ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 zieht nach rechts

W211 zieht nach rechts

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 29. März 2014 um 23:51

Hallo,

habe mir vor zwei Wochen einen W211 gekauft. Kurz nach dem Kauf habe ich die Sommerreifen drauf gezogen. Seitdem zieht der Wagen nach rechts, zumindest war mir vorher mit den Winterreifen bei der Probefahrt und während der Überführung nichts dergleichen aufgefallen. Es ist nich sonderlich stark, aber so, dass der Wagen nach drei bis vier Sekunden Fahrt mit freiem Lenkrad die Fahrspur verläßt... Ich denke normalerweise sollte der Wagen länger die Spur halten.

Daraufhin habe ich eine Spureinstellung vornehmen lassen, diese hat aber nichts gebracht. Der Meister meinte, entweder steht das Lenkrad schief oder der Wagen lenkt schräg. Komisch...

Die Reifen scheinen in Ordnung zu sein.

Hat einer von euch eine Idee woran das liegen könnte oder so etwas schon mal gehabt?

 

Gruß und Danke!

Beste Antwort im Thema

Hallo,

Das Problem ist bei Mercedes bekannt und es gibt hierfür nur einen mögliche Abhilfe:

Nachlauf und wenn nötig Sturz rechts erhöhen.

Hatte das gleiche Problem beim CLS.

Es gibt ein Mercedes Dokument, das den Vorgang beschreibt. Mich wundert, daß hier noch nichts von der Werkstatt unternommen wurde.

Im Anhang mal die Anweisungen.

Grüße

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo,

Das Problem ist bei Mercedes bekannt und es gibt hierfür nur einen mögliche Abhilfe:

Nachlauf und wenn nötig Sturz rechts erhöhen.

Hatte das gleiche Problem beim CLS.

Es gibt ein Mercedes Dokument, das den Vorgang beschreibt. Mich wundert, daß hier noch nichts von der Werkstatt unternommen wurde.

Im Anhang mal die Anweisungen.

Grüße

gab dazu schon mehr als einen Thread, teilweise wird dann gesagt das Deutsche strassen so ausgelegt sind mit leichtem gefälle zum strassenrand und dorthin folgt der wagen dann leider auch.

Dann eben noch die sache mit dem luftdruck und dann eben noch reifenbreite und den spurrillen durch LKW, versuchen sie ruhig nochmal wenigstens vorne die winterräder druff zu machen und dann zu testen, weil bis Ostern könnte ja nochmal schnee kommen, so abwägig ist das leider nicht.

Siehe kürzlichen riesen unfall nähe hannover mit Hagelschauer und blitzglätte.

Kann vieles und Nichts sein. Kann an den Reifen liegen.

Können schwergängige Gelenke an der VA sein. Diese sind eh etwas empfindlich.

Vielleicht dreht eine Seite schwerer.

Hatte das nach einseitigem Wechsel des Traggelenkes auch mal.

Würde es auch zuerst nochmal mit den WR ausprobieren,

oder die Räder mal vorne und hinten tauschen.

Wenn nicht Laufrichtungsgebunden auch über Kreuz versuchen.

Vielleicht hilft das irgendwie weiter.

Ansonsten gibt es leider Berichte von schräglaufenden W211 ern, was eigentlich nicht sein kann.

zieht er immer nach Rechts? auch auf ebener Bahn z.b. Autobahn. Musst du ständig gegenhalten, so das das Lenkrad optisch immer schief steht?

 

Ich habe ungefähr 1 Jahr lang meinen Fehler nach 4 oder 5 Spureinstellungen gefunden.

Die Airmatic hat unterschiedlichen Druck auf die Räder ausgeübt, sodass das Fahrzeug leicht schräg stand und deswegen gezogen hat, also Vorsicht wenn Airmatic an Board ist. Gruß

Hallo.

Hatte das Problem auch, 2 Jahre, hat mich aber nicht weiter gestört.....und hier im Forum steht, daß das "gieren" nach rechts ein bekanntes, konstruktionsbedingtes Vorderachsproblem sei.

Dem kann ich nicht zustimmen!!!

Beim letzten TÜV wurde beanstandet:

1. Traggelenk links unten

2. Zugstrebe links

3. Spurstangenkopf links

4. Spurstangeninnengelenk rechts

Habe dann alles machen lassen, allerdings auch die kompletten Spurstanden (R/L).

Selbstverständlich wurde danach das Fahrzeug vermessen.

