ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. W213 Junger Stern Kaufberatung

W213 Junger Stern Kaufberatung

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 20. März 2021 um 20:10

Hallo zusammen,

ich habe bald vor eine E-Klasse als Junge Stern zu kaufen. Ich fahre ziemlich viel, ca. 35000km/Jahr und aus diesem Grund ein Diesel sei eine logische Lösung.

Aber, natürlich gibt es "aber" :)

Im Zeitraum von 4 Jahren, würde ich gegen 1000€ für KFZ Steuer und Versicherung mit einem Benziner sparen. Natürlich, gleichzeitig würde ich den größten Teil der Summe würde für unterschiedliche Spritkosten ausgeben.

Deshalb habe ich nun die folgenden Fragen:

1) Soll ich wegen Kilometerleistung für 4-5 Jahren überhaupt über einen Benziner nachdenken ?

2) Gibt es die Unterschiede zwischen Wartungsintervalle für Diesel und Benziner?

3) Wie ist der Preisvergleich für Wartung zwischen Benziner und Diesel ? Ich habe versucht das selber herauszufinden aber es ist mir zu kompliziert wegen Service A & Service B Geschichten (kein Erfahrung mit Mercedes überhaupt)

 

Ich bin auch unsicher was mit den Dieseln in 4-5 Jahren wird.

Dankeschön Mal im voraus für alle Antworten.

LG, Robert

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Bezüglich 2 und 3 macht es keinen großen Unterschied.

Allerdings definitv beim Verbrauch! Da wirst Du mit einem Benziner einiges mehr an Geld lassen bei der Kilometerleistung.

5-6l Diesel auf der Langstrecke vs. 8-9l im Benziner.

 

Gibt hier ja einige Threads zum Spritschlucker E 200 - ich glaube nach der Lektüre ist die Frage für dich klar ;)

 

Und auch ansonsten ist der Diesel für mich der bessere Motor - gerade auf längeren Strecken. Mehr Druck von unten raus und dadurch für mich auch deutlich souveräner.

Das Drehzahlniveau beim 4-Zylinder-Diesel ist obendrein sehr entspannt zum Kilometerfressen.

1700U bei 160 ist schon ganz nett.

Diesel, rechnet sich recht schnell, einfach mal googeln. Autozeitungen machen gerne den Vergleich, die E-Klasse Diesel vs. Benzin ist oft dabei.

 

Wenn es dir Wert ist, 6 Zylinder, 4 reicht vollkommen. Die R6 hauen die gerade sehr günstig und gut ausgestattet raus.

 

Junge Sterne Garantie verlängern und rechtzeitig abstoßen. Also vor Garantieende.

 

4 Jahre a 35.000 km + 20. bis 60. weil gebraucht = 160. bis 200.000 km, da ist der Restwert ohnehin nicht mehr so hoch, also egal was mit Diesel ist.

 

Meiner, 3 Jahre alt, über 100.000 Euro neu und gerade, mal 60.000 gelaufen. Wollten die mir beim freundlichen vor 2 Wochen noch 34.000 geben.

Und wenn du dich für ein Auto entschieden hast, viel Zeit mitnehmen und es in Ruhe anschauen, vor der Unterschrift und bei der Übergabe!

 

Wenn möglich, einen w/s 213 Besitzer.

 

Widescreen (milchige Stellen) z.B. anschauen.

Zitat:

@Robhes schrieb am 20. März 2021 um 20:10:13 Uhr:

Ich fahre ziemlich viel, ca. 35000km/Jahr und ... keine Erfahrung mit Mercedes überhaupt

Hallo zusammen und Robert @Robhes ,

soll der "Junge Stern" privat zugelassen werden und mit welchen Fabrikaten warst du denn bisher 35000 km im Jahr motorisiert unterwegs?

Was erwartest du von einer E-Klasse der BR213?

Mit welchem Kaufpreis und mit welchen mtl. Betriebskosten kalkulierst du?

LG, Walter

Bei der Laufleistung ist sicher der Diesel wirtschaftlicher.

Ich bevorzuge aber immer einen Otto-Motor.

Ich mag es einfach mehr.

Dabei sind die Benziner (Direkteinspritzer), was den Verbrauch und Klang angeht, dem Diesel immer

änlicher geworden.

Politisch wird der Diesel aber "totgeredet". (Aus meiner Sicht unberechtigt)

Ich würde es mir momentan überlegen, privat einen Diesel zu kaufen.

 

Grüße

Themenstarteram 23. März 2021 um 12:42

Zitat:

 

Hallo zusammen und Robert @Robhes ,

 

soll der "Junge Stern" privat zugelassen werden und mit welchen Fabrikaten warst du denn bisher 35000 km im Jahr motorisiert unterwegs?

 

Was erwartest du von einer E-Klasse der BR213?

 

Mit welchem Kaufpreis und mit welchen mtl. Betriebskosten kalkulierst du?

