ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Was passiert wenn man einen Motor überdreht?

Was passiert wenn man einen Motor überdreht?

Themenstarteram 21. Februar 2003 um 16:30

Hallo,

hab mal wieder eine Frage: was passiert im Motor wenn man ihn überdreht?

Danke Edsel

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Technikmeister123

Also , folgendes passiert , wenn man den Motor überdreht :

Und für diese Räubergeschichte hast Deinen ersten Beitrag 'verschwendet' ? :D

GreetS Rob

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

EIN KONZERT WAS NICHT SCHÖN IST !!!!!!!!!

am 22. Februar 2003 um 1:32

1. ist es ne überbeanspruchung der lager sie können heißlaufen!!

2. wenn du weit überdrehst kann der kolben gegen die ventile schlagen! resultat: lebt wohl zylinderköpfe

PS: es kann noch mehr kaputt gehen aber ist eher unw*****einlich!!

moin,

hört sich gut an was ihr da schreibt,

bei einem überdrehen des motors schlagen die ventile auf die kolben auf, was ein verbiegen der ventilteller bedeutet.

das ganze passiert nur deswegen, weil die ventilfedern es nicht mehr schaffen die ventile zu schließen. mann nennt dies auch ventilschwirren, weil die ventile eigentlich nicht mehr richtig schließen.

um einen motor drehzahlfester zu machen, muss man also die ventilfedern durch stärkere ersetzen, und oder ventile mit weniger gewicht verbauen.

die hersteller haben natürlich auch ihre rezepte dagegen, z.b. die desmodromik. die ventile haben hier keine ventilfedern, sie werden mechanisch geöffnet und geschlossen. dies hatte man früher bei einigen rennmotoren verwendet. heute kenne ich dies nur noch von ducati in ihren motorrädern.

bei nem kumpel seiner 125 is das pleul gerissen un de kolbe steckte im zerfezte zylinderkopf!!

er wollt mal wisse was des ding aushält bei 11000 fing de rote drezahlbereich an un bei 17000 fezte de motor auseinander (es war en 2takter)!!!!!

@s10-heizer

das kenn ich aus meiner zeit als 2rad mechaniker noch.

ich denke aber eher das dem die schmierung ausgegangen und der motor dann überhitzt ist, was ein verglühen des pleullagers oder des pleuelauges zur folge hat.

kommt aber äußerst selten vor.

am 24. Februar 2003 um 15:41

Bei dem geländewagen meines Vaters (MB 350 TD) sind 4 der 6 Pleule "verglüht" - allerdings war der Grund dass das Rad der Ölpumpe abgerissen ist: Nun ist die Kurbelwelle hin, der Turbolader und die genannten Pleule!

Wennst einen Ami Überdrehst ist die Masse so groß das die Lager und die Pleuel kaputt gehen.

So wie ich die Ami-Machinen kenne, sind hat er eine Zentralnockenwelle... naja... die Stossel kannst du auch vergessen..!

Theoretisch passiert beim Motor überdrehen erstmal theoretisch folgendes:

Jeder Kolbenmotor besitzt bei einer bestimmten Drehzahl ein Maximum an Unwucht. Unter dieser Drehzahl passiert nichts und darüber theoretisch ebenfalls nicht, vorausgesetzt alle notwendigen Bauteile sind auf die hohe Drehzahl abgestimmt und die Schmierung gewährleistet wäre.

Wenn man also diesen kritischen Drehzahlbereich der Maschine blitzartig überwinden könnte, passierte der Maschine zunächst mal nichts.

Da dieses jedoch, wie auch diewerse anderer Probs die damit zusammenhängen (zB Themperatur, Schmierung) nicht im Rahmen der Möglichkeiten liegt, braucht man sich hierüber nicht weiter den Kopf zu zerbrechen.

Der richtige Weg wäre den kritischen Drehzahlbereich höher zu legen, statt ihn überspringen zu wollen.

Hier sei das Auslitern der Brennräume und das Feinwuchten der sich bewegenden Bauteile mal angesprochen.

Mittels dieser Massnahmen ist es z.B. möglich einen SB V8 bis ca knapp 8000 U/min noch im grünen Bereich drehen zu lassen, bevor der kritische Drehzahlbereich erreicht wird.

Sämtliche erforderliche Massnahmen um dieses umzusetzen kann aber auch mal eben locker bis zu 40.000,-€ kosten.

Dafür könnte man aber dann auch an 1/4 Meilen Rennen teilnehmen. :D

Themenstarteram 25. Februar 2003 um 18:09

@ Bötti

Hallo Bötti, mit dem Maximum an Unwucht meinst du doch bestimmt wenn sich Schwingungsfrequenzen überlagern im Motor. Ich denke das wurde schon bei Nachkriegsmotorn in den Griff bekommen indem man diesen Bereich auserhalb des nutzbaren Drehzahlbandes verlegt zB. unter die Leerlauf oder über die Höchstdrehzahl. Würde ich sagen das man diesen kritischen Bereich des Motors beim überdrehen eigentlich nie erreicht ? Oder irre ich mich da, korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Gruß Edsel

Hallo,

da hier einige echt Ahnung haben, warum drehen die Dieselmotoren grundsätzlich bis nur 4500 1/min? Ich habe gelesen das hat mit dem Verbrauch zu tun, da die Motoren ab 4500 unwirtschaftlich werden.

