ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Phaeton 12/2008 - defekte Servolenkung

VW Phaeton 12/2008 - defekte Servolenkung

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 28. April 2017 um 17:21

Hallo,

die Servolenkung unseres Phaetons V6 Diesel Baujahr 12/2008 ist defekt. Die Werkstatt meinte, es würden für die Reparatur kosten für über 12.000 Euro entstehen, unter anderem auch, weil der Motor komplett mit einem Kran ausgebaut werden müsse. Der Wagen hat 190.000 km runter und so etwas lohnt sich natürlich nicht.

Wir haben den Eindruck, dass man uns nicht korrekt beraten hat. Man will unbedingt den Wagen für einen Kleinstbetrag abkaufen. Der Wagen ist top gepflegt und hat eine absolute Vollausstattung.

Ist es tatsächlich so, dass die Reparatur so aufwendig ist.

Bei anderen Wagen soll die Arbeitszeit ca. 3 - 4 Stunden betragen.

Wir werden noch mal eine freie Werkstatt kontaktieren.

Aktuell hat man Öl nachgekippt und laut der VW-Werkstatt können wir damit nun einige Wochen fahren.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Ähnliche Themen
53 Antworten

Herzlich Willkommen bei Motor-Talk und im PHAETON-Forum!

Wie macht sich der Defekt bemerkbar? Ölverlust im linken Radhaus an der A-Säule? Wenn ja, ist es oft die Servoleitung, die an der Anschlussverschaubung korrodiert. Die Leitung kostet ca. 250-270 €, der Austausch ist relativ schnell erledigt.

Auf keinen Fall solltest Du mit der Reparatur zu lange warten, da:

- die Undichtigkeit sich garantiert nicht selbst behebt.

- falls das System leer läuft, brauchst Du wenn Du Pech hast noch mind. eine neue Servopumpe.

Für die Reparatur ist die PHAETON-Werkstatt in 59348 Lüdinghausen zu empfehlen.

Ich würde mal Zottel anrufen der kann dir sicher helfen auch mit der Reparatur....der Weg lohnt sich....ich war gestern bei Zottel meine Radlager wechseln....VW wollte für die Reparatur rund 3.000€ bei Zottel war es erheblich weniger.....und meiner hat schon 256.000 km auch auf Grund der Pflege von Zottel schließe mich meinem Vorredner an....

Willkommen im Phaeton Forum.

Mit viel Pech muss der Motor tatsächlich ausgebaut werden. Aber ganz sicher wird die Reparatur keine 12.000 Euronen kosten. Blödsinn oder Abzocke der Werkstatt...

Dem Tipp, zottel125 in Lüdinghausen anzurufen, schließe ich mich natürlich an.

Nebenbei, absolute Vollausstattung wird auch dein Phaeton nicht haben. Es wäre dann erst der zweite Phaeton, von allen, die ich bisher gesehen habe. Und ich habe gaaanz viele gesehen...

LG

Udo

 

LG

Udo

Themenstarteram 29. April 2017 um 14:07

Vielen Dank für die Tipps. Wir werden Zottel in der nächsten Woche anrufen.

Der Wagen wurde uns als Vollausstattung verkauft - vielleicht ist das absolut übertrieben. Aber immerhin hat das Auto auch ein Solardach, so dass er im Sommer, wenn er in voller Sonne parkt - nicht heiß wird.

Händler verkaufen auch sehr gerne Phaeton in Seriensstattung als Vollausstattung :D

Wenn Du Zottel den von deiner Werkstatt aufgerufenen Preis nennst, bekommt er entweder einen Lachanfall oder fragt mehrfach nach, ob er sich verhört hat.

LG

Udo

Zitat:

@uwe1967 schrieb am 28. April 2017 um 20:48:24 Uhr:

Ich würde mal Zottel anrufen der kann dir sicher helfen auch mit der Reparatur....der Weg lohnt sich....ich war gestern bei Zottel meine Radlager wechseln....VW wollte für die Reparatur rund 3.000€ bei Zottel war es erheblich weniger.....und meiner hat schon 256.000 km auch auf Grund der Pflege von Zottel schließe mich meinem Vorredner an....

Uwe, die wollten dir wohl noch einen Satz Lager zusätzlich mitgeben :) , mich hat es jetzt auch erwischt. Radlager vorne, mein VW Händler ruft knappe 700,- Euro auf. Originalteile Radlager mit Nabe (3D0 498 607B) inkl. Einbau.

LG Lars

Für das Geld sollten es wenigstens 2 sein.

Also ist die Radnabe bei den Lager mit eingespresst?

Also ein Teil...

Weil die Teilenummer also das Teil kostet 220 Euro.

Für den Preis wie schon erwähnt sollte komplett vorne sein...

Ja, Vorderachse beide Seiten.

Themenstarteram 5. Mai 2017 um 17:17

Wir möchten uns für den Tipp zu Zottel zu fahren bei allen herzlich bedanken.

Dieser Tipp hat unseren Phaeton gerettet und wahrscheinlich auch unser Leben.

Vor 1 Woche wollte die VW-Werkstatt uns noch bei der Verschrottung unseres Dickens behilflich sein.

Dabei haben wir heute unseren Phaeton von Zottel in einem Top-Zustand wieder abgeholt.

Ja, Zottel hat wohl anfangs gelacht, als er von den 12.000 Euro hörte. Nachdem er sich mit dem Phaeton beschäftigt hat, war er nur noch entsetzt darüber, was mehrere VW-Werkstätten mit dem Auto gemacht haben.

Es war übrigens richtig, die Servolenkung war nicht defekt, es war nur die verrostete Zuleitung und wir werden wohl - wenn es sich irgendwie vermeiden lässt nur noch Zottel an unseren Phaeton lassen.

 

Unser Phaeton war scheckheftgepflegt. Die Inspektionen haben wir in 2 VW-Werkstätten durchführen lassen. In weiteren anderen offiziellen VW-Werkstätten wurde er mehrmals repariert, wenn er auf der Strecke liegen geblieben ist.

Wir dachten immer, wir hätten ein Montagsauto bekommen, so viele Reparatueren, die so teuer waren.

Tatsächlich hat Zottel festgestellt, dass die Inspektionen und auch die Reparaturen nie richtig durchgeführt wurden. So war der Luftfilter für den Motor die letzten 100.000 KM nicht gewechselt worden und in Kürze wäre der Motor defekt gewesen, weil der Turbolader gar keine Luft mehr bekommen hätte.

Andere, wichtige Teile, wie die Achsschenkel waren falsch rum eingebaut worden. Fast allen Reparaturen waren nicht korrekt und teilweise lebensgefährlich durchgeführt worden, z.B. nicht vorschriftsmäßig eingebauter Querlenker.

Zottel hat unseren Dicken komplett repariert und er fährt so gut wie nie zuvor. Die VW-Werkstatt wollte für die angeblich defekte Servolenkung und damit verbundene Teile und den Arbeitsaufwand 12.000 Euro.

Vor 2 Jahren war der Bordcomputer kaputt, dafür haben wir 6.900,-- bezahlt. Bei Zottel wären es unter 500 Euro gewesen.

Zottel hat die Zuleitung zur Servolenkung repariert. Die Vorderachse ist komplett neu und die Hinterachse repariert, komplett neue Bremsen hinten, Bremsklötze vorne, große Inspektion und und und. Und außerdem noch Getriebeölwechsel.

Das hat gerade mal ein Viertel der Kosten verursacht, die die VW Werkstatt veranschlagt hat.

Ich habe mit 5 VW Vertragswerkstätten in den letzten Jahren Erfahrungen gemacht. Meiner Meinung nach, könnte man über eine Anzeige und Klage nachdenken.

Es ist schrecklich, wie VW seinen Ruf ruiniert.

Jetzt kann unser Dicker, der 191000 KM gefahren ist, noch weitere 100000 oder mehr fahren.

Unseren herzlichen Dank an die Forenmitglieder für den Tipp mit Zottel und an Zottel unseren herzlichen Dank für die Rettung unseres Wagens und den allerbesten Service!

Ich kann jedem nur empfehlen, selbst wenn er 500 KM fahren muss, den Dicken zu Zottel zu bringen.

Zitat:

@astridh schrieb am 5. Mai 2017 um 17:17:45 Uhr:

 

Wir möchten uns für den Tipp zu Zottel zu fahren bei allen herzlich bedanken.

Dieser Tipp hat unseren Phaeton gerettet und wahrscheinlich auch unser Leben.

Ich kann jedem nur empfehlen, selbst wenn er 500 KM fahren muss, den Dicken zu Zottel zu bringen.

Astridh,

das freut mich für Euch.

Es gibt Jungs hier, die fahren sogar 1.000 km (einfach) zu Zottel.

Im Phaeton Forum gibt es nicht viele regelmäßige Schreiber, die noch nicht bei ihm waren :)

LG

Udo

 

Wenn man das hier liest, kann man schon nachdenlich werden. Bisher hatten wir Glück mit unserer Werkstatt. Aber: Sollte ein Besuch bei Zottel nötig werden, ist vielleicht auch für ein oder zwei Tage ein Hotelaufenthalt mit einzuplanen. Könnte da jemand eine kleine Empfehlung aussprechen? - Dank im voraus! Rainer

Hallo Rainer,

Bei den Phaeton Treffen in 2015 und 16 bei Zottel und Matthäus waren einige im Hotel Seehof in Haltern am See abgestiegen.

http://www.wellness-hotel-seehof.de/aktuelles.htm

Themenstarteram 7. Mai 2017 um 13:36

Hallo,

können wir Zottel in diesem Forum irgendwie positiv bewerten. Wir möchten auch gerne 5 Sterne für ihn abgeben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. VW Phaeton 12/2008 - defekte Servolenkung