ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003

W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003

Mercedes
Themenstarteram 7. Oktober 2018 um 13:42

Moin zusammen,

Ich habe Problem mit meinem W203. Der Motor fängt Sporadisch, wenn er im betriebwarmen Zustand ist, unrund zu werden. Die Leerlaufdrehzahl springt dann zwischen 500 und 1000 Umdrehung hin und her. Dann geht die Motorkontrollleuchte an. Sobald man fährt oder im Leerlauf Gas gibt, hört das mit der Leerlaufschwankung auf.

Im Fehlerspeicher ist P2054, P0020, P201a abgelegt.

In Automatikstellung R und D ist die Schwankung der Drehzahl auffälliger.

Hatte jemand hier das gleiche Problem?

Kann jemand mir helfen?

Beste Grüße

Ähnliche Themen
22 Antworten
am 13. Oktober 2018 um 8:54

Jetzt wo du es sagst, erinere ich mich an den Wagen der mir den Nickname hier verschafft hat..

307CC

Der war mal wegen defekter WaPu beim und sollten auch gleich den Zahnriemen wechseln. Haben sie auch gemacht, nur lief der Motor fast so wie vom TE beschrieben. Auch lief der Motor im Fahrbetrieb "halbwegs" normal, aber an jeder Ampel dann extreme Drehzahlschwankung bis zum absterben.

Der :) hat zunächst alles abgestritten, etwas anderes müsse kaputt sein. Klar der Wagen lief ja bloß vorher 1A nur mit def. WaPu..

(bissel weiter OT )

Bin dann zur übergeordneten Vertretung in HH und habe den Wagen da hingestellt mit der Androhung Gutachter plus Anwalt. Die haben den Motor nochmal gecheckt und mir bestätigt der Zahnriemen bzw der Nockenwellenversteller war um einen Zahn versetzt eingebaut. ;)

Sieg auf ganzer Linie und einen RCZ für ein WE umsonst bekommen. ;)

Ich hatte diese Symptome auch, bei meinem c180. An der Ampel fing der Motor an zu zappeln. Irgendwann kam dann die mkl. Zwischendurch zappelte der Motor so stark, dass beim Fehlerauslesen auch Zündaussetzer dabei waren. Ich habe den oberen Motorentlüftungsschlauch gewechselt und dabei auch mitbekommen, das die unteren auch hinüber sind. Die lasse ich jetzt aber in der Werkstatt wechseln, da ich nicht die Möglichkeit habe, den Kompressor auszubauen. Der Motor läuft jetzt aber ruhig und ganz normal, es sind noch minimale Schwankungen an Drehzahlmesser zu sehen.

Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 17:03

Zitat:

@ackerratte schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:49:16 Uhr:

Ich hatte diese Symptome auch, bei meinem c180. An der Ampel fing der Motor an zu zappeln. Irgendwann kam dann die mkl. Zwischendurch zappelte der Motor so stark, dass beim Fehlerauslesen auch Zündaussetzer dabei waren. Ich habe den oberen Motorentlüftungsschlauch gewechselt und dabei auch mitbekommen, das die unteren auch hinüber sind. Die lasse ich jetzt aber in der Werkstatt wechseln, da ich nicht die Möglichkeit habe, den Kompressor auszubauen. Der Motor läuft jetzt aber ruhig und ganz normal, es sind noch minimale Schwankungen an Drehzahlmesser zu sehen.

Welche Fehlercodes waren bei dir abgelegt?

Die Nummern hab ich gerade nicht im Kopf aber in den Beschreibungen stand in etwa: Fehlzündung Zylinder 1 Bank 1 und das für alle 4 Zylinder. Falsche Wiederstandwerte Luftmassenmesser, und irgendetwas mit der Drosselklappe. Gemischt zu mager Bank 1 war auch noch dabei.

 

Der obere Entlüftungsschlauch war komplett zerfetzt und die unteren einfach ab. Den oberen konnte ich ersetzen, für die unteren muss der Kompressor raus, dazu hab ich leider keine Werkstatt oder ähnliches. Seitdem der Schlauch aber gewechselt wurde ist eigentlich Ruhe. Keine Fehlermeldungen mehr und fast ruhiger Motorlauf.

 

Falls jemand in Rostock und Umgebung mit mir schrauben will, gerne :-)

am 14. Oktober 2018 um 22:04

Den oberen bekommt man aber auch wirklich schlecht ran da er ja am Motor sehr verwinkelt sitzt. Selbst mit gebogener Telefonzange hatte ich keine Chance, wie hast du das geschafft?

Ja, dass ist echt ne Fummelei. Aber der neue Schlauch ist recht weich und biegsam. Ich habe den Schlauch am Anschluss, der ein wenig dicker ist, geknickt und mit dem Zeigefinger von oben drauf gedrückt.

 

Lässt sich schwer beschreiben.

Zitat:

@307CC-User schrieb am 14. Oktober 2018 um 22:04:19 Uhr:

Den oberen bekommt man aber auch wirklich schlecht ran da er ja am Motor sehr verwinkelt sitzt. Selbst mit gebogener Telefonzange hatte ich keine Chance, wie hast du das geschafft?

Der obere geht leicht: Einfach den Luftfilterkasten ausbauen.

Dazu kann man ihn entweder mitsamt LMM-Gehäuse entfernen (dicke Schelle hinten etwa unter/neben Ölfilter, oder den LMM mit 3 Schrauben abschrauben (zur Not gehen auch nur die beiden gut erreichbaren oberen, und dann leicht knicken beim Nachhintenschieben des LuFi-Kastens).

Dieter

am 15. Oktober 2018 um 18:46

Den LuFi Kasten bekomm ich ohne Probleme abmontiert, aber der Schlauch sitzt trotzdem sehr ungünstig. War mir nicht sicher das ich den mit Zange da wieder rauf bekomme. Deswegen mit Gummikleber 'gefixt/gekittet' und am Kompressor 2-3cm abgeschnitten.

Kommt komplett neu wenn ich den Kompressor demnächst zum Vollservice mal raus nehme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. W203 180 kompressor M271 Unrunder Lerlauf bei betriebwarmen Motor BJ2003