ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Was soll ich kaufen? Benziner, Diesel etc.

Was soll ich kaufen? Benziner, Diesel etc.

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag also bitte ich um Welpenschutz??.

Also ich fahre einen 11 Jahre alten Golf V 2 TDI 140 PS und er hat 295000 Kilometer auf der "Uhr".

Ich habe einen Arbeitsweg im Jahr von 25300 km +Privat ca. 8000 km.

Ich glaube das mein Auto nicht mehr lange mitmacht und suche daher ein neues Auto. Aufgrund der prekären Lage, weiß ich nicht was für ein Auto bzw. welchen Kraftstoff mein neues Auto haben soll.

Ich bedanke mich im Voraus für die Rückmeldungen.

MfG

Ähnliche Themen
81 Antworten

Da mein Euro5 Diesel (VW CC) wohl großflächig von Fahrverboten in NRW betroffen sein wird, suche ich nach Alternativen. Nicht zu großer SUV (Mitte 50) oder ein anderes nicht zu langweilige Auto.

Fahrprofil 25.000km 80% Autobahn. Aber leider zu oft Zonen in Städten, die wohl von Fahrverboten betroffen sein werden: Köln, Düsseldorf, Aachen, Düren,...

Was sind also meine Alternativen?

1) Auf das Politikversagen vertrauen: Was interessiert mich das Fahrverbot, wenn Polizei + Politik NRW signalisieren, dass sie nur "Dienst nach Vorschrift" planen... Wenn wie in Hamburg 20€ Bußgeld kassiert werden? Ja: Ich gebe es zu. Ich habe schon mal falsch geparkt und bin zu schnell gefahren. Und habe in den letzen Jahren <100€ Bußgeld bezahlt. An das Politikversagen glaube ich tatsächlich.

2) Euro 6 Diesel im Abverkauf: Nix sauber, aber erstmal Ruhe. Also bis August/September 2019 warten und auf Schnäppchen hoffen und den an sich tollen CC entsprechend billig verkaufen.

- LPG/CNG/Hybrid als Neuwagen:

Elektro kommt leider für mich nicht infrage. Ich parke zwar vorm Haus, aber müsste das Ladekabel über den Bürgersteig legen. Und das verhindert die Stadt offenbar effektiv >Politikversagen.

Also hab ich nach Alternativen geschaut:

LPG: Keine Tiefgaragen-Damit Nogo. Und alles unter 400km Reichweite: Sorry...

3) CNG: Ich finde fast nichts außer Ankündigungen. Volkswagen sagt offenbar: Seat-geh du voran! Gibt es außerhalb des VW Konzern interessante CNG Modelle?

4) Hybrid: Sorry-Toyota finde ich technologisch Top. Ist aber leider raus. Kia, Honda und Co... Europäer mit Hybrid? Irgendwo zwischen 40-50T?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Dann würde ich mir in 3 Monaten den CRV Hybrid ansehen. Für deutlich unter 50000€ ...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Der Euro 6 Diesel ist genauso schmutzig wie Euro 5.

Die würden das gerne gleich mit verbieten, aber dann würde ein chaos brechen, weil dann ALLE Dieselfahrzeuge stillgelegt werden würden.

Das kommt aber demnächst, versprochen. Ich tippe mal so ca in 2 Jahren.

Einzig die neusten Euro 6d bzw 6d temp sind einigermaßen sicher für die Zukunft.

Diese werden im realen Verkehr getestet und sind tatsächlich sehr sauber.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Ich habe mir den neuen Hyundai Santa Fe 2,2 Diesel mit Euro 6 d Temp bestellt. Kommt im März 2019.

Neuste Abgasnorm (ab Sep 2019) damit müsste ich erstmal Ruhe haben. Habe jetzt den Vorgänger und bin sehr zufrieden

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Santa Fe

Zitat:

@Oecher1963 schrieb am 29. November 2018 um 14:31:02 Uhr:

LPG: Keine Tiefgaragen-Damit Nogo. Und alles unter 400km Reichweite: Sorry...

Zum Einen verbieten nicht alle Tiefgaragen LPG und zum Anderen: Wer kontrolliert das? Hat mich nie interessiert.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Zitat:

@Oecher1963 schrieb am 29. November 2018 um 14:31:02 Uhr:

LPG: Keine Tiefgaragen-Damit Nogo. Und alles unter 400km Reichweite: Sorry...

Falsche Info. Je nach Situation wäre ja auch CNG tabu. ;)

https://www.gaskutsche.de/lpg_tiefgarage.php

Du hast keinen Holzvergaserkauf geplant. Daher: Tiefgaragen sind nicht das Problem. Das Problem sind höchstens alte Bauvorschriften welche alles mit Gas verbieten.

Und übrigens: Benzindämpfe sind - wie Propan/Butan - schwerer als Luft. ;)

Grüße, Martin

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Euro5 Diesel Fahrverbot: Was jetzt oder in 2019 kaufen?' überführt.]

Zitat:

@Ribos schrieb am 21. Dezember 2018 um 10:24:04 Uhr:

 

Also ich fahre einen 11 Jahre alten Golf V 2 TDI 140 PS und er hat 295000 Kilometer auf der "Uhr".

Ich habe einen Arbeitsweg im Jahr von 25300 km +Privat ca. 8000 km.

 

MfG

Aufgrund der Laufleistung einen Diesel, mindestens Euro 6 D -Temp oder noch einige Monate warten, bis die ersten Euro 6 D-Motoren verfügbar sind.

Oder einen Leasingvertrag abschließen und den Wagen nach 3 oder 4 Jahren wieder abgeben.

 

Also bei über 30.000km im Jahr lohnt sich ganz klar der Diesel!

Sollten ja nicht nur Kurzstrecken dabei sein...

Alternativ vieleicht Erdgas, wenn das Umfeld an Tankstellen es zu lässt!

Auto behalten und weiter fahren!

Günstiger wird es nicht und die Lage ist einfach noch zu unüberschaubar.

Für den Fall dass was kaputt geht kannst du immer noch tauschen. Aber auf Verdacht?!

Naja. Wenn du die Kohle hast und sowieso was neues willst...

Ich kenne schönere Arten Geld auszugeben.

Bist du direkt von Fahrveboten betroffen?

@Steffen....Ich bin umzingelt von Fahrverboten aber beruflich NOCH nicht betroffen.

 

6 D Motoren sind was neueres als 6 D Temp?

Dann würde ich an deiner Stelle die Kiste weiter fahren, wenn aktuell keine großen Reparaturen anstehen.

Weniger wert wird er nicht. Und wenn du einen Neuwagen oder jungen gebrauchten im Auge hast, kannst du auch schnell wechseln wenns nötig wird. Umweltprämie und wechselprämie wirst du ja in Anspruch nehmen können.

Ist doch alles nur Panikmache.

Momentan bekommt man ja Dieselautos gebraucht günstiger als Benziner. Und man spart so doppelt, beim Kauf und an der Tankstelle.

6d-temp sind die Modelle, die die Abgasnormen auch im Realbetrieb einhalten. 6d ist noch einmal etwas niedriger vom bzgl. Grenzwerten als Euro6d-temp.

Ein Bekannter fährt einen Skoda Rapid Benziner mit real unter 5 Liter...

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 21. Dezember 2018 um 11:42:28 Uhr:

Ein Bekannter fährt einen Skoda Rapid Benziner mit real unter 5 Liter...

Einzelfälle helfen bei der Beurteilung nicht weiter. Wenn er nun sparsam fährt, wäre es beim Diesel genauso, vielleicht unter 4 Liter...

Sprimonitor gibt da schon aussagekräftigere Angaben, hinzu kommen Angaben der Hersteller nach WLTP!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Was soll ich kaufen? Benziner, Diesel etc.