ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Was geht in den Leuten vor?

Was geht in den Leuten vor?

Themenstarteram 18. März 2008 um 13:05

Ich frage mich heute wirklich was mit den Leuten los ist - innerorts, Tempo 50 erlaubt. Ein Golf 2 mit "D"-Schild, altem Kennzeichen und mit zwei älteren Herrschaften(sie vllt. 65 mit Fellschal, er knapp 70 mit Traningsanzug) an Bord, fuhr ca. 40km/h lt. meinem Tacho und war, als kurz vorher jmd. links abbiegen wollte total überfordert, sodass er mich und ein paar nachfolgende Fahrzeuge zu einem starken Bremsmanöver zwang - hab ich schon erwähnt das ich gegen den Führerschein auf Lebenszeit bin?

Als die Straße dann komplett frei war, habe ich ihn auf der Gegenfahrspur(Ich habe dabei niemanden behindert und es gab kein Überholverbot) überholt, woraufhin er und seine Gattin mir den Scheibenwischer und den berühmten "Vogel" zeigten. Desweiteren hat sich die Gattin meine Autonummer notiert. Ich bin mal gespannt ob was kommt - wenn was kommen sollte, was ich nicht glaube, werde ich gegen die beiden Anzeige wg. Beleidigung erstellen. Was kostet nochmal der Vogel?:D

Sollte nichts kommen, werde ich auch nichts unternehmen.

Ich frage mich allerdings "was" in diesen Leuten vorgeht? So ein Verhalten ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Kraecker

50km/h ist innerorts die erlaubte Maximalgeschwindigkeit.

Es besteht keine Verpflichtung bis an dieses Limit heran zu fahren.

Wenn du zu einem starken Bremsmanöver "genötigt" warst, vermute ich, dass dein Abstand nicht angemessen war.

Was ging in dir vor?

§3 Geschwindigkeit

(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, daß sie den Verkehrsfluß behindern.

noch Fragen? ;)

138 weitere Antworten
Ähnliche Themen
138 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von racer_68er

Und der Hammer ist ja, das bislang drei Anrufe von mir bei der zuständigen Polizeistelle eingegangen sind und sich offenkundig noch keiner den Wildzaun des angrenzenden Waldgebietes angeschaut hat. Dort ist eigentlich alles eingezäunt.

schonmal beim zuständigen förster/jäger den umstand gemeldet?

Noch nicht, aber Forstverwaltung oder Regierungspräsidium wäre mir als nächstes in den Sinn gekommen.

Wer ist prinzipiell vor Ort für die Sicherung von Bundesstraßen zuständig?

am 15. Mai 2008 um 13:02

Gestern hab ich wirklich ein paar dusselige Rindviecher getroffen, die a bisserl blöde zum Autofahren waren.

Ersteinmal auf dem Weg zur Zulassungsstelle, ums KZK abzuholen, fuhr eine 'nette Dame' in einer Baustelle mit 60er Beschränkung so dicht auf, das ichs Kennzeichen nicht lesen konnte, leider war meine Digicam zuhaus, sonst hätt ich ein Foto gemacht und bei der Rennleitung vorgesprochen...

Und auf dem Rückweg, einen etwas älteren Herren im Benz, der auch noch nie was von Abstand gehört hat, schneller fahren konnt ich nicht, da 1 Spurig/Richtung und vor mir wer war, sprich Kolonnenverkehr...

Einige Leutz sind also wirklich a bisserl dämlicz...

am 15. Mai 2008 um 14:35

Lustigerweise sind das dann genau die Leute, die nicht aus den Puschen kommen, sobald man wieder schneller darf oder es zweispurig wird.

Zitat:

Original geschrieben von Stefan Payne

Einige Leutz sind also wirklich a bisserl dämlicz...

Allerdings. Ich habe neulich doch allen Ernstes einen gesehen, der während der Fahrt mit einer Digicam rumgefuchtelt und andere Verkehrsteilnehmer photographiert hat.

Leute gibt's....

Deine Antwort
Ähnliche Themen