ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003

W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003

Mercedes
Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 13:42

Moin zusammen,

Ich habe Problem mit meinem W203. Der Motor fängt Sporadisch, wenn er im betriebwarmen Zustand ist, unrund zu werden. Die Leerlaufdrehzahl springt dann zwischen 500 und 1000 Umdrehung hin und her. Dann geht die Motorkontrollleuchte an. Sobald man fährt oder im Leerlauf Gas gibt, hört das mit der Leerlaufschwankung auf.

Im Fehlerspeicher ist P2054, P0020, P201a abgelegt.

In Automatikstellung R und D ist die Schwankung der Drehzahl auffälliger.

Hatte jemand hier das gleiche Problem?

Kann jemand mir helfen?

Beste Grüße

Ähnliche Themen
22 Antworten

Moin,

sieht nach Falschluft aus.

Typisch wäre insofern ein defekterTeillast-Entlüftungsschlauch.

Untypisch wäre eine defekte Zündspule.

Beides aber möglich.

Gruß

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 14:48

Den oberen Schlauch hatte ich bereits überprüft. Sah sauber aus.

Teillastentlüftungsschläuche prüfen, LMM prüfen, Zündkerzen rausdrehen und prüfen, ob Öl in den Löchern steht, bzw. wie das Kerzenbild ist.

Befindet sich Öl im Kabelbaum, bzw. sind die Nockenwellenverstellmagenete undicht?

Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 16:03

Sieht alles soweit gut aus. Ölstoppkabel ist drin. Einer von den Magneten war leicht undicht. Steuergerät ist trocken. Bin ich echt am Ende mit meinem Latein

Dann prüf die anderen Teillastschläuche auch noch .

Sind noch 2 Stück da, leider nur schlecht erreichbar.

Ich schätze, der obere Schlauch von den 3en wirkt sich eher mit Falschluft aus, denn dann kommt eine dünne Düse, bevor es in die anderen zum Kurbelgehäuse geht, also nur sehr wenig Falschluft durch die Düse möglich.

In R und D ist die Drehzahl ca. 100 Upm niedriger, da würde sich die geringe Falschluft tatsächlich stärker auswirken.

Wie hast Du denn den oberen Schlauch (unter dem Luftfilterkasten) untersucht? Den Kasten ausgebaut und genau geschaut?

 

P201a sind ja Zündaussetzer: Da solltest Du dringend mal Deine Steuerkette und die Nockenwellenversteller-Zahnräder überprüfen. Bestimmt ist die Kette schon einen Zahn übergesprungen; weiteres Überspringen droht, und damit teurer Motorschaden bis hin zum Totalschaden.

Ist ein typischer Fehler be dem Motor.

Jedes Anlassen (und Fahren) ist ein Risiko - es könnte nicht mehr viel fehlen!

Also: Ventildeckel demontieren und Steuerzeiten (und Kettenräder) prüfen.

 

Wasser im Kerzenschacht (Motorwäsche) wäre auch eine Möglichkeit.

 

Dieter

Kerzenschacht war es mal bei mir.

Der Vorbesitzer hat die teils mit Motoröl „geflutet“ oder es lag am undichten Öldeckel.

Bei der Motorwäsche stand dann Öl/Wassergemisch in den Schächten. Zündaussetzer!

Alles gereinigt und trockengelegt, Öldeckeldichtung umgedreht, alles sauber und läuft wieder

Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 17:25

Das mit dem Kerzenschacht habe ich schon kontrolliert. Wenn die Kette ubersprungen wäre, müsste die die MKL doch dauerhaft an sein. Wenn ich den Fehler lösche kommt der Fehler erst wieder wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht und das nicht immer. Ganz komischer Fehler

am 9. Oktober 2018 um 19:04

Wie hast du die Motorgehäuseentlüftungsschläuche kontrolliert? Haste du den Luftfilterkasten ausgebaut ja/nein?

Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 19:11

Ja habe ich ausgebaut, wie gesagt nur den oberen kontrolliert. Würde wohl vom vorbesitzer bereits getauscht, da der Schlauch ziemlich neu aus sah

am 9. Oktober 2018 um 19:31

Ok, dann kann man es abhaken als Ursache. Zündkerzen Zündspulen, Lmm, Lambdasonden. Am besten mal Fehlerauslesen lassen, da wird sicher was abgelegt sein.

Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 19:37

P2054, P0020, P201a

Zitat:

@Seitenanfang schrieb am 9. Oktober 2018 um 19:37:25 Uhr:

P2054, P0020, P201a

P2054 und P0020 sind auf den Nockenwellenversteller zurückzuführen

Zum P2054 schrieb @harryW211 in einem anderen Thread:

"Aber der Fehler P2054 hat ja was mit der Nockenwellenverstellung zu tun.

Hier würde ich zuerst nach Öl im Motorkabelbaum durch im Stecker undichte Nockenwellenversteller-Stellmagnete suchen. Wenn ja, dann auch die beiden Nockenwellensensoren auf Öl in deren Steckern untersuchen; und alle anderen Stecker incl. Steuergerät.

Sonst könnten natürlich noch die typischen und gefährlichen Probleme "gelängte Steuerkette" (ggf. schon übersprungen) und "schlecht gehärtete Nochenwellenversteller-Kettenräder" aktuell sein. (Oder alles zusammen.)

-> Empfehlung: Dringend untersuchen (und auch sowieso, falls hier konkret was anderes die Ursache ist) -> also Steuerzeiten prüfen, und dabei liegen auch die Kettenräder frei."

Zitat:

@Seitenanfang schrieb am 9. Oktober 2018 um 17:25:48 Uhr:

Das mit dem Kerzenschacht habe ich schon kontrolliert. Wenn die Kette ubersprungen wäre, müsste die die MKL doch dauerhaft an sein. Wenn ich den Fehler lösche kommt der Fehler erst wieder wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht und das nicht immer. Ganz komischer Fehler

Man, kontrolliere die Steuerzeiten (Steuerkette und Kettenräder)!

Das sind typische Fehler bei diesem Motor, und Du wirst einen großen Motorschaden haben, wenn die Kette (noch weiter) überspringt!

Das ist überhaupt kein "ganz komischer Fehler", sondern ein normaler. Wenn die Kette übergesprungen ist, kann es Zündaussetzer geben. Dazu hat er vermutlich auch noch verkokte Auslaßventile, was die Gemischbildung nicht unbedingt verbessert.

Wie kommst Du zu solchen Annahmen, daß MKLs dauernd leuchten/kommen, wenn die Kette übergesprungen ist!? Sowas sollte man sich nicht einfach ausdenken; undMotoren sind auch keine Digitalgeräte.

Höre auf die erfahrenen Besitzer.

Wenn eine MKL kommt, dann ist es generell meistens schon zu spät, und der Schaden ist schon da. MKLs kommen doch nicht zum Spaß. Und magische Sebstheilungen gibt es nicht.

 

Was man sich meist sparen kann, ist LMM-Gewurstel oder Lambdasonden-Experimente. Die sind meist nicht defekt. Kann man übrigens mit Auslesen / Beobachten (Live-Daten) / Bewerten schon herausfinden. (Eher hat man hier Kontaktprobleme durch Öl in den Litzen.)

 

Natürlich gibt's immer auch noch andere Fehlerursachen - aber Du solltest Dich auf die gefährlichen (teuren) (und beim M271 typischen) konzentrieren.

Dieter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003