ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 S600 Bj. 2010 - Zündleiste - Motorlampe an - Fehler - Mehrere Zylinder Fehlzündung

W221 S600 Bj. 2010 - Zündleiste - Motorlampe an - Fehler - Mehrere Zylinder Fehlzündung

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 30. August 2021 um 6:57

Hat das Auto Zylinderabschaltung?

Zylinder - 7, 8, 9, 10, 11 und 12 Fehlzündung

Was nun?

Welche Leiste ist es?

Rechts oder Links?

Hat jemand eine Zeichnung oder die Belegung die genau zeigen wo was ist und ob das die rechte oder linke Leiste ist?

Gibt es diesen Zündleiste nur bei Mercedes oder auch woanders?

Wie kann das sein das auf einmal. Alle ab der nr 7 aufwärts nicht zünden.

Vielleicht doch eine Sicherung?

Wenn ja welche ist dafür zuständig und wo findet Mann diese?

Hoffe ihr könnt mir helfen

Ähnliche Themen
48 Antworten

Wenn eine komplette Bank ausfällt, gar TOT ist, vermute ich erst mal den Spannungswandler. Ich würde erst mal den Spannungswandler prüfen. In 99% aller Fälle ist es der Spannungswandler.

Wären es nur sporadisch vereinzelte Zündaussetzer, und immer der gleiche bzw. die gleichen, dann würde ich die Zündleiste ins Visier nehmen.

Überprüfe mal, ob die Stecker am Spannungswandler und der Zündleiste richtig sitzen, wirf auch gleich mal ein Blickj auf die Pins. Mehr kannst du ohne Diagnosegerät nicht machen.

Ich habe bei meinem W221 S600 den Fehler gemacht solche generalüberholten Zündleisten aus der Niederlande zu kaufen.

2x1000 Euro.

Später gehört das die wohl nur 1-2 Jahre halten werden.

So war es dann auch.

Jetzt nur noch Original MB rein machen lassen 1600 Euro/Stk. und gleich das Steuergerät 500 Euro dazu mit getauscht.

Gerade wird bei absoluten Vollprofis viel neu gemacht: 26.000 Euro Reparaturkosten.

Bald fertig!

.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+2

Was wird denn alles gemacht? Für 26.000 € kann man einiges machen lassen. Welche Probleme hatte der Motor?

Hauptsache:

1.) 597,2 PS, 1065 Nm (DIN)

2.) 592,9 PS, 1041 Nm (EWG)

Rest siehe Fotos.

3.) 20 PS mehr würden 1000 Euro kosten.

Problem war zuerst Motorleuchte wegen Zündleisten defekt!

Immer gleich beide machen!

Steuergerät 500,—Euro mit machen!

Gruß

Klaus

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.PNG.jpg
+2

Zitat:

@kmc1 schrieb am 10. November 2021 um 18:04:47 Uhr:

Hauptsache:

1.) 597,2 PS, 1065 Nm (DIN)

2.) 592,9 PS, 1041 Nm (EWG)

Rest siehe Fotos.

3.) 20 PS mehr würden 1000 Euro kosten.

Problem war zuerst Motorleuchte wegen Zündleisten defekt!

Immer gleich beide machen!

Steuergerät 500,—Euro mit machen!

Gruß

Klaus

Beeindruckend:)

Ich nehme an die Software ist nicht ganz Serie:)

Die macht mein Kumpel selbst sagt er.

Früher hat er es von einem Bekannten gemacht bekommen.

Jetzt nach 12 Jahren kann er es anscheinend selbst machen.

Hoffendlich ist die Werstatt ihrer Medepflicht nach gekommen, die ganzen Barzahlungen hätte sie melden müssen, soweit ich weiß.

Oder du hättest die Beweise, nicht ins netz stellen sollen.

Wenn dein Fahrzeug nicht etwa Erste / Zweite Hand ist und super wenig gelaufen hat, dann wirst du das Geld wohl nie wieder, nicht mal annähernd, rausbekommen … 26.000€ in einen solchen PKW zu stecken halte ich für „mit Kanonen auf Spatzen schießen“. Übrigens gibt es für Barzahlungen keine Meldepflicht, insofern man nicht davon ausgehen muss, dass es sich dabei um gewaschenes Geld handelt. Vielmehr hat man erweitere Identifizierungspflichten (Know you Customer Prinzip)

über 10 k schon, aber heisst ja nicht, dass er alles auf einmal bezahlt hat

Nein, bei über 9.999,99€ sind erweitere Identifizierungspflichten (Identifizierung anhand amtlichen Lichtbildausweis) notwendig. Mehr nicht. Und steht eigentlich auch nicht zur Debatte, hier geht’s ja schließlich um Zündleisten und nicht um GWG-Vorschriften

also auch nicht um Kanonen auf Spatzen, oder?

Richtig!

Morgen 16:30 Uhr bekomme ich endlich meinen MB S 600 L wieder!

597 PS, 1065 Nm, alles gerichtet!

Bin ja mal gespannt wie der jetzt fährt, so ohne Motor Kontrollleuchte an und getunt?

Hat jetzt alles zusammen so 10 Monate gedauert!

Aber nur ca. 3 Wochen für die Reparaturen.

Gruß

Klaus

Zitat:

@kmc1 schrieb am 7. November 2021 um 20:05:47 Uhr:

 

Gerade wird bei absoluten Vollprofis viel neu gemacht: 26.000 Euro Reparaturkosten.

Hallo,

kannst du mal aufzählen, was alles gemacht wurde - an Teilen getauscht und Arbeitslohn?

Zündleisten + Spannungswandler, was noch? Tuning nur Software?

 

Ansonsten kann man mal sehen, wie enorm teuer so ein V12 in der Reparatur und Teilekosten sein kann. Das ist noch eine Liga über den AMG-V8 Motoren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 S600 Bj. 2010 - Zündleiste - Motorlampe an - Fehler - Mehrere Zylinder Fehlzündung