ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wachsen ohne Politur/Lackreiniger

Wachsen ohne Politur/Lackreiniger

Themenstarteram 24. September 2010 um 8:25

Ich lese schon seit einiger Zeit hier im Forum mit und sehe, dass es immer mehr oder weniger den gleichen Ablauf gibt:

1. Waschen

2. Lackreiniger

3. Politur

4. Wachsen

5. evt. Detailer

Ich habe einen Neuwagen und will diesen Wachsen, jedoch weder Politur noch Lackreiniger verwenden. Kann ich den Wagen nach mehrmaligem gründlichen Waschen Wachsen oder gibt es andere Reinigungsmittel, die ich anwenden kann (Lackreiniger kommt bei mir nicht in Frage).

Ähnliche Themen
25 Antworten

Willst du einen PreCleaner vor dem Wachsauftrag verwenden?

kneten, es gibt noch das kneten zur lackreinigung.

einem precleaner steh ich etwas skeptisch gegenüber, da erschliesst sich mir (noch) nicht so ganz der sinn.

die flaschenaufdrücke von precleanern kenne ich, nur WIE es das ergebnis verbessert kann ich mir noch nicht vorstellen.

wenn precleaner gut am lack haftet, somit die poren verschliesst, und auch das wachs am precleaner besser haftet als direkt am lack. dann macht er für mich sinn.

wenn allerdings wachs in den lackporen besser haftet als am precleaner oder der precleaner am lack. dann raff ich die verwendung davon nicht so ganz.

Themenstarteram 24. September 2010 um 8:48

Einen Pre Cleaner hatte ich auch nicht vor zu verwenden (alles was abschleifen könnte, möchte ich vermeiden, da das Auto im Werk anscheinend schon versiegeld wurde).

Das einzige, was ich erreichen möchte, ist den neuen Lack optimal gegen die kommenden Wintergefahren (Salz usw.) zu schützen und natürlich den Glanz erhalten.

An Reinigungsknete hab ich auch schon gedacht (hab mit der noch keinerlei Erfahrung). Könnte ich also demnach so vorgehen:

1. 2 mal gründlich Waschen

2. Knete anwenden

3. Wachsen ?

Und wird die Knete am ganzen Wagen angewandt oder z.B. nur vorne bei "Insektengrab"?

Moin, einen Neuwagen würde ich nicht mit Knete behandeln, sondern lediglich entkonservieren. Nach dem Kneten müsste nämlich ein leich abrasiver Poliergang folgen, den kann man sich sparen.

Es reicht aber den Schmodder runterholen, von dem man ja nicht weiss was drauf ist.

Dazu reicht ein Lackreiniger oder ein Mittel zum entkonservieren z.b. Lackprepare von SX.

Vorgehen:

Waschen > Lackreiniger > Waschen > Versiegeln

Gruß KAX

Was willst Du wachsen, wenn das Auto "versiegelt" wurde? Wachse halten im Allgemeinen auf Versiegelungen nicht besonders gut.

Wieso ist ein PreCleaner "schleifend"? Weder Lime Prime (Lite) noch das Prima Amigo schleifen auch nur 1 µm vom Lack ab.

Keine PreCleaner wollen, aber die Gefahr in Kauf nehmen, sich mit Knete lauter winzige Microkratzerchen einzufangen...

Die schon oft vorgeschlagenen Anwendungsreihenfolgen haben schon einen Sinn!

Lasse einfach Punkt 3 aus Deinem Ausgangspost weg und Du kannst eigentlich kaum was falsch machen.

Hallo Noah,

nachdem ich im April dieses Jahres meinen neuen Wagen erhielt, gingen mir die gleichen Fragen durch den Kopf wie Dir. Das ambitionierte Ziel war klar: Der Wagen soll auf die schonendste Art die optimale Pflege erhalten!

Zum einen war für mich klar, dass ich nicht polieren würde. Warum auch? Der Lack war weder stumpf, noch verkratzt.

Kneten kam für mich auch nicht in Frage, da der Lack absolut in Ordnung war, kein Baumharz oder Ähnliches aufwies. Außerdem können durch das Kneten feinste Kratzer entstehen, welche die Anwendung einer Politur notwendig machen würden.

Dann stellte sich mir die Frage nach dem PreCleaner. Es gibt solche, die gar nicht abrasiv sind, bspw. das Dodo Lime Prime Lite. Ich habe mich nach ausführlichem Einlesen und Befragen verschiedener Personen für das Dodo Lime Prime Cleanser entschieden. Dieses ist mininalst abrasiv, tut Deinem Lack aber wirklich nicht weh! Von einem wirklichen Abtragen einer Lackschicht kann in keinster Art und Weise die Rede sein!

Die Nutzung eines solchen PreCleaners ist natürlich nicht zwingend erforderlich, ich kann sie Dir allerdings nur wärmstens empfehlen. Das Ergebnis Deiner Autopflege - sowohl im Hinblick auf Glanz als auch bezüglich der Standzeit des Wachs - ist in erster Linie abhängig von Deiner Vorarbeit. Und zur "perfekten" Vorarbeit gehört auch ein PreCleaner!

Zum einen führt der PreCleaner zu einer herrlichen Glätte und damit verbunden einem tollen Glanz, zum anderen bereitet er den Lack optimal auf den anschließenden Wachsauftrag vor!

Der Ablauf Deiner Pflege-Session sollte also folgendermaßen aussehen:

- Abspritzen des gröbsten Schmutz (SB-Waschanlage, Kärcher)

- Waschen

- Trocknen

- PreCleaner

- Wachsen

Grüße aus Trier

Alex

Zitat:

Original geschrieben von Noah_ohne_Arche

Einen Pre Cleaner hatte ich auch nicht vor zu verwenden (alles was abschleifen könnte, möchte ich vermeiden, da das Auto im Werk anscheinend schon versiegeld wurde).

Es gibt auch nicht abrasive PreCleaner. Aber die holen dir trotzdem die Versiegelung runter - was bei einer Werksversiegelung wohl eh nicht so schlimm ist. :)

es gibt knete zur lackreinigung. das habe ich gesagt. das fehlte in der allgemeinen vorgangsbeschreibung.

nur der vollständigkeit halber.

bei nem neuwagen: würd ich nur gründlich 2mal waschen (1xmit hochkonzentriertem shampoo oder spüli zum entwachsen, 1x mit klarem wasser)

lack abtrocknen und dann das wachs druff. fertig.

problemstellen/hartnäckigen schmutz extra bearbeiten (schweller hinterm vorderrad, schürze hinterm hinterrad, frontbereich mit insekten -> dafür die z.bsp die knete)

nix was abrasiv wirkt, da neuwagen.

aber wenn ich das so schreibe, heisst es gleich wieder überall, wie schlimm das ist, und dieses fehlt und jenes noch...unterschiedliche meinungen eben.

alles gründlich und vorsichtig machen, das ist die hauptsache.

die gefahr von microkratzern besteht immer, wenn man irgendwas über den lack zieht,

zugegeben bei knete mehr als beim waschen, doch auch da kann man sich schöne striemen in den lack peitschen.

insofern, stimme ich noah_ohne_arches vorgehen zu:

1. 2 mal gründlich Waschen inkl. abtrocknen

2. Knete anwenden (nur bei Bedarf)

3. Wachsen

EDIT: zum schutz im winter sei das collinite476 empfohlen, lange standzeit. weiß nicht, ob du schon wachs hast.

Zitat:

Original geschrieben von sonntagskind_astra

bei nem neuwagen: würd ich nur gründlich 2mal waschen (1xmit hochkonzentriertem shampoo oder spüli zum entwachsen, 1x mit klarem wasser)

lack abtrocknen und dann das wachs druff. fertig.

Würde ich so niemals machen, aber okay. :)

ich lass mich auch gerne zu einem precleaner "bekehren" keine frage, aber WIE der wirkt, konnte mir noch niemand sagen...bei meinem lack (als er noch den titel "neuwagen" verdiente) war nach dem doppelt waschen der lack auch schon "glas-artig"...

also was macht der precleaner??? es werden hier immer die vorteile von der packung vorgetragen, längere standzeit des wachses, besserer glanz...mir würde eine vermutung über die wirkungsweise ja schon reichen mich zu überzeugen, sofern sie logisch klingt, ansonsten bleib ich skeptisch.

Ich kann Dir die Wirkungsweise auch nicht erläutern, mir ist sie aber auch ziemlich egal!

Ich interessiere mich für das Ergebnis, nicht für die Wirkungsweise. Und das Ergebnis ist beeindruckend und stimmt mit den "Versprechungen auf der Verpackung" überein. Das zählt!

Zitat:

Original geschrieben von sonntagskind_astra

ich lass mich auch gerne zu einem precleaner "bekehren" keine frage, aber WIE der wirkt, konnte mir noch niemand sagen...bei meinem lack (als er noch den titel "neuwagen" verdiente) war nach dem doppelt waschen der lack auch schon "glas-artig"...

Um einen Vergleich zu ziehen:

nach dem Duschen ist man eigentlich auch "sauber". Bevor Du dann mit der Pflegecreme an die Haut (oder Wachs an die Karosse) gehst, machst Du als Zwischenschritt noch ein "Hautpeeling" (*). Das glättet die Haut, entfernt tote Hautpartikel und zieht die letzten Unreinheiten aus den Poren. Dies ist in etwa das, was der PreCleaner auch mit Deinem Lack macht.

(*) Ich persönlich schenke mir das Hautpeeling vorerst, weil ich zuvor erst eine Lammfellpolitur nötig hätte... :D

Meinem Auto gönne ich aber den PreCleaner.

Zitat:

Original geschrieben von sonntagskind_astra

ich lass mich auch gerne zu einem precleaner "bekehren" keine frage, aber WIE der wirkt, konnte mir noch niemand sagen...bei meinem lack (als er noch den titel "neuwagen" verdiente) war nach dem doppelt waschen der lack auch schon "glas-artig"...

also was macht der precleaner??? es werden hier immer die vorteile von der packung vorgetragen, längere standzeit des wachses, besserer glanz...mir würde eine vermutung über die wirkungsweise ja schon reichen mich zu überzeugen, sofern sie logisch klingt, ansonsten bleib ich skeptisch.

für mich ist das voodoo. was soll denn am lackbild noch besser werden, wenn ich zuvor zu 99,9% defekte heraus poliert habe und dann noch genüsslich mit der menzerna 106fa fürs finish sorge :confused:

ich habe mal das prima amigo neben der (silkonhaltigen) versiegelung von finish kare (#2180) aufgetragen. bei der 2180 war die gleiche viel gelobte glätte des amigos zu spüren. nun frage ich mich, was schmiert denn das amigo da auf den lack:confused:

außerdem nimmt das amigo die steigerung des tiefenglanzes und die glätte dem wachs vorweg, aber kann nicht noch was draufsetzen. wie auch, wenn 100% erreicht sind, dann ist das so und es kann keine 105% geben.

den pre-cleaner den ich als "echten" reiniger ansehe, weil er definitiv keine öle oder sonstiges hinterlässt, ist finish kare #303 foam pad glaze. er riecht nach lösungsmitteln und enthält minimalst kleine schleifkörper. nach der anwendung ist der lack quietschsauber.

ebenfalls ist festzuhalten, wenn man mit einer erwartungshaltung und vorfreude an ein produkt ran geht, dann hat man die rosa rote brille auf und sieht dinge vielleicht nicht ganz objektiv...

ich reinige den lack nach einer politur mit ipa. sauberer und damit haftvermittelnder kann es nicht werden...

ciao

mmh, ja okay...vergleich verstanden. (wobei sich meine haut selber fettet/wachst und erneuert...ach, wenn es doch nur auch so einen lack gäbe :D )

aber lack glätten? bei den abrasiven seh ich das ja noch ein..aber bei den nicht abrasiven?

mmh...aber wie so oft bei der fahrzeugpflege...grau ist alle theorie und ich werds wohl selbst ausprobieren müssen...bei der nächsten order leg ichs mal mit in den warenkorb. mal gucken. ich bleib trotzdem skeptisch :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Wachsen ohne Politur/Lackreiniger