ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Unterschied Bigblock/"Stroker"-Motor

Unterschied Bigblock/"Stroker"-Motor

Themenstarteram 10. Februar 2011 um 22:26

Hallo

 

Hoffentlich ist für einige eine interessante Frage, auch wenn die Frage oft gestellt wird und wurde und wohl jedem auf die Nerven geht:

Hintergrund: Ich habe mich für einen Chevrolet Nova entschieden. Diesen gibt es neben den normalen 6-Zylinder-Ausführungen ( da fehlen doch zwei "Sachen" ) auch die in der 8-Zylinder-Ausführung ( da sind die zwei fehlenden "Sachen" )

 

Nun gibt es auch Versionen in Smallblock, wie auch in Bigblock, sowie auch mit gestroktem Motor.

 

Nun endlich zu meiner Frage: Die Leistungunterschiede zwischen Bigblock und einem "Stroker" gehen meist zugunsten des gestrokten Motors.

 

Jetzt kommts: Sind die Spritverbräuche sehr unterschiedlich ( jetzt ist es endlich raus )? D.h. kann man die überhaupt vergleichen in puncot Leistung, Drehmoment?

 

Hat jemand Erfahrung mit einem Stroker-Motor?

 

Bin wie immer auf eure Antworten gespannt.

Beste Antwort im Thema

Um mal Klugzuschnacken:

Fast alle US-Motoren sind Stroker.

Es gibt einen Grundmotor (SB283, BB 396cui), die im Laufe der Jahre durch mehr Borhung (bore) und Hub (stroke) aufgepeppt wurden

Der 383 ist nichts anderes wie ein 350er mit einer überarbeiteten 400 Kurbelwelle, die mer Hub hat.

454 / 502 sind gestrokte 396er mitmehr Bohrung, wobei der 502 ebenso wie der 400 die Zylinder so gross hat, das die Wandungen aneinanderstossen und kein Külwasser durchströmen kann (siamesische Bohrungen)

Leistungsmässig sind die 383er überbewertet. Toll sind sie nur weil alle immer den müden 350er Ausgangsmotor mit einem gemachten 383er vergleichen.

Spritverbrauch? Der Fuss ist wichtiger als der Hubraum. Breite Reifen mit wenig Luft verbrauchen mehr wie der Hubraumunterschied

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Über der Spritverbrauch kann man keine Pauschale Antwort geben, genauso über die Leistung.

Kommt ganz darauf an was für Komponenten verbaut sind.

Aber ein BB wird wohl normalerweise mehr verbrauchen als ein SB.

Ein gestrokter Motor gab es nicht serienmäßig im Nova, das ist in der Regel ein SB mit erweitertem Hub.

Wie der Name schon sagt ist ein BB größer als ein SB auf den Block bezogen ;) und ermöglicht so mehr platz für die Zylinderbohrungen.

Allein wegen dem Gewichtsvorteil würde ich ein Stoker einem BB vorziehen, kommt aber auf den Verwendungszweck an.

Man kann auch nen BB noch stroken, also eine neue Kurbelwelle mit mehr Hub und längere Pleuel verbauen -> Hub gibt Schub!Langhubige Motoren bieten viel Drehmoment, drehen aber nicht sehr hoch, weil sonst u.a. die Kolbengeschwindigkeit zu hoch wird das Pleuel reißt. Generell hängt der Verbrauch davon ab, wieviel Leistung man abruft und wie effizient der Motor arbeitet. Das hängt aber von einer Menge Faktoren ab, Hubraum und max. Leistung allein sagen quasi nix aus.

Small block und big block geben lediglich an, um welche Bauform es sich handelt.

Es geht dabei also um die physische Größe des Motors.

Man erkennt den small block daran, dass die Auspuffkrümmer der mittleren beiden Zylinder eng zusammen liegen. Beim big block haben sie alle gleichen Abstand.

Der wesentliche Vorteil des big blocks ist wohl die bessere Kühlung der mittleren Zylinder durch mehr umströmendes Wasser und mehr hitzeabführendem Material zwischen den Zylindern.

Über Verbrauch und/oder Leistung sagen die Begriffe garnix aus.

Beim stroker kann ich nur raten. Ich vermute mal, dass es mit dem Hub als solchem zu tun hat.

Um mal Klugzuschnacken:

Fast alle US-Motoren sind Stroker.

Es gibt einen Grundmotor (SB283, BB 396cui), die im Laufe der Jahre durch mehr Borhung (bore) und Hub (stroke) aufgepeppt wurden

Der 383 ist nichts anderes wie ein 350er mit einer überarbeiteten 400 Kurbelwelle, die mer Hub hat.

454 / 502 sind gestrokte 396er mitmehr Bohrung, wobei der 502 ebenso wie der 400 die Zylinder so gross hat, das die Wandungen aneinanderstossen und kein Külwasser durchströmen kann (siamesische Bohrungen)

Leistungsmässig sind die 383er überbewertet. Toll sind sie nur weil alle immer den müden 350er Ausgangsmotor mit einem gemachten 383er vergleichen.