Doch dann dürfte eine Dauerdrehzahl von 4500 und drüber dem Motor nichts ausmachen, oder?

 

gruß

Also , folgendes passiert , wenn man den Motor überdreht :

Beim Überdrehen (Drehzalmesser im roten Bereich) fangen die Kolben an , an die Ventile zu hämmern. Weil die Ventile für so eine gewaltige Kraft nicht konzipiert/gebaut sind und die Ventile die Hin- und Herschwingungen nicht mehr standartgemäß abfangen/abdämpfen können, fangen langsam die Zylinderkopfdichtung,Motor(Block) und das Getriebe an sich zu verabschieden. Während des Überdrehungsverfahrens wird alles Zerfetzt und das Auto ist Schrottreif. Es sei denn , das Auto ist dafür gebaut worden und die Teile es entsprechend aushalten, dann ist das kein Problem mit dem Überdrehen. Aber wenn das Auto dafür nicht konzipiert ist , wird das Auto gequält. Soviel von meiner Seite aus.

Zitat:

Original geschrieben von Technikmeister123

Also , folgendes passiert , wenn man den Motor überdreht :

Und für diese Räubergeschichte hast Deinen ersten Beitrag 'verschwendet' ? :D

GreetS Rob

Technikmeister123

Das ist BS.

Lese Bitte den 3ten Beitrag durch. der ist von 67 Baracuda.

Oder Lese meine Seite durch.

Erstens,

Die Ventile fangen an zu Flattern, Ventilfedern schlieseen unkontroliert, bis gar nicht. Die Ventilfedern schlagen gegen die Kolben. Das ist das Ende.

Zweitens,

Die Fliessgeschwindigkeit des Oils in den Lagern. Du kannst einen 327cid, 5,4l, mit der smal jurnal Kurbelwelle -KLEINER Durchmesser der Lager in der Kurbelwelle- bequem in die 8000rpm drehen, auch Supercharged. -Blower-

Feinwuchten der Pleule, Kolben, Kurbelwelle und Schwungscheibe vorrausgesetzt.

Deine Ventilfedern und das Gewicht der Ventile ist das erste und "Einzigste" Problem um die Motoren in die hohren RPM zu bringen.

Bei Dragstermotoren wird nach jedem Rennen die Spannkraft der Ventile gemmessen, unterumstanden die Nockenwelle und Ventielfedern incl. Ventile Getauscht. Desweben IMMMER mehrere Satze Cylinderkopfe im Dragster Rennen dabei haben.

Das die Lager der Pleule und Kurbelwelle getauscht werden hat wiederum bei diesen Motoren mit dem "grosseren" Hubraum und der "Aufladung" durch den Kompressor zu tun.

Mit der Cylinderkopfdichtung hat dieses nichts zu tun, die geht nur "fliegen" bei zuviel Charge oder uberhitzen, zu magere Verbrennung.

Getriebe hat damit UBERHAUPTNICHT zu tun.

Schwungscheibe wird IMMER immer

Um Schwingungen im Kurbelwellen bereich in grenzen zu halten, kannst du bis zu den Froststopfen dem Block mit Zement fullen, OHNE das du Kuhlprobleme bekommst. Du machst daduch den unteren Bereich Stabiler. Bei Drag Motoren sind die Motoren Solide, keine Kuhlkanale, oder mit Zement gefullt bis zum "oberen" Ende.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Technikmeister123

Also , folgendes passiert , wenn man den Motor überdreht :

Beim Überdrehen (Drehzalmesser im roten Bereich) fangen die Kolben an , an die Ventile zu hämmern. Weil die Ventile für so eine gewaltige Kraft nicht konzipiert/gebaut sind und die Ventile die Hin- und Herschwingungen nicht mehr standartgemäß abfangen/abdämpfen können, fangen langsam die Zylinderkopfdichtung,Motor(Block) und das Getriebe an sich zu verabschieden. Während des Überdrehungsverfahrens wird alles Zerfetzt und das Auto ist Schrottreif. Es sei denn , das Auto ist dafür gebaut worden und die Teile es entsprechend aushalten, dann ist das kein Problem mit dem Überdrehen. Aber wenn das Auto dafür nicht konzipiert ist , wird das Auto gequält. Soviel von meiner Seite aus.

Rob,

Er ist doch Meister der Technik, zum ersten,1 zum zweiten 2, zum dritten 3, SOLD:D

Zitat:

Original geschrieben von Rob _Mae

Zitat:

Original geschrieben von Technikmeister123

Also , folgendes passiert , wenn man den Motor überdreht :

Und für diese Räubergeschichte hast Deinen ersten Beitrag 'verschwendet' ? :D

GreetS Rob

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Was passiert wenn man einen Motor überdreht?