ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Airmatic-Kompressor - Reparaturmöglichkeit

W220 - Airmatic-Kompressor - Reparaturmöglichkeit

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 19. Dezember 2010 um 23:32

Nachdem mir die letzten Tage das Fahrzeug bereits merkwürdig tief vorkam und ich nach kürzlichem Ärger mit einem Ferderbein keine Lust auf neue Airmatic-Probleme hatte und das Symptom deshalb erstmal ignorierte, erschien sporadisch die Meldung "Stop - Airmatic - Fahrzeug zu tief" oder so ähnlich.

Also probiert die Kiste hochzufahren etc., aber der Kompressor lief nicht an. Sicherung war durch, aber die neue hierlt nur 1/2 Sekunde. Also das Relais gecheckt. War OK.

Nachdem beim folgenden Ausbau des Kompressors eine der M5-Gewindestangen abgerissen war (vorher immer schön einsprühen!!!) habe ich den Motor des Kompressors zerlegt. Dabei haben sich im Inneren am Kollektor Fremdkörper abgesetzt, die aussahen wir geschmolzene Kunststoffstücke. Sie waren mit einem Sppachtel und ein wenig Kraft jedoch zu entfernen.

Leider ist bei der Demontake bzw. Montage des Motors eine der Federn für die Kohlen abgebrochen. Diese kann mit etwas Geschick durch eine kurze Kugelschreiberfeder ersetzt werden.

Der Kompressor lief danach wieder wunderbest. Einen Tag später fiel auf, dass der Kompressor nach dem Abschließen des Fahrzeugs noch immer lief!? Also Sicherungskasten auf, auf das Ralis geklopft und es war ruhe.

Im Nachhinein erscheint es möglich, dass der Kompressormotor während einer längeren Fahrt aufgrund des sporadisch klebenden Relais überhitzt ist und sich festgesetzt hat. Ist aber nur eine Mutmaßung.

Darum empfieht es sich (wie schon so oft in diesem Forum gesagt), das entsprechende Relais nach einer Reparatur oder Tausch des Kompressors mit zu wechseln. Kostet bei Conrad keine 6 EUR.

Auch wenn es am eigentlichen Kompressor für den Hobbybastler wohl nichts zu reparieren gibt, am Motor selbst geht das durchaus.

Beste Antwort im Thema
am 8. Januar 2011 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von alfred320cdi

Kann man denn eifnach die manschette wechseln, anstat dem kompressor ? oder lohnt sich das nicht :S

Möglich ist sicher alles, aber ich sags mal so: S-Klasse-Fahrer gehören doch zum hart arbeitenden Völkchen, oder :)

Dann lieber nen neuen Kompressor für überschaubare 220 Euro, statt 6 Stunden Frickelarbeit. Freizeit ist unbezahlbar ;)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

:O was wird uns da in kürze erwarten ? :D

 

mfg

Tom, vor dem Öffnen bitte den Dämpfer anbohren damit das Öl entweichen kann....

Grüße, Frank

am 12. Januar 2011 um 18:10

Zitat:

Original geschrieben von quattro133

Also: Gebt mir eine Adresse und ich schicke das Ding zu. Ihr erspart mir viel Arbeit und dem Federbei eine laienhafte Zerlegung...

Hallo Jens,

ein dickes Dankeschön schonmal auch meinerseits. Ich freu mich wie ein Schneekönig aufs Zerlegen! :D

Gruß,

Tom

WAS wird den zerlegt :D :D :D

und wann :D

 

mfg

Gibts schon Neuigkeiten von der Airmatic-Federbein-Zerlegung?

 

lg Rüdiger:-)

am 26. April 2011 um 19:48

Hallo Rüdiger,

leider haben wir bisher noch keine Zeit gefunden, die verinnt immer so schnell. Kommt aber auf jeden Fall!

Gruß,

Tom

moinmoin rüdiger,

immer wenn ich in den hobbykeller gehe und das dort stehende defekte airmatic-füsselein von jens erblicke, meine ich, dass es das zittern anfängt vor angst, es gehe ihm jetzt an den kragen. wenn ich dann an ihm vorbeischlendere, meine ich, es macht leise "pffft".

es kann aber auch sein, dass ich mir das einbilde, weil der weg zum weinkeller auch durch das hobbyzimmer führt (vgl. zutatenliste des zerlegekommandos).

ich denke mal, so in 3 - 8 wochen ist es fällig, das gar nicht mehr so gute stück. wie wir schwaben immer sagen: noo nix hudle

so long

am 1. April 2014 um 9:48

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

Es ist immer eine Frage von Zeit und Geld.

