ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt

W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 3. Mai 2015 um 22:50

Hallo,

bin nach jahrelangem Mitlesen nun angemeldeter User (Ex W210/430er) und freue mich auf eine hoffentlich gute Zeit hier. Wenn man sich so umsieht, geht es hier (dem Fahrzeug geschuldet?) doch recht manierlich zu. Gestattet mir bitte meine erste Frage.

Hat jemand schon einmal den Warnsummer getauscht, bzw.ein Bild/Foto davon, wie der aussieht? Wenn man so liest, was die Tachodienste für das Erneuern des Summers für Kurse aufrufen, fühle ich mich berufen, die Dinge selber in die Hand zu nehmen. Die Preise für solche Kleinlautsprecher sind ja fast im Cent-Bereich. Ein wenig Übung mit dem Lötkolben ist vorhanden. Der Rest ist (Über?-)Mut?:confused: Schlimmstenfalls zahl ich Lehrgeld und muß halt in der Bucht ein gebrauchtes beschaffen. Bei den gefühlten Schlachtzahlen von 220ern zur Zeit geht der Nachschub nicht so schnell aus :D. Ich gehe jezt aber mal nicht gleich vom Schlimmsten aus... .

Da die Standzeit kurz sein soll, hätte ich den Summer gerne vorab bei mir. Eine Woche Zeit zum Verschicken habe ich nicht. Ein Tachodienst ist auch nicht in der Nähe. Hab zumindest keinen gefunden.

Dank vorab.

Gruß

M113

Beste Antwort im Thema

So, endlich habe ich Zeit gefunden.

Austausch des Warnsummers im KI

Man benötigt 2 Auszughaken (für Radios, siehe Bild 1), einen T15 -Schlüssel (Bild 3) und natürlich einen neuen Summer, der derzeit für € 17 bei ebay erhältlich ist:

Digisound F/BMS-3432LF

Zuerst fährt man das Lenkrad so weit wie möglich raus und nach unten. Es muß nicht abgebaut werden.

Dann schiebt man die Auszughaken in die Öffnungen am KI (Bild 3, Spitzen nach außen) und zieht das KI aus dem Armaturenbrett.

Hinten muß nur der Zentralstecker gelöst werden (Bild 2). Dazu wird der graue Hebel umgelegt. Das Kabel muß dann noch aus der Plastikhalterung am KI entfernt werden (im Hintergrund unten rechts auf Bild 4).

Dann kann man das KI entnehmen.

Für die weitere Arbeit empfehle ich einen Ortswechsel, das geht am besten an einem Tisch.

Der Stecker vom Summer ist an der Rückseite sichtbar. Den hebelt man zunächst vorsichtig heraus (Bild 4).

Danach löst man die 6 Torx-Schrauben an der Rückseite.

Zusätzlich ist die hintere Platte durch 7 stabile Plastik-Nasen mit dem Rest des KI-Gehäuses verbunden (Bild 5). Die hebelt man vorsichtig hoch, dann kann man die hintere Platte abnehmen (Bild 6).

Dann kann man den Summer aus der hinteren Platte entfernen (Bild 7 + 8) und austauschen.

Umbau in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn man nach der Montage der hinteren Platte den Stecker des Summers einsteckt, ist noch zu beachten, daß das rote Kabel unten sitzt (Bild 4), sonst funktioniert der Summer nicht.

In normaler Draufsicht auf das KI befinden sich unten links einige Kontrollanzeigen. Vermutlich aufgrund verschiedener Länderkonfigurationen ist die davor befindliche Blende austauschbar. Die war mir beim Summertausch verrutscht.

Darauf also bitte aufpassen, sonst muß man zur korrekten Positionierung das KI nochmal ausbauen, wenn man so wie ich, erst nach dem Einbau feststellt, daß die Blende vershoben ist.

Ich bin sogar ohne KI gefahren.

Um keine unnötigen Fehlermeldungen zu produzieren, rate ich davon aber ab.

Außerdem sollte die Zündung aus sein.

Insgesamt ist der Tausch auch für einen technischen Laien ein Kinderspiel.

Bei einem Zeitaufwand von knapp 30 Minuten läßt sich viel Geld sparen.

Denn KI-Reparaturfirmen nehmen etwa € 150 für die Reparatur.

Bei MB muß das komplette KI getauscht werden, da es den Summer dort nicht einzeln gibt.

 

lg Rüdiger:-)

+5
32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
Themenstarteram 3. Mai 2015 um 22:50

So, endlich habe ich Zeit gefunden.

Austausch des Warnsummers im KI

Man benötigt 2 Auszughaken (für Radios, siehe Bild 1), einen T15 -Schlüssel (Bild 3) und natürlich einen neuen Summer, der derzeit für € 17 bei ebay erhältlich ist:

Digisound F/BMS-3432LF

Zuerst fährt man das Lenkrad so weit wie möglich raus und nach unten. Es muß nicht abgebaut werden.

Dann schiebt man die Auszughaken in die Öffnungen am KI (Bild 3, Spitzen nach außen) und zieht das KI aus dem Armaturenbrett.

Hinten muß nur der Zentralstecker gelöst werden (Bild 2). Dazu wird der graue Hebel umgelegt. Das Kabel muß dann noch aus der Plastikhalterung am KI entfernt werden (im Hintergrund unten rechts auf Bild 4).

Dann kann man das KI entnehmen.

Für die weitere Arbeit empfehle ich einen Ortswechsel, das geht am besten an einem Tisch.

Der Stecker vom Summer ist an der Rückseite sichtbar. Den hebelt man zunächst vorsichtig heraus (Bild 4).

Danach löst man die 6 Torx-Schrauben an der Rückseite.

Zusätzlich ist die hintere Platte durch 7 stabile Plastik-Nasen mit dem Rest des KI-Gehäuses verbunden (Bild 5). Die hebelt man vorsichtig hoch, dann kann man die hintere Platte abnehmen (Bild 6).

Dann kann man den Summer aus der hinteren Platte entfernen (Bild 7 + 8) und austauschen.

Umbau in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn man nach der Montage der hinteren Platte den Stecker des Summers einsteckt, ist noch zu beachten, daß das rote Kabel unten sitzt (Bild 4), sonst funktioniert der Summer nicht.

In normaler Draufsicht auf das KI befinden sich unten links einige Kontrollanzeigen. Vermutlich aufgrund verschiedener Länderkonfigurationen ist die davor befindliche Blende austauschbar. Die war mir beim Summertausch verrutscht.

Darauf also bitte aufpassen, sonst muß man zur korrekten Positionierung das KI nochmal ausbauen, wenn man so wie ich, erst nach dem Einbau feststellt, daß die Blende vershoben ist.

Ich bin sogar ohne KI gefahren.

Um keine unnötigen Fehlermeldungen zu produzieren, rate ich davon aber ab.

Außerdem sollte die Zündung aus sein.

Insgesamt ist der Tausch auch für einen technischen Laien ein Kinderspiel.

Bei einem Zeitaufwand von knapp 30 Minuten läßt sich viel Geld sparen.

Denn KI-Reparaturfirmen nehmen etwa € 150 für die Reparatur.

Bei MB muß das komplette KI getauscht werden, da es den Summer dort nicht einzeln gibt.

 

lg Rüdiger:-)

1-auzughaken
2-stecker-fuer-ki
Bild-3
+5

Hallo und herzlich willkommen.

Mit Auszugshaken für ein Radio kann man das Comand herausziehen.

Hinten ist noch ein Stecker angeschlossen, da legt man den Hebel um, dann hat man das Comand schon in der Hand (Lenkrad ganz ausfahren und nach unten).

Ein paar Schräubchen lösen, schon sieht man den Summer und kann ihn abstecken (siehe Bild).

So weit war ich auch schon.

Bei der Herstellerfirma hatte ich auch schon angerufen, das ist ja ein Pfennigs-Artikel.

Ich hätte auch einen guten Kurs bekommen, hätte aber 1 Million davon abnehmen müssen.

Ich habe dann bei einem Navi-Reparateur nachgefragt, der wollte mich anrufen, wenn er mir Ersatz beschafft hat. Auf den Anruf warte ich leider schon sehr lange.

Bei Conrad gab es nichts passendes, denn der Lautsprecher sollte ja auch genau passen.

Wenn jemand eine Bezugsquelle für den Summer kennt, immer her damit.

 

lg Rüdiger:-)

Bild-1
Themenstarteram 4. Mai 2015 um 21:33

Hallo RüdigerV8,

vielen Dank für die prompte Antwort. Das Bild hilft mir schon sehr weiter. Ich mach die Woche noch dahinter. Originale Ausziehhaken hab ich. Das Fabrikat war nicht zufällig lesbar? ... wahrscheinlich "noname"... . Wenn der Ton ggf. ein wenig von original differiert, wär mir das sogar egal. Ich schau mal, was es für Alternativen gibt.

Vielleicht kann ich mich mal revanchieren.

Gruß

M113

Themenstarteram 4. Mai 2015 um 23:24

So, ich bin mir fast sicher, den richtigen Kandidaten gefunden zu haben. Ich meine auf dem Bild den Schriftzug "Digisound" lesen zu können. Da gibt es nämlich den Typ F/BMS-3432LF. Der kommt zumindest dem Foto recht nah und hat auch ein Anschlußkabel.

Melde mich wieder, ob's geklappt hat.

Gruß

M113

Zitat:

@M113 schrieb am 4. Mai 2015 um 23:24:37 Uhr:

So, ich bin mir fast sicher, den richtigen Kandidaten gefunden zu haben. Ich meine auf dem Bild den Schriftzug "Digisound" lesen zu können. Da gibt es nämlich den Typ F/BMS-3432LF. Der kommt zumindest dem Foto recht nah und hat auch ein Anschlußkabel.

Melde mich wieder, ob's geklappt hat.

Gruß

M113

Sorry, so weit hatte ich nicht gedacht.

Das Bild hatte ich schon vor längerer Zeit gemacht und gestern hier eingestellt.

Aber ich habe den Piepser hier ja noch liegen.

Du hast richtig abgelesen, genau das steht auf dem Gehäuse, zusätzlich noch das Produktionsdatum 23.04.02, Du hast also exakt das nötige Teil identifiziert.

Digisound wollte mir davon 1 Million verkaufen.

Wenn Du eine Bezugsquelle ausfindig machen könntest, die die Summer einzeln verkauft, wäre das natürlich genial.

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 8:40

Einfach beim grossen Auktionshaus die Typbezeichnung eingeben. Dort gibts den für € 9,90. Hab gestern einen bestellt.

Dann geht es ja wahrscheinlich sogar ohne Löten.

Klasse, für sowas sind Foren da.

 

Gruß M113

Zitat:

@M113 schrieb am 5. Mai 2015 um 08:40:23 Uhr:

Einfach beim grossen Auktionshaus die Typbezeichnung eingeben. Dort gibts den für € 9,90. Hab gestern einen bestellt.

Dann geht es ja wahrscheinlich sogar ohne Löten.

Klasse, für sowas sind Foren da.

Gruß M113

Manchmal sind Lösungen zu einfach...

Da wäre ich nie darauf gekommen.

Der Lautsprecher wird einfach gesteckt und paßt natürlich ohne Löten.

Danke!

 

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 5. Mai 2015 um 8:54

Da muss man aber auch erst mal drauf kommen.... . Das sucht doch kei Mensch bei VW.

 

Gruß

M113

Zitat:

@M113 schrieb am 5. Mai 2015 um 08:54:51 Uhr:

Da muss man aber auch erst mal drauf kommen.... . Das sucht doch kei Mensch bei VW.

Gruß

M113

Es reicht die Eingabe: Digisound F BMS 3432, dann bekommt man für € 9,99 die Angebote, ganz ohne Automarke.

lg Rüdiger:-)

Na klasse, dann sollte man das auf keinem Fall dem Egay-Verkäufer mitteilen.....

sonst kostet der nächste Woche 19,90 Euro (MB-Zuschlag)....:D

Themenstarteram 8. Mai 2015 um 19:40

So, mein Kombiinstrument spricht wieder mit mir :).

Der LS passt einwandfrei und ist identisch mit meinem "alten". Dank nochmal an RuedigerV8 für das Foto des LS. Das hat die Sache mit der Suche extremst vereinfacht.

Nachtrag: Es steht "Vorsicht Hochspannung - Nicht öffnen" auf der Gehäuserückseite. Vielleicht sind da noch ein paar Kondensatoren geladen??? Ich hab halt ein paar Minuten gewartet, vorsichtig agiert und nirgendwo an die Platine bzw. deren Bauteile hingefasst. Täte der sowieso nicht gut. Muß also jeder für sich entscheiden, ob er das Ding öffnet. Vielleicht weiß jemand, was es damit auf sich hat.

Der Wechsel hat insgesamt ca. 15 Min. gedauert.

Gruß

M113

kommt dieser wichtige Hinweis auch ins FAQ ? :-))

MfG

Ron

Erledigt - danke!

Verrückte Welt - manche wollen den Sound extra raus programmieren, die anderen wären bereit mit Lötkolben das defekte Teilchen auszutauschen! :D

Meiner ist irgendwann auch verreckt. Empfinde ich als ganz angenehm!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Warnsummer Kombiinstrument defekt