ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Leasing - Anschaffungspreis entspricht nicht dem Kaufangebot

VW Leasing - Anschaffungspreis entspricht nicht dem Kaufangebot

Themenstarteram 20. April 2018 um 4:49

Hi,

ich habe heute ein Angebot für den Kauf meines derzeitigen Leasing Golfs bekommen. Der soll bei knapp 22000€ liegen. Jedoch hat dieses Angebot nichts mit dem Anschaffungspreis im Leasingvertrag zu tun. Angeblich wird der Preis anhand eines Marktmittelwerts ermittelt, und man kann nichts an diesem Betrag ändern. Meine Frage: Ist das alles so rechtens oder versucht VW einen nur zu linken?

Habt ihr auch Erfahrungen mit Kilometerleasing und anschließendem Kauf? Ist der Preis dennoch gerechtfertigt?

Gruß,

Philip

Beste Antwort im Thema

Lass gut sein, StephanRE lebt in seiner eigenen kleinen Welt.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

250,- € ohne Sonderzahlung?

Zitat:

@PeterBH schrieb am 23. April 2018 um 22:53:50 Uhr:

250,- € ohne Sonderzahlung?

Sicher

Unbenannt-kopie

Fahrleistung 15000km. Pro Jahr? (steht da nicht) oder insgesamt?

ok wohl pro Jahr, aber Abweichungen vom Angebot können sicher schnell teuer werden und - wie bei Vergleichsportalen - sind die günstigsten Angebote meist mit so vielen Haken und Fallstricken verbunden, dass man mit einem moderaten, seriösen und jederzeit dasrstellbarem Angebot besser fährt. Darum kann man mE nicht pauschal sagen ein Golf Gti kostet im Leasing nur 250 Euro, weil es eben doch mehr kostet.

Welche Haken und Fallstricke sollen es sein? Dass der Händler zu dem Preis kein violettes Auto rausgibt, was ihm danach auf dem Hof versauert? Aber sonst?

Hört sich für mich eher nach VW Miarbeiter an, der die Preise hochhalten will (kann mich natürlich täuschen).

Mein Link ist wie ich jetzt sehe allerdings nicht korrekt, da sich DIESES Angebot nur an Gewerbetreibende richtet.

Trotz gegenteiliger Filterung.

Themenstarteram 24. April 2018 um 17:21

Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Der Golf kommt aus einer Leasingübernahme. Mein Schwager hat das Auto 2 Jahre gefahren und ich das letzte. Da letztes Jahr mein 20 Jahre alter Corsa B wohl keinen TÜV mehr bekommen hätte, hat mit das ganz gut gepasst. Mein Plan bestand darin, um die 20k für eine "Vernünftiges" Auto auszugeben.

Nochmal Leasen kommt nicht in Frage da der Monatliche Abtrag recht hoch ist. Ebenso wenig die Finanzierung eines Neuwagens. Deshalb finde ich den Kauf interessant, da sich bei einer gewissen Anzahlung und einer Restschuld, die Monatlichen Raten in Grenzen halten würden.

Nach ersten Recherchen, scheint der Preis für den Wagen angemessen zu sein. Ich kenne den Wagen seit fast 3 Jahren und würde nicht die Katze im Sack kaufen. Was meiner Meinung auch nicht zu unterschätzen ist.

..ja dann, wenn der Preis "Marktüblich" ist, warum nicht kaufen..

Bzgl. KFZ-Leasing, wieso sind viele gegen das Privat-Leasing ?

Eine Wohnung wird ja auch nur "geleast" ääh gemietet....und das teilweise

über Jahrzehnte..da sagt ja auch keiner, zur Miete wohnen ist "Schwachsinn"

Grüeß

Kenne viele die genau das sagen.

.... und es trotzdem tun

..weil kaufen für für zu unflexibel oder teurer ist. Und das erste tritt dann auch für die Leasingnehmer beim Auto ein, die jedes Jahr was anders wollen.

Leasing ist prinzipiell nicht schlecht oder Schwachsinn. Es ist aber oft relativ teuer. Vor allem wenn man das Auto am Ende kaufen will.

Vorteil:_ man bekommt alle paar Jahre ein neues Auto und giebt das alte zurück.

Wer längerfristig das Auto halten möchte ist besser mit Finanzierung beraten.

Außerdem werden die Fahrzeuge beim leasing oft stark von den Herstellern subventioniert was das leasing attraktiv macht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Leasing - Anschaffungspreis entspricht nicht dem Kaufangebot