ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wann muß man Radschrauben ersetzen?

Wann muß man Radschrauben ersetzen?

Themenstarteram 1. Mai 2020 um 19:50

Wann muß man eigentlich Radschrauben ersetzen? Wie erkenne ich das? Meine sind 30 Jahre alt, drehen sich aber gut rein. Das Gewinde ist nicht verrostet, der Kegelbund sitzt gut auf der Felge. Als ich das Auto übernommen habe, waren sie aber so festgeknallt, daß ich erstmal zum LKW-Reifenhändler fahren mußte, der den ganz großen Preßluftschrauber ansetzte, um sie zu lösen. Saubergemacht und mit dem richtigen Drehmoment angezogen, war das nachher kein Problem mehr.

Ich brauche 20 Stück, eine kostet 12 Euro, was mich etwas zögern läßt. (MB-Nr.: A4614010270 )

Beste Antwort im Thema

Also wenn hier jeder gleich seine Schrauben erneuern würde, nur weil sie mal schwerer aufzudrehen gehen (Losbrechmoment), als man sie festgezogen hat . . . mamma mia, man kann's auch übertreiben. Zumal's ja anscheinend eh 14er sind . . . naja, mein Geld isses ja nicht . . . aber dann auch schön brav bei Mercedes kaufen ---> die notleidende kurzarbeitsgebeutelte Firma muß schließlich ihre Dividende an die Aktionäre bezahlen !

Und ob die wirklich überdehnt worden sind, kannst nur sagen, wenn du beim "Festknallen" auch dabei warst. Ich tipp da ja eher auf den "Zahn der Zeit" und wenig/keine Schmierung ;-)

 

. . . darf ich meine 12er-Schrauben nach 30 Jahren/650.000 km überhaupt noch verwenden ? Immer schön Gewinde geschmiert . . . gaaaanz böööse . . . aber ---> dadurch kaum Rost am Gewinde :D

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Gute Frage. Eigentlich ist jede zu fest angezogene Schraube überdehnt und muss ersetzt werden. Andererseits habe ich in über 30 Jahren auch noch keine abgerissene Radschraube gesehen.

Ich würde eher schauen, ob die Felgen diese Tortur schadlos überstanden haben.

-- wenn der 6-Kant so langsam rund wird

-- wenn's Gewinde beschädigt ist oder zu arg verrostet ist (weil hier viele das einfach nicht etwas schmieren wollen)

-- ok, wenn sie zu arg überplagt wurden (wenn sie nur mal schwer aufgingen . . . noch nicht gleich)

-- wenn's die falschen sind

Aber 12 € für 1 Schraube ? ca. 1 €/St. . . . normalerweise . . .

Bei Ford gibt's Radmuttern, die kosten ü 6 €/Stück, das find ich schon teuer....

Ok, Mercedes hatte mal so seltsame überlange . . . die sind auch verdammt teuer . . .

 

So eine ? (2 €)

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...

Hui, bei Mercedes sogar ü 15 €/St.

https://www.online-teile.com/.../A4614010270_Schraube.html?language=de

Ersetzen? Ich habe noch nie welche ersetzt.

Nimm das Rad ab und drehe die Schrauben mit Hand einige Geweindegänge rein.

Wenn die Schraube in den Gewindegängen zu viel Luft hat, kaufe - eine - Neue und mach den gleichen Test.

Wenn die Neue genausoviel Luft hat wie die Alte Radschraube .......................keine neue Schraube kaufen.

Wenn die Neue weniger Luft hat.......................neue kaufen.

MfG kheinz

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 1. Mai 2020 um 19:50:34 Uhr:

Ich brauche 20 Stück, eine kostet 12 Euro, was mich etwas zögern läßt. (MB-Nr.: A4614010270 )

Zu deiner Frage wurde ja schon einiges gesagt.

Aber zu deiner Bezugsquelle...

http://www.original-teile-shop.de/.../A4614010270-schraube.htm

Sind gute 60 Euro weniger, falls du wirklich alle erneuern möchtest.

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 1. Mai 2020 um 19:50:34 Uhr:

… so festgeknallt, daß ich erstmal zum LKW-Reifenhändler fahren mußte, der den ganz großen Preßluftschrauber ansetzte …

Spätestens dann hätte ich sie ersetzt.

Themenstarteram 2. Mai 2020 um 10:19

Zitat:

@rpalmer schrieb am 1. Mai 2020 um 20:03:43 Uhr:

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 1. Mai 2020 um 19:50:34 Uhr:

Ich brauche 20 Stück, eine kostet 12 Euro, was mich etwas zögern läßt. (MB-Nr.: A4614010270 )

Zu deiner Frage wurde ja schon einiges gesagt.

Aber zu deiner Bezugsquelle...

http://www.original-teile-shop.de/.../A4614010270-schraube.htm

Sind gute 60 Euro weniger, falls du wirklich alle erneuern möchtest.

Hatte ich auch gesehen. Wenn man dann aber reinclickt, kommt der Preis von 12,10 €. Ein Lockvogel.

Yep, die ist überdehnt. Oder wenn die Schraube es nicht geschafft hat, dann wars die Felge.

Das sind keine "proprietären" Teile. Wenn du Durchmesser, Gewindelänge und Kopfform kennst (Kugel oder Kegel), das "Zubehör" hat gescheite Schrauben mit mehr als ausreichender Festigkeit. Etwa 1-2 Euro/Stück.

War sie denn überhaupt "festgeknallt" ?

Wenn die "nur"

-- trockenes (evtl. rostiges) Gewinde hat,

-- längere Zeit nicht gelöst wurde

-- 14 mm isses ja anscheinend auch

. . . dann kann da schonmal ein ziemlich hohes Losbrech-Moment zusammenkommen. Auch ohne daß die vorher "festgeknallt" wurde !

Themenstarteram 2. Mai 2020 um 11:17

Zitat:

@GaryK schrieb am 2. Mai 2020 um 10:21:14 Uhr:

Yep, die ist überdehnt. Oder wenn die Schraube es nicht geschafft hat, dann wars die Felge. ...

Überdehnt, auch wenn sie nach wie vor spielfrei und satt im Gewinde laufen?

Ja, das Gefüge wird verändert. Schrauben haben eine gewisse Härte und eine Dehngrenze, in denen die sich elastisch verformen. Wenn du da deutlich drüber gehst, dann wars das mit dem Material. Siehe Dehnschrauben als bekanntestes Beispiel. Die sind so weich, die werden kontrolliert überdehnt. Aber eben nur einmal. Meine letzten Radbolzen haben etwas unter 1€/Stück gekostet, seriöser Schraubenhandel. Für 20€ überleg ich nicht ob die vermurkst sein können oder nicht.

Also wenn hier jeder gleich seine Schrauben erneuern würde, nur weil sie mal schwerer aufzudrehen gehen (Losbrechmoment), als man sie festgezogen hat . . . mamma mia, man kann's auch übertreiben. Zumal's ja anscheinend eh 14er sind . . . naja, mein Geld isses ja nicht . . . aber dann auch schön brav bei Mercedes kaufen ---> die notleidende kurzarbeitsgebeutelte Firma muß schließlich ihre Dividende an die Aktionäre bezahlen !

Und ob die wirklich überdehnt worden sind, kannst nur sagen, wenn du beim "Festknallen" auch dabei warst. Ich tipp da ja eher auf den "Zahn der Zeit" und wenig/keine Schmierung ;-)

 

. . . darf ich meine 12er-Schrauben nach 30 Jahren/650.000 km überhaupt noch verwenden ? Immer schön Gewinde geschmiert . . . gaaaanz böööse . . . aber ---> dadurch kaum Rost am Gewinde :D

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 2. Mai 2020 um 10:19:41 Uhr:

 

Hatte ich auch gesehen. Wenn man dann aber reinclickt, kommt der Preis von 12,10 €. Ein Lockvogel.

Du hast Recht! Offenbar alter Preisstand.

Ansonsten mal hier versuchen:

https://www.radschrauben24.de/...32-mm__12-mm-R12__Kugel__M14-x-15?...

14 x 1.5mm M14 Kugel - https://www.ebay.de/.../332292785006 .... 1€/Stück.

Im deinem Link sind 12er genannt . . . und 40 lang . . .

Vermutlich hat er aber 14er mit 30 mm.

Und kann wohl mit den alten noch 20 Jahre fahren . . . bahaupt ich jetzt einfach mal so ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Wann muß man Radschrauben ersetzen?