 

Auf Nachfrage beim Meister" bekam ich zu o.g. "Gieren" folgende Antwort:

 

Das hat nix mit dem Traggelenk oder der Zugstrebe zu tun. Das liegt daran, daß bei einer kaputten Spurstange meistens nur der äußere Spurstangenkopf getauscht wird. Ich empfehle immer die komplette Sturstange zu wechseln, also Spurstangenkopf und Spurstangengelenk.

Am Rande erwähnt...... das innere Spurstangengelenk kostet nur schlappe 20 Eus. Der Spurstangenkopf kostet schon 50 Eus.

Der Arbeitsmehraufwand ist etwa 10 Min. pro Seite. (Auf der Rechnung standen halt 80 Eus. mehr)

Also nicht lange überlegen!!!

Und immer geradeaus fahren...

P.S. Wenn Du Airmatic hast, kann das natürlich auch ein spezifisches Problem sein.

 

 

 

Themenstarteram 1. April 2014 um 21:51

Hallo,

Danke für eure Antworten. Ich habe heute noch einmal bei der Werkstatt angerufen, weil die irgend so ein Meßgerät unter das Auto packen wollten, um genaueres sagen zu können.

Die Geschichte hat nun eine interessante Wendung: Das Meßgerät, mit dem das Auto bei der Spureinstellung vermessen wurde, ist angeblich kaputt, der Wagen sei völlig in Ordnung, so der Mitarbeiter... darum war der Typ am Freitag auch so verwirrt, meinte, so etwas hätte er noch nicht gehabt.

Ich werde es morgen noch einmal woanders mit der Spureinstellung versuchen, hoffe das klappt!

Gruß!

Hi Leute,

das Problem habe ich auch bei unserem W211.

Er hat Airmatic.

Die Spur wurde von Mercedes eingestellt.

Der Dicke zieht trotzdem weiter minimal nach rechts sowohl mit Sommerrädern als auch mit Winterrädern.

Wenn ich das Lenkrad kurz los lasse, weicht es sofort ca. 2 mm nach rechts und ich muss dann wieder leicht links korrigieren.

Ist schon nervig und nicht schön.

Heute kommen ganz neue Michelins rauf.

Dann teste ich nochmal.

Hoffentlich ist es dann weg...

Ansonsten lasse ich nochmal woanders neu vermessen.

Melde mich wieder.

LG scotts :)

Themenstarteram 2. April 2014 um 17:14

Hallo,

so wie es aussieht hat es bei mir geklappt... aber auch erst nachdem das Auto ein zweites mal vermessen wurde! Habe allerdings keine Airmatic.

Gruß!

Meiner zieht auch nach rechts weg, egal ob Sommer o. Winter Reifen.

4 X vermessen lassen, gestellt u. geschraubt jedes Mal.

VR Spurstange u. Kopf gewechselt.

Der Bock zieht nach Rechts weiter ???

Zitat:

Original geschrieben von WernerRi0815

Meiner zieht auch nach rechts weg, egal ob Sommer o. Winter Reifen.

4 X vermessen lassen, gestellt u. geschraubt jedes Mal.

VR Spurstange u. Kopf gewechselt.

Der Bock zieht nach Rechts weiter ???

Ich schätze, daß die Reifen durch die falsche Spureinstellung "eingefahren" sind und der Wagen deshalb weiterhin nach rechts zieht.

Wechsel mal die Reifen von hinten nach vorne oder besorge neue Reifen.

Hallo Themenstarter

ganz blöd und keine Dauerlösung:

wechsle mal die Reifen von links nach rechts...

ich weis, soll man nicht machen, aber wenn er dann zur Gegenseite zieht liegt es an den Reifen

wolli.doc

Hi Leute,

die neuen Michelins sind alle drauf und laufen erste Sahne.

Trotzdem zieht der Dicke nach wie vor nach rechts.

Kann also nicht an den Reifen liegen.

Werde nun zusammen mit TÜV gleich die Spur nochmal vermessen und ggf. neu einstellen lassen.

LG scotts

Hallo,

Das Problem ist bei Mercedes bekannt und es gibt hierfür nur einen mögliche Abhilfe:

Nachlauf und wenn nötig Sturz rechts erhöhen.

Hatte das gleiche Problem beim CLS.

Es gibt ein Mercedes Dokument, das den Vorgang beschreibt. Mich wundert, daß hier noch nichts von der Werkstatt unternommen wurde.

Im Anhang mal die Anweisungen.

Grüße

Hallo,

Habe vergessen zu erwähnen das Sommer u. Winter Reifen Neu sind.

Beim Kauf von den Sommerreifen auch gleich das erste mal die Spur einstellen lassen.

War halt um sonst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen