ForumPolo 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Wasser im Fußraum Fahrerseite und Wasser unter der Türdichtung

Wasser im Fußraum Fahrerseite und Wasser unter der Türdichtung

Themenstarteram 18. August 2009 um 20:19

Hallo,

ich habe bei meinem Polo 6N, Bj. 97, seit einiger Zeit Wasser im Fußraum, und zwar nur auf der Fahrerseite. Beifahrerseite ist trocken. Nach starkem Regen hole ich locker 1-2 Liter Wasser aus dem Fahrer-Fußraum, sowohl vorne als auch hinten. Das Wasser kommt auch rein, wenn der Wagen nur im Regen rumsteht, also nicht nur beim Fahren.

Ich habe festgestellt, das bei starkem Regen das Wasser eher reinkommt wenn der Wagen bergauf steht und/oder mit den rechten Rädern auf dem Bordstein. Wenn der Wagen bergab steht, kommt eher kein Wasser rein.

Nach vielen Tipps aus dem Forum habe ich vorne den Wasserkasten gereinigt und alle Abläufe dort waren frei, auch beim Pollenfilter ist alles trocken. Die Durchführung (Gummitülle) des Seilzuges zum Motorhaubenschloss ist auch dicht. Wenn ich mit der Gießkanne Wasser über die Frontscheibe gieße, läuft es unten aus den Radkästen heraus. Die Folien und Abläufe in der Tür sind auch ok, darüber kommt nichts rein.

Jetzt habe ich entdeckt, dass, wenn ich die Türdichtung im Einstieg abziehe, es darunter richtig nass ist Zur Gegenprobe ist es unter der Dichtung des Beifahrertür staubtrocken! Nach dem ich dort trocken gemacht habe, war es kurz danach unter der Dichtung wieder aufs neue nass. Irgendwie kommt scheinbar Wasser in den Schweller, welches dann durch die Naht heraus drückt und in den Fußraum läuft.

Ein wenig Wasser läuft auch unten aus dem Schweller auf die Straße, das ist eine kleine längliche Öffnung, ungefähr in der Mitte des Einstiegs.

Kennt jemand Problem? Wie kann ich das Lösen? Irgendwo was reinigen im Radkasten (vielleicht unter der Radhausschale?), wo das Wasser in die Schweller läuft? Oder diese Naht unter der aufgesteckten Türdichtung irgendwie versiegeln, damit darüber kein Wasser mehr in den Innenraum kommt?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Smiling

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 18. August 2009 um 22:39

Das Problem ist bekannt.

Es ist meistens die Folie unter der Tuerverkleidung, die undicht wird. Wenn man genauer hischaut kommt das Wasser zwischen Tuer und Tuerverkleidung in den Innenraum.

Hast du einen 5 Tuerer? Dann wird das bei Dir wahrscheinlich nicht nur vorne, sondern auch hinten der Fall sein.

Bau einfach mal testweise die Tuerverkleidung ab und schau, ob du in der grauen Folie Loecher, oder andere Oeffnungen findest. Kippe dann Wasser ueber das Fenster der Fahrerseite und schau, ob da irgendwo was durch die Folie kommt. Wenn ja, abdichten.

Viel Spass

MfG

Themenstarteram 19. August 2009 um 8:22

Hallo,

nein, an den Dichtungen in der Tür liegt es definitiv nicht. Wie ich in meiner Frage oben ja schon geschrieben hatte: Die Folien und Abläufe in der Tür sind auch ok, darüber kommt nichts rein.

Das Wasser muss irgendwie in die Schweller und den Innenraum kommen. Hat niemand das selbe Problem?

Danke und Grüße

Smiling

am 19. August 2009 um 9:47

Das ist aber so gut wie unmoeglich, da in der Naehe der Schweller nur die Tuerdichtungen, oder die Folie unter der Tuerverkleidung in Frage kommen. Wuesste nicht, wo sonst noch Wasser in den Innenraum gelangen koennte :/

Bist Du Dir bei der Folie sicher? Ich musste meine auch zweimal abdichten, bis endlich kein Wasser mehr durchkam.

MfG

Hallo, Wasser im Schweller ist ja absolutes Gift für die Haltbarkeit, schau mal unter dem Auto nach on am Schweller irgendwelche Gummi Abdeckungen sind die z.B. zur Hohlraumkonservierung dienen, wenn ja mach sie mal raus damit das Wasser auslaufen kann.

Ok, aber wie kommt es rein? Hast du ein Schiebedach und ist die Dichtung der Frontscheibe irgendwo eingerissen? Obwohl, die Scheibe ist geklebt und hat keine offene Verbindung zur A Säule. A und B Säule kontrollieren, alles was sich an Öffnungen, Schrauben usw. findet mal genau anschauen, z.B. Türscharniere usw.

Viel Glück, Pierre

Themenstarteram 20. August 2009 um 23:54

Vielen Dank für die Antworten!

Ja, die Frontscheibe ist geklebt, keine Ahnung ob da was undicht ist. Die Tür ist aber wirklich dicht. Es läuft alles wunderbar und schnell unten aus den Löchern in der Tür raus, die Dichtung ist auch trocken. Die Stopen unten hab ich mal rausgemacht, aber da war kein Wasser (mehr) drin.

Ich habe heute mal die Radhausschale vom Vorderrad ausgebaut und dahinter, auf der Seite Richtung Türschweller, unten ne Menge festgebackenen Dreck rausgeholt. Falls sich da Wasser gestaut hat und irgendwie in den Schweller gelaufen ist, wäre das eventuell nun behoben.

Außerdem habe ich die vollgesogenen FIlzmatten unter dem Teppich rausgenommen. Jetzt, nach ein paar trockenen und warmen Tagen, ist der Innenraum trocken. Ich habe Zeitungen unter den Teppich gelegt. Nach Abspritzen des Wagens mit dem Hochdruckreiniger, ist jetzt noch kein neues Wasser im FUßraum. Heute nacht regnet es, mal schauen wie der Innenraum morgen aussieht. Je nachdem, an welchen Stellen die Zeitung unter dem Teppich nass ist, kann ich die Stelle, wo das Wasser reinkommt, vielleicht weiter eingrenzen.

Vielleicht hat mein Reinigen aber schon gewirkt und er bleibt trocken *hoff*

Viele Grüße

Smiling

 

Im AUTOBILD-Dauertest steht zu Deinem Problem etwas drin. Dort war ähnlich wie bei Dir hinter der Radlauf-Kunststoffschale ein Biotop aus Dreck und Sand im Testfahrzeug vorhanden sodaß, glaube ich, schon bei 60.000 Wasser in den Innenraum gelangen konnte. Angeblich eine alte Polo-Krankheit. Sonderbar ... Hoffe es ist jetzt dicht und trocken bei Dir??:);)

Moin,

hast du ein Schiebedach?

Hatte das Problem naemlich auch. Es lag dann naemlich an dem Dreck, welches die Schlaeuche, die vom Schiebedach abgehen, verstopfte, so dass das Wasser nicht mehr an der gewohnten Stelle austreten konnte und sich somit einen anderen Weg, naemlich den ins Auto suchte.

War dann bei dem Haendler, der hat mir das mit Hochdruck durchgepustet und es ist alles wieder oke :)

LG

Zitat:

Original geschrieben von LiLs

Moin,

hast du ein Schiebedach?

Hatte das Problem naemlich auch. Es lag dann naemlich an dem Dreck, welches die Schlaeuche, die vom Schiebedach abgehen, verstopfte, so dass das Wasser nicht mehr an der gewohnten Stelle austreten konnte und sich somit einen anderen Weg, naemlich den ins Auto suchte.

War dann bei dem Haendler, der hat mir das mit Hochdruck durchgepustet und es ist alles wieder oke :)

LG

am 3. Juni 2013 um 23:32

@ smiling

Habe das gleiche Problem mit dem Wasser im Fussraum der Fahrerseite Polo 6N

und Deinen Beitrag gelesen.

Zitat:

>Ich habe heute mal die Radhausschale vom Vorderrad ausgebaut und dahinter, auf der Seite Richtung >Türschweller, unten ne Menge festgebackenen Dreck rausgeholt. Falls sich da Wasser gestaut hat und >irgendwie in den Schweller gelaufen ist, wäre das eventuell nun behoben'

>Vielleicht hat mein Reinigen aber schon gewirkt und er bleibt trocken *hoff*

Hat das Entfernen des Schmodders hinter dem vorderen Radkasten das Problem behoben ?

Gruß

Roger

 

Radhausschale abbauen und Dreck entfernen ist nicht schlecht, ist aber nie das Problem. Durch das Alter des 6N schrumpft in der Länge der Schlauch zwischen Schiebedach und Auslassventil in der A-Säule, so das der Schlauch aus dem Auslassventil rausrutscht und das Ablaufwasser die A-Säule flutet. Das Wasser steigt dann hoch und sucht sich seinen Weg in Höhe des Türöffnerhebels und läuft rein. Teste mal den Ablauf in dem du Wasser in das Schiebedach schuettest und die untere Schraube des Türfangbandes rausdrehst :-) . Wenn da Wasser austritt, einen neuen Schlauch kaufen und montieren.

Auslassventil = Ist die Schwarze Gummitülle in der A-Säule oberhalb der Türfangbefestigung, die bei geöffneter Türe sichtbar ist.

am 8. April 2016 um 22:53

Interessanter Punkt mit dem schrumpfenden Schlauch in der A-Säule.

Mit der unteren Schraube des Türfangbandes ist wahrscheinlich die untere

Schraube der fahrzeugseitigen Halterung des Türfangbandes gemeint gelle?

Das klingt alles sehr passend. Vielen Dank. Auf die Idee wäre ich nie gekommen !

Theoretisch könnte man ja auch ein - möglicherweise günstigeres - Kunststoff-

röhrchen wie einen langen Strohhalm mit passendem Durchmesser und Länge

in den A-Säulen-Ablauf einbringen.

Wie würde man einen neuen Ablauf-Schlauch denn eigentlich in die A-Säule reinbringen?

Hört sich nach einem etwas komplizierterem Vorgehen an.

Danke nochmal ! und Gruß Roger

am 10. März 2017 um 12:50

Hallo, bei mir ist jetzt auch alles sauber alles nachgeprüft und gereinigt, die Ablaufschläuche am Schiebedach waren herausgezogen habe diese wieder richtig montiert und festgemacht war ne Weile trocken jetzt nach dem letzten starken Regen schon wieder links alles voll Wasser Auto stand bergab und mein ganzer Fußraum links voller Wasser! Was mir aufgefallen ist das es unter dem Armaturenbrett reingetropft haben muss da wo man den Fuß (ablegen) kann also an der kleinen Gummimatte hinten da muss es wohl reintropfen kann es sein das es über die Schiebedachdichtung kommt? Vorne im Kasten habe ich alles saubergemacht auch die Radläufe sind sauber ich weiß echt nicht mehr woran es liegen könnte vlt hat mir jemand einen guten Tipp? Gruß

Zitat:

@spotti57 schrieb am 10. März 2017 um 12:50:11 Uhr:

? Vorne im Kasten habe ich alles saubergemacht auch die Radläufe sind sauber ich weiß echt nicht mehr woran es liegen könnte vlt hat mir jemand einen guten Tipp? Gruß

Hast du auch die Abläufe mal durchstoßen damit das Wasser auch ablaufen kann

am 14. Mai 2018 um 13:22

Zitat:

@smiling schrieb am 18. August 2009 um 20:19:43 Uhr:

Hallo,

ich habe bei meinem Polo 6N, Bj. 97, seit einiger Zeit Wasser im Fußraum, und zwar nur auf der Fahrerseite. Beifahrerseite ist trocken. Nach starkem Regen hole ich locker 1-2 Liter Wasser aus dem Fahrer-Fußraum, sowohl vorne als auch hinten. Das Wasser kommt auch rein, wenn der Wagen nur im Regen rumsteht, also nicht nur beim Fahren.

Ich habe festgestellt, das bei starkem Regen das Wasser eher reinkommt wenn der Wagen bergauf steht und/oder mit den rechten Rädern auf dem Bordstein. Wenn der Wagen bergab steht, kommt eher kein Wasser rein.

Nach vielen Tipps aus dem Forum habe ich vorne den Wasserkasten gereinigt und alle Abläufe dort waren frei, auch beim Pollenfilter ist alles trocken. Die Durchführung (Gummitülle) des Seilzuges zum Motorhaubenschloss ist auch dicht. Wenn ich mit der Gießkanne Wasser über die Frontscheibe gieße, läuft es unten aus den Radkästen heraus. Die Folien und Abläufe in der Tür sind auch ok, darüber kommt nichts rein.

Jetzt habe ich entdeckt, dass, wenn ich die Türdichtung im Einstieg abziehe, es darunter richtig nass ist Zur Gegenprobe ist es unter der Dichtung des Beifahrertür staubtrocken! Nach dem ich dort trocken gemacht habe, war es kurz danach unter der Dichtung wieder aufs neue nass. Irgendwie kommt scheinbar Wasser in den Schweller, welches dann durch die Naht heraus drückt und in den Fußraum läuft.

Ein wenig Wasser läuft auch unten aus dem Schweller auf die Straße, das ist eine kleine längliche Öffnung, ungefähr in der Mitte des Einstiegs.

Kennt jemand Problem? Wie kann ich das Lösen? Irgendwo was reinigen im Radkasten (vielleicht unter der Radhausschale?), wo das Wasser in die Schweller läuft? Oder diese Naht unter der aufgesteckten Türdichtung irgendwie versiegeln, damit darüber kein Wasser mehr in den Innenraum kommt?

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Smiling

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 3
  7. Wasser im Fußraum Fahrerseite und Wasser unter der Türdichtung