ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Warum ich keinen 4er kaufte (und meinen F30 behalte)

Warum ich keinen 4er kaufte (und meinen F30 behalte)

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 1. Mai 2017 um 21:21

Nachdem ja dieses Forum voll ist mit viel Kauf- und Fahrfreude, ist es vielleicht ganz interessant zu lesen, warum es bei mir kein F36 wurde.

Zur Ausgangslage:

  • F30 320dA Moderline dunkel Baujahr 06/2012 als Jahreswagen (Ex-Mieter) im November 2013 mit 26.000 km für 32.000 € als Premium Selection gekauft
  • Ziemlich gute Ausstattung, also HUD, HK, Vollleder, Navi Prof, Listenpreis ca 58.000 €
  • Bis dato 65.000 km abgespult

Kaufimpuls für einen F36:

  • Der Dieselskandal
  • Lust auf was Neues
  • Eine Gehaltserhöhung ;)

Die Testfahrten mit dem F36

  • Fährt als 430 und 440 schon etwas überlegener;), aber hey für A9 Pendler und Münchener City reizt man den 320D seltents aus(!)
  • Stop & Go
  • Super zugänglicher Kofferaum
  • Nette Form, richtig frisch sieht der F36 aber nicht aus, besonders schwierig mit Non-Individual Farben = kein Kaufreiz
  • Mehr sexy Features im Vergleich zum F30 = Fehlanzeige (!)

Warum es dann nichts wurde

  • Mehrwert war für mich echt überschaubar; der F30 verbläst an Wertverlust ca 350 € nach der derzeitigen Händlerankaufpreisen (Niederlassung) d.h. man legt 300 € drauf, dass man ein vergleichbares Auto fährt (nach Privatleasing gerechnet); ich könnte mir das schon leisten, aber für 3.600 € im Jahr kann man viele nette Dinge machen
  • Neue Features = Fehlanzeige; das Navi ist etwas schneller und kann Kacheln (wenn man in der Softwareindustrie arbeitet ist da die Sexiness überschaubar); HK und das Audioequipment hat jetzt zwar einen WLAN Hotspot, aber kann immer noch kein Loseless Audio Streaming
  • Enttäuschend war für mich (als Freund schöner Innenräume), dass ein echter Fortschritt nicht feststellbar ist; es bleibt auf besserem F20 Niveau, die nette Klavierlackklimablende habe ich mir für 42€ und 15min Elektrikerarbeit nachgerüstet; Wenn man weiß, wo der F30 eine Knackneigung zeigt, kann man dies selbst im Mj2017 beim GC provozieren => da hat sich nichts geändert !
  • Der Dieselsekandal bietet keine echten Antworten; als Privatleaser fragt man sich wie BMW mit dem Risiken umgeht, wenn die ganze Euro5 und Euro6 Kisten zurückkommen und keine Fahrerlaubnis in M haben; formal ist das klar - die Realität?

Die oft diskutierte Qualität der F3-Reihe. Ich habe folgende Nachbesserungen auf Kulanz genossen:

  • Rostige Gestühl => Lackiert
  • Brummgeräusch vom Unterboden auf Autobahn => Alle Spalten am Unterboden verschlossen
  • Turbolader nach 35.000 km getauscht (Geräusche)
  • Tasten verlieren Lack
  • Blende der Dachreiling hat Blasen
  • Rost an den Radnaben
  • Knacken aus der Mittelkonsole; für 4.500 Euro zerlegt und unterfuttert
  • Flexrohr sitzt locker => Neu angeschweist
  • Nicht PUMA-fähiger Gebläsemotor => diverse "Objekte" entfernt, sonst Rasenmäher

Hmm..ich fahre dieses Auto gerne und alles nichts dramatisches, aber wird das dem Qualitätsanspruch von BMW gerecht? Und ist das 58.000 € wert? Die Kulanz fand ich bis auf eine überflüssige Diskussion zum dem Lackverlust der Tasten sehr fair. D

 

In Summe finde ich also meinen F30 weiterhin ziemlich gut und werde ihn weiterfahren, d.h.

  • BMW hat ein sehr freundliches Facelift gemacht
  • Wenige echte Verbesserungen zwischen MJ 2012 und 2017
  • Ich würde den F30 auch wieder so kaufen
  • Ich wette einfach auf den Dieselskandal, soviel Geld wie mit einem Neuwagen werde ich kaum durch Wertverlust im deutschen Markt verbrennen (wenn es hart auf hart kommt)
  • Man hat in den NLs nicht so wirklich das Gefühl, dass BMW Privatverkäufer braucht. Freundlich, aber einen Push gibt es nicht ...

Versteht mich nicht falsch, ich finde den F36 schon ziemlich cool und wünsche jedem viel Spaß damit, aber ich frage mich auch, ob der F3X Reihe mittlerweile auch etwas die Emotion fehlt.

 

 

 

Beste Antwort im Thema

So ist es. Es ist Geschmackssache. Ich finde das weichgelutschte Design von Audi überhaupt nicht prickelnd. Ich finde es genau genommen tot langweilig. Der neue A5 ist vom alten A5 ja kaum noch voneinander zu unterscheiden, wenn die beiden nicht direkt nebeneinander stehen. Selbst für Fachleute ist das nicht so simpel.

Ich habe diese Aussage übrigens auch schon getroffen als ich noch A5 gefahren bin. Dafür bin ich in mehreren Foren fast gesteinigt worden...

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Deine Ausführungen sind für mich keine Überraschung, schließlich ändern sich während des Produktionszeitraumes einer Baureihe keine grundlegenden Dinge. Die Verarbeitung sehe ich im Vergleich zu Fahrzeugen der ersten Baujahre zwar auf einem höheren Level, dennoch würde ich davon keinen Wechsel abhängig machen.

Also wenn der Wagen durch Kauf erworben wurde und tadellos seinen Dienst verrichtet, würde ich vermutlich auch den Modellwechsel abwarten. Zumal sich deine Laufleistung absolut im Rahmen hält. Dennoch bin ich bisher zufrieden mit meinem F31 und könnte mir bei entsprechenden Konditionen auch vorstellen, noch mal einen F36 zu ordern.

Ich frage mich, welches deine Erwartungshaltung war, wenn du jetzt enttäuscht bist. Du bist bereits im selben Modell, da ändert sich eigentlich selten etwas. Dass du jetzt erwartest, dass die Verarbeitungsqualität hoch geht ist zwar ein frommer Wunsch, aber wann ist der denn jemals erfüllt worden? Wenn dir die Standardfarben nicht gefallen, dann ist das so, aber das ist doch auch vorher klar. Dass BMW jetzt plötzlich alle Sonderfarben kostenlos anbietet ist auch kaum anzunehmen. Das wird sich auch in den nächsten 30 Jahren nicht ändern. Den Kauf eines Jahreswagens gegen den Kauf eines Neuwagens... Dass da der Neuwagen mit seinem Wertverlust preislich nicht mithalten kann ist jetzt absolut gar keine Überraschung.

Nochwas zum Thema Diesel und Innenstadt: Die EU6c steht in den Startlöchern und vermindert den Partikelausstoss beim Benziner. Sehr blauäugig zu glauben, dass dann keine Plakette kommt, die die alten Stinker Benziner aussperrt. Und was machen die Hersteller da? Warten bis zu allerletzten Sekunde und überlegen sich noch, ob sie aus der Nummer nicht durch Schummeln doch noch ohne Nachbearbeitung rauskommen. Aktuell ist aus der Sicht weder ein Diesel noch ein Benziner zu kaufen.

Zitat:

@dukie schrieb am 1. Mai 2017 um 21:21:36 Uhr:

Nachdem ja dieses Forum voll ist mit viel Kauf- und Fahrfreude, ist es vielleicht ganz interessant zu lesen, warum es bei mir kein F36 wurde.

Zur Ausgangslage:

  • F30 320dA Moderline dunkel Baujahr 06/2012 als Jahreswagen (Ex-Mieter) im November 2013 mit 26.000 km für 32.000 € als Premium Selection gekauft
  • Ziemlich gute Ausstattung, also HUD, HK, Vollleder, Navi Prof, Listenpreis ca 58.000 €
  • Bis dato 65.000 km abgespult

Kaufimpuls für einen F36:

  • Der Dieselskandal
  • Lust auf was Neues
  • Eine Gehaltserhöhung ;)

Die Testfahrten mit dem F36

  • Fährt als 430 und 440 schon etwas überlegener;), aber hey für A9 Pendler und Münchener City reizt man den 320D seltents aus(!)
  • Stop & Go
  • Super zugänglicher Kofferaum
  • Nette Form, richtig frisch sieht der F36 aber nicht aus, besonders schwierig mit Non-Individual Farben = kein Kaufreiz
  • Mehr sexy Features im Vergleich zum F30 = Fehlanzeige (!)

Warum es dann nichts wurde

  • Mehrwert war für mich echt überschaubar; der F30 verbläst an Wertverlust ca 350 € nach der derzeitigen Händlerankaufpreisen (Niederlassung) d.h. man legt 300 € drauf, dass man ein vergleichbares Auto fährt (nach Privatleasing gerechnet); ich könnte mir das schon leisten, aber für 3.600 € im Jahr kann man viele nette Dinge machen
  • Neue Features = Fehlanzeige; das Navi ist etwas schneller und kann Kacheln (wenn man in der Softwareindustrie arbeitet ist da die Sexiness überschaubar); HK und das Audioequipment hat jetzt zwar einen WLAN Hotspot, aber kann immer noch kein Loseless Audio Streaming
  • Enttäuschend war für mich (als Freund schöner Innenräume), dass ein echter Fortschritt nicht feststellbar ist; es bleibt auf besserem F20 Niveau, die nette Klavierlackklimablende habe ich mir für 42€ und 15min Elektrikerarbeit nachgerüstet; Wenn man weiß, wo der F30 eine Knackneigung zeigt, kann man dies selbst im Mj2017 beim GC provozieren => da hat sich nichts geändert !
  • Der Dieselsekandal bietet keine echten Antworten; als Privatleaser fragt man sich wie BMW mit dem Risiken umgeht, wenn die ganze Euro5 und Euro6 Kisten zurückkommen und keine Fahrerlaubnis in M haben; formal ist das klar - die Realität?

Die oft diskutierte Qualität der F3-Reihe. Ich habe folgende Nachbesserungen auf Kulanz genossen:

  • Rostige Gestühl => Lackiert
  • Brummgeräusch vom Unterboden auf Autobahn => Alle Spalten am Unterboden verschlossen
  • Turbolader nach 35.000 km getauscht (Geräusche)
  • Tasten verlieren Lack
  • Blende der Dachreiling hat Blasen
  • Rost an den Radnaben
  • Knacken aus der Mittelkonsole; für 4.500 Euro zerlegt und unterfuttert
  • Flexrohr sitzt locker => Neu angeschweist
  • Nicht PUMA-fähiger Gebläsemotor => diverse "Objekte" entfernt, sonst Rasenmäher

Hmm..ich fahre dieses Auto gerne und alles nichts dramatisches, aber wird das dem Qualitätsanspruch von BMW gerecht? Und ist das 58.000 € wert? Die Kulanz fand ich bis auf eine überflüssige Diskussion zum dem Lackverlust der Tasten sehr fair. D

 

In Summe finde ich also meinen F30 weiterhin ziemlich gut und werde ihn weiterfahren, d.h.

  • BMW hat ein sehr freundliches Facelift gemacht
  • Wenige echte Verbesserungen zwischen MJ 2012 und 2017
  • Ich würde den F30 auch wieder so kaufen
  • Ich wette einfach auf den Dieselskandal, soviel Geld wie mit einem Neuwagen werde ich kaum durch Wertverlust im deutschen Markt verbrennen (wenn es hart auf hart kommt)
  • Man hat in den NLs nicht so wirklich das Gefühl, dass BMW Privatverkäufer braucht. Freundlich, aber einen Push gibt es nicht ...

Versteht mich nicht falsch, ich finde den F36 schon ziemlich cool und wünsche jedem viel Spaß damit, aber ich frage mich auch, ob der F3X Reihe mittlerweile auch etwas die Emotion fehlt.

 

schau dir doch mal die Konkurrenz aus Ingolstadt an.

Ich finde den A 5 Sportback oder Coupe frischer, moderner

vor allem hat er nicht so ein " barockes" Hinterteil wie F 30

bzw. 36 . Ich werde sehr wahrscheinlich wechseln.

Ich weiß, es ist Geschmacksache.

So ist es. Es ist Geschmackssache. Ich finde das weichgelutschte Design von Audi überhaupt nicht prickelnd. Ich finde es genau genommen tot langweilig. Der neue A5 ist vom alten A5 ja kaum noch voneinander zu unterscheiden, wenn die beiden nicht direkt nebeneinander stehen. Selbst für Fachleute ist das nicht so simpel.

Ich habe diese Aussage übrigens auch schon getroffen als ich noch A5 gefahren bin. Dafür bin ich in mehreren Foren fast gesteinigt worden...

Zumal mir der B8 A5 deutlich besser gefällt, weshalb es auch keinen Impuls für einen Wechsel gibt. Der W205 beispielsweise war für mich bereits nach wenigen Monaten ein optisch angestaubtes Fahrzeug. Ein BMW mit Sportpaket schaut selbst nach der Ablöse noch frisch aus, zumindest empfinde ich es so. Eben alles Geschmackssache ... ;)

Themenstarteram 2. Mai 2017 um 16:12

Zitat:

@Wumba schrieb am 2. Mai 2017 um 08:19:47 Uhr:

Ich frage mich, welches deine Erwartungshaltung war, wenn du jetzt enttäuscht bist.

Ich bin nicht enttäuscht. Für mich als Kunden hat die Positionierung des 4ers nicht funktioniert, kein Habenwollenreflex. Da ist nicht mehr Aussage dahinter, als Buddies, die posten, über welche Ausstattung sie sich freuen...

 

Wäre ja auch doof, wenn jeder alle 3 Jahre ein neues Auto kaufen müsste und es immer auch noch das teurere sein muss. Je zufriedener mit seinem Auto ist, desto schwieriger wird es ja auch für das nächste Auto, das nochmal zu überbieten. Insofern halte ich das gar nicht mal für das schlechteste Zeichen.

Ich stimme dem TE in weiten Teilen zu. Eine Sache verstehe ich aber nicht: Der F36 soll monatlich 300 EUR mehr kosten? Ich bin von F30 auf F36 umgestiegen, weill ich den F36 praktischer und etwas schicker finde. Preislich liege ich mit dem neuen sogar unter dem F30.

Ob ich nochmal einen BMW kaufe, weiß ich noch nicht. Mir fehlen derzeit etwas die Kauf-Impulse sowohl im Design als auch bei den Innovationen.

Themenstarteram 7. Mai 2017 um 17:49

Zitat:

@Valvetronic schrieb am 7. Mai 2017 um 17:20:11 Uhr:

Ich stimme dem TE in weiten Teilen zu. Eine Sache verstehe ich aber nicht: Der F36 soll monatlich 300 EUR mehr kosten? Ich bin von F30 auf F36 umgestiegen, weill ich den F36 praktischer und etwas schicker finde. Preislich liege ich mit dem neuen sogar unter dem F30.

Ob ich nochmal einen BMW kaufe, weiß ich noch nicht. Mir fehlen derzeit etwas die Kauf-Impulse sowohl im Design als auch bei den Innovationen.

Nach Listenpreis is nweig Unterschied.

In meiner Kaufsituation (Leasing eines F36 ca LF 1.0) und Wertverlust eines Jahreswagen F30 = 300 € Unterschied; ich wollte v.a. darauf aufmerksam machen, dass der F36 bei diesem Delta kein emotionales Update ist. Wie Du sagst: Die Kaufimpulse fehlen.

Ich saß jetzt in einem G30 für 75.000 € LP, der ist gut verarbeitet, aber sexiness kann ich da nicht ausmachen...

 

Vermutlich wird ein großer Teil der Mitleser jetzt denken, was für Probleme weil einem nach 3 Jahren keine Gründe für den Neukauf eines neuen Auto einfallen. :confused:

Mein Tip, einfach mal ein Auto länger fahren, dann entdeckt man plötzlich viel neues. :D

Zitat:

@Sven28 schrieb am 7. Mai 2017 um 20:06:41 Uhr:

Vermutlich wird ein großer Teil der Mitleser jetzt denken, was für Probleme weil einem nach 3 Jahren keine Gründe für den Neukauf eines neuen Auto einfallen. :confused:

Mein Tip, einfach mal ein Auto länger fahren, dann entdeckt man plötzlich viel neues. :D

.... oder einfach mal zum A 5 ( B9) schielen, ist auch ein schönes Wägelchen.

Wodurch hat sich das locker sitzende Flexrohr bemerkbar gemacht?

Zitat:

@gelbfuss schrieb am 7. Mai 2017 um 20:23:18 Uhr:

Zitat:

@Sven28 schrieb am 7. Mai 2017 um 20:06:41 Uhr:

Vermutlich wird ein großer Teil der Mitleser jetzt denken, was für Probleme weil einem nach 3 Jahren keine Gründe für den Neukauf eines neuen Auto einfallen. :confused:

Mein Tip, einfach mal ein Auto länger fahren, dann entdeckt man plötzlich viel neues. :D

.... oder einfach mal zum A 5 ( B9) schielen, ist auch ein schönes Wägelchen.

UUahhh...brech

;-)

Zitat:

@andraxxx schrieb am 8. Mai 2017 um 22:17:28 Uhr:

Zitat:

@gelbfuss schrieb am 7. Mai 2017 um 20:23:18 Uhr:

 

.... oder einfach mal zum A 5 ( B9) schielen, ist auch ein schönes Wägelchen.

UUahhh...brech

;-)

... was ist der Grund deines plötzlichen Unwohlseins, Optik, Technik ?

Oder einfach BMW-Brille.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Warum ich keinen 4er kaufte (und meinen F30 behalte)