ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Wartungsplan

Wartungsplan

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 17. September 2017 um 14:27

Ich möchte meinen neuen genau wie seinen Vorgänger selbst warten. Ein Serviceheft mit Wartungsintervallen gibt es aber nicht mehr. Alle Informationen liegen auf dem Zentralrechner von VAG, zu welchem der unmündige Kunde keinen Zugang hat

Daher meine Frage: Wo bekommt man eine Anleitung, was zu welchem Zeitpunkt zu erledigen ist?

Ich verstehe das Bemühen von Skoda, die Leute in die Werkstätten zu treiben. Einem Kunden sollte es aber überlassen werden, den Öl-, Filter- und Kerzenwechsel selbst fachgerecht durchzuführen.

Dank für Eure Hinweise!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 19. September 2017 um 17:02

Zitat:

@klepperkutsche schrieb am 17. September 2017 um 17:02:13 Uhr:

Zitat:

@Markus15282 schrieb am 17. September 2017 um 15:20:45 Uhr:

Ist es dem Kunden ja auch. Wozu brauchst du Intervalle, wenn du eh alles selber machst.

Du bist keine Werkstatt oder Händler und durchgeführte Wartungsarbeiten sind in Ihrer Durchführung in Sachen Garantie oder Durchführung nach Herstellervorgabe eh hinfällig.

Wann ein Ölwechsel fällig ist, sagt dir dein Fahrzeug, Bremsflüssigkeit macht man alle 2 Jahre und DSG-Öl (falls vorhanden) ist alle 60.000km fällig, Luftfilter und Kerzen kannst du dann auch mit machen und Reinluftfilter kann man jährlich entsorgen.

Wer alles selber machen will sollte so etwas wissen oder selber in Erfahrung bringen können.

Wenn man eine Frage nicht beantworten will oder kann, sollte man schweigen. Den Fragesteller anzupampen ist schlechter Stil.

18 weitere Antworten
18 Antworten

Ist es dem Kunden ja auch. Wozu brauchst du Intervalle, wenn du eh alles selber machst.

Du bist keine Werkstatt oder Händler und durchgeführte Wartungsarbeiten sind in Ihrer Durchführung in Sachen Garantie oder Durchführung nach Herstellervorgabe eh hinfällig.

Wann ein Ölwechsel fällig ist, sagt dir dein Fahrzeug, Bremsflüssigkeit macht man alle 2 Jahre und DSG-Öl (falls vorhanden) ist alle 60.000km fällig, Luftfilter und Kerzen kannst du dann auch mit machen und Reinluftfilter kann man jährlich entsorgen.

Wer alles selber machen will sollte so etwas wissen oder selber in Erfahrung bringen können.

Zitat:

@Markus15282 schrieb am 17. September 2017 um 15:20:45 Uhr:

Ist es dem Kunden ja auch. Wozu brauchst du Intervalle, wenn du eh alles selber machst.

Du bist keine Werkstatt oder Händler und durchgeführte Wartungsarbeiten sind in Ihrer Durchführung in Sachen Garantie oder Durchführung nach Herstellervorgabe eh hinfällig.

Wann ein Ölwechsel fällig ist, sagt dir dein Fahrzeug, Bremsflüssigkeit macht man alle 2 Jahre und DSG-Öl (falls vorhanden) ist alle 60.000km fällig, Luftfilter und Kerzen kannst du dann auch mit machen und Reinluftfilter kann man jährlich entsorgen.

Wer alles selber machen will sollte so etwas wissen oder selber in Erfahrung bringen können.

Zitat:

@klepperkutsche schrieb am 17. September 2017 um 17:02:13 Uhr:

Zitat:

@Markus15282 schrieb am 17. September 2017 um 15:20:45 Uhr:

Ist es dem Kunden ja auch. Wozu brauchst du Intervalle, wenn du eh alles selber machst.

Du bist keine Werkstatt oder Händler und durchgeführte Wartungsarbeiten sind in Ihrer Durchführung in Sachen Garantie oder Durchführung nach Herstellervorgabe eh hinfällig.

Wann ein Ölwechsel fällig ist, sagt dir dein Fahrzeug, Bremsflüssigkeit macht man alle 2 Jahre und DSG-Öl (falls vorhanden) ist alle 60.000km fällig, Luftfilter und Kerzen kannst du dann auch mit machen und Reinluftfilter kann man jährlich entsorgen.

Wer alles selber machen will sollte so etwas wissen oder selber in Erfahrung bringen können.

..dem ist nichts hinzuzufügen. Manchmal kann man solche Bitten um Hinweise kaum nachvollziehen.

