ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 ESP/ABS Steuergerät Defekt kündigt sich an. Langsam wirds zuviel :-)

W221 ESP/ABS Steuergerät Defekt kündigt sich an. Langsam wirds zuviel :-)

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 9. Juni 2021 um 7:33

Hallo,

nach dem letzten Freitag meine Benzinpumpe nach nur 9 Monaten den Geist aufgegeben hat wurde Sie auf garantie hier in MB NL in Mülheim auf Garantie getauscht. Klasse, geht wieder.

Auto abgeholt und auf der Bahn Probefahrt. hab dann Vibrationen in Antrieb gespürt, komisch, runter von der Bahn, Auto an DAS Diagnose und das ABR STG nicht ansprechbar(keine Kommunikation) und CAN BUS Fehler in Servo, Getriebe und Raddrehzahsensoren signal unplausibel in MSG. Na ja deutet auf defekt von ESP STG.

Es ist einer von ATE

Im Netz gesucht Reparaturen teuer, gebrauchte sehr teuer. Wieder Pech gehabt.

1 Stunde später losgefahren Carly Adapter dabei. Und 200m später gingen alle Lämpchen wieder aus als wäre nichts gewesen. Fehler ausgelesen und ESP STG ansprechbar mit Raddrehzahlsensoren unpausibel aber alle 4 ! Deswegen wurde ich erstmal defekten ABS Sensor ausschliessen den alle 4 auf einmal geht gar nicht.

Fehler gelöscht.

Das sieht sehr danach aus das ESP STG eine Macke hat zumindest in Diagnoseleistung. Was kann ich machen. Hatte sowas bei meinem ehemaligen BMW E39 da sind unter termische Belastung "Drähte im STG" gerissen. Reparaturversuche damals gescheitert und musste einen neuen holen. Der Fehler war dann weg.

Vielen Dank für Eure Hilfestellung.

LG Asmir

Ähnliche Themen
14 Antworten

Diese Steuergeräte sind viel zu komplex um sie zuverlässig mit Carly oder andren Diagnosesystemen auszulesen. Da muss die Stardiagnose dran, sonst tauscht du unnötige Teile ohne Erfolg. Du kannst dir das ja auslesen lassen und dann selber reparieren, wenn klar ist was es ist.

Themenstarteram 9. Juni 2021 um 9:18

Hi, hab erste Diagnose natürlich mit DAS gemacht und wie erwähnt hatte ich kein Zugriff auf ABR STG sowie o.g Fehlereinträge . Entweder CAN Bus Störung gehabt oder das ESP STG kündigt sich langsam an

Carly Diagnose hatte ich danach zur Not mit.

LG

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 12:11

Hallo,

zwischenstand,

der Fehler ist nicht mehr aufgetaucht ??

Hab vor in Ferien eine länger Fahrt zu unternehmen 1800km.

Wie @Bamberger_1 schon erwähnt hat, das ESP ist zu komplex.

Viel darüber gelesen, kann sporadischer Ausfall der ABS Sensoren sein, derartige Fehler wurde und wird nicht abgelegt, nur unpausibles Signal von allen 4 Stück und Can Bus Kommunikation mit ABS STG, sogar mit Xentry DAS auch kurzzéitig nicht ansprechbar gewesen ? Ein Paar Stunden später gingen alle Lämpchen von alleine aus als wäre nichts gewesen . Hmmm. Komisch.

Bremslichtschalter als Ursache , naja funktioniert noch ordentlich.

ABS Ringe überprüfen wenn der w221 welche hat? Hab nur bei E-Klassen solche Defekte im Netz gesehen?

Auf Verdacht tauschen ist auch nichts.

Möchte ungerne irgendwo stehen bleiben dann fällt auch Servo, Parkbremse, Reifendrucküberwachung und andere Systeme aus.

ABS/ESP Gerät einschicken und vorbeugend prüfen lassen?

Was wurdet Ihr an meiner Stelle machen.

P.S Wo das Fehler zuerst kam habe ich ab der AB Auffahrt voll beschleunigt bis auf ca 140-160km/h dann gab es im Antriebsstrang Vibrationen und beim rausfahren "Weihnachtsbaum"

Die letzte Tage bin ich wenig und sehr gemässigt gefahren nicht hochgedreht , denke mal das ich so den Fehler reproduzieren kann , das ABR STG aussteigt mit unplausiblen Werten.

LG Asmir

Ich würde den Bremslichtschalter auf jeden Fall tauschen. Der kostet nicht viel und ist oft ein Kandidat für unklare Fehlerbilder. Dann würde ich die Naben mal mit einem Kärcher richtig „ausblasen“ Bremsenstaub und Salzwasser können schon mal zu sporadischen Fehlern führen. Dann alle Stecker und Kabel an der Quer-und Längsbeschleunigungssensoren ab/aufstecken und reinigen. Das hätte dann alles noch fast nichts gekostet. Dann probierst du das mal, ob die Fehler wiederkommen. Steuergeräte sind selten der Grund für Fehler, das liegt meist an der Peripherie

@AsmirV6

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 12:47

@Bamberger_1

Genauso werde ich auch erstmal alles richtig durchgehen. Ich prüfe noch alle 4 ABS Sensoren auf "Verschleiß". Auch mit Multimeter Widerstand messen.

Bremslichtschalter kostet nur 30-40€ und wird sowieso getauscht.

Welche ABS Sensor wurdest du mir empfehlen. Ggf. auf Vorrat kaufen für den Fall.

Original Benz kostet ca. 170€ und Febi, Vaico und Co. nur 30-40% davon.

Wer ist Hersteller von originalen Benz sensoren. Auch ATE wie für das ABR Steuergerät?

Die Kosten nähmlich ca. 75€ im freien Handel.

ABS STG kosten überholt ca 900 Tacken, Reparatur mit Hydroblock ca 300-350€.

Ist schon Hammer aber ist halt S Klasse dann muss man tiefer in die Tasche greifen

LG

P.S Ich hatte das nur einmal mit E39 wo das ABS innen defekt war und könnte nicht repariert werden da hat aber ein neuer nicht viel gekostet, wenn ich mich erinnere ca 400-450€.

Wenn die Sensoren bei der Messung unauffällig sind (nach gründlicher Reinigung) dann passiert da auch nichts. Wegen Ersatz würde ich einfach den günstigsten einer echten Marke nehmen.

Zum Beispiel

https://www.motointegrator.de/.../...85-sensor-raddrehzahl-trw-gbs4016

Dass die überholten SG und Hydraulikblocks so teuer sind, liegt daran, dass die kaum kaputt gehen und selten gebraucht werden, meist wahrscheinlich auch nur auf Verdacht getauscht werden. Den Vergleich mit BMW musst du dir abgewöhnen, das ist ein anderes Auto, da geht auch anderes Zeug kaputt, was man bei MB nie hat, also gleicht sich das wieder aus

@AsmirV6

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 13:14

@Bamberger_1 Vielen Dank für freundliche und sachliche Hilfestellung. Vielleicht wird mindestens ein ABS Sensor zwar durchgang haben aber abweichende Messwerte zeigen. Das wäre für mich natürlich Hurra :-)

Was BMW betrifft sind halt wie du gesagt hast 2 verschiedene Autos. Dem BMW E39 540i traue ich manchmal nach war in Top Zustand.Der hat dem Benz weichen müssen. Das bereue ich natürlich nicht denn nach 3 jahren und 297TKm auf der Uhr sind solche Sachen fast zu erwarten. hab gerade viele geplante Reparaturen gemacht in Eigenregie, leider auch ungeplant war defekt von HK Verstärker (in anderem Thread). Das ESP macht mir bisschen Sorgen, sollte nicht alles auf einmal kommen :-)

ABER der letzte E65 745i war der Grund das ich von BMW Limos Finger lasse :-).

Der kleine X1 den ich noch hab ist noch ganz OK kommt aber wegen andeutende "Vetreilergetriebe Krankheit" bald weg.

Den Shiff möche ich doch noch eine Weile behalten, ist im Komfort und Performancen unschlagbar :-)

LG

ich kann nur sagen einmal S, immer S. Wollte ich mal was anders und habe diverse schöne Autos probegefahren. Keine Chance im Vergleich. Somit wird der nächste ein W222. Aber im Moment strengt sich mein W220 sehr an nicht ersetzt zu werden und läuft wie ein Uhrwerk. Hoffentlich bleibt das so, dann schaff ich es vielleicht bis der W223 erschwinglich wird. ;-)))

Kürzlich hat ein Freund gleiches Problem mit M271 Motor.

Er wollte ja Jahre meine Worte nicht hören.

Und siehe da: Undichte Nockenwellenverstellmagnete und Öl im MSG Stecker.

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 20:44

@golfplus1 Hatte vor kurzer Zeit die Ansaugbrücke bzw. mantelrohrmodul komplett getauscht. In diesem Züge hatte ich die Stecker der Sensoren und MSG abgesteckt gehabt.

Habe kein Öl an den Stecker sehen können. Beide KGE mit Zentrifuge , Ölfiltergehäuse mit Ölkühler neu abgedichtet und sämtliche Dichtungen wurden getauscht somit 0 Ölverbrauch nach Außen.

LG

Mir ist nicht schlüssig warum diese zum ESP Fehler führen soll ohne irgendeinen Fehlercode bezüglich Steuerzeiten, Nockenwellenversteller etc.

Öl im Stecker des MSG, bzw. im Steuergerät lösen Fehler aus, quasi Kurzschlüsse.

Nachdem mein Kumpel alles mit Bremsenreiniger und Pressluft gereinigt hat, sind die ganzen Fehler nicht zurückgekehrt.

Vorher hat er sich Monate damit rumgeschlagen bis ich ihn in seiner Garage getroffen habe und den Stecker eigenhändig abgezogen habe.

Aber wie gesagt, war ein M171

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 22:58

Könnte man schnell noch nachprüfen. Die Vorschläge von @Bamberger_1 sind auch sehr plausibel.

Werde alles einmal durchchecken und weiter berichten ob Fehker ausgeblieben ist.

LG

Themenstarteram 15. Juni 2021 um 6:39

Kleiner zwischenstand. Der Fehler kam Gestern mehrmals , meistens im Leerlauf beim Start ging aber während der Fahrt wieder von alleine weg. Diesmal aber Stand explizit im ABR Steuergerät Raddrehzahlsensor vorne rechts.

Also doch AbsSensor. Den hatte ich beim Fedelenker Tausch auch ab.Vielleicht habe ich die Befestigungsschraube nicht wieder fest gezogen oder er hat einen weg. Also der @Bamberger_1 hat wieder mal recht gehabt. Danke.

Es wird sowieso alles durchgepustet , der Sensor VR getauscht und Bremslichtschalter nehme ich auf Vorrat mit ins Auto.

Themenstarteram 28. Juni 2021 um 9:07

@Bamberger_1 Da hast du wieder mal recht gehabt. Hab den Sensor vorne rechts abmontiert alles schön durchgepustet und der Fehler ist seit dem nie wieder aufgetaucht. Hoffe es bleibt so, ein Ersatz ABS Sensor liegt im Kofferraum. Wieder mal Kleine Sache die viel Auswirkungen macht. Vielen Dank und LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W221 ESP/ABS Steuergerät Defekt kündigt sich an. Langsam wirds zuviel :-)