ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Was darf eine Z1000 Kosten Bj. 2004-1006 ?

Was darf eine Z1000 Kosten Bj. 2004-1006 ?

Kawasaki
Themenstarteram 18. März 2018 um 6:58

Hallo, Ich habe mal eine Frage und zwar welcher Preis wäre für eine z1000

BJ 4/ 2006

36000 km

93 kW (126 PS)

Ein Import aus Italien ohne SH.

---------------------------------------------

 

 

Außerdem hab ich noch eine Z 750 im Auge 4500€

EZ 4/2007

24.800 km

Kraftstoff

78 kW (106 PS)

Import IT, Ohne SH

Beide Modelle incl. 1 Jähriger Händler Garantie.

Was meint ihr ?

MfG

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@RC Karl schrieb am 18. März 2018 um 07:55:03 Uhr:

Ich würde keine aus Italien nehmen. Viel zuviel Unsicherheiten bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege. Auch wenn die irgendwo von der Küste kommt, ist es bezüglich des Salzgehaltes in der Luft eher problematisch.

Über aktuelle Preise am besten bei Mobile informieren, das ist ein guter Preisspiegel.

Dabei ist wichtig, das man die Sortierung nach dem Preis vornimmt, nur die ersten ca. 5 günstigsten Fahrzeuge werden in aller Regel gut und relativ schnell verkauft. Alles was auf Seite 2 der Sortierung ist, wechselt zu dem Preis in der Regel nie den Besitzer.

Eine lückenlose Historie und Wartung beim Fahhändler ist viel wert....den Rest muss das Auge und das Vertrauen zum Verkäufer ausmachen.

Sorry, aber das ist Schmarrn! Hast Du irgendwelche Quellen, welche belegen, dass in Italien "zuviel Unsicherheit bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege" gibt? Oder hast Du das nur gehört oder gar in einem Forum gelesen?:rolleyes:

Augen auf beim Fahrzeugkauf gilt generell, nicht nur in Italien. Unseriöse Verkäufer gibt´s bei uns auch genug. Ebenso wie schlecht gepflegte Fahrzeuge. Warum aber sollen Italiener generell ihre Fahrzeuge schlechter warten oder pflegen? Weil Dir jeder Italiener ne gefälschte Rolex verkauft, frisiert der auch den Tacho, oder wie? Hast Du noch mehr Schubladen?

Eine gut gewartete Maschine mit Wartungsbelegen, vollständigem Scheckheft und mit Händlergarantie eines seriösen Händlers kann man überall auf der Welt kaufen. Warum eine "lückenlose Historie und Wartung beim Fachhändler" in Italien weniger wert sein soll erschliesst sich mir irgendwie nicht.

Das Problem ist eher, dass man nicht mal eben dort vorbeifahren kann, um sich das Mopped genauer anzuschauen. Das sehe ich als größte Hürde.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich würde keine aus Italien nehmen. Viel zuviel Unsicherheiten bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege. Auch wenn die irgendwo von der Küste kommt, ist es bezüglich des Salzgehaltes in der Luft eher problematisch.

Über aktuelle Preise am besten bei Mobile informieren, das ist ein guter Preisspiegel.

Dabei ist wichtig, das man die Sortierung nach dem Preis vornimmt, nur die ersten ca. 5 günstigsten Fahrzeuge werden in aller Regel gut und relativ schnell verkauft. Alles was auf Seite 2 der Sortierung ist, wechselt zu dem Preis in der Regel nie den Besitzer.

Eine lückenlose Historie und Wartung beim Fahhändler ist viel wert....den Rest muss das Auge und das Vertrauen zum Verkäufer ausmachen.

Themenstarteram 18. März 2018 um 8:56

Danke für deine Antwort.

Finde die Preise Recht hoch wenn ich ehrlich bin. Auch bei Mobile.

Habe eine 2010 Z750 gefunden mit 12Tkm mit Scheckheft

Für 5400€ vom Händler. Der NP lag warsch. Bei Knapp 8000€.

8 Jahre alt und 2500€ unter neu. Was meint ihr?

Tja, was du findest...

Die Kawasaki Z Modelle sind wie ein Golf. JEDER will sowas haben. So auch du. Entsprechend der Nachfrage ist der Preis. Wenn dir der Preis gebraucht nicht angemessen erscheint, warum kaufst du dann nicht gleich neu?!

Geh zum Händler und lass dir ggf für die fehlende Summe eine Finanzierung durchrechnen.

Zitat:

@RC Karl schrieb am 18. März 2018 um 07:55:03 Uhr:

Ich würde keine aus Italien nehmen. Viel zuviel Unsicherheiten bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege. Auch wenn die irgendwo von der Küste kommt, ist es bezüglich des Salzgehaltes in der Luft eher problematisch.

Über aktuelle Preise am besten bei Mobile informieren, das ist ein guter Preisspiegel.

Dabei ist wichtig, das man die Sortierung nach dem Preis vornimmt, nur die ersten ca. 5 günstigsten Fahrzeuge werden in aller Regel gut und relativ schnell verkauft. Alles was auf Seite 2 der Sortierung ist, wechselt zu dem Preis in der Regel nie den Besitzer.

Eine lückenlose Historie und Wartung beim Fahhändler ist viel wert....den Rest muss das Auge und das Vertrauen zum Verkäufer ausmachen.

Sorry, aber das ist Schmarrn! Hast Du irgendwelche Quellen, welche belegen, dass in Italien "zuviel Unsicherheit bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege" gibt? Oder hast Du das nur gehört oder gar in einem Forum gelesen?:rolleyes:

Augen auf beim Fahrzeugkauf gilt generell, nicht nur in Italien. Unseriöse Verkäufer gibt´s bei uns auch genug. Ebenso wie schlecht gepflegte Fahrzeuge. Warum aber sollen Italiener generell ihre Fahrzeuge schlechter warten oder pflegen? Weil Dir jeder Italiener ne gefälschte Rolex verkauft, frisiert der auch den Tacho, oder wie? Hast Du noch mehr Schubladen?

Eine gut gewartete Maschine mit Wartungsbelegen, vollständigem Scheckheft und mit Händlergarantie eines seriösen Händlers kann man überall auf der Welt kaufen. Warum eine "lückenlose Historie und Wartung beim Fachhändler" in Italien weniger wert sein soll erschliesst sich mir irgendwie nicht.

Das Problem ist eher, dass man nicht mal eben dort vorbeifahren kann, um sich das Mopped genauer anzuschauen. Das sehe ich als größte Hürde.

Themenstarteram 18. März 2018 um 13:17

Zitat:

@Papstpower schrieb am 18. März 2018 um 11:00:53 Uhr:

Tja, was du findest...

Die Kawasaki Z Modelle sind wie ein Golf. JEDER will sowas haben. So auch du. Entsprechend der Nachfrage ist der Preis. Wenn dir der Preis gebraucht nicht angemessen erscheint, warum kaufst du dann nicht gleich neu?!

Geh zum Händler und lass dir ggf für die fehlende Summe eine Finanzierung durchrechnen.

Ich kann dir gern sagen warum.

Weil sie nicht mehr gebaut wird. Die Z750 wird ersetzt durch die Z 900 .

Desweiteren möchte ich nicht neu kaufen im Falle einer Z1000...

Ist es richtig das Modelle in Ital. beim TÜV zentral die Tachostände gespeichert werden?

Fakt ist einen Grund muss es geben das manche Händler nur Italienische Modelle verkaufen . Ohne Rechnungen oder Scheckhefte. Der transport muss ja auch bezahlt werden. MfG

Dann kauf doch die Z650...

Das rumgeizen nach ein paar Hundert Euro kann aufgehen, muss aber nicht. Und nur weil es nicht mehr gebaut wird, heisst das nicht, dass die Preise wegen dir fallen.

Frag dich doch einfach mal, warum keine Scheckhelfte mitgeliefert werden?! Wahrscheinlich weil die Historie nicht nachvollzogen werden soll....?!

Themenstarteram 18. März 2018 um 17:09

Zitat:

@Papstpower schrieb am 18. März 2018 um 16:16:48 Uhr:

Dann kauf doch die Z650...

Wieso schreibst du hier eigentlich wenn du nix produktives beitragen möchtest. ?

Es geht im moment um eine 3/4 Z und um nix anderes .

Merkste wieviel sich für dein Italienschnäppchen interessieren?! Mach mal!

Grundsätzlich gilt in der freien Marktwirtschaft, dass jedes Ding exakt so viel wert ist, wie ein anderen bereit ist, dafür zu bezahlen.

Ein Jahr Händlergarantie ist gut, blöde nur das der Händler in Italien ist (ich gehe mal von ein paar Kilometern Entfernung aus).

Bisher hörte sich das so an, dass der Händler hier in Deutschland sitzt und nur die Maschinen aus Italien kommen.

In dem Fall kommt die Gewährleistung zu tragen.

Die Garantie kann nur noch andere zusätzliche Sachen absichern, die wirklich erst kaputt gehen, wenn die Maschine verkauft wurde.

Bei allen anderen Defekten greift die Gewährleistung ehe rein. Braucht man keine Garantie, die genauso lange nur gültig wäre.

Wäre dann nur Bauernfang.

Zitat:

@tschähnz schrieb am 18. März 2018 um 11:21:38 Uhr:

Zitat:

 

Sorry, aber das ist Schmarrn! Hast Du irgendwelche Quellen, welche belegen, dass in Italien "zuviel Unsicherheit bezüglich Wartung, Kilometerstand und Pflege" gibt? Oder hast Du das nur gehört oder gar in einem Forum gelesen?:rolleyes:

Augen auf beim Fahrzeugkauf gilt generell, nicht nur in Italien. Unseriöse Verkäufer gibt´s bei uns auch genug. Ebenso wie schlecht gepflegte Fahrzeuge. Warum aber sollen Italiener generell ihre Fahrzeuge schlechter warten oder pflegen? Weil Dir jeder Italiener ne gefälschte Rolex verkauft, frisiert der auch den Tacho, oder wie? Hast Du noch mehr Schubladen?

Eine gut gewartete Maschine mit Wartungsbelegen, vollständigem Scheckheft und mit Händlergarantie eines seriösen Händlers kann man überall auf der Welt kaufen. Warum eine "lückenlose Historie und Wartung beim Fachhändler" in Italien weniger wert sein soll erschliesst sich mir irgendwie nicht.

Das Problem ist eher, dass man nicht mal eben dort vorbeifahren kann, um sich das Mopped genauer anzuschauen. Das sehe ich als größte Hürde.

Hey last tschähnz,

1. wenn ICH sage, ICH würde keine Maschine in Italien kaufen, dann ist das KEIN Schmarrn, sondern eine Tatsache zu der ich stehe!!

2. ICH habe das weder in Foren gelesen, noch sonst wo her. Das beruht auf Erfahrungen von Käufern aus MEINEM direkten Bekannten- und Freundeskreis. Da war keines der Fahrzeuge aus dem Ausland so wie man (ich) es sich (mir) vorstell(e)t.

Daher bich ICH mir sicher, das ICH NIE ein Fahrzeug in ITALIEN etc. kaufen würde.

Empfehlen würde ich es nachwievor auch niemanden!

Mobile ist ganz klar der Schnitt was man für ein Fahrzeug ungefähr zahlen muss/bekommen kann, aber natürlich KEINE verbindliche Aussage! Aber eine Orientierungshilfe ist es ganz sicherlich.

Natürlich bekommt man auch mal echte Schnapper wenn man die diversen Plattformen über einen etwas längeren Zeitraum regelmäßig checkt.

Soweit alles klar, last tschähnz? :D

 

Mein Name ist für Dich immer noch Tschähnz, ferngesteuertes Karlchen!

ja ne, schon klar, alle deine Bekannten haben im Ausland ja schon so viele Moppeds gekauft. jaja...Warum haben sie die denn gekauft, wenn die so übel waren?

Ich habe dich gefragt, ob Du irgendwie belegen kannst, dass italienische Motorräder generell schlecht(er) sind. Kannst du nicht, also bist Du für MICH einer der typischen "habe ich mal gehört" Labersäcke von denen die Foren voll sind. Schmarrn eben, verstehst?

Wenn Du der Textinterprätation mächtig bist, hättest Du meine differenzierte Betrachtungsweise durchaus herauslesen können. Ich sprach davon, dass es möglich ist, gebrauchte Motorräder in Italien zu kaufen, die weder schlechter noch besser als deutsche Fahrzeuge sein müssen und nicht dass man das unbedingt tun sollte. Wo Du Deine Moppeds kaufst interessiert mich dabei nicht die Bohne.

Dass mobile ein guter Anlaufpunkt für einen Marktcheck ist habe ich übrigens nie bezweifelt.

Alles klar soweit, ferngesteuertes Karlchen?

am 19. März 2018 um 13:43

Wenn das Scheckheft passt und der Händler keine Pfeife ist kannst auch ein Moped auf Italien Kaufen. Nur vorsichtig sein solltest halt in Bezug auf den ganzen Papierkram. Ansonsten werden aus Italien meistens Recht gute Motorräder für günstiges Geld verkauft.

Last tschähnz, was du sprachst oder nicht, sagt uns nur das Licht.

Wer mir sagt es ist Schmarrn was ich sage, dem brauche ich nicht mit Respekt gegenüber treten, halte ich für unnötig.

Tja, warum sollten diese Leute die ich kenne im Ausland gekauft haben, der eine hat seit über 2 Jahrzehnten einen Handel mit Oldtimern unhd die andere liebt Amercan Cars, und schon hat man 2 Leute die häufig (in rund 30Jahren bekommt man allein von den beiden einiges mit) in Sachen Gebrauchtkauf im Ausland unterwegs sind und das nicht nur im Amerika, nein auch in Europa und gar nicht so selten in Italy.

Dazu noch der eine oder andere der ein Schnäppchen machen musste, schon sieht man was die für Top Qualität gekauft haben.

Papiere sind eins, wie heißt es so schön...Papier ist geduldig und ich würd einfach mal sagen, in Italien ist Papier geduldiger.:)

Aber last tschähnz, du weißt es ja, fährst bestimmt die Gebrauchtfahrzeuge aus Italien mit wachsender Begeisterung. Woher hast du dein Wissen, last tschähnz? Doch nicht aus der Glaskugel?

 

Wer will, kann gern dort kaufen...auch die sagen es steht jeden Morgen ein ... auf. Und versuchens in good old Germany!

Und ja, es ist nicht ausgeschlossen auch in Italy und Co. etwas gutes zu bekommen, doch mir wäre es zu Risikoreich... vor allem ist die Handhabe falls mal was ist gar nicht so einfach, anders gesagt, man hat im Falle eines Falles nicht selten Pech gehabt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Was darf eine Z1000 Kosten Bj. 2004-1006 ?