Wenn ich sehe (FAQ), wie kompliziert so ein Kompressor aufgebaut ist (sprich, was da alles verschleißen kann), würde ich bei einem Neupreis von 230 € bei MB keine Sekunde zöger, gleich einen neuen einzubauen.

lg Rüdiger:-I

Hallo Ruediger,

also ich war heute bei MB und habe sicherheitshalber noch bei einer anderen MB-Niederlassung angerufen (Hamburg) da wurde mir gesagt das der Airmatic-Kompressor original 462€+MwSt kosten soll. Eine Niederlassung meinte sogar wenn ich den im tausch kaufe, daß heisst alt Teil bei MB abgeben, würde man ihn noch billiger bekommen. Preis mit alt Teil Abgabe konnte er mir nicht sagen. Die andere Niederlassung wusste davon wiederrum nichts. Echt kommisch.

Aber auf dein Preis von 230€ komme ich nie hin. War das mit mit MwSt?

Ich weiss nicht ob es am Datum liegt, weil es bei Dir schon einige Zeit her ist.

Wäre schön, wenn du mir darauf mal ein Statement abgeben könntest.

Danke und Gruss Robby

Hallo Robby,

die Preise für dieses Ersatzteil sind im letzten Jahr stark gestiegen. Rüdigers Aussage beinhaltete noch die alten Preise. Du hast die richtige Auskunft bekommen.

am 1. April 2014 um 22:34

@Bullethead, danke für deine Antwort.

Hat denn hier jemand schon Erfahrung gesammelt mit Erstausrüster-Qualität

Airmatic-Kompressoren bei ebay wie zb. dieser hier, sieht auf dem Foto genau so aus

wie der ab Werk.

http://www.ebay.de/.../400614593678?...

Oder lieber Finger weg?

Der Kompressor wird nicht von MB sondern von WABCO hergestellt. Wenn das Angebot seriös ist, dann sollte das hier aus dem Angebot

"Erstausrüster-Qualität (OEM)

Deutscher Hersteller - Firma WABCO (original Hersteller - das selbes Produktionsband mit dem selben Qualitätsmanagement)"

unbedingt stimmen.

Ich vermute, das Teil wird aus USA bezogen. Da sind (oder waren?) die WABCO-Kompressoren tatsächlich noch günstig zu haben. Du kannst ja mal Ebay USA durchforsten.

am 3. April 2014 um 22:26

So bestellt habe ich bei einem anderen Anbieter aber auch über ebay. Habe aber darauf geachtet das es der Original Erstausrüster Firma WABCO bleibt.

Bezahlt habe ich 280€. Bei MB wären ca. 550€ inkl. MwSt. fällig. Stand April 2014. So viel Geld war mir der MB-Aufkleber nicht wert, zumal es ja bei WABCO geblieben ist.

Heute eingebaut, läuft einwandfrei. Fahrwerk ist auch in ca. 30.sek hochgefahren.

Was mich interessiert: An alle die auch einen neuen Kompressor gekauft haben, welches Relais habt ihr verbaut TeileNr. ?? Farbe schwarz oder grün, habe mal gehört das angeblich nur das grüne Relais vorm festhängen, kleben bleiben des Kompressors schützt.

Dann soll es wohl auch Leute gegeben haben die ihren Kompressor mit dem grünen Relais zerschossen haben.

Wer weiss hier genaueres??

Gruß Robby

Hallo Robby,

bei mir war zuvor das Relais mit der Teilenummer A 002 542 13 19

(Tyco V23134-B52-X336) verbaut und vom Ersatzteile-Center habe

ich das Relais mit der Teilenummer A 002 542 72 19

(Hella 4RA 007 791-13 / 9345 C2) erhalten.

Beide sind übrigens schwarz. Das neue ist zudem billiger, ca. 11,-- Euro....

Besser anhand der Fahrgestellnummer vom Teilespezialisten das richtige Relais herraussuchen lassen. Eventuell gibt es unterschiedliche Nummern oder Nachfolgenummern.

Grüße,

Jürgen W. aus P.

Das grüne Relais gibt es für den W211, möglicherweise ist das ein anderes.

 

lg Rüdiger:-)

am 4. April 2014 um 19:32

Danke euch erstmal. Habe jetzt das schwarze Relais A002 542 72 19 verbaut.

Fakt ist: Der neue Airmatic Kompressor ist überhaupt nicht mehr zu hören. Selbst mit abgenommener Plastikverkleidung kaum wahrzunehmen das er anläuft. Vorher war immer das normale Geräusch eines Kompressors zu hören.

Ist das womöglich schon ein Zeichen dafür, daß wenn der Kompressor immer lauter zu hören ist das ENDE naht?

Gruß Robby

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. W220 - Airmatic-Kompressor - Reparaturmöglichkeit