Spritverbrauch? Der Fuss ist wichtiger als der Hubraum. Breite Reifen mit wenig Luft verbrauchen mehr wie der Hubraumunterschied

In dem Zusammenhang wäre die Grundsatzfrage die: Wenn der Hubraum gleich ist, welcher Zylinder ist besser zu füllen, der mit dem längerem Hub oder der mit der größeren Bohrung ?

Die bessere Zylinderfüllung macht dann den Unterschied bei Leistung und Spritverbrauch, grundsätzlich gesehen.

Ich weiß leider auch keine Antwort.:confused:

Gruß Helmut

Zitat:

Original geschrieben von Al Kamino

In dem Zusammenhang wäre die Grundsatzfrage die: Wenn der Hubraum gleich ist, welcher Zylinder ist besser zu füllen, der mit dem längerem Hub oder der mit der größeren Bohrung ?

Die bessere Zylinderfüllung macht dann den Unterschied bei Leistung und Spritverbrauch, grundsätzlich gesehen.

Ich weiß leider auch keine Antwort.:confused:

Gruß Helmut

Kommt z.B. auf die Drehzahl und die Ansaugspinne sowie den Ladedruck an was den Füllungsgrad angeht. Außerdem hängt der Wirkungsgrad auch u.a. von Kompression und Drosselklappenstellung ab. Am effizientesten fährt man i.a. bei niedrigen Drehzahlen, offener Drosselklappe und Turboaufladung.

Themenstarteram 11. Februar 2011 um 21:07

Zitat:

Original geschrieben von Razide

Zitat:

Original geschrieben von Al Kamino

In dem Zusammenhang wäre die Grundsatzfrage die: Wenn der Hubraum gleich ist, welcher Zylinder ist besser zu füllen, der mit dem längerem Hub oder der mit der größeren Bohrung ?

Die bessere Zylinderfüllung macht dann den Unterschied bei Leistung und Spritverbrauch, grundsätzlich gesehen.

Ich weiß leider auch keine Antwort.:confused:

 

Gruß Helmut

Kommt z.B. auf die Drehzahl und die Ansaugspinne sowie den Ladedruck an was den Füllungsgrad angeht. Außerdem hängt der Wirkungsgrad auch u.a. von Kompression und Drosselklappenstellung ab. Am effizientesten fährt man i.a. bei niedrigen Drehzahlen, offener Drosselklappe und Turboaufladung.

DerMotor sollte äußerlich "serienmäßig" aussehen, d.h. also, kein Turbo oder Kompressor - wegen dem TÜV -. Ansaugspinne und Fächerkrümmer sind für den TÜV kein Problem.

 

Bei der Frage bezüglich Serien- und gestroktem Motor wollte ich eigentlich nur wissen, ob der Unterschied äußerlich erkennbar ist, sofern Serienventildeckel und Original-Luftfiltergehäuse verwandt werden.

Wie willst Du eine größere Bohrung bzw. eine veränderte Kurbelwelle denn von außen erkennen?

Wenn der TE einen Motor zum Nova sucht, würde ich zum SB raten.

Der kostet idR weniger, es gibt wesentlich mehr Teile zur Auswahl und: er wiegt weniger. Man kann aus einem SB ordentlich viel Power bekommen. Der Nova ist keine große und schwere Limo, da kommt der "kleinere" Motor dem Gewicht zu gute. Zumal er auch weniger Kopflastig wird.

Hier noch ein paar Infos zum Thema:

http://en.wikipedia.org/wiki/Stroker_Kit

Zitat:

Original geschrieben von MoparMan

Wenn der TE einen Motor zum Nova sucht, würde ich zum SB raten.

Der kostet idR weniger, es gibt wesentlich mehr Teile zur Auswahl und: er wiegt weniger. Man kann aus einem SB ordentlich viel Power bekommen. Der Nova ist keine große und schwere Limo, da kommt der "kleinere" Motor dem Gewicht zu gute. Zumal er auch weniger Kopflastig wird.

Soweit ich weiss, kamen die original eh mit SB Motoren...

Und wie gesagt, SB/BB sagt nix über Hubraum oder Leistung aus.

Die weiße Nova mit rotem Interieur die Budget rent-a-car 1976 in El Paso am Start hatte, ist gerannt wie der Teufel.

Jeder von uns der einen Leihwagen brauchte seinerzeit, wollte die haben und nicht den lahmen Plymouth Volare der gleich daneben stand. :D

Vergleichbar war eigentlich nur ein MonteCarlo sowie ein Ford LTD, den es bei Hertz gab.

Am allerbesten war dann allerdings mein eigener Chrysler NewPort. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Unterschied Bigblock/"Stroker"-Motor