ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203_Unfall_Brauche Rat

W203_Unfall_Brauche Rat

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 18. Januar 2018 um 17:34

Hallo Leute,

ich hatte vor wenige Wochen einen Unfall ( Wurde von hinten auf denn Vordermann geschoben )...Leider wie das so ist will sein Versicherung das jetzt nicht alles bezahlen weil die sagen ich wäre als Erste drauf gefahren..obwohl alle Zeugenaussagen + von Unfallverursacher die Sache ganz klar ausgesagt haben.

Naja gut das wird dann vor Gericht gehen.

 

Nur habe ich mich gewundert warum mein auto von der rechten Seite so schlimm beschädigt ist....und mir ist so ein stück Metall aufgefallen nur kann ich nicht Raus finden woher das kommt. Weil es sieht fast so aus ob sich das in mein Motorraum reingebohrt hat.

deswegen wollte ich fragen ob mir da jemand helfen kann ?

Beim ersten Bild habe ich ein Pfeil gesetzt...

Bild 4 ein Foto von mein Kumpel sein w203 mit Offener Motorhaube.

Wäre sehr Dankbar für Hilfe :)

Und das Auto vor mir war ein citroen c4

lg

 

Screenshot-20180118-171356
Screenshot-20180118-171302
Screenshot-20180118-171315
+1
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

bin zwar neu hier habe aber seit 1 Jahr das Forum beachtet. Hier findet man sehr gute Aussagen.

So nun zu deinem Fall. Wie es vom Bild her zu erkennen ist, scheint es der Längsträger vom Citroen zu sein.

Bei deinem Mercedes hast Du nur den Längsträger links und rechts, der ist aber mit dem Querträger verschraubt.

Hoffe ich konnte Dir helfen.

L.G.

Ohne lange zu überlegen und zu rechnen, der Wagen ist jetzt Schrott.

Nimm dir einen Anwalt.

Themenstarteram 18. Januar 2018 um 17:57

@Feuerball56 ich danke dir und werde das mal nachfragen.

@Maik270CDI Anwalt ist schon eingeschaltet nur wunder ich mich halt wie das sein kann.... von vorne ist mein auto sehr viel mehr beschädigt als von hinten.

Hier ein foto:

Screenshot-20180118-175648

Zitat:

@johnsonic schrieb am 18. Januar 2018 um 17:57:53 Uhr:

@Feuerball56 ich danke dir und werde das mal nachfragen.

@Maik270CDI Anwalt ist schon eingeschaltet nur wunder ich mich halt wie das sein kann.... von vorne ist mein auto sehr viel mehr beschädigt als von hinten.

Hier ein foto:

-------------------------------------------------------------------------

Lass dir das mal von den Zeugen schriftlich geben.

Gibt es ein Aktenzeichen bei der Polizei wo alles festgehalten wurde?

Themenstarteram 18. Januar 2018 um 18:12

@Maik270CDI Ja natürlich ist alles bei der Polizei...unfallakte hab ich auch und der unfallverursacher hat auch das OWI zugegeben mit aussage und unterschrift. Trotzdem sagt seine Versicherung so kann das nicht sein und haben mir bisher nur 25% bezahlt und sehen es nicht ein das sie mehr bezahlen müssen weil die sagen das sie sonst kein schuld haben.

Naja deswegen bin ich natürlich auch sehr sauer...komm mir total verarscht vor.

Nur es wundert mich ja selber warum mein auto vorne so ein heftigen schaden hat... Ich stand auch nicht still als er in mich reingedonnert ist.. (Hatte da glaube noch 5-10 kmh drauf weil ich gerade am Bremsen war )

kann gut sein das, dass auch der Grund ist.

Dadurch das du auch in der Vorwärtsbewegung warst, war die Aufprallgeschwindigkeit und somit auch die Wucht am Heck geringer als Vorne. Möglicherweise ist das Fahrzeug hinten sogar etwas stabiler. Vorne soll er sich außerdem auch verformen können um beim Frontalunfall möglichst viel Energie zu absorbieren. Dazu kommt das die Verformung an der Front die Masse von ca 2 Fahrzeugen aufnehmen musste. Ein Frontal Unfall ist für gewöhnlich schlimmer als ein Heckunfall durch ein auffahrendes Fahrzeug. Da muss viel Energie abgefangen werden können. Ich denke das Schadensbild passt schon.

Um welchen Versicherungsanbieter handelt es sich bei der Gegnerischen?

Problem ist, das der Mercedes vorn tiefer ist wie das Heck vom C4. Der Querträger vom Benz hat keine oder nur wenig Wirkung, da unterhalb vom Heck des C4. Oberhalb des Querträgers beim Benz gibt es fast nichts was irgendwie absorbiert. Er wird einfach zerstört. So sehe ich das.

Zitat:

@ausHaus schrieb am 18. Januar 2018 um 20:38:27 Uhr:

Dadurch das du auch in der Vorwärtsbewegung warst, war die Aufprallgeschwindigkeit und somit auch die Wucht am Heck geringer als Vorne. Möglicherweise ist das Fahrzeug hinten sogar etwas stabiler. Vorne soll er sich außerdem auch verformen können um beim Frontalunfall möglichst viel Energie zu absorbieren. Dazu kommt das die Verformung an der Front die Masse von ca 2 Fahrzeugen aufnehmen musste. Ein Frontal Unfall ist für gewöhnlich schlimmer als ein Heckunfall durch ein auffahrendes Fahrzeug. Da muss viel Energie abgefangen werden können. Ich denke das Schadensbild passt schon.

Um welchen Versicherungsanbieter handelt es sich bei der Gegnerischen?

Bestimmt die schei. Huk Versicherung. Da hast du so gut wie immer Theater mit. Ein Anwalt ist bei der Versicherung Pflicht wenn man nicht über den Tisch gezogen werden will.

Also wie ein Aufprall mit 5 - 10 km/h sieht das wirklich nicht aus. Würde ehr auf 40 - 50 km/h tippen. Da sollte auf jeden Fall ein Gutachter sein Augr drauf werfen aber ein Freier keiner von der Versicherung

Das Auto hat vorn mehr Knautschzone und laesst sich dadurch leichter zusammen schieben. Das die Versicherung trotz eindeutiger Aussagen nicht zahlt wird immer mehr Standart. Ich haette auch sofort auf HUK getippt, da ich mit denen schonmal vor 15 Jahren Probleme hatte als Geschaedigter.

Was mich wundert, es sieht so aus als waere bei deinem Hintermann, man sieht nur die Stossstange, der Schaden geringer als bei dir. Kann das sein?

Lass uns bitte wissen wie das Ding ausgeht.

Themenstarteram 19. Januar 2018 um 9:03

@ausHaus Ja so denk ich das am ende auch...weil ich ja nicht stand ist mein schaden hinten nicht so stark. Danke für dein Antwort :)

@V8-Triker Ja das hat ein Kumpel von mir auch gesagt.

@Flieger768 Hi Flieger, also wie gesagt ich hatte noch ca. 5-10 kmh drauf gehabt und der Hintermann ist mit 50+ kmh ( er sagte er hatte ca. 50kmh drauf ) in mich hinten reingefahren. Sein Auto sah jetzt nicht sehr Übel aus....aber Mann sah das er nicht mehr sein Tür ohne kollision zu machen konnte. Also sein auto war vorne etwas verzogen.

Der Gegnerischen Versicherung ist "HDI"

@mattalf werde ich!

Auch wenn es einen manchmal wundert, es kommt aber tatsächlich darauf an, wer was wie trifft. Die Deformierungen können nicht unterschiedlicher sein - und man selbst staunt nicht schlecht.

Vor vielen Jahren ist mir in einer Ortschaft ein MB G-Model auf meinen E28 528i gedonnert. Fühlte sich auch garnicht sooo schlimm an, aber ich staunte nicht schlecht. Er bog sich sein Nummernschild grade, und bei mir war der Kofferraum weg, und zwar bis zum Heckfenster... :eek:

Vor nicht allzulanger Zeit ist mir ein 3er BMW auf meinen Jeep GC draufgefahren, auch in der Ortschaft, auch nicht sooo heftig. Bei mir war der Plastik-Stoßfänger und das Blech dahinter etwas angekratzt, der BMW hatte fast keine Front mehr.

Gruß Jörg.

 

Bin gespannt wie das ausgeht. Wünsche dir viel Glück

Wenn der hinter Dir mit ca. 50km/h draufgerutscht ist, dann hat der deinem Wagen einen ordentlichen Schups gegeben und selbst wenn Du in dem Moment gefühlt nur 5-10km/h hattest, wird die tatsächliche Aufprallgeschwindigkeit durch den Schups wohl deutlich erhöht worden sein.

Wichtig wird hier wohl sein, dass Du theoretisch in der Lage gewesen wärst (ohne den Schups von hinten) noch rechtzeitig vor dem Citroen zum stehen zu kommen. Möglicherweise geht die Versicherung davon aus, dass auch ohne den Schups von hinten Dein Auto mit hoher Wahrscheinlichkeit in dem C4 gelandet wäre.

Sehr ärgerlich ist hier, dass die gegnerische Versicherung die Schuldfrage anzweifelt. Lass das einfach Deinen Anwalt klären. Da wirst Du selbst nicht viel ausrichten können.

Hatte schon eine ähnliche Situation aber zum Glück gab es an der Schuldfrage keine Zweifel, da ich noch vor dem Vordermann mit ausreichendem Abstand (ca. 2 m) zum stehen kam und auch der hinter mir noch zum stehen kam - bis der LKW hinter uns alles zusammengeschoben hat. Mein Abstand zum Vordermann hat meinen damaligen E320 (S210) zum Glück vor einem Frontschaden bewahrt. Hatte trotzdem genug Diskussion mit der gegnerischen Versicherung, bis ich letztendlich den Schaden voll bezahlt bekommen hatte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen