ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Selbstmörder als Geisterfahrer unterwegs, vier Leute sterben

Selbstmörder als Geisterfahrer unterwegs, vier Leute sterben

Themenstarteram 21. Oktober 2012 um 19:11

Hallo,

habe das soeben in den Nachrichten gesehen.

Ein Selbstmörder war mit Absicht als Geisterfahrer unterwegs und ist mit Absicht frontal in ein Auto gefahren. Vier Menschen sind deshalb tot.

Warum hat er sich nicht von einem Hochhaus geworfen?

Oder vor einen Zug?

Er kann das ja durchziehen, ist ja seine Entscheidung, aber warum als Geisterfahrer?

Auf einen anderen mit dem Auto voll zuhalten, ich würde das nicht schaffen, aber ich bin auch kein Selbstmörder und kann das nicht nachvollziehen.

Kann man wirklich so verzweifelt sein, dass man andere noch in den Tod mitnehmen muss?

 

http://www.n-tv.de/.../...fahrer-begeht-Selbstmord-article7526896.html

Beste Antwort im Thema
am 21. Oktober 2012 um 19:55

Wer Selbstmord begehen will, der soll sich bitte eine Plastiktüte übern Kopf ziehen oder sein Schlafzimmer mit CO2 fluten. Beides völlig schmerzlos und sicher.

Aber nicht anderen Menschen das Leben nehmen.

Ich hoffe er hat lange gelitten und brennt jetzt in der Hölle.

 

Gruß SRAM

99 weitere Antworten
Ähnliche Themen
99 Antworten

Es sind 5 Menschen tot. Bei allem Unverständnis und aller Wut, sollte man nicht vergessen, dass Jemand unvorstellbar verzweifelt sein muss, wenn er sich das Leben nimmt und ihm dafür nur der Tod durch Geisterfahren in den Sinn kommt...

Ähh, bis jetzt ist es eine Vermutung das der Fahrer Lebensmüde war.

Diese Woche sind übrigens 16 Menschen durch Geisterfahrer ums Leben gekommen.

am 21. Oktober 2012 um 19:25

Gut, dass ich in 98 % der Fälle mit dem LKW auf der Autobahn unterwegs bin...

Ein Vorfall auf der A73 ist auch grad mal 2 Wochen her (5 Tote). Da war es recht schnell sicher, daß es sich um Selbstmord handelte.

Zitat:

Original geschrieben von Ritschimuc

Kann man wirklich so verzweifelt sein, dass man andere noch in den Tod mitnehmen muss?

Ja.

Offensichtlich.

Aber wir sind keine Psychologen und die Frage ist, wie sinnvoll dies schwierige Thema hier zu diskutieren ist.

am 21. Oktober 2012 um 19:55

Wer Selbstmord begehen will, der soll sich bitte eine Plastiktüte übern Kopf ziehen oder sein Schlafzimmer mit CO2 fluten. Beides völlig schmerzlos und sicher.

Aber nicht anderen Menschen das Leben nehmen.

Ich hoffe er hat lange gelitten und brennt jetzt in der Hölle.

 

Gruß SRAM

Schonmal was von Kurzschluß in der Birne gehört?

Blackout,der Mensch ist nicht mehr fähig zu denken.

Da KANN der garnicht mehr ne Wahl über das WIE

treffen,das fkt. spontan und ohne Rücksicht auf Andere.

 

Woher im Übrigen die Erkenntnis das der Fahrer ne

Siuzitabsicht hatte und falsch auf die BAB aufgefahren ist? 

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Gut, dass ich in 98 % der Fälle mit dem LKW auf der Autobahn unterwegs bin...

wenn dir frontal ein pkw in die hütte einschlägt nutzt dir selbst ein lkw recht wenig, denn mangels knautschzone wird i.d.r. alles ab bauchnabel (bzw. da wo dein abknickendes lenkrad einschlägt) abwärts zu brei zermallmt sein!

Zitat:

Original geschrieben von SRAM

Wer Selbstmord begehen will, der soll sich bitte eine Plastiktüte übern Kopf ziehen oder sein Schlafzimmer mit CO2 fluten. Beides völlig schmerzlos und sicher.

Ein Bekannter schlug mal die Aufstellung von Selbstmord- Automaten vor... :eek: - bzw kam die "Erfindung" auch in Futurama vor.

(Hintergrund natürlich der Gedanke, daß der Selbstmörder häufig mehr oder weniger auch Elend über andere bringt: Menschen, die er/sie mitnimmt oder Menschen, die die Sauerei entdecken, die Lok führen, die zum Instrument wird usw. ...).

Aber wenn ein Mensch auf sein eigenes Leben krankhafterweise nichts mehr gibt, dann ists wohl irgendwie klar, daß solche Überlegungen in dem Moment nicht mehr an erster Stelle stehen. Wie ich schon sagte: Psychologen könnten da vielleicht mehr drüber erklären.

So wird man dann vom nur-selbstmörder zum Mörder... Absolut indiskutabel, selbst jegliche Form in der andere Menschen involviert werden gehen gar nicht...

Vor 3 Tagen ist ein "Vater" bei uns mit seinen 2 Kindern mit dem Auto in den Kanal gefahren, um sich an seiner Frau zu rächen.

Die 8jährige Tochter ist schon tot, er und sein 5jähriger Sohn werden es wohl auch kaum schaffen, da sie trotz rasantem Feuerwehreinsatz mehr als 10min unter Wasser waren.

Ich könnt kotzen bei sowas!

am 21. Oktober 2012 um 20:37

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Gut, dass ich in 98 % der Fälle mit dem LKW auf der Autobahn unterwegs bin...

wenn dir frontal ein pkw in die hütte einschlägt nutzt dir selbst ein lkw recht wenig, denn mangels knautschzone wird i.d.r. alles ab bauchnabel (bzw. da wo dein abknickendes lenkrad einschlägt) abwärts zu brei zermallmt sein!

http://nachrichten.t-online.de/.../index

 

http://regionales.t-online.de/.../index

 

Glaube ich nicht. Ich fahre derzeit Actros MP3 mit Megaspace Fahrerhaus, also zusammen mit dem Renault Magnum eines der höchsten.

Wie oben zu lesen und auf den Bildern zu sehen hält sich der Personenschaden (beim LKW) in Grenzen.

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

Gut, dass ich in 98 % der Fälle mit dem LKW auf der Autobahn unterwegs bin...

wenn dir frontal ein pkw in die hütte einschlägt nutzt dir selbst ein lkw recht wenig, denn mangels knautschzone wird i.d.r. alles ab bauchnabel (bzw. da wo dein abknickendes lenkrad einschlägt) abwärts zu brei zermallmt sein!

Als Lkw Fahrer hat man die größeren Überlebenschancen, denn durch die hohe Sitzposition ist die Kaltverforumung im oberen Bereich bei 0 und die Knautschzone als Überlebensfähiger Raum bleibt unversehrt. Vorausgesetzt man ist angeschnallt.

 

Hier mal ein Beispiel Unfall.

 

http://www.rosenheim24.de/.../...-unfall-attler-berg-ro24-2556001.html

 

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

So wird man dann vom nur-selbstmörder zum Mörder... Absolut indiskutabel, selbst jegliche Form in der andere Menschen involviert werden gehen gar nicht...

Vor 3 Tagen ist ein "Vater" bei uns mit seinen 2 Kindern mit dem Auto in den Kanal gefahren, um sich an seiner Frau zu rächen.

Die 8jährige Tochter ist schon tot, er und sein 5jähriger Sohn werden es wohl auch kaum schaffen, da sie trotz rasantem Feuerwehreinsatz mehr als 10min unter Wasser waren.

Ich könnt kotzen bei sowas!

möglicherweise hast du da unbewusst einen Grund aufgeführt.

Das eigene Ende scheint unabdingbar, der Grund/die Schuld dafür wird anderen gegeben. Und in Vertretung dieser Anderen will man nicht alleine gehen, sondern noch jemanden mitnehmen.

Bin aber auch kein Psychologe. Vielleicht war der graue Kasten auch einfach nur abgeschaltet.

Themenstarteram 21. Oktober 2012 um 21:03

http://www.n-tv.de/.../...fahrer-begeht-Selbstmord-article7526896.html

Ja stimmt, es sind 5 Tote.

Ich habe den Selbstmörder nicht mitgerechnet, also 4 Unschuldige mussten sterben.

Ich möchte weder im LKW und noch weniger im PKW einen Geisterfahrer frontal von vorne in meinem Fahrzeug haben.

Keine Ahnung ob man noch Gelegenheit hat, den Wagen in den Straßengraben zu lenken.

Vermutlich geht alles sehr schnell, vor allem in der Nacht.

Bei dem Gedanken stellt es mir gleich die Nackenhaare auf.

Wenn wer meint aus dem Leben scheiden zu müssen, ist es eine persönliche Angelegenheit und das sollte man auch persönlich regeln, aber deshalb noch andere mit in den Tod reißen ist ja dann eine Amokfahrt, vielleicht war es ja auch volle Absicht,

Nach dem Motto, da nehme ich jetzt noch ein paar mit..

Zitat:

Original geschrieben von Daemonarch

So wird man dann vom nur-selbstmörder zum Mörder... Absolut indiskutabel, selbst jegliche Form in der andere Menschen involviert werden gehen gar nicht...

Vor 3 Tagen ist ein "Vater" bei uns mit seinen 2 Kindern mit dem Auto in den Kanal gefahren, um sich an seiner Frau zu rächen.

(...)

Ich könnt kotzen bei sowas!

Wenn Eltern die eigenen Kinder mitnehmen (war bei der Mutter auf der A73 auch so), dann ist das etwas völlig anderes als wenn ein Selbstmörder nicht an die Menschen denkt, die er als "Werkzeug" für seinen Abgang benutzt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Selbstmörder als Geisterfahrer unterwegs, vier Leute sterben