ForumSmart EQ
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart EQ
  6. Was passiert beim Smart Electric Drive bei 0% Akku...

Was passiert beim Smart Electric Drive bei 0% Akku...

Smart
Themenstarteram 18. Mai 2018 um 20:04

Hallo. Heute hab ich ein Experiment gemacht und den Smart ED mal auf 0% Akku gefahren. Erst gingen die LEDs für die verfügbare Leistung zurück. Erst die erst so bei 2% Akku. Dann die zweite so bei 0% Akku. Dann bin ich noch ca

2km weitergefahren und bin auch zu Hause ohne merkliche Probleme angekommen. Laut WebApp sind 0% im Akku und ich hab wohl noch 19km Reichweite, was ich nicht glauben kann. Den 19km wurden ja auch noch weit vor 0% Akku angezeigt. Ich denke 2-5 km wären noch möglich gewesen. Über treiben wollte ich es dann doch nicht und bin nicht bis zum Stillstand gefahren. Anbei noch ein Screenshot von der APP. Möge es nützen.

Screenshot-20180518-184945
Ähnliche Themen
15 Antworten

Danke für Deinen Bild, der Kleine braucht einfach zu viel Energie, 14 Kwh auf 100 KM in der Klasse, der dürfte nicht mehr wie 10 max 11 brauchen, der Ioniq liegt ca bei 12,5 im Drittelmix ebenso der Golf, i3 eher bei 13 aber das sind alles grössere und schwere Autos mit zusätzlich Mehrleistung. Mich würde mal interessieren warum das so ist.

Habe mich in letzter Zeit sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt, aber bisher sehe ich es immer noch als reine Kurzstreckenlösung, und klar dafür ist der Smart ideal. Dann ändert sich plötzlich die persönliche Situation, bei uns wird nun das Stadtauto was bisher 5 TKM im Jahr bewegt wurde (ideal für einen ED), 2500 km im Monat gebraucht, dann bist mit Elektro angeschmiert.

14 kWh sind mal gerade 20 PSh (entsprechend nicht ganz 3 Liter Benzinverbrauch für einen Verbrenner), so wenig muss man erst einmal schaffen. Für deutlich niedrigere Werte muss das Fahrzeuggewicht massiv herunter, denn der physikalischen Bewegung ist die Art der verbrauchten Energie nun mal völlig egal.

Themenstarteram 19. Mai 2018 um 17:26

Man muss mein Fahrprofil berücksichtigen. Wenn ich morgens in die Arbeit fahre, liege ich bei ca. 10,5 kWh. Da stockt der Verkehr und man fährt langsam. Auch gehts auch etwas Berg runter. Auf der Nachhause Fahrt siehts anders aus. Der Verkehr läuft und auf der Autobahn fahre ich 110-120 kmh. Dann sind es um die 16kwh. Denke im reinen Stadtbetrieb kommt man auf 12kwh. Ich bin mit dem Verbrauch zufrieden im Sommer. Die o.g. Werte der anderen Autos sind eher minimal Werte und nicht vergleichbar.

Mutiges Experiment. Was hättest du gemacht, wenn du mitten auf der "Wiese" stehen geblieben wärst - das extralange Kabel rausgeholt?

Zitat:

@Ning100 schrieb am 21. Mai 2018 um 04:59:34 Uhr:

Mutiges Experiment. Was hättest du gemacht, wenn du mitten auf der "Wiese" stehen geblieben wärst - das extralange Kabel rausgeholt?

Dafür gibt es doch bald die Nord-Süd-Oberleitung, mit der Strom aus dem Norden, zu den nicht im Norden, sondern im Süden gerade neu zu bauenden Fabriken ... usw.

Man kann ja auch einen mobilen Stromgenerator und Sprit mitnehmen, um auf der Wiese zu laden. Ein Freund hat für sein ED Spielzeug jetzt einen Honda Generator immer im Kofferraum. Ob das wohl im Sinne des Erfinders ist? Steht eigentlich irgendwo in der Bedienungsanleitung dass man während der Fahrt den Stecker nicht drin lassen soll? Mit der jetzt verfügbaren Anhängerkupplung könnte man einen richtig dicken Generator hinten anhängen.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 10:09

Ich war mir sicher das das nicht passieren wird. Und wenn doch dann wäre meine Frau gekommen zum Abschleppen :-)

 

Zitat:

@Ning100 schrieb am 21. Mai 2018 um 04:59:34 Uhr:

Mutiges Experiment. Was hättest du gemacht, wenn du mitten auf der "Wiese" stehen geblieben wärst - das extralange Kabel rausgeholt?

Zitat:

@dejan_kv schrieb am 21. Mai 2018 um 10:09:28 Uhr:

Ich war mir sicher das das nicht passieren wird. Und wenn doch dann wäre meine Frau gekommen zum Abschleppen :-)

Darf ein E-Auto eigentlich abgeschleppt werden?

j.

Zitat:

@jennss schrieb am 20. September 2018 um 21:29:38 Uhr:

Zitat:

@dejan_kv schrieb am 21. Mai 2018 um 10:09:28 Uhr:

Ich war mir sicher das das nicht passieren wird. Und wenn doch dann wäre meine Frau gekommen zum Abschleppen :-)

Darf ein E-Auto eigentlich abgeschleppt werden?

j.

Die wichtigere Frage wäre wohl: darf man bei einem E-Auto den Akku bis auf 0 entleeren?

Akkus haben das in der Regel nicht so gern.

Ich denke mal bevor der Akkus ganz leer ist schaltet die Kiste ab. Ähnlich wie beim Laptop.

Zitat:

@dkolb schrieb am 18. Oktober 2018 um 16:58:49 Uhr:

...

Die wichtigere Frage wäre wohl: darf man bei einem E-Auto den Akku bis auf 0 entleeren?

Akkus haben das in der Regel nicht so gern.

Ich denke, da wird das Batteriemanagement rechtzeitig den Riegel vorschieben.

Angezeigte 0,0% werden sicherlich nicht der tatsächlichen "Null" entsprechen.

Kann man eigentlich vorwählen wie weit der Akku aufgeladen werden soll? Also zum Beispiel nur bis 97% um den Akku zu schonen?

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 8:34

Leider geht das nicht. Wünsche ich mir auch manchmal.

Und wie schnell es laden soll, geht normal auch bei anderen E-Autos.

Themenstarteram 20. Oktober 2018 um 17:23

Das wiederum kann ich in meiner Wallbox einstellen. Gehen tut das also. Nur nicht im Auto selber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart EQ
  6. Was passiert beim Smart Electric Drive bei 0% Akku...