 

LG, Walter

Hallo Walter,

 

das Auto kaufe ich als Privatwagen. Im Moment fahre ich KIA Optima JF Limousine voll ausgestattet. Mit KIA bin ich sehr zufrieden, Auto ist super zuverlässig und komfortabel für lange Fahrten, wartungsinterälle sind je 30 000km oder nach 2 Jahre, etc.; aber hat schon fast 160 000km.

 

Was erwarte ich von E-Klasse? Nun, ich erwarte Klasse :) Ich erwarte alles, was ich im Moment mit KIA habe, aber auf einem noch höheren Niveau.

 

Für 32-35 000€ kann man es finden, mit einer sehr guten Ausstattung (Abstandtempomat, Wide Screen, Totwinkel-Assistent, 360 Kamera, etc. Und für Inspektion rechne ich mit ca.700€ pro Jahr.

 

LG, Robert

Habe vor ca. 1 Monate einen w213 220d gekauft auch junge Sterne mit eine fast vollaustattung und bin sehr zufrieden Verbrauch liegt ca. Bei 6,5 Liter bei normaler Fahrweise kann ich nur jedem empfehlen

Zitat:

(...)

Für 32-35 000€ kann man es finden, mit einer sehr guten Ausstattung (Abstandtempomat, Wide Screen, Totwinkel-Assistent, 360 Kamera, etc. (...)

Danach suche ich aktuell auch :)

Viele mit wenig km und mehr Ausstattung liegen als EU6dtemp E220d (imho) bei ~38... (zumindest als T-Modell inkl. Multibeam).

am 23. März 2021 um 18:01

Ich zum Beispiel habe mich vor einem Jahr für den E 450 Limousine entschieden. Habe ihn als Jahreswagen gekauft. Fahre ca 5-8 tausend Kilometer im Jahr.Ich kann laut u leise damit fahren. Das gefällt mir. Gruß aus’m Pott

Micha

Hallo ins Forum,

Zitat:

@kutjub schrieb am 23. März 2021 um 11:32:44 Uhr:

Ich bevorzuge aber immer einen Otto-Motor.

Ich mag es einfach mehr.

geht mir genauso. Daher habe ich immer die Benzinervariante genommen, auch wenn streng gerechnet der Diesel billiger gekommen wäre. War mir aber am Ende egal, wenn man eh den wirtschaftlichen Wahnsinn eines Neuwagens im Privatkauf macht. Daher ist's jetzt der 450iger geworden, auch wenn der 400er günstiger gekommen wäre.

Durch den auch m.E. unberechtigten Kampf gegen den Diesel hatte ich dadurch aber auch Glück. Mein 212er wurde zwischenzeitlich sogar im Monats-Händler-EK teurer, da er eben den raren M276E35DES (und nicht den OM642LS) drin hatte. Am Ende lag er im direkten Vergleich bei etwas über 1.500 über der Dieselvariante.

Viele Grüße

Peter

Moin,

platziere meine Frage mal hier. Ich recherchiere auch nach einem JS in ähnlicher Preisregion, allerdings mir ~10.000 KM/Jahr. Wie erkenne ich sicher, dass ich ein Audiosystem der neueren Generation bekomme, welches diese Eigenschaften hat.

Zulässige Dateisysteme:

FAT32

exFAT

NTFS

Zulässige Datenträger:

SD-Karte

USB-Speichermedien

iPod®/iPhone®

MTP Geräte

Bluetooth® Audiogeräte

Es werden insgesamt bis zu 50000 unterstützte Dateien vom Multimediasystem verwaltet.

Es werden Datenträger bis 2 TB unterstützt (32?Bit-Adressraum)

Unterstützte Formate:

MP3

WMA

AAC

WAV

FLAC

ALAC

https://www.mercedes-benz.de/.../online-manuals.module.html gibt es seit 12/2017

Danke

Willst du den w213 als Mopf kaufen? Bekommt man den überhaupt in der Preisspanne? Ich frage weil ich mir auch einen w213 als diesel zulegen will.

 

Grüße

Hallo ins Forum,

Mopf gibt's erst seit Sommer 2020, so dass die noch nicht wirklich zahlreich im GW-Markt sind. Meist sind's Markteinführungsfahrzeuge (waren aber überwiegen Plug-in) und so langsam dürften auch die ersten Vermieter im Rücklauf sein (aber weniger als normal, da die Flotten durch Corona verringert wurden). Von daher sind die Preis sicher höher unterwegs.

Viele Grüße

Peter

Zitat:

@dukerobert schrieb am 20. März 2021 um 20:56:17 Uhr:

Meiner, 3 Jahre alt, über 100.000 Euro neu und gerade, mal 60.000 gelaufen. Wollten die mir beim freundlichen vor 2 Wochen noch 34.000 geben.

Das allein sagt ja nichts aus. Ich unterstelle mal, das Angebot gilt nur für den Fall, dass ein Neuwagen zum Listenpreis bzw. ein junger Stern zum Angebotspreis gekauft. also insoweit nicht mehr verhandelt wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. W213 Junger Stern Kaufberatung