ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. w116 / w126

w116 / w126

Mercedes S-Klasse W126, Mercedes S-Klasse W116
Themenstarteram 7. September 2010 um 16:48

moin, bin gerade in einer dilemmasituation..

suche ein zweitwagen für alltag, (nicht winter).

welches ich dann mit wechselkennzeichen betreiben möchte.

preislich bis 2200€.

und diffundiere jetzt zwischen w126 (260,300) und 116 (280S, SE)hin und her..

 

dabei stehen folgende entscheidungskriterien:

1. fixkosten

2. variable kosten

3. ausstattung

problem ist, der 116 gefällt mir äußerlich besser als der 126, aber im innenraum find ich den 126 schöner..

1. für den 116 bekomm ich h-zul. für den 126 nicht.

ein 116 in der preisklasse wird natürlich viel rost haben, aber das könnte ich in den griff bekommen..

ich kann mich einfach nicht entscheiden.. :rolleyes: denke viele werden für den w126 pledieren.. aber da ist dann halt die frage zu 1. und 2. die werden wohl höher sein..

ich möchte das möglichst bald entscheiden, um mir schon etwas an teilen zusammenzusuchen..

Beste Antwort im Thema

Moin TS,

ich fürchte du gehst etwas unbedarft an die Geschichte heran.

Zum W116 : ich habe vor 22 Jahren einen W116 280S gefahren - der war damals schon recht versoffen obwohl er ziemlich neu war. 16 bis 18 Liter Verbrauch bei schwachen Fahrleistungen. Generell : der W116 sieht nicht nur oldtimermäßiger aus , sondern fährt sich auch so. M.E. kein Auto um damit desöfteren durch die Gegend zu fahren. Der Sprung ( qualitativ, fahrdynamisch. haptisch ) zum 126er ist drastisch.

Der 380er ( habe selbst einen 1981er ) gibt es nur in der ersten Serie und er ist recht durstig. Meiner hat nun auch noch die kurze Übersetzung der ersten 2 Jahre und ist ein echtes Sprintwunder - bei 18-22 Litern Verbrauch.

Zum Rost : einen einigermaßen rostfreien 116er zu finden dürfte Jahre dauern , da sie damals schon ganz,ganz übel gerostet haben.

Und nicht wirklich besser sieht es bei den 126er aus : Ich behaupte, das 80 % aller 126er in D mehr oder weniger verrostet sind. 50% aller angebotenen Fahrzeuge sind Möhren.

Ein sehr häufiges Problem bei der S-klasse : Fast jeder kann sich preislich den Kauf erlauben, aber die wenigsten können sich die artgerechte Haltung leisten. Deshalb haben die meisten angebotenen S-klassen auch einen gewaltigen Wartungsstau - die kurzzeitigen Besitzer werden von den Kosten förmlich überrollt.

Die Preise : Ich habe letztes Jahr einen 560 SEL mit Karosserie und Getriebeschaden zum Schlachten gekauft - für 1500 €. Damit solltest du erkennen wie weit man mit 2200 € kommt. Natürlich kannst du dir eine Möhre für 300 € kaufen, 2 Jahre fahren und dann wegwerfen - oder nochmal 3000 € investieren. Zufälle und echte Schnäppchen können natürlich immer wieder vorkommen.

Meinen 420 SEC habe ich 2003 für knapp 10t€ erworben und habe Rechnungen seit 1997 mitbekommen : ca 25t€ wurden vom Vorbesitzer investiert. Einmal Zündsteuergerät defekt ergaben gleich 2300 € :mad: .

Ich habe in den Wagen in den letzten 7 Jahren nochmal ca 12t€ investiert um ihn in dem Zustand zu halten wie er war und einige SA`s nachzurüsten.

Aber der richtige Geldverbrenner ist letztes Jahr bei uns auf den Hof gekommen : der W140 . Beispiel ? Urplötzlich ist der Verdampfer der Klimaanlage hinüber. Der kostet nicht viel - aber der ganze Innenraum muß dafür zerlegt werden. Es werden derzeit bei MB 3800 € veranschlagt . Mir ist recht üüüübel.

Man sollte nicht vergessen , das einmal "Tank voll" mit 140 € zu Buche schlägt - und der kann sehr schnell wieder leer sein :rolleyes:

Was hälst du denn von einem W124 ? Passt evtl besser.

Gruß

Zorc

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Beim Wort Alltag würde ich sagen 126-am Besten 300SE.

Je nachdem könntest du mit nem Erstserien 126er sogar n H-Kennzeichen bekommen-die 30 Jahre W126 Feier war bereits:cool:

BTW: Wechselkennzeichen??? Gibts das jetzt doch schon?:confused:

Themenstarteram 7. September 2010 um 17:29

nein, gibt es noch nicht.. erst zu januar.

erstserien 126 möchte ich eigentlich nicht so gern.. finde die 126 ab 85 von der optik her akzeptabel.. aber die ersten gehn irgendwie garnicht.. :rolleyes:

das ist halt die überlegung, mit den kosten.. der 116 ist halt auch in der versicherung meines wissens schon um einiges günstiger..

Hi,

mal so ein Einwurf: Der Innenraum ist das, was du täglich bedienst, was das Wichtige ist für ein täglich genutztes Fahrzeug. Schön sind denke ich beide.

Für einen 126 spricht auch noch die Sicherheit (Offset Crash) und auch noch der Verbrauch.

Ob da die Versicherung 100 € mehr oder weniger kostet ist doch dann egal, oder?

Wenn 126, dann 500er ab 1987, da die weniger verbrauchen. Rost ist an den Bremsabstützungen, Wagenheberaufnahmen und am Heckscheibenrahmen ein Thema. Dann halt noch Domlager ansehen, dann wird das auch was. ;)

Der 500er kostet mit KLR D3 336€ im Jahr Steuern.

Beim möglicherweise kommenden Wechselkennzeichen dürfte das H-Kennzeichen sowieso nur Schmuck sein denn bezahlt wird für das teurere Fahrzeug :)

Sternengruß

Themenstarteram 8. September 2010 um 0:35

danke,

das ist richtig, deshalb fallen die fixkosten auch nicht so sehr ins gewicht.

in dem preisbereich bis 2200€ sind halt 8 zyl eher rar gestreut, natürlich würde mich ein 420 /500 reizen, aber die haben dann meistens um die 400tkm rum.. :rolleyes:

Hi,

also für 2200 € kannst du den W126 gleich vergessen...

Leg noch mal 10 drauf, dann bist du richtig

Grüß Dich,

2200€?:confused:? Na dann diffundier' mal weiter - aber wohin nur:D

Für den Preis bekommst Du einen Haufen Klump, der beim nächsten TÜV Termin die letzte Salbung erhalten wird.

Bei dem Budget die Sache einfach vergessen ist mein Rat. Das lohnt gar nicht.

Gruß

Der Doc

Themenstarteram 8. September 2010 um 22:31

Zitat:

Original geschrieben von votes_love

Hi,

also für 2200 € kannst du den W126 gleich vergessen...

Leg noch mal 10 drauf, dann bist du richtig

2210??

ne 12000 :)

das habe ich hingelegt bisher... Fertig ist noch lange nichts.

Meinen 420er hatte ich für 1800 + 220 + 60 € für die Windschutzscheibe mit dem originalen Klebekut gekauft. Mehr war der auch nicht wert.

Den Motor habe ich trotz guter Funktionalität weggeworfen,

der Heckscheibenrahmen ist durch,

die Aufhängung platt,

der Schweller links vorne weggerostet,

Heckscheibe zieht Feuchtigkeit,

die Bremsen hinten sind überholungsbedürftig (Schlauch & Bremszange),

Motorlage müssen neu,

Bremsabstützung ist durch

Chrom vorne und hinten muss neu (durchgerostet)

Beim Kauf war die Innenausstattung verschimmelt, weil 4 Jahre gestanden mit Wassereinbruch

Also überleg es dir gut!

Ich habe in den schon ca 2000 noch mal investiert und bin noch nicht mal Ansatzweise fertig.

Der Motor kommt aus meinem auf 10500 geschätzten 500er, ebenso das Getriebe und die Steuergeräte.

am 8. September 2010 um 22:40

Bestätigt, habe meinen für 2500 Euro gekauft, und das in einem zwar relativ gut erhaltenem Zustand ("gute Substanz", so der Bosch-Dienst), aber ich bis dato mindestens 3000 Euro reingesteckt und auch bei mir ist so richtig noch kein Ende in Sicht!

Liebe Grüße

Nils

Themenstarteram 9. September 2010 um 21:33

gut, letztenendes zählt aber wohl mehr wo man hinwill.. ich hab meinen w123 auch für 2200 gekauft.. der war 1. hand + scheckheftgepflegt mit 111tkm. hatte aber auch rost, und wasser im kofferraum, habe colorscheiben nachgerüstet, und für den kompletten satz scheiben 200€ gezahlt dann die dichtung hinten + vorne 120€. dann eingebaut und die sache war erledigt.

meint ihr wenn ich 2200€ angebe, dass ich dann nach dünken erhöhen kann?? das ist keine losziehung... 3000€ wären das absolute maximum.. ich möchte keinen neuwagen.. den bekommt man für 12k natürlich auch noch lange nicht.. was auch gut so ist.. aber der betrag ist fix kalkuliert.. und keine annahme...

wenn ich mich im 8zyl bereich so umsehe, sehe ich relativ viele 380 in dem preisbereich. was ist von dem motor im vergleich zum 280se und 500 (früh) und 420 zu sagen?

420 ist erst ab Mopf verfügbar (ersetzte den 380)

Den 380 kenne ich hauptsächlich als Spritvernichter-lag übern 500er Mopf.

Aber ich dachte du wolltest keinen Mopf 0?

Votes Beispiel zeigt wohl sehr gut,was einen bei einem 2-3K Euro 126er erwartet.

Themenstarteram 9. September 2010 um 22:24

ja.. ursprünglich nicht.. aber 8zyl wäre halt schon mal was anderes :)

ich kann mir denken, was auf mich zukommt.. aber adressen für teile oder fehlersuche habe ich genug..

kann vielleicht auch mal jemand was zum 116er sagen? wo könnte man dessen vorteile im vergleich zum 126 sehen?

Ich glaube 116-126 ist ne reine Geschmacksache - der 126er ist einfach neuer und ausgereifter - einen schlechten Benz gibts nicht :D

Im Bereich 3000 Zaster kannste nur einen Glücksgriff machen - gute Autos sind definitiv erheblich teuerer - dann spart man sich aber auch einen umfangreichen Wartungsstau zu beseitigen - das trifft auf 116 und 126 zu - keiner wird ja ein Auto verticken wenn er die vergangenen Jahre umfangreich investiert und Substanz erhalten hat.

Wenn Du 3000 Zaster aus der Geldrolle falten möchtest, dann mußt Du eben sehr aufmerksam suchen und dann möglichst einen Kenner der Fahrzeuge aus Deiner Gemarkung mitnehmen.

Sternengruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen