ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt

W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 3. Mai 2015 um 22:50

Hallo,

bin nach jahrelangem Mitlesen nun angemeldeter User (Ex W210/430er) und freue mich auf eine hoffentlich gute Zeit hier. Wenn man sich so umsieht, geht es hier (dem Fahrzeug geschuldet?) doch recht manierlich zu. Gestattet mir bitte meine erste Frage.

Hat jemand schon einmal den Warnsummer getauscht, bzw.ein Bild/Foto davon, wie der aussieht? Wenn man so liest, was die Tachodienste für das Erneuern des Summers für Kurse aufrufen, fühle ich mich berufen, die Dinge selber in die Hand zu nehmen. Die Preise für solche Kleinlautsprecher sind ja fast im Cent-Bereich. Ein wenig Übung mit dem Lötkolben ist vorhanden. Der Rest ist (Über?-)Mut?:confused: Schlimmstenfalls zahl ich Lehrgeld und muß halt in der Bucht ein gebrauchtes beschaffen. Bei den gefühlten Schlachtzahlen von 220ern zur Zeit geht der Nachschub nicht so schnell aus :D. Ich gehe jezt aber mal nicht gleich vom Schlimmsten aus... .

Da die Standzeit kurz sein soll, hätte ich den Summer gerne vorab bei mir. Eine Woche Zeit zum Verschicken habe ich nicht. Ein Tachodienst ist auch nicht in der Nähe. Hab zumindest keinen gefunden.

Dank vorab.

Gruß

M113

Beste Antwort im Thema

So, endlich habe ich Zeit gefunden.

Austausch des Warnsummers im KI

Man benötigt 2 Auszughaken (für Radios, siehe Bild 1), einen T15 -Schlüssel (Bild 3) und natürlich einen neuen Summer, der derzeit für € 17 bei ebay erhältlich ist:

Digisound F/BMS-3432LF

Zuerst fährt man das Lenkrad so weit wie möglich raus und nach unten. Es muß nicht abgebaut werden.

Dann schiebt man die Auszughaken in die Öffnungen am KI (Bild 3, Spitzen nach außen) und zieht das KI aus dem Armaturenbrett.

Hinten muß nur der Zentralstecker gelöst werden (Bild 2). Dazu wird der graue Hebel umgelegt. Das Kabel muß dann noch aus der Plastikhalterung am KI entfernt werden (im Hintergrund unten rechts auf Bild 4).

Dann kann man das KI entnehmen.

Für die weitere Arbeit empfehle ich einen Ortswechsel, das geht am besten an einem Tisch.

Der Stecker vom Summer ist an der Rückseite sichtbar. Den hebelt man zunächst vorsichtig heraus (Bild 4).

Danach löst man die 6 Torx-Schrauben an der Rückseite.

Zusätzlich ist die hintere Platte durch 7 stabile Plastik-Nasen mit dem Rest des KI-Gehäuses verbunden (Bild 5). Die hebelt man vorsichtig hoch, dann kann man die hintere Platte abnehmen (Bild 6).

Dann kann man den Summer aus der hinteren Platte entfernen (Bild 7 + 8) und austauschen.

Umbau in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn man nach der Montage der hinteren Platte den Stecker des Summers einsteckt, ist noch zu beachten, daß das rote Kabel unten sitzt (Bild 4), sonst funktioniert der Summer nicht.

In normaler Draufsicht auf das KI befinden sich unten links einige Kontrollanzeigen. Vermutlich aufgrund verschiedener Länderkonfigurationen ist die davor befindliche Blende austauschbar. Die war mir beim Summertausch verrutscht.

Darauf also bitte aufpassen, sonst muß man zur korrekten Positionierung das KI nochmal ausbauen, wenn man so wie ich, erst nach dem Einbau feststellt, daß die Blende vershoben ist.

Ich bin sogar ohne KI gefahren.

Um keine unnötigen Fehlermeldungen zu produzieren, rate ich davon aber ab.

Außerdem sollte die Zündung aus sein.

Insgesamt ist der Tausch auch für einen technischen Laien ein Kinderspiel.

Bei einem Zeitaufwand von knapp 30 Minuten läßt sich viel Geld sparen.

Denn KI-Reparaturfirmen nehmen etwa € 150 für die Reparatur.

Bei MB muß das komplette KI getauscht werden, da es den Summer dort nicht einzeln gibt.

 

lg Rüdiger:-)

+5
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 8. Mai 2015 um 21:06

Nun ja, mir ging es nur um

 

1. Warnung Licht an (hab's 2x vergessen, letztes Jahr in Italien (Tagfahrlichtpflicht), ansonsten fahr ich mit Lichtautomatik)

2. Warnung Schiebedach schliessen

3. Warnung Distronic (unterschreiten Mindestabstand/schnell näherkommendes Hindernis)

 

aber NICHT um den Sicherheitsgurt. Den nehm ich sowieso.

 

Gruß

M113

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 21:13

Hab noch ein paar Bilder gemacht. Sobald die vom Chip sind kann ich die, wenn

gewünscht, zur Verfügung stellen.

Gruß

M113

Sobald ich den Lautsprecher eingebaut habe, erstelle ich mal eine bebilderte Anleitung.

lg Rüdiger:-)

So, endlich habe ich Zeit gefunden.

Austausch des Warnsummers im KI

Man benötigt 2 Auszughaken (für Radios, siehe Bild 1), einen T15 -Schlüssel (Bild 3) und natürlich einen neuen Summer, der derzeit für € 17 bei ebay erhältlich ist:

Digisound F/BMS-3432LF

Zuerst fährt man das Lenkrad so weit wie möglich raus und nach unten. Es muß nicht abgebaut werden.

Dann schiebt man die Auszughaken in die Öffnungen am KI (Bild 3, Spitzen nach außen) und zieht das KI aus dem Armaturenbrett.

Hinten muß nur der Zentralstecker gelöst werden (Bild 2). Dazu wird der graue Hebel umgelegt. Das Kabel muß dann noch aus der Plastikhalterung am KI entfernt werden (im Hintergrund unten rechts auf Bild 4).

Dann kann man das KI entnehmen.

Für die weitere Arbeit empfehle ich einen Ortswechsel, das geht am besten an einem Tisch.

Der Stecker vom Summer ist an der Rückseite sichtbar. Den hebelt man zunächst vorsichtig heraus (Bild 4).

Danach löst man die 6 Torx-Schrauben an der Rückseite.

Zusätzlich ist die hintere Platte durch 7 stabile Plastik-Nasen mit dem Rest des KI-Gehäuses verbunden (Bild 5). Die hebelt man vorsichtig hoch, dann kann man die hintere Platte abnehmen (Bild 6).

Dann kann man den Summer aus der hinteren Platte entfernen (Bild 7 + 8) und austauschen.

Umbau in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn man nach der Montage der hinteren Platte den Stecker des Summers einsteckt, ist noch zu beachten, daß das rote Kabel unten sitzt (Bild 4), sonst funktioniert der Summer nicht.

In normaler Draufsicht auf das KI befinden sich unten links einige Kontrollanzeigen. Vermutlich aufgrund verschiedener Länderkonfigurationen ist die davor befindliche Blende austauschbar. Die war mir beim Summertausch verrutscht.

Darauf also bitte aufpassen, sonst muß man zur korrekten Positionierung das KI nochmal ausbauen, wenn man so wie ich, erst nach dem Einbau feststellt, daß die Blende vershoben ist.

Ich bin sogar ohne KI gefahren.

Um keine unnötigen Fehlermeldungen zu produzieren, rate ich davon aber ab.

Außerdem sollte die Zündung aus sein.

Insgesamt ist der Tausch auch für einen technischen Laien ein Kinderspiel.

Bei einem Zeitaufwand von knapp 30 Minuten läßt sich viel Geld sparen.

Denn KI-Reparaturfirmen nehmen etwa € 150 für die Reparatur.

Bei MB muß das komplette KI getauscht werden, da es den Summer dort nicht einzeln gibt.

 

lg Rüdiger:-)

1-auzughaken
2-stecker-fuer-ki
Bild-3
+5

Ohne Ki fahren würde ich auch sein lassen. Bei früheren Wagen war es so, das die Lima nicht am laden war falls die Lampe für das Batteriesymbol fehlte. Man erklärte dies so, das über die Lampe irgendeine Masse gezogen wird.

War es nicht auch so das wenn das KI nicht angeschlossen ist und die Zündung eingeschaltet wird das das SRS System eine Störung im Fehlerspeicher hinterlegt. Diese müsste dann wieder per OBD gelöscht werden.

MfG

Ron

Hallo,

manchmal hasse ich dieses Forum....da liest man so harmlos vor sich hin und erfährt dann mal so nebenbei, dass es im Kombiinstrument einen Lautsprecher gibt...tsstsstsstsstss.

Da ich aus dem Kombiinstrument meines V220 noch nie einen Muckser gehört habe :rolleyes:, kann ich wieder nächtelang nicht schlafen.............herzlichen Dank!!!!! :D:D:D

Kann mich mal bitte einer aufklären, wann der denn nun quäken soll? Licht? Schiebedach?????????

Danke und Gruß,

Th.

Zitat:

@tw.ghost schrieb am 29. Juni 2015 um 19:36:04 Uhr:

[...]

Kann mich mal bitte einer aufklären, wann der denn nun quäken soll? Licht? Schiebedach?????????

[...]

Ja, bei Licht, "roten Fehlermeldungen" und wenn der Service wieder fällig ist. :)

Na gottseidank hab ich da von meinem noch nie was gehört :D

Ansonsten wüsst ich aber jetzt, dank dieses Threads, wo er sitzt und wie ich ihn zum Schweigen bringen könnte ;)

LG, Mani

Zitat:

@tw.ghost schrieb am 29. Juni 2015 um 19:36:04 Uhr:

 

Kann mich mal bitte einer aufklären, wann der denn nun quäken soll? Licht? Schiebedach?????????

Danke und Gruß,

Th.

- Licht nicht abgeschaltet

- Feststellbremse nicht gelöst

- diverse Fehlermeldungen

- Distronic:

+ man fährt auf ein stehendes Hindernis zu (Abschalten durch den Knopf auf der Mittelkonsole möglich)

+ Distronic schaltet wegen des Unterschreitens der Mindestgeschwindigkeit ab

+ man nähert sich einem vorausfahrendem Fahrzeug, der Mindestabstand wird stark unterschritten

+ die Distronic erkennt, daß ihre 30 % Bremswirkung nicht reichen und eine Kollision droht

Speziell in Verbindung mit Distronic ist der fehlende Summer ein echtes Sicherheitsrisiko.

 

lg Rüdiger:-)

dieser Warnton wäre mir bei der Distronic lieber

Sound

:D

MfG

Ron

Zitat:

@RuedigerV8 schrieb am 30. Juni 2015 um 07:43:14 Uhr:

 

- Licht nicht abgeschaltet

- Feststellbremse nicht gelöst

- diverse Fehlermeldungen

- Distronic:

+ man fährt auf ein stehendes Hindernis zu (Abschalten durch den Knopf auf der Mittelkonsole möglich)

+ Distronic schaltet wegen des Unterschreitens der Mindestgeschwindigkeit ab

+ man nähert sich einem vorausfahrendem Fahrzeug, der Mindestabstand wird stark unterschritten

+ die Distronic erkennt, daß ihre 30 % Bremswirkung nicht reichen und eine Kollision droht

Speziell in Verbindung mit Distronic ist der fehlende Summer ein echtes Sicherheitsrisiko.

lg Rüdiger:-)

Hallo,

oki, danke, werde ich mal "überprüfen", bei Distronic meckert mein W220 aber definitiv nicht, vielleicht habe ich das auch deaktiviert :rolleyes:.......mein W221 piept da indes munter drauf los, wenn ich zu "offensiv" fahre.....;)

Gruß,

Th.

Themenstarteram 1. Juli 2015 um 18:51

Ich halte es bei mir so: Was in einem Benz verbaut ist, muss auch funktionieren. Ansonsten würde mir das Auto nur halb soviel Spaß machen. Es gibt so viel technische Spielereien im W220 - vor allem für die damalige Zeit. Vorausgesetzt man hat kein Kassengestell. :)

 

Gruß

M113

Zitat:

@M113 schrieb am 1. Juli 2015 um 18:51:56 Uhr:

Ich halte es bei mir so: Was in einem Benz verbaut ist, muss auch funktionieren. Ansonsten würde mir das Auto nur halb soviel Spaß machen. Es gibt so viel technische Spielereien im W220 - vor allem für die damalige Zeit. Vorausgesetzt man hat kein Kassengestell. :)

 

Gruß

M113

Hallo,

unterschreibe ich zu 100%. Auch wenn ich viele "gimmicks" nicht nutze....funktionieren müssen die....

Diese "Neurose" führte mich fast zwangsläufig zur Anschaffung von zwei Buchhaltern, meinem 200D und meinem 260SE immer frei nach dem Motto "was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt......"

Fahre ich eine Weile mit den Dingern, stelle ich plötzlich fest, wie schnell man sich wieder an die "archaische" Fortbewegung gewöhnt. Am meisten vermisse ich dann merkwürdigerweise den Tempomat. Wie oft ich vergeblich nach dem Hebelchen fingere .... :):):)

Gruß,

Th.

Du hast schon Recht, M113

was verbaut ist soll(te) funktionieren - klar.

NUR - Dinge, die mich bevormunden wollen oder einfach auch nur nerven - brauch ich nicht.

Und dazu gehört bei mir neben Distronic (nur als Beispiel) auch JEDE Art von Gepiepse, Geklingle, oder was auch immer :D

Darum bin ich froh, daß mein Dicker da Ruhe gibt... Ich fahre übrigens seit über 33 Jahren PKW und LKW ;)

LG, Mani

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt