldet und somit akzeptabel.

Verbrauch liegt zwischen 13 und 18 Litern.

Wegen Kosten bei Bremse und Co mache ich mir bei meiner Jahresfahrleistung keine Gedanken. Mehr nervt da schon, dass Inspektionen jährlich fällig sind. Mal sehen was da so ansteht.

Das Kostenthema ist aber komplett vergessen wenn man Motor startet, das Schiebedach öffnet, S+ einstellt und dann drauf tritt.

Ich bin zu 99.9% zufrieden. Der kleine Abzug kommt wegen dem Parkassistent der sich immer selbst beim Starten aktiviert und dann immer das blaue P im Display erscheint bis man das Teil mit einem Tastendruck deaktiviert. Warum kann der nicht standardmäßig aus sein und muss wenn man ihn braucht eingeschalten werden.

Ach ja ??, ich komme vom SLK 32 AMG.

Nimm auf alle Fälle einen C63 mit LSD.

Hallo

ich fahre ein C63 T Bj ende 2010 ohne PP jetzt 53,000Km.

Steuer 550 EU,Versicherung Vollkasko 900 EU.Jahr.Inspektion 600 bis 800EU mit Oel bei DB.

Verbrauch 12-17 durchschnitt.Habe kenerlei Probleme nur spass pur ,keine sekunde die anschaffung bereut. Kaufen starten und spass haben.

Maurizio.

Also ich fahre seit Juni diesen Jahres ein C63 Edition 507,ich kann mauribay in allem zustimmen!

Aber vergiss auch nie,der C63 frisst Reifen ohne Ende,ist wie ich finde ein großer finanzieller Faktor den man nicht unterschätzen sollte!

Mich Kostet der 63 er ca. 1100-1200 € im Monat,wenn man die jahreskosten runterbricht!und das ohne raten!

Also wenn du das kannst,dann greife sofort zu!

Ich bereue es keine Sekunde!

Gruß

Alex

Der Betrag ist aber inkl. der Wertminderung durch Alter und Nutzung?

Und ein Satz Reifen pro Jahr ist jetzt auch nicht so die Riesensumme…

Ja sorry,inklusive Wertverlust natürlich,aber ohne Instandsetzungen von Defekten.

Naja,ein Satz Sommerreifen kostet wenn man was gutes kauft ca. 1100€ und dasselbe nochmal für Winterreifen.

Klar ist die C Klasse für die Leistung relativ günstig,aber es bleibt auch gebraucht halt noch ne klasse für sich ( siehe PP Bremse, 1900€ nur für die Scheiben vorne und nochmal 300€ für die Klötze )

Gruß

Alex

Die Reifen vorne sind deutlich länger fahrbar als hinten und 1100 finde ich etwas zu hoch angesetzt. Eher 800-900, habe das gerade für Winterreifen hinter mir. Nach wie vielen 10tkm braucht man denn neue Scheiben?

Kommt doch immer auf den Fahrer und seinen rechten Fuß an!

Klar kann ich auch 10000 km mit nem Satz Hinterreifen schaffen,aber macht es dann wirklich Spaß? Und ja ich gebe dir recht,die PP Bremse hält gut und gerne 60000km.......

Ob man bereit ist soviel Geld auszugeben,kann doch eh nur jeder selbst entscheiden!

Man sollte halt bei einem AMG nicht an Reifen,Bremse und Wartung sparen!

Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Wechsel/Kosten zu C63 AMG von Audi TT 8J 3.2L