ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was mich im Verkehr erfreut!

Was mich im Verkehr erfreut!

Themenstarteram 25. März 2011 um 8:22

Es gibt ja den durchaus beliebten Aufreger Thread und überhaupt wird immer gern und ausgiebig über die (vermeintlichen) Fehler der anderen gemeckert. Dem stemmt sich ganz einsam ein kleiner Thread "Was tut ihr für andere VT" entgegen, aber so richtig helfen tut's nicht.

Und so entsteht all zu leicht ein völlig verzerrtes Bild vom Straßenverkehr.

Ich möchte hiermit anregen, mal über die positiven Dinge zu berichten. Was passiert euch gutes im Verkehr? Wo verhalten sich andere VT vorbildlich partnerschaftlich? Teilt uns eure Erlebnisse mit, tretet den Beweis an, dass es auf unseren Straßen viel mehr Miteinander gibt als gedacht.

 

Mein persönlicher Liebling und zugleich der mit Abstand häufigste Fall (quasi täglich!):

- Autofahrer die einen vorbei lassen (wenn sie einen sehen rechts rüber fahren, vorbei winken, im Stau oder an der Ampel ne Gasse lassen oder auch wieder spätestens wenn man heran kommt etwas Platz machen, LKW die auf engen Landstraßen rechts anblinken wenn frei ist)

 

- ein Bundeswehrsoldat auf'm Heimweg, der mich auf der Autobahn nach nem Motorschaden aufgesammelt und zur nächsten Abfahrt mitgenommen hat

- die Polizeistreife die mich mit nem 5l Kanister ausgestattet und zur nächsten Tanke + zurück gefahren hat als mir nach 2 geschlossenen Tankstellen (Brandenburg...) nachts der Sprit aus ging

- (fast) alle Motorrad- und Quadfahrer grüßen, sogar Polizisten

- als ich in meiner Anfängerzeit mal an ner Kreuzung über's Vorderrad umgefallen bin weil der PKW vor mir nach'm Anfahren noch mal gebremst hat (keine Berührung), dass der sofort rechts ran gefahren ist statt sich nicht weiter drum zu kümmern Allerdings bin damals Ich einfach weiter gefahren weil es war ja nix passiert und ich wollte nicht zu spät zum Unterricht kommen.

- die Fahrerin die bei meinem Autounfall als letzte vor mir noch vorbei gefahren war und sofort angehalten hat, ausgestiegen ist und mich gefragt hat ob alles ok sei

 

Jetzt ihr, achtet mal drauf, was im alltäglichen (und nicht so alltäglichen) Verkehr alles gut läuft und was davon hier eine Erwähnung verdient hat.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. März 2011 um 8:22

Es gibt ja den durchaus beliebten Aufreger Thread und überhaupt wird immer gern und ausgiebig über die (vermeintlichen) Fehler der anderen gemeckert. Dem stemmt sich ganz einsam ein kleiner Thread "Was tut ihr für andere VT" entgegen, aber so richtig helfen tut's nicht.

Und so entsteht all zu leicht ein völlig verzerrtes Bild vom Straßenverkehr.

Ich möchte hiermit anregen, mal über die positiven Dinge zu berichten. Was passiert euch gutes im Verkehr? Wo verhalten sich andere VT vorbildlich partnerschaftlich? Teilt uns eure Erlebnisse mit, tretet den Beweis an, dass es auf unseren Straßen viel mehr Miteinander gibt als gedacht.

 

Mein persönlicher Liebling und zugleich der mit Abstand häufigste Fall (quasi täglich!):

- Autofahrer die einen vorbei lassen (wenn sie einen sehen rechts rüber fahren, vorbei winken, im Stau oder an der Ampel ne Gasse lassen oder auch wieder spätestens wenn man heran kommt etwas Platz machen, LKW die auf engen Landstraßen rechts anblinken wenn frei ist)

 

- ein Bundeswehrsoldat auf'm Heimweg, der mich auf der Autobahn nach nem Motorschaden aufgesammelt und zur nächsten Abfahrt mitgenommen hat

- die Polizeistreife die mich mit nem 5l Kanister ausgestattet und zur nächsten Tanke + zurück gefahren hat als mir nach 2 geschlossenen Tankstellen (Brandenburg...) nachts der Sprit aus ging

- (fast) alle Motorrad- und Quadfahrer grüßen, sogar Polizisten

- als ich in meiner Anfängerzeit mal an ner Kreuzung über's Vorderrad umgefallen bin weil der PKW vor mir nach'm Anfahren noch mal gebremst hat (keine Berührung), dass der sofort rechts ran gefahren ist statt sich nicht weiter drum zu kümmern Allerdings bin damals Ich einfach weiter gefahren weil es war ja nix passiert und ich wollte nicht zu spät zum Unterricht kommen.

- die Fahrerin die bei meinem Autounfall als letzte vor mir noch vorbei gefahren war und sofort angehalten hat, ausgestiegen ist und mich gefragt hat ob alles ok sei

 

Jetzt ihr, achtet mal drauf, was im alltäglichen (und nicht so alltäglichen) Verkehr alles gut läuft und was davon hier eine Erwähnung verdient hat.

2474 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2474 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von yalee

Zitat:

Original geschrieben von servicetool

Mir macht es Freude wenn jemand auf einen gebührenpflichtigen Parkplatz den Parkschein mit Guthaben an mich weiterreicht, umgekehrt halte ich es genauso, kurz am Ticketautomaten warten und den Parkschein an jemanden weitergeben (bevorzugt an junge Blondinen). ;)

Tolle Masche :p

Und funktioniert, ne Tasse Kaffee geht öfters, ab und zu sogar etwas mehr :)

Auch noch n Keks dazu ? d:

Ich freue mich immer wieder wenn es gelingt, im gepflegten Formationsflug mit anderen VT über die AB zu düsen. :) Die Einhaltung des Sicherheitsabstandes versteht sich dabei von selbst ;)

Wenn Ich nach einer langen limitierten Strecke endlich das schöne

Schild mit den drei schrägen Strichen auf weissem Grund sehe:D:D:D

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Ich freue mich immer wieder wenn es gelingt, im gepflegten Formationsflug mit anderen VT über die AB zu düsen. :) Die Einhaltung des Sicherheitsabstandes versteht sich dabei von selbst ;)

Ah, ein "Bruder im Geiste"...:cool:

Ist auch mir immer wieder ein Vergnügen!

In guter Erinnerung bleibt mir diesbezüglich meine Fahrt in den Sommerurlaub (STD => Malcesine 2009).

Kurz hinter der AS Soltau (A7) liefen wir auf einen Cayenne auf, der sich nach dem Überholvorgang dann an uns ranhängte. Daraufhin began besagter Formationsflug im Geschwindigkeitsbereich zwischen 180 und 240 km/h, bei wechselnder "Führungsarbeit" und (Benzin-)Gesprächen bei den diversen Tank- & Pipi/Kaffeepausen. Am Ende stellte sich heraus, dass sein Ziel ebenfalls der Gardasee war. Zudem hatten unsere Kiddies noch das gleiche Alter.:) Sowohl sie, als auch wir halten bis heute noch lockeren Kontakt.

Auf Teilstercken schlossen sich an unseren Urlaubsexpress übringens auch noch ein Audi RS6, ein 7erBMW, sowie ein Boxster temporär an.

Im Gegensatz zur hier manchmal vertretenen Meinung ("alles Raser & Drängler":rolleyes:) gehen solche Aktionen nämlich ganz entspannt ohne "Messer zwischen den Zähnen" und zwanghafte "Schw...vergleiche" ab.

Toller Fred, echt.

Endlich mal kein Jammern, sondern positive Beiträge.

Als Autofahrer freue ich mich über jeden, der beim Verlassen eines Kreisels blinkt, damit ich nicht völlig unnötig bis zum Stillstand abbremsen muss. Überhaupt über jeden, der blinkt, blinken ist nämlich ausschließlich für die anderen da, das Lenkrad lässt sich auch ohne drehen. Und über jeden, der auf der BAB rechts fährt, wenn es problemlos geht und sowieso normal wäre.

Als Mopedfahrer freut mich das überaus nette und unkomplizierte Miteinander unter den teils schnelleren Verkehrsteilnehmern (BAB). So mancher winkt einem auf der eigenen Spur vorbei, wenn er nicht rüber kann. Und auch sonst über jeden, der für Motorradfahrer Verständnis aufbringt.

Und auch die Polizei freut mich (meistens). Die sind überaus fair, wenn man ihnen nicht blöd kommt. O-Ton: das war jetzt aber deutlich zu schnell, aber wenigstens leise und rücksichtsvoll. Hat also niemand gestört, gute Fahrt.

Tausend Sachen könnt ich noch schreiben...

Das mit dem Parkzettel mache ich schon seit Ewigkeiten. Wenn noch mehr als ne Viertelstunde drauf ist und niemand in der Nähe, stecke ich ihn auch mal in den Ausgabeschlitz vom Automaten.

wenn jemand mitdenkt und entsprechende handelt!

Die Tage habe ich gatankt, 50 Liter Diesel zu 1,37. Eigentlich teuer. Auf dem Rückweg nach 15 min war der Preis schon 1,45 ! Da war die Freude zwar klein, 4 € Wert war sie aber! Andersrum läufts natürlich auch mal, aber es passt nicht meht zum Thema.:)

Ich habe letztens an einer Markentanke für 67€ getankt, gebe 70€ zur Kassiererin und bekomme 43€ zurück.

Meine schier grenzenlose (Schaden-) Freude vermochte ich nur schwer zu Unterdrücken ;)

 

PS: Ich hoffe natürlich, dass die Kassiererin das nicht aus eigener Tasch löhnen muss

Mir fallen spontan 3 Dinge ein:

Wie von dodo32 und letzterlude schon beschrieben freue ich mich über lange Fahrten mit "Autobahn- Buddys". So etwas beweist immer wieder, dass man auch bei höheren Geschwindigkeiten verantwortungs- und rücksichtsvoll fahren kann ohne, dass der Spaß zu kurz kommt :)

Weiterhin bin ich VT dankbar, denen auf Passstraßen bewusst ist mit einem langsamen Fahrzeug unterwegs zu sein und deswegen netterweise mal kurz rechts halten.

Positiv finde ich ebenfalls, wenn ich bei stockendem Verkehr auf Fahrer vor mir treffe, die in der Lage sind zwar entspr. langsam aber wenigstens flüssig (!) zu fahren. Wesentlich angenehmer als ständig kurz anfahren und wieder bremsen im Sekundentakt ...

 

Mit Abstand bestes Erlebnis:

Hatte mal für nen Tag ein M3 Cabrio (e93). Fahre damit auf die BAB, 120er Limit. Was taucht da im Rückspiegel auf? Ein M3 CSL, der Über-M3 überhaupt, den ich vorher noch nie live gesehen habe. Genau wenn ich einmal ein ebenbürtiges Gefährt fahre. Ich fahre Strich 120 mit Tempomat, er setzt sich neben mich, wir sehen uns beide an, gegenseitiges Thumbs-Up und nachdem die Limitierung aufgehoben wurde gings im Tiefflug dahin. Wunderbar!

@eet2000

 

Auch wenn die Dame hinter der Theke selbst daran schuld ist -  

du wirst das Rückgeld doch nicht eingesteckt haben:confused:

Stelle Dir mal die Kassiererin vor, wenn sie am Ende Ihrer Schicht ihre Abrechnung macht und feststellen muss, dass ihr € 40 fehlen. Anschiss vom Chef und den Fehlbetrag möglicherweise aus ihrer eigenen Tasche auf die Theke legen. Soweit hast Du wohl in Deiner Freude nicht gedacht:rolleyes:

Themenstarteram 26. März 2011 um 18:21

Da hat der freddi Ausnahms Weise mal Recht. Ein weiteres Beispiel vorbildlichen Miteinanders wäre gewesen, sie darauf hinzuweisen. Aber es ist noch nicht verloren. Beim nächsten Tankstopp dort nach ihr fragen und das Geld zurück geben.

Je nachdem wie die Kassiererin aussieht, könnte dir das auch noch zum Vorteil gereichen. ;-)

Danke Wraithrider, dass Du mich <ausnahmsweise> mal lobst.:D

Zitat:

Original geschrieben von freddi2010

@eet2000

Auch wenn die Dame hinter der Theke selbst daran schuld ist -  

du wirst das Rückgeld doch nicht eingesteckt haben:confused:

Stelle Dir mal die Kassiererin vor, wenn sie am Ende Ihrer Schicht ihre Abrechnung macht und feststellen muss, dass ihr € 40 fehlen. Anschiss vom Chef und den Fehlbetrag möglicherweise aus ihrer eigenen Tasche auf die Theke legen. Soweit hast Du wohl in Deiner Freude nicht gedacht:rolleyes:

Ja, natürlich habe ich die E10-Subvention einbehalten!

zu 2tens: Doch, habe ich.

Nur interessiert es mich schon seit Jahren nichtmehr die Bohne, wenn irgendwer im Dunstkreis der Treibstoffindustrie **mal einwenig** Minus macht.

Wenn ich in meinem Beruf "Mist" baue, hafte ich auch. Nur gehts da nicht um 40€....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was mich im Verkehr erfreut!