ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. W208 startet nicht mehr

W208 startet nicht mehr

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 7. Februar 2017 um 23:55

Hey liebe Gemeinde,

ich habe ein riesen Problem mit meinem Clk 200 kompressor Baujahr. 2000, und zwar lässt er sich nicht mehr starten. Der Boardcomputer zeigt an, dass der Generator also die Lima defekt sei. Die Elektronik funktioniert auch nicht mehr 100 prozentig, die Batterie ist zurzeit so schwach, dass sich kaum noch die Hecklappe öffnet lässt und die ZV streikt auch, nach mehreren Versuchen klappts doch.

Der ADAC war da und der meint, dass der Motor keine Kompression aufbaut, man sieht wie der Lüfter angeht und der keilriemen dreht sich aber der Motor zündet einfach nicht. Adac vermutet etwas mit der Steuerkette. Der Herr vom ADAC hat die Batterie einem Gerät überbrückt, daher meine Frage: Wenn die Batterie extrem schwach ist, muss diese nicht davor etwas aufgeladen werden, bevor der Motor überhaupt zündet oder ist dies unabhängig voneinander, denn der Herr hat nachdem der die Batterie überbrückt hat direkt versucht zu starten.

Kann die fehlende kompression einen Zusammenhang mit der defekten Lima und der schwachen Batterie haben oder ist die Steuerkette einfach hin?

Was davor passiert ist: ich habe den Wagen ein Tag davor gefahren bevor die Anzeige mit "generator / Batterie Werkstatt aufsuchen" kam. Anschließend habe ich den Wagen geparkt und am nächsten Tag den ADAC gerufen, welcher vermutet, dass etwas mit der Steuerkette sei.

Der Wagen lief am Tag davor aber Problemlos.

Danke im voraus

Beste Antwort im Thema
am 9. Februar 2017 um 13:05

Picard hat vollkommen recht....Und das andere ist der W208 und W202(Sind ja vom Aufbau ja fast identisch)gehören zu den langlebigsten Fahrzeugen überhaupt...Ich möchte heutzutage keinen neuen BMW X3,Volvo usw fahren wollen...Sind alles Ranzkisten ständig was kaputt.

Und der W208 hat Stil, und wird ein Klassiker, dann will ich die Leute mal sehen in ein paar Jahren ob das dann immer noch Müll um die Jahrtausendwende war.

Diesmal grüsse ich nur Leute die mit Herz und Seele ihren W208 lieben:))

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Ich bin eh der Meinung das neuere Modelle aller Hersteller es schwerer haben werden das "H" Kennzeichen zu erreichen. Kaum ein Fahrzeug wird Heute noch als Sauger angeboten, mindestens 1 oder 2 Turbos werden Verbaut und manch ein Auto hat mehr Steuergeräte als KW :)

Dazu kommen dann noch die 2 oder 3 Zylinder Motörchen aus denen dann 200 und mehr KW rausgepresst werden!

Ich meine der CLK 208 ist auf dem Besten Weg ein Klassiker zu werden, der BMW e46 ist allerdings auch Nah dran, ist aber eine andere Baustelle!

Detlef darüber sind sich alle einig, 150000km Laufleistung und mehr werden wohl dann eher die Seltenheit sein. Wie soll auch ein heutiges Auto H-Kennzeichen bekommen wenn es in 30 Jahren keine elektronischen Ersatzteile mehr gibt. Ich denke in 10 Jahren wird es beim 208 schon schwer werden Steuergeräte zu bekommen, also heißt es sammeln :D

Ich bin und war schon immer ein Verächter vom Zwangsbeatmen, Kompressor geht noch, aber Turbos! Die gehören in einen Diesel, aber niemals in einen Benziner.

Noch ein Wort zu den Steuergeräten.

Autohersteller sollten sicherheitsrelevante von nicht sicherheitsrelevanten Funktionen unterscheiden. Eine fehlerhafte CAN Implementierung bei einem Fensterheber oder ein Verdeckmechanismus von Power-Packer sind das eine aber Bremslichter, Zündung und MSG sollten doch höchst zuverlässig funktionieren und von Fachleuten geplant werden.

Ein unter Wasser stehendes Steuergerät das PLÖTZLICH aussetzt ist nun mal lebensgefährlich.

Ein 0,5mm² Draht (auch nicht abgesichert) der bricht und damit die Zündung lahmlegt ebenso.

Ein verriegelter Parkgang der sich nicht notentsperren lässt kann auch zum großen Problem werden.

Eine wegen Unterspannung meckerndes ABS Steuergerät das dann auch keine Bremslichter mehr einschaltet ohne diesen Fehler anzuzeigen gehört wohl auch eher in die Rubrik skuril.

Ein Infodisplay das "Lampe defekt" anzeigt - mein Ford Sierra hat schon vor 30 jahren angezeigt WELCHE Lampe defekt ist und es konnte auch von keiner Werkstatt ein Fehler lokalisiert werden.

Man hat den Eindruck dass Mercedes davor noch keine Autos gebaut hat oder eine neue Mannschaft das Rad wieder neu erfinden musste ...

Das Nachfolgegetriebe durfte sich dann über eine Notentriegelung erfreuen, der Wasserlauf beim Facelift 203 wurde grundlegend verändert und die 30Z Leitung zum Zündschloß ist beim W209 zumindest über eine Sicherung geführt (ich glaube noch immer 0,5mm²).

Oben las ich was von qualitativ hochwertiger Lederverarbeitung ..... nach 5 jahren aufgerissene Nähte an Fahrersitz und Rückfahrbank zeichnen ein anderes Bild.

W208 - Ein hübsches Auto mit gutem Antriebsstrang aber definitiv nicht die Anschaffungskosten wert und auch deswegen jetzt ja auch für Schnäppchenpreise zu bekommen.

Zitat:

@MerciNein schrieb am 14. Februar 2017 um 18:53:13 Uhr:

Noch ein Wort zu den Steuergeräten.

Autohersteller sollten sicherheitsrelevante von nicht sicherheitsrelevanten Funktionen unterscheiden. Eine fehlerhafte CAN Implementierung bei einem Fensterheber oder ein Verdeckmechanismus von Power-Packer sind das eine aber Bremslichter, Zündung und MSG sollten doch höchst zuverlässig funktionieren und von Fachleuten geplant werden.

Ein unter Wasser stehendes Steuergerät das PLÖTZLICH aussetzt ist nun mal lebensgefährlich.

Ein 0,5mm² Draht (auch nicht abgesichert) der bricht und damit die Zündung lahmlegt ebenso.

Ein verriegelter Parkgang der sich nicht notentsperren lässt kann auch zum großen Problem werden.

Eine wegen Unterspannung meckerndes ABS Steuergerät das dann auch keine Bremslichter mehr einschaltet ohne diesen Fehler anzuzeigen gehört wohl auch eher in die Rubrik skuril.

Ein Infodisplay das "Lampe defekt" anzeigt - mein Ford Sierra hat schon vor 30 jahren angezeigt WELCHE Lampe defekt ist und es konnte auch von keiner Werkstatt ein Fehler lokalisiert werden.

Man hat den Eindruck dass Mercedes davor noch keine Autos gebaut hat oder eine neue Mannschaft das Rad wieder neu erfinden musste ...

Das Nachfolgegetriebe durfte sich dann über eine Notentriegelung erfreuen, der Wasserlauf beim Facelift 203 wurde grundlegend verändert und die 30Z Leitung zum Zündschloß ist beim W209 zumindest über eine Sicherung geführt (ich glaube noch immer 0,5mm²).

Oben las ich was von qualitativ hochwertiger Lederverarbeitung ..... nach 5 jahren aufgerissene Nähte an Fahrersitz und Rückfahrbank zeichnen ein anderes Bild.

W208 - Ein hübsches Auto mit gutem Antriebsstrang aber definitiv nicht die Anschaffungskosten wert und auch deswegen jetzt ja auch für Schnäppchenpreise zu bekommen.

Ich frag mich eigentlich nur warum du einen W208 färst?

Du solltest dich lieber fragen warum solche Mängel notwendig sind ......

Zitat:

@MerciNein schrieb am 14. Februar 2017 um 19:08:05 Uhr:

Du solltest dich lieber fragen warum solche Mängel notwendig sind ......

Wer sagt denn das diese Mängel Notwendig sind?

Zitat:

@MerciNein schrieb am 14. Februar 2017 um 19:08:05 Uhr:

Du solltest dich lieber fragen warum solche Mängel notwendig sind ......

Notwendig??Fehler sind notwendig?Das musst du mir mal erklären...aber lieber nicht am besten verkaufst deinen Clk dann hast auch weniger rumzunörgeln

Jetzt wo wir alle auch über die Elektronik vom Clk sprechen hätte ich mal eine Frage an euch also ich hab ein Problem mit dem Radio ich hatte original ein aps 30 navi das hab ich ersetzt gegen ein Audio 10 weil das aps 30 zwei mal schon kaputt ging nun wollte ich vor nem Jahr ein neues Radio einbauen mit USB Anschluss aber das klappt nicht ich bekomme dann das Radio nicht an das.radio geht nur wenn ich über der Handschuhfach leuchte mir Strom hole damit das Radio dauerstrom hat aber es müsste doch eine bessere lösong geben oder ?

Ich muss dazu sagen ich hab ein bose System vom Werk aus und das Facelift natürlich

Hi Marsy

Ich weis nur das das original Audio 10 nicht gerade ein Highlight ist/war.Könntest Probleme mit gebrannten CDS bekommen oder must dir bestimmte Rohlinge kaufen....glaube es gab 2 Sorten des Audio 10 einmal Becker und Alpine.Das Alpine machte am meisten Ärger.Ich würde was "Moderneres"einbauen,kostet heutzutage kein Vermögen mehr.Das APS 30 war aber um Welten besser als das 10er

Du kannst dir über den Zigarettenanzünder dein Dauer+ holen wegen deinem Canbus vermutlich...Die Vorfacelift hatten das Problem nicht

Wie schon gesagt wurde, kannst du dir eine Leitung vom nahegelegenen Zigarettenanzünder legen. Einfacher, aber auch teurer ist es mit entsprechenden Adapterkabeln aus dem Fachhandel oder der Bucht.

Das scheint eine gute lösong zu sein den ich hab damals ein Sony Radio angeschlossen aber sah es problematisch über dem Handschuhfach das Strom zu nehmen dachte selbst nicht an das naheliegende ziegarettenanzübder kann ich den Anzünder weiterhin dann nutzen ? Da ich dort mein Handy immer lade ?

Warum denn nicht ? Du legst ja ein zweites Kabel zum Radio. Angeschlossen entweder mit einem Stromdieb, oder mit Flachsteckern, oder in die bestehende Leitung einlöten. Nur danach alles sauber isolieren, sonst hast du nicht lange Freude dran. ;)

Zitat:

 

Oben las ich was von qualitativ hochwertiger Lederverarbeitung ..... nach 5 jahren aufgerissene Nähte an Fahrersitz und Rückfahrbank zeichnen ein anderes Bild.

Versteh ich nicht. Wie gehst denn Du mit den Sitzen um? Meiner ist 16 Jahre alt und keine einzige Naht zeigt auch nur den Ansatz einer Schwäche..

Zitat:

@Romanus001

Versteh ich nicht. Wie gehst denn Du mit den Sitzen um? Meiner ist 16 Jahre alt und keine einzige Naht zeigt auch nur den Ansatz einer Schwäche..

...viele verstehe ich auch nicht. Ich habe die letzten 23 Jahre nur Autos mit Lederausstattung gefahren. Von gerissenen Nähten habe ich auch noch nie gehört, abgenutzte Sitzwangen ok. Aber auch hier hängt es mit der Pflege zusammen und ich habe auch Übergewicht und komm mit meinem Arsch immer an die Wangen dran.

Aber es gibt leider viele heutzutage die maltretieren ihre Autos bis zum umfallen und wundern sich dann wenn etwas kaputt geht. Das sehe ich leider immer häufiger. Letztens hatte ich einen 2011er Mondeo auf der Hebebühne. Der gute Mann verwechselt den Wagen mit einem geländefähigen Autoscooter. Unterbodenschutz aus Kunststoff total zerfleddert, rechtsseitig die Halteclipse der Sprit- und Bremsleitung auf ca. 2m vom Unterboden abgerissen, Stoßfängerlippe nur noch an 2 Punkten fest und der ganze Mondeo rundum eine Beule. Und dann wundern sich die Leute das sie einen 30 Punkte Mängelbericht vom TÜV bekommen, unfassbar.

Manchen sollte man lieber ein Fahhrad geben!

Gruß Andreas

Interessant, dass ihr von einer gerissenen Naht auf Übergewicht des Fahrers schliessen könnt.

Das Fahrzeug war damals 4 Jahre alt und mein Gewicht 87kg bei einer Körpergrösse von 1.83m

Darf man mit diesen Massen Mercedes Fahren ?

Die Traggelenke mussten auch ohne Offroad Fahrweise nach 70tkm erneuert werden. Der Tankgeber war nach 3 Jahren defekt. Die Back-Packer Hydraulikpumpe viel aus da der Stator verrutsche (vermutlich zu viel Gas gegeben ?). Aber dieser Krempel ist auch in fast allen anderen Cabrios von VAG bis GM verbaut.

Also ich lasse eure heiligen Kühe schon wieder in Ruhe - der Schrotter freut sich auf sie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen