ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Was ist das für ein Schlauch?

Was ist das für ein Schlauch?

Ford C-Max 2 (DXA)
Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 10:27

Hallo, ich habe einen Ford c max 1.6 ecoboost. Weiß zufällig einer was dieser Schlauch siehe Foto zu bedeuten hat?. War letztens in einer Werkstatt, dabei ist denen das Teil abgefallen. Die haben es neu eingeklebt, läuft aber seitdem unruhig.

Schlauch
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 11:18

Ja die Nockenwellen Einstellungen stimmte nicht. War nicht korrekt eingestellt. Ich nehme mal an das die Werkstatt nicht das richtige Werkzeug hatte

17 weitere Antworten
17 Antworten

Zu was die Leitung genau ist kann ich dir leider nicht sagen (geht aber Richtung Unterdrucksteuerung/Motorsteuerung) ...

Zitat:

dabei ist denen das Teil abgefallen. Die haben es neu eingeklebt, läuft aber seitdem unruhig.

entweder hat die Klebestelle ein Loch und der Motor bekommt Falschluft, oder die haben die Leitung innerlich zugeklebt, man mäßte mal die Leitung (die Stelle) auf Durchgang prüfen.

Es kann auch damit nichts zu tun haben, und es gibt noch ein anderes Problem. Warum war das Auto in der Werkstatt?

Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 12:01

Habe vor kurzem zahnriemenwechsel machen lassen. Als ich das Auto abgeholt habe ging die Motor Kontroll Lampe an. Wieder zurück zur Werkstatt, die mussten alles noch mal neu machen da die sich um einen Zahn vertan haben. Danach lief er sehr lahm, gefühlt nur 120 ps. Wieder hin und die meinten das wäre das Teil was gewesen, was die dann neu eingeklebt haben. Aber läuft immer noch als hätte er 120ps. Die meinten es wäre alles ok. Habe dann mal einen Termin beim FFH gemacht, ist aber erst nächsten Dienstag.

hört sich nicht so gut an, gut möglich das die Steuerzeiten immer noch nicht stimmen, im schlimmsten Fall sind die Ventile krumm

Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 13:02

Angeblich können die Ventile nicht krumm werden. Da wohl angeblich die ecoboost Motoren so gemacht sind das die kolben nicht gegen die Ventile schlagen können.

du meinst sicherlich Freiläufer, die gibt es seid 30Jahren bei Ford nicht mehr (zB. der OHC-Motor im Sierra war einer der letzten). Freiläufer sind wegen der Technik nicht zeitgemäß, daher kann man ohne böse zu sein Oldtimertechnik dazu sagen. Selbst vor 30Jahren waren sie schon lange nicht mehr zeitgemäß, warum sie nicht mehr verbaut wurden.

kurz gesagt, die Ecoboost Motoren sind auf keinen Fall Freiläufer.

Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 13:26

Ah ok danke für die Info. Dann hoffe ich das da nix passiert ist. Das wäre dann natürlich sehr ärgerlich. Bin mal gespannt was Ford am Dienstag dazu sagen wird.

Das würde ich natürlich auch behaupten wenn ich einem Kunden einen Schaden verursacht habe und den nicht zahlen möchte... Aber du hast das schon richtig gemacht, lasse Mal eine andere Werkstatt drüberschauen.

Wenn die Ventile krumm wären, würde er max. noch mit 3 Zylindern laufen. Das würde man merken. Bei einem Versatz von einem Zahn setzen die Ventile nicht auf. Außerdem wäre ich mir nicht sicher, ob der Motor kein Freiläufer ist. Das hat nichts mit „Technik“ oder „zeitgemäß“ zutun, sondern wie hoch die Verdichtung ist. Generell sind Turbomotoren nicht hoch verdichtet.

Warte ab, was Ford dazu sagt.

Themenstarteram 17. Oktober 2020 um 23:55

Vielen Dank für die Info. Vielleicht habe ich ja Glück und es ist nur ein Schlauch der irgendwo nicht richtig sitzt oder ein riss hat.

Ist der Besuch beim FFH mit der anderen Werkstatt abgesprochen? MMn haben die nämlich das Recht, zuvor nochmal nachzubessern (mindestens zweimal darf sie). Nicht dass du evtl. Ansprüche gegen diese Werkstatt verlierst.

Themenstarteram 18. Oktober 2020 um 18:36

Die Werkstatt hat es fünf Mal versucht es hin zubekommen, leider ohne Erfolg.

Zitat:

@Marcimo84 schrieb am 17. Oktober 2020 um 12:01:03 Uhr:

Habe dann mal einen Termin beim FFH gemacht, ist aber erst nächsten Dienstag.

Und was hat Ford festgestellt?

Themenstarteram 22. Oktober 2020 um 11:18

Ja die Nockenwellen Einstellungen stimmte nicht. War nicht korrekt eingestellt. Ich nehme mal an das die Werkstatt nicht das richtige Werkzeug hatte

IMG20201021122322.jpg

Und, läuft er wieder ordentlich?

Deine Antwort