ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. W208 startet nicht mehr

W208 startet nicht mehr

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 7. Februar 2017 um 23:55

Hey liebe Gemeinde,

ich habe ein riesen Problem mit meinem Clk 200 kompressor Baujahr. 2000, und zwar lässt er sich nicht mehr starten. Der Boardcomputer zeigt an, dass der Generator also die Lima defekt sei. Die Elektronik funktioniert auch nicht mehr 100 prozentig, die Batterie ist zurzeit so schwach, dass sich kaum noch die Hecklappe öffnet lässt und die ZV streikt auch, nach mehreren Versuchen klappts doch.

Der ADAC war da und der meint, dass der Motor keine Kompression aufbaut, man sieht wie der Lüfter angeht und der keilriemen dreht sich aber der Motor zündet einfach nicht. Adac vermutet etwas mit der Steuerkette. Der Herr vom ADAC hat die Batterie einem Gerät überbrückt, daher meine Frage: Wenn die Batterie extrem schwach ist, muss diese nicht davor etwas aufgeladen werden, bevor der Motor überhaupt zündet oder ist dies unabhängig voneinander, denn der Herr hat nachdem der die Batterie überbrückt hat direkt versucht zu starten.

Kann die fehlende kompression einen Zusammenhang mit der defekten Lima und der schwachen Batterie haben oder ist die Steuerkette einfach hin?

Was davor passiert ist: ich habe den Wagen ein Tag davor gefahren bevor die Anzeige mit "generator / Batterie Werkstatt aufsuchen" kam. Anschließend habe ich den Wagen geparkt und am nächsten Tag den ADAC gerufen, welcher vermutet, dass etwas mit der Steuerkette sei.

Der Wagen lief am Tag davor aber Problemlos.

Danke im voraus

Beste Antwort im Thema
am 9. Februar 2017 um 13:05

Picard hat vollkommen recht....Und das andere ist der W208 und W202(Sind ja vom Aufbau ja fast identisch)gehören zu den langlebigsten Fahrzeugen überhaupt...Ich möchte heutzutage keinen neuen BMW X3,Volvo usw fahren wollen...Sind alles Ranzkisten ständig was kaputt.

Und der W208 hat Stil, und wird ein Klassiker, dann will ich die Leute mal sehen in ein paar Jahren ob das dann immer noch Müll um die Jahrtausendwende war.

Diesmal grüsse ich nur Leute die mit Herz und Seele ihren W208 lieben:))

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Jaguar ist auch Schrott!!! es gibt natürlich Modelle, die viel wert sind aber da gehen wir schon ,in den 60ger Jahren zurück. alles danach war nur billiger Schrott!!! und ja ich sehe es auch so , als würde mercinein nix von mercedes halten... ich bin von klein auf, mit Daimler aufgewaschen und ich bleibe der Marke treu. auch wenn ich nicht ok finde, das mercedes nicht unbedingt kulant ist und man mit Mängel zu kämpfen hat. die man schon bei der Entwicklung hätte beseitigen können !!! den ein Beispiel w124 Cabrio hat kaum oder selten Rost und der w208, ist leider öfter befallen . aber die meisten hier sind ja im Forum, weil sie ihre Autos langhaltig erhalten möchten und ihre Autos , sehr mögen und Daimler hat bei sein Autos, eine extrem hohe Lebenserwartung !!!

Ein Beispiel noch ein w124 in sehr guten Zustand als Cabrio mit 120000km Bj 97 liegt locker bei 17 000 bis 20 000 €. Und im Vergleich ein Clk w208 Cabrio aus Bj 98 beide mit 200 Motoren und wieder 120000km liegt im guten Zustand höchstens bei 6 000€ Das ist ein extremer Unterschied

Trotz allem auch wenn der w208 in einer großen Stückzahl gefertigt wurde und weniger wert ist liebe ich das Design und die klassische Optik in Verbindung mit recht moderner Elektronik den der w208 zB als Facelift hat viel Elektronik aus dem w203 -w209

 

Ich dachte schon paar mal daran das ein w209 auch cool aussieht aber ein w209 ist innen wie außen optich fast identisch mit der c klasse w203 außer am Heck nicht

Und der w208 sitzt auf dem Fahrgestell des w202 c klasse aber der 208 sieht von innen wie auch von außen nicht aus wie eine c klasse der sah optich komplett an der w210 e klasse angelehnt aus und für mich ist der Clk eine e klasse nur mit anderen Namen und selbst die aktuelle e klasse Cabrio läuft auf der Karosserie der w204 c klasse

Und würde mein Auto unreparabel sein dann würde ich mir eine e klasse Cabrio holen aus 2010 den der vor Facelift sieht schöner aus ??

Das Preisgefüge speziell der Cabrios wird sich in den kommenden Jahren ziemlich stark nach oben verändern. Davon bin ich absolut überzeugt. Spätestens wenn die ersten Baujahre die H-Zulassung bekommen können, wird es rapide nach oben gehen. Momentan sind noch relativ viele Cabrios unterwegs - die meisten recht gepflegt. Bei den QP´s sieht es etwas anders aus. Da gibt es viele abgerockte Exemplare, die aber auch in den nächsten 4 - 10 Jahren von den Strassen verschwinden werden. Zurück bleibt dann eine Anzahl gut gepflegter W208-Modelle, die den Kult-Status aller bisherigen Mercedes Coupes und (vor allem) Cabrios erreichen werden. Man muss nur etwas Zeit mit bringen. Eben billig kaufen und 2 Jahre später mit viel Gewinn verkaufen funktioniert nicht. Wobei die Talsohle zumindest bei den Cabrios schon durchschritten sein dürfte. Langsam ziehen da die Preise etwas an.

Zitat:

@Picard155 schrieb am 9. Februar 2017 um 11:11:43 Uhr:

Zitat:

@MerciNein

Immer wieder beunruhigend zu sehen was zur Jahrtausendwende für Müll verkauft wurde !

...wenn ich eins sagen kann, dann ist es die Tatsache das die besten Autos von Anfang der 90er bis ca. 2003 gebaut wurden. Egal ob Blech, Technik und Elektronik. Es war noch nicht zuviel Elektronik drin, die war aber weitestgehend haltbar.

Ich habe sehr viele Bekannte die immer die neusten Firmenwagen haben. Ausfälle, egal welcher Marke an der Tagesordnung. Wenn ich das so sehe behalte ich lieber meinen 20 Jahre alten Benz den ich mittlerweile auch schon 14 Jahre habe.

Gruß Andreas

Hallo,

aus welchem Grund auch immer diese wirklich

überflüssige Threadleiche wiederbelebt wurde,

es gilt auch weiterhin: "Never feed the Trolls"... ;)

mike. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen