ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. was ist klein, leicht, und geht ab?

was ist klein, leicht, und geht ab?

Themenstarteram 10. August 2012 um 14:19

hallo

also erstmal zu mir und meine autos bis jetzt.

mit 16 habe ich mir nen 1000er mini für 400 euro in der bucht gekauft, der sollte bis 18 fertig sein.

war er aber nicht, zu faul :-( also das auto

im september wurde ich 18 und kaufte einen audi 80 b3 1.8s für 800 euro von nema alten mann .(der sollte mich nur durch den ersten bösen winter bringen) im märz war dann das zündschloss kaputt und der gute sprang während der fahrt aus.

dann sollte was kleines neueres her. und da stand er ein polo 9n 1.4tdi sport edition mit 17" und fahrwerk.

heute,nach fast 4 jahren und 80 000 km mim polo will ich ein richtiges auto ;-)

der 3 zylinder nervt, das fahrwerk ist hammer.

jetzt soll was neues her.

aber neue audis könnten einfach xs s m l xl und so weiter genannt werden, shen doch alle gleich aus.

und mit anderen marken siehts nicht viel besser aus.

also lieber was ALTES.

und jetzt meine frage an euch alle.

welche autos passen in meine kriterien?

bis 10.000, guter zustand, 90 bis 140 ps, verbrauch bis 10 liter ungefähr, benzin, im besten falle lpg verträglich, sportlich, leicht und klein.Alter mehr oder weniger egal.

EIN AUTO WAS GEFAHREN WERDEN WILL!!!

komfort braucht kein mensch ;-)

golf 1, volvo amazone, manta a?was gibts noch so?

fals manche kriterien nicht zutreffen ist's nicht schlimm.

gruss aus ostbelgien

ps: in belgien sind autos mit 25 schon oldtimer.

Beste Antwort im Thema
am 10. August 2012 um 20:36

Zitat:

mit 16 habe ich mir nen 1000er mini für 400 euro in der bucht gekauft, der sollte bis 18 fertig sein.

war er aber nicht, zu faul

Offenbar hast du schon einen Oldie zugrunde gerichtet.

Warum sollte man dir also einen weiteren empfehlen ?

Solche Autos gehören nicht in Kinderhände.

 

Gruß SRAM

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Wie schaut's aus mit Honda Civic/ CRX? Der würde mir bei klein und sportlich als allererstes einfallen. Oder Volvo 360?

am 10. August 2012 um 16:24

Gute Amazonen gibt es für unter 10000Euro, aber die sind nicht leicht..

Ein leichtes Auto mit Bums ist gefragt, Fiat hat sowas im Programm, ein Fiat 130 3,2 mit 167 PS ist wie mancher 124 CC, mit 110 bis 118 PS, oder Fiat 132, mit 90 PS, für unter 7000 Euro zu bekommen.

Oder man weicht auf Alfa aus.

Golf1 Gti, D Kadett 1,6 S oder GTE/GSE, BMW 02er oder BMW der Reihe E21 liegen oberhalb der 10000€ Marke.

Moin,

Wieviel Geld willst du ausgeben?

Bei vielen Autos ist ja die Verfügbarkeit zu einem akzeptablen Preis ein zentrales Problem - da du ja selbst erkannt hast, dass du nicht selbst restaurieren magst (Zeit, Faulheit, andere Verpflichtungen - wie man auch immer es nennen mag ;) ) solltest du dir kein Auto zulegen, dass den entsprechenden Aufwand bedarf - damit fallen zumindest Alfas vor ca. 1990 raus - da man durchaus mal ans Blech muss - oder sie sind entsprechend teuer ;) Ähnlich schaut es beim Honda CRX aus - entweder gut und z.T. schon übel teuer, oder hingerichtet und kurz vorm Exitus (leider! Sie haben besseres verdient!).

Mein Tipp wäre ein Porsche 924 oder 944 ab Modelljahr 1982. Diese sind vollverzinkt (d.h. es gibt nur 2-3 Stellen wo es ohne Unfall gammelt), sie wiegen vergleichsweise wenig, haben ein hervorragendes Fahrwerk, eine gute Motor/Getriebeabstimmung. Die beste Variante was Preis/Leistung/Spass angeht ist ein 924S mit 160 PS. Geht gut, liegt gut, macht Spass (hat guten Restkomfort!), ist für 160 PS sehr sparsam (ab 8.5L aufwärts), Teile sind günstig zu haben (mit 2-3 Ausnahmen z.B. Kupplung, Zahnriemen), die Technik kann JEDE freie Werkstatt beherschen - und das Auto ist sehr zuverlässig (ich komme auf 70.000 km, ohne Panne, mit 2 Reparaturen - Radlager, Antriebswelle) und fahrdynamisch ehrlich d.h. er macht das, was man von ihm erwartet und nicht seltsamen Blödsinn, den man vorher besser mal gelernt hat. Ahja - ab etwa 5000 Euro bekommt man richtig gute Exemplare ;)

Eine weitere nette Alternative wäre ein Mazda MX5 - hat als einzige wirkliche Schwäche ... er rostet und es gibt die erste Modellbaureihe maximal mit 130 Serien-Pferdchen. Aber ;) Das reicht aus um mächtig Spass zu machen. Auch hier gilt - er glänzt ansonsten mit technischer Robustheit und guter Teileversorgung. Vergleichbares gilt auch für den NB (also den 2. MX5) allerdings finde ich den ersten mit Klappis einfach more sexy :-D

Wenn Du gedanklich auch mit einem Golf oder vergleichbarem spielst - ein Golf I ist relativ rostanfällig - könnte dir also, zumindest nach geraumer Zeit, gehen wie beim Mini. Ich würde hier zum Golf II schauen - und entweder G60 oder GTI-16V suchen - erster ist mittlerweile sehr rar, zweiter ist rar. Den 8V GTI empfinde ich persönlich als zu lahm und langweilig. Die Opel Konkurenz (GT/E oder GSI) ist sehr zu finden - auch da die sehr stark rostanfällig sind ... (sonst tolle Fahrzeuge!). Aber zurück zu VW - wie wäre es mit einem Lupo GTI ? Meiner Meinung nach der letzte GTI, der diesen Namen WIRKLICH verdient - gute Exemplare gibt es ab ca. 6000 Euro (billiger werden gute Exemplare meiner Meinung nach nicht mehr werden!) in D.

Gruß Kester

am 10. August 2012 um 20:36

Zitat:

mit 16 habe ich mir nen 1000er mini für 400 euro in der bucht gekauft, der sollte bis 18 fertig sein.

war er aber nicht, zu faul

Offenbar hast du schon einen Oldie zugrunde gerichtet.

Warum sollte man dir also einen weiteren empfehlen ?

Solche Autos gehören nicht in Kinderhände.

 

Gruß SRAM

Themenstarteram 11. August 2012 um 15:40

danke für die antworten schonmal

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Zitat:

mit 16 habe ich mir nen 1000er mini für 400 euro in der bucht gekauft, der sollte bis 18 fertig sein.

war er aber nicht, zu faul

Offenbar hast du schon einen Oldie zugrunde gerichtet.

Warum sollte man dir also einen weiteren empfehlen ?

Solche Autos gehören nicht in Kinderhände.

 

Gruß SRAM

beim mini war es ein ding des fast nicht mehr machbaren, der war so durch da hätte ich mehr zeit mit verbracht als er jemals wert wäre. und ein 1000er von 88 ist auch nicht wirklich ein seltenes exemplar .

man sollte mir ein auto empfehlen, weil ich nicht auf diesen ein auto muss alles können kram stehe.

weil ich meine fahrzeuge immer gute warte, pflege und vor allem nicht an der ersten ecke gegensetze.

ich will halt ein stück kulturgut zurück auf die strasse bringen.

en golf 2 ist für mich kein auto ;-)

gruss aus belgien

am 11. August 2012 um 15:53

Ein Peugeot 205GTi vielleicht, der auf der Autofarm in Belgien gewachsen ist?

http://www.oldtimerfarm.be/oldtimer.php?id=1289

Themenstarteram 11. August 2012 um 23:49

schönen abend

da sind ja schon ein paar schöne vorschläge bei.

an die alfa's hab ich auch schon gedacht, (fahre jeden tag an ner autowerkstadt vorbei wo mindestens 5 autos mit kleeblatt stehen ;-) )

die mx 5 gefallen mir nicht so richtig, genau so wie die 924.

der lupo gti ist ein tolles auto, aber der ähnelt zu sehr meinem polo.

ich find die linie vom GHIA so toll, aber der ist nichts von dem was ich will :-(

der 205 gti kommt schon in die richtung, aber irgendwie auch noch nicht so 100%.

escort mk1 wird den rahmen wahrscheinlich auch sprengen, und sonst gabs da xr3i und ? capri und mustang sind irgendwie zu lang, genau wie der manta b.

nen schlichten polo g40 müsste man finden, aber sind die alten turbos nicht etwas anfällig? und"turbo läuft, turbo säuft" dann kann man auch mehr cc holen. aber die gabs im polo vor dem 6n nicht.

audi 50 hatte auch nicht mehr leistung.

mein alter herr hatte in seiner jugend 3 celica mk1 gt aber die dinger sind ja mal richtig selten geworden.

gruss aus belgien

 

Donnerwetter, 6 x aber in nur einem Post.

Warum so kompliziert? Wieso hier fragen, was du suchen sollst und dann erst suchen? Warum nicht anders rum?

Gib deine Wünsche in eine Autobörse ein und schau, was raus kommt. Wenn du eh keine konkreten Vorstellungen hast schau dich einfach um, was in einem erträglichen Umkreis derzeit so alles angeboten wird. Dauert auch nicht länger als hier tagelang erst mal ne grobe Richtung zu finden, oder? ;)

Zitat:

Original geschrieben von minibj90

...nen schlichten polo g40 müsste man finden, aber sind die alten turbos nicht etwas anfällig?....

Ob Turbos anfällig sind spielt beim G40 keine Rolle :p;).

Gruß Chuck

Zitat:

Original geschrieben von Chuck

Zitat:

Original geschrieben von minibj90

...nen schlichten polo g40 müsste man finden, aber sind die alten turbos nicht etwas anfällig?....

Ob Turbos anfällig sind spielt beim G40 keine Rolle :p;).

Gruß Chuck

Stimmt, die haben G-lader, einen mechanisch angetriebenen Scrollverdichter. :D

Zum Verbrauch, wen ma den nicht nur Bleifuß fährt, dann reichen 7-8 Liter.

Nur sollte man wissen, wei man mit dem G-lader umgehen muss, um dauerhaft Spaß damit zu haben. ;)

MfG

Das erste was mit bei "klein, leicht und geht ab" eingefallen ist.. -> Fiat Uno turbo.

Themenstarteram 13. August 2012 um 7:58

die such begannn mim mini 52 ps bei unter 700 kg aber wenn man dann 100ps aus dem 1300er holt, das wäre zwar von kg/ps besser als der polo.aber die minis sind auch nicht die beschleunigungs bomben.

man könnte den motor zwar bis auf 100 ps bringen, geht aber ein bissel auf die haltbarkeit.

dann kam die idee auf lpg um zu steigen.dann wäre der koffer vom mini unbrauchbar oder die rücksitzbank weg(sähe aber relativ verbastelt aus)

dann gabs da noch den mini VAN der wäre perfekt(für nen zylinder tank hinter den 2 sitzen), gibts aber nicht orginal mim 1300er.in belgien sind aber motoren die nicht orginal sind nicht gerne am tüv gesehen.

also wird das mim mini fast uninteressant.

im netz nach autos suchen ist schön, hab schon tage und wochen gesucht.

aber jeder der sein auto verkaufen will sagt es wäre super. leute die das auto lieben, könne an und ab raten von gewissen fahrzeugen.

im besten fall ist das das letzte auto was ich kaufe, solange ein normaler bürger sich es noch leisten kann auf gas zu fahren. ;-)

turbo fahren sollte kein problem sein, hab mir angewöhnt mein auto IMMER warm zu fahren bevor es richtig ab geht und danach wird er auch wieder en paar km kalt gefahren.

lpg hat zwar nen gewissen mehr verbrauch und leistungsverlust,also wäre es besser nen etwas grösseren motor zu holen.(will ja aber etwas voran kommen) gas ist eigentlich weniger geeignet für turbo motoren so viel ich gehört habe. oder sagt hier jemand was anderes?

die günstigste gas anlage wäre natürlich für vergaser motoren.

Themenstarteram 13. August 2012 um 7:58

die such begannn mim mini 52 ps bei unter 700 kg aber wenn man dann 100ps aus dem 1300er holt, das wäre zwar von kg/ps besser als der polo.aber die minis sind auch nicht die beschleunigungs bomben.

man könnte den motor zwar bis auf 100 ps bringen, geht aber ein bissel auf die haltbarkeit.

dann kam die idee auf lpg um zu steigen.dann wäre der koffer vom mini unbrauchbar oder die rücksitzbank weg(sähe aber relativ verbastelt aus)

dann gabs da noch den mini VAN der wäre perfekt(für nen zylinder tank hinter den 2 sitzen), gibts aber nicht orginal mim 1300er.in belgien sind aber motoren die nicht orginal sind nicht gerne am tüv gesehen.

also wird das mim mini fast uninteressant.

im netz nach autos suchen ist schön, hab schon tage und wochen gesucht.

aber jeder der sein auto verkaufen will sagt es wäre super. leute die das auto lieben, könne an und ab raten von gewissen fahrzeugen.

im besten fall ist das das letzte auto was ich kaufe, solange ein normaler bürger sich es noch leisten kann auf gas zu fahren. ;-)

turbo fahren sollte kein problem sein, hab mir angewöhnt mein auto IMMER warm zu fahren bevor es richtig ab geht und danach wird er auch wieder en paar km kalt gefahren.

lpg hat zwar nen gewissen mehr verbrauch und leistungsverlust,also wäre es besser nen etwas grösseren motor zu holen.(will ja aber etwas voran kommen) gas ist eigentlich weniger geeignet für turbo motoren so viel ich gehört habe. oder sagt hier jemand was anderes?

die günstigste gas anlage wäre natürlich für vergaser motoren.

am 13. August 2012 um 16:43

Tach!

Laß´ uns noch ein wenig auf die Alfas eingehen:

für 10.000 Eur sollte man schon einen brauchbaren GTV 2000 Bertone bekommen.

Ausserdem ist der Nachfolger, der GTV mit 2.5 V6, ein zackiges Auto.

Für das kleinere Budget kann man auch nach einem Alfa 33 1.7 16V suchen. Wenn man ein technisch gepflegtes und einigermassen rostfreies Auto findet, kann man damit unheimlich Spass haben.

Die Maschine gab´s auch im Nachfolger, dem 145, in den ersten Baujahren.

Den 145 gab es später auch mit 2.0 / 150 PS. Auch nicht schlecht und mit Airbags.

Der Alfa 156 2.5 V6 ist auch nicht so schlecht, allerdings schon relativ schwer.

Als GTA richtig schnell, aber in gutem zustand wohl noch relativ teuer.

Der 147 GTA ist evtl. in gutem Zustand noch etwas teurer als 10.000 Eur, geht aber wirklich richtig ab.

Ausserdem gibt´s für kleines Geld ab und mal einen guten Golf 2 GTI G60. Diese Technik gab´s auch in Corrado und Passat.

Ganz günstig, aber sehr, sehr selten in gutem Zustand gibt´s noch die Fiat Punto GT.

Solide, aber mit Chiptuning auch recht fix ist ein A3, 1. Serie, mit dem 1.8 Turbo-Motor. Gab´s auch in Golf 4, A4, Passat.

Exotisch, aber auch fix sind die Ford Escort RS.

Nicht ganz so leicht, aber dafür schnell ist auch ein BMW 323i compact.

Manchmal findet man auch gute BMW E46 330i für relativ kleines Geld. Vielleicht für 10.000 Eur schon einen E90 mit ein paar mehr Kilometern auf der Uhr.

Bei solchen Autos denke ich ist es sinnvoll, zumindest wenn man kein Schrauber mit wirklich Ahnung von der Materie ist, etwas mehr Geld anzulegen und ein checkheftgepflegtes Auto aus 1. oder maximal 2. Hand zu kaufen.

Viel Spaß!

M. D.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. was ist klein, leicht, und geht ab?