..das Problem ist bei Ansprüchen aus der Garantie..jeder mit techn. Vorausetzungen kann einen Diesel warten ..beim Verkauf fehlen dann die Stempel im Serviceheft und dies wird sich beim Verkauf und Garantie -Ersuchen negativ bemerkbar machen

Themenstarteram 19. September 2017 um 17:02

Zitat:

@klepperkutsche schrieb am 17. September 2017 um 17:02:13 Uhr:

Zitat:

@Markus15282 schrieb am 17. September 2017 um 15:20:45 Uhr:

Ist es dem Kunden ja auch. Wozu brauchst du Intervalle, wenn du eh alles selber machst.

Du bist keine Werkstatt oder Händler und durchgeführte Wartungsarbeiten sind in Ihrer Durchführung in Sachen Garantie oder Durchführung nach Herstellervorgabe eh hinfällig.

Wann ein Ölwechsel fällig ist, sagt dir dein Fahrzeug, Bremsflüssigkeit macht man alle 2 Jahre und DSG-Öl (falls vorhanden) ist alle 60.000km fällig, Luftfilter und Kerzen kannst du dann auch mit machen und Reinluftfilter kann man jährlich entsorgen.

Wer alles selber machen will sollte so etwas wissen oder selber in Erfahrung bringen können.

Wenn man eine Frage nicht beantworten will oder kann, sollte man schweigen. Den Fragesteller anzupampen ist schlechter Stil.

Was ist daran nicht beantwortet...?

Bei VW gibt es die Onlineplattform Erwin wo man sich die Reparatur Anleitungen als PDF kostenpflichtig herunterladen kann. Dies wird es für Skoda auch geben. Da ist sichet ein Wartungsplan zu finden. Kostet für eine Stunde ca. 7 bis 8 Euro! Lg yaabbaa

Erwin ist auch bei Skoda der Onlinedienst, richtig.

Themenstarteram 19. September 2017 um 23:15

Zitat:

@yaabbaa schrieb am 19. September 2017 um 21:43:35 Uhr:

Bei VW gibt es die Onlineplattform Erwin wo man sich die Reparatur Anleitungen als PDF kostenpflichtig herunterladen kann. Dies wird es für Skoda auch geben. Da ist sichet ein Wartungsplan zu finden. Kostet für eine Stunde ca. 7 bis 8 Euro! Lg yaabbaa

Vielen Dank! Habe mich schon angemeldet und werde mir die gewünschten Informationen herunterladen. LG

Gerne! Lg yaabbaa

Hallo zusammen,

mein Superb III (140kW, 6-Gang DSG, MJ 2017) steuert auf die 60.000 und damit auf den ersten DSG Ölwechsel zu.

Da die Händer i.d.R. unverhältnismäßige Aufschläge zu den gängigen Preisen für Schmiermittel verlangen (bei BMW wollten sie mir seinerzeit 35 EUR für einen Liter Motoröl abknöpfen), möchte ich das DSG Öl gerne mitbringen.

Daher meine Fragen:

  • Ist febi bilstein 39071 (Vergl.-Nr. Skoda G 052 182) geeignet, bzw. welches ist üblich?
  • Wieviel ist nötig? Ich meine mich an "knapp über 5l" zu erinnern, d.h. 5l + 1l.
  • Es heißt, eine Getriebespülung wäre gut für die Lebensdauer des Getriebes. Ist dann einfach die doppelte Ölmenge zu kalkulieren?
  • Welche sonstigen Teile (Filter) wären sinnvollerweise selbst mitzubringen, um Kosten zu sparen?

Danke schonmal für eure Antworten! :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wechsel DSG Getriebeöl' überführt.]

Besprich das lieber erstmal mit Deiner Werkstatt, nicht alle machen das...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wechsel DSG Getriebeöl' überführt.]

Zitat:

@Tobi1910 schrieb am 13. September 2019 um 00:18:20 Uhr:

Besprich das lieber erstmal mit Deiner Werkstatt, nicht alle machen das...

Danke, werde ich auf jeden Fall vorher machen.

Beim Motoröl ging das anstandslos, unter den folgenden Voraussetzungen:

  • verschlossene Original-Flaschen
  • Entsprechende VW/Skoda-"Teile"-Nummer (50700)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wechsel DSG Getriebeöl' überführt.]

Man kann jeden Markenhersteller nehmen, Febi, Liqui-Moly..., ich werde aber das Original-Öl verwenden.

Ansonsten braucht man 6 Literflaschen.

Ölspülung halte ich für unnötig. So schwarz war das Öl bisher nie und der Filter ist auch extrem fein. Weiter glaube ich nicht das die verbleibende Restmenge an altem Öl im Getriebe so hoch ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wechsel DSG Getriebeöl' überführt.]

Deine Antwort