ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschtipps für Anfänger und Waschanlage in Hamburg gesucht

Waschtipps für Anfänger und Waschanlage in Hamburg gesucht

Themenstarteram 9. März 2010 um 11:29

Hallo,

ich bin Fahranfänger und möchte in den nächsten Tagen mein Auto das erste mal waschen.

Ich bin jetzt nur etwas unsicher was das beste für mein Auto nach dem langen Winter ist. Ich denke eine Unterbodenwäsche muss wegem dem vielen Salz sein, aber macht das jetzt schon Sinn, da ja immer noch Salz auf den Straßen ist. Sollte ich vielleicht erst einmal nur das Auto ohne Unterbodenwäsche vom Dreck befreien? Welches Waschprogramm wäre jetzt das beste? Wie sind die Preise für die uterschiedlichsten Waschprogramme? Ich habe überhaupt keine Ahnung was teuer und was günstig ist und welches Programm sinnvoll ist?

Kann mir jemand vielleicht eine gute und günstige Waschanlage im Hamburger Osten oder Mitte empfehlen. Ich fühle mich irgendwie total überfordert bei dem Dschungel der Waschanlangen durchzusteigen.

Wäre toll wenn ihr mir helfen könnt.

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ironie on:

Wie hast Du es eigentlich durch die Pubertät geschafft? :cool:

Ironie off:

Von welchem Wagen(wert) sprechen wir denn?

Also z.B. Fiat Punto aus ´91 mit 150Tkm würde ich in die billigste Waschanlage mit dem günstigsten Waschprogramm schieben. :D

Die Anlage macht alles alleine, keine Panik. :rolleyes:

Für "wertvollere Autos";) melden sich bestimmt die Pflege-Experten ausgiebig zu Wort! :p;)

Themenstarteram 9. März 2010 um 11:43

Ich habe einen Hyundai Getz Baujahr 2006 also nicht so wertvoll. Möchte ihn aber so lange wie möglich fahren und nicht wie ein Dreckschleuder aussehen. So sieht er zurzeit leider aus.

Ich persönlich halte die Unterbodenwäsche, die in Waschanlagen durchgeführt wird, für rausgeschmissenes Geld. Eine wirklich gründliche Unterbodenwäsche kann ich nur von Hand durchführen wenn das Auto auf einer Bühne steht. Anders komme ich überhaupt nicht in alle Winkel rein.

Die Waschanlagen-Sprüher werden keinen nennenswert grösseren Wirkungsbereich haben als das normale Spritzwasser, das während einer Regenfahrt auf den Unterboden trifft. Von daher würde ich auf eine solch maschinelle Unterbodenwäsche verzichten.

[

Die Waschanlagen-Sprüher werden keinen nennenswert grösseren Wirkungsbereich haben als das normale Spritzwasser, das während einer Regenfahrt auf den Unterboden trifft. Von daher würde ich auf eine solch maschinelle Unterbodenwäsche verzichten.

Genau das ist ja der Clou/Effekt. Denn gerade genau an diesen Stellen sitzt ja das Salz, welches nach dem Winter weg muss.

Und genau das wird bei der nächsten Regenfahrt sowieso weggewaschen.

Hallo!

Alleine der Preis entscheidet nicht die Qualität einer Waschanlage, dh. billig muss nicht schlecht sein oft sind bei vielen überteuerte Preise.

Wer sein Auto wirklich schonen möchte kommt an einer Handwäsche nicht vorbei, in der Waschbox mit einem qualitative Schwam und guten Shampo.

Von der Unterbodenwäsche halte ich nicht viel, da zum einen eine Autobahnfahrt bei Regen genauso wirksam ist, außerdem wird man nichts mehr machen können, den das Wintersalz hat bereits sein treiben getan.

Was hilft ist dann im Herbst eine Unterbodenkonservierung zu machen.

Gruß

am 9. März 2010 um 13:50

@MB Spirit

in der Waschbox mit einem qualitative Schwam und guten Shampo.

Zuerst mal eine Waschbox finden, die es erlaubt mit eigenen Mitteln zu arbeiten. Das wird auch in einer Millionenstadt wie Hamburg mit dutzenden SB-Waschanlagen zum Problem werden.

Gruß

Polierer

Zitat:

Original geschrieben von Polierer

@MB Spirit

in der Waschbox mit einem qualitative Schwam und guten Shampo.

Zuerst mal eine Waschbox finden, die es erlaubt mit eigenen Mitteln zu arbeiten. [...]

Naja man darf da einfach nicht fragen und sein Shampoo mitnehmen !

Trotzdem sollte man natürlich die dort ansässige Waschlanze mit Geld füttern und dann wird sich keiner der Betreiber aufregen.

Das würde ich so nicht sagen. Die Betreiber argumentieren damit, dass sie bei mitgebrachten Reinigungsmitteln nicht vorhersagen können, ob sich das mit ihren Abscheide- und Aufbereitungsanlagen verträgt.

@AMenge

Das einzige was den Aufseher aufregt ist, dass du eventuell ein Waschgang weniger hast und somit ihm höchstens eine Münze entgeht.

Was soll die Aufbereitungsanlage schon haben, das sind die Dummen ausreden von den Aufsehern.

Ich bringe selbst mein Eimer mit, natürlich soll man sich beeilen weil auch andere dran kommen möchten.

Außerdem muss man nicht Samstags um 14Uhr gehen wen alle ihr Auto waschen, morgens um acht oder spät abend ist keiner mehr da, auch nicht der Aufseher!

Irgendwo in Hamburg wird sich doch was finden lassen.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von MB Spirit

Was soll die Aufbereitungsanlage schon haben, das sind die Dummen ausreden von den Aufsehern.

Aha. Und wenn darin deine mitgebrachte Chemie in irgendeiner Weise reagiert? Als Betreiber weisst du doch nie, was die Leute alles mitbringen. Von daher kann ich die Betreiber schon verstehen.

wo gibts denn waschboxen, die sämtliche shampoos un d mittel am automaten haben??

ich kenn nur wasser,entkalktes wasser,schampolanze und sonst nix. wenn man dampft und die münzen reinwirft sollte es keine probs geben. das heisst-wenn man normale shampoos nimmt und kein altöl oder so.

Zitat:

Original geschrieben von mhob

wo gibts denn waschboxen, die sämtliche shampoos un d mittel am automaten haben??

ich kenn nur wasser,entkalktes wasser,schampolanze und sonst nix. wenn man dampft und die münzen reinwirft sollte es keine probs geben. das heisst-wenn man normale shampoos nimmt und kein altöl oder so.

Genau so sehe ich dass auch. Man sollte halt biologisch abbaubare Mittel verwenden.

Und in so einer Waschbox zu waschen (mit eigenen Mitteln) ist immer noch besser als das Abwasser im Boden bei sich zu Hause im Garten versickern zu lassen.

am 11. März 2010 um 17:55

Zitat:

Original geschrieben von toyota839

Zitat:

Original geschrieben von mhob

wo gibts denn waschboxen, die sämtliche shampoos un d mittel am automaten haben??

ich kenn nur wasser,entkalktes wasser,schampolanze und sonst nix. wenn man dampft und die münzen reinwirft sollte es keine probs geben. das heisst-wenn man normale shampoos nimmt und kein altöl oder so.

Genau so sehe ich dass auch. Man sollte halt biologisch abbaubare Mittel verwenden.

Und in so einer Waschbox zu waschen (mit eigenen Mitteln) ist immer noch besser als das Abwasser im Boden bei sich zu Hause im Garten versickern zu lassen.

Das widerspricht sich gerade irgendwie ganz gewaltig.. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschtipps für Anfänger und Waschanlage in Hamburg gesucht