ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 mit M272 Motor trotz Kettenradproblematik kaufen

W211 mit M272 Motor trotz Kettenradproblematik kaufen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 15:08

Hallo zusammen,

leider habe ich hier im MT Forum keine Vorstellungsthread gefunden, sonst hätte ich mich natürlich Vorgestellt bevor ich hier mit Fragen ankommen.

Ich benötige in bald eine zweites Fahrzeug da mein Arbeitgeber den Standort ändert und ich anstatt 10 KM je Weg mit dem Fahrrad, bald 50 KM mit dem KFZ zurücklegen muss / will. Der Firmenleasingwagen der derzeit als Familienkutsche herhält, muss entweder gehen oder die Jährliche Kilometerleistung muss heruntergeschraubt werden um den höheren zu versteuernden Geldwerten Vorteil auszugleichen. Das heißt auch der Pendlerwagen muss ausreichend platz für eine 4 Köpfige Familie bieten um damit längere Famileinfahrten zu bestreiten.

Ich habe in den vergangenen Wochen viel nachgelesen und bin zu dem Schluss gekommen das ich es mit einem Benziner, der auf LPG umgerüstet wird, versuchen möchten.

Unter anderem in die engere Wahl kommt ein W / S 211 mit auf jedenfall über 200 PS und gerne ein MOPF.

Wegen der Gasanlage darf es kein Direkteinspritzer sein.

Das MOPF keine Garantie für einen Motor mit "richtigem Kettenrad ist, sondern es viel mehr auf die Motornummer ankommt, habe ich mittlerweile herausgefunden.

Jetzt tut sich aber ein Probleme auf. W211 mit dem 280 oder 350 Motor ginbt es viele, es gibt aber nur eine sehr beschränke Auswahl an Modellen aus dem Modelljahr 2008 und noch nicht den CGI Motor drinn haben. Wenn ich jetzt meine Suche in eine 200 KM umkreis um meinen Wohnort eingrenze, sieht es noch schlechter aus.

Nun zu meiner Frage:

Wie kann ich Prüfen ob ein Motor, der ab Werk das "schlechte" Kettenrad abbekommen hat, bereits ein "gutes" Nachgerüstet bekommen hat?

Wieviel würde es kosten wenn ich das Kettenrad austauschen lassen würde?

Alternative dazu wäre ein 320 oder 500 vor MOPF. Ersterer hat mir schon fast zu wenig Dampf, letzterer wäre nur im Budget wenn die Laufleistung oder das alter recht hoch wären. Dazu kommen noch deutlich höhere Fixkosten.

Oder sollte ich gleich nach einem BMW e60 ausschau halten von dem ich bisher nicht viel negatives lesen konnte (was evtl. auch das geringere Angebot und damit einhergehend die höheren Gebrauchtwagenpreise erklärt).

Ich danke euch bereits jetzt schon mal für euer Hilfe.

Gruß

Eis

 

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@fuzelkoenig schrieb am 8. Oktober 2016 um 04:41:40 Uhr:

Die Airmatik ist spitze, ich möchte gar nicht mehr ohne.

Natürlich wird es teu(r)er wenn etwas kaputt geht, immerhin ist hier mehr Technik verbaut, aber dafür bekommt man eben Komfort vom feinsten.

Vor 2 Jahren präventiv bei MB wechseln lassen da ich Sommerurlaube mehrere tausend km zurücklege und keine Lust habe mit vollgepacktem Fahrzeug mit der Family irgendwo in der Pampa liegen zu bleiben... 2x LF Bein vorne + 1x Kompressor + 1x Relais, Festpreis für nur 1,8k€... die Airmatic hatte bis dato zwar ca. 120tkm drunter und NULL Probleme, wollte selber auf Nummer sicher gehen... also wer sich das nicht leisten kann, sollte sich nen Dacia mit Stahlfederung oder am besten eine alte Kiste mit Blattfeder kaufen :D:D:D

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Die beste Möglichkeit um feststellen zu können ob das Kettenrad schon getauscht wurde ist, wenn Rechnung vorhanden. Wenn der Wagen immer schön beim Freundlichen war, kann man den auch fragen. Was der Tausch kostet kann ich nicht sagen, meiner fällt, laut Motornummer, nicht in die Problematik.

Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 17:17

Kann es auch sein das zwar das Kettenrad getauscht wurde, aber wieder ein "weiches" verbaut worden ist. Soweit ich lesen konnte, wurden ja auch bereits schon vor 2006 Ketteräder getauscht, ob das dann schon die "guten" waren konnte ich noch nirgends lesen.

Gruß

Weil das auch niemand weiß

Zitat:

@3ismanN schrieb am 4. Oktober 2016 um 17:17:14 Uhr:

Kann es auch sein das zwar das Kettenrad getauscht wurde, aber wieder ein "weiches" verbaut worden ist. Soweit ich lesen konnte, wurden ja auch bereits schon vor 2006 Ketteräder getauscht, ob das dann schon die "guten" waren konnte ich noch nirgends lesen.

Gruß

2 mal weich gibts auch :(

Unser C230 hat in 2007 ein Neues bekommen, dass leider noch von der alten Charge war. In 2015 (nach weiteren 120tkm Laufleistung) musste es wieder erneuert werden.

Ich hatte hier mal ein Paar Infos zu dem Thema zusammengefasst:

http://www.motor-talk.de/.../...-ausgleichswelle-im-m272-t5212756.html

Reparatur bei der C-Klasse hat insgesamt rund 4.000 EUR gekostet. 50% davon hat Mercedes bezahlt, da der Wagen MB-scheckheftgepflegt ist. Bei der E-Klasse gehen die Reparaturkosten teilweise bis 6.000 EUR wie man hier bei MT hin und wieder lesen kann.

Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 20:20

Den Thread kenne ich schon.

Dein Artikel war eine der ergiebigsten Informationsquellen die ich gefunden habe, super Arbeit. Danke auch noch mal an dieser Stelle.

Das mit den alten verbauten Chargen ist allerdings weniger erfreulich. Damit scheiden dann selbst Fahrzeuge mit getauschten Kettenrad aus.

Schade, wäre mein erster Benz und würde die Marke gerne mal ausprobieren. Scheint aber nicht so einfach zu sein, ein geeignetes Fahrzeug zu finden :(

Gibt es Erfahrungen ob MB auch Checkheftgepflegte Fahrzeuge aus 2 oder 3ter Hand auf Kulanz repariert, die schon einige Jahre alt und einige Kilometer gelaufen sind. Das Jüngste an W211 was ich kaufen könnte wäre ja immerhin immer noch 8 Jahre alt.

Bei 8 Jahren Kulanz . Ganz klar nein

Unser C230 war bei der 2. Reparatur bereits über 9 Jahre alt und hatte 190tkm auf der Uhr. Gab 50% auf Kulanz obwohl der Wagen bereits mal ein neues Kettenrad bekommen hatte, aber nur, weil er tatsächlich zu 100% MB-Scheckheftgepflegt ist.

Üblicherweise haben die Fahrzeuge aus 2. oder 3. Hand bereits weit über 150tkm auf dem Tacho und das Kettenrad müsste theoretisch dann bereits schon mal gewechselt worden sein.

Such einen mit Motornummer über ...468993.

Themenstarteram 4. Oktober 2016 um 21:25

Ich wäre ja dann 2 oder dritte Hand ;)

Das war der Plan mit der Motornummer, als ersten Ansatz habe ich mich dann an das Modlejahr 08 oder höher orientiert und festgestellt da es verdammt schwierig wird dort was Gebraucht zu finden was noch Saugrohr Einspritzung ist.

Wie steht es denn um den E320, bis auf Einzelfälle habe ich da nichts drüber gefunden. Scheint auch ein sehr gängiger und beliebter Motor gewesen zu sein. Den findet man ja über alle Modell verteilt in einer großen Stückzahl. Wie schon geschrieben, wäre es jetzt nicht mein Wunschmotor, aber Haltbarkeit geht vor Fahrspaß in meinem Fall und zu einer Wanderdüne wird man damit ja auch noch lange nicht.

Gruß

Eis

Den E320 V6 Benziner gab es aber nur im Vormopf . Und nur bis 2004 .

Der M112 ist sehr Standfest.

Ich würde wegen der Nummer noch mal schauen! Es kommen auch Fahrzeuge von Ende 2007 hinzu (MJ 2008). Meiner hat eine Nummer die nicht mehr vom Kettenrad betroffen sein sollte.

Ansonsten kommt auch viel auf die Werkstatt an! War der Wagen immer in der selben NL und sind die von Haus aus kulant, braucht man wohl nicht alles selbst bezahlen.

Bei Fahrzeugen die schon neun Jahre alt sind gehört halt auch viel Glück dazu, mehr als beim Neu/Jahreswagen.

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 20:02

Auf den Link bin ich schon vorher gestoßen, trotzdem Danke!

Ich habe mich weiter mit dem W211 und seinen Schwachstellen beschäftigt. Wenn ich einen sehen sollte mit Airmatic, 7G Tronic und M272/M273 Motor sollte ich schnell wegrennen, so scheint mir. Was da so alles an Reparaturen auf einem zukommen kann gleicht dann einem Totalschaden. Zumindest um die Airmatic könnte man herumkommen, es sei denn es ist ein E500.

Ich weiß echt nicht, ob ich mir den W211 antun sollte. Leider habe ich mich jetzt bereits schon etwas in Ihn verguckt. Und so viele andere alternativen mit Heckantrieb und Gasfestem Motor gibt es dann ja auch nicht ;)

Und andere Hersteller haben keine Probleme .

Mit den Motoren ist wirklich eine schwache Leistung, ohne wenn und aber.

Die 7 Gang Getriebe bzw. dessen Steuergeräte könnten ruhig so standhaft sein, wie die 5 Gang... Aber dennoch sind diese nicht schlecht, vor allem verglichen mit anderen Herstellern.

Die Airmatik ist spitze, ich möchte gar nicht mehr ohne.

Natürlich wird es teu(r)er wenn etwas kaputt geht, immerhin ist hier mehr Technik verbaut, aber dafür bekommt man eben Komfort vom feinsten.

Alternativ kauft man sich eine Classic-Ausstattung ohne weiteren Extras, dann kann weniger kaputt gehen. ;-D

Auto fängt nunmal mit einem A(ahh) an, hört mit einem O(ohh) auf und in der Mitte kommt ein T wie teuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. W211 mit M272 Motor trotz Kettenradproblematik kaufen