ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora Probleme mit der Bremse!! HILFE

VW Bora Probleme mit der Bremse!! HILFE

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 13:47

Hallo ihr da draußen. Hätte mal ein Problem. Habe festgestellt das meine Bremsen vorne irgendwas nicht stimmt. Erst habe ich gedacht die Bremsbeläge sind runter. Aber sie haben noch genug Belag. Ihr müsst es euch so vorstellen. Das erstenmal bremsen ist wie wenn ich auf Eisen bremse. Aber nach mehrmaligen bremsen ist das geräusch weg. geht wieder ohne problem. Schalte ich den Motor ab und starte wieder geht das ganze von vorne los. Da ist doch irgendwas mit der Elektronik, oder??

Bitte helft mir.

Danke erstmal im voraus für die Antworten.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Fehlerspeicher?

Wurde zuletzt was an dem Auto gemacht?

Hast du auch die inneren beläge überprüft?

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 14:04

Zeigt keine Fehler an.

War seit über 6 Monaten nicht in der Werkstatt.

Wurde nichts daran gemacht.

Beläge innen sind ok.

Was mir noch aufgefallen ist, musste 11/07 zum Bremsflüssigkeits-wechsel.

Habe ich noch nicht gemacht.

Ist das ein Grund für mein Problem

Zitat:

Original geschrieben von renep11

Z musste 11/07 zum Bremsflüssigkeits-wechsel.

Habe ich noch nicht gemacht.

Ist das ein Grund für mein Problem

 nicht wirklich.

unser golf hat seit 99 noch die erste flüssigkeit drin

 

greift dein abs normal?

Klingt vielleicht nach einen sporadischen Fehler des ABS/ESP.

evt. ein Sensor der denkt das das Rad blockiert.

Merkt man das denn im Pedal?

Leuchten Warnlampen dabei?

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 14:10

ich glaube schon das das abs greift. muss ich mal testen.

Aber irgendwas ist da komisch

Themenstarteram 31. Dezember 2007 um 14:13

Keine Leuchten und Fahrzeug Status OK.

Beim Pedal merkt man nichts.

Nur am Anfang wenn dieses Gefühl kommt das ich wie auf Eisen bremse.

Danach ist nichts mehr zu merken

Bist du sicher das es mit einem Motor Neustart weg ist ? (Willkommen im Windows Zeitalter)

Hatte das mal bei einem neuen Ford Transit der hatte sowas auch immer wenn man die Bremse lange Zeit nicht benutzt hat. Nach einmalige bremsen war es weg.

 

Zitat:

Original geschrieben von jettaflitzer

Bist du sicher das es mit einem Motor Neustart weg ist ? (Willkommen im Windows Zeitalter)

 

:confused:

@danjan Windows funktioniert nicht richtig also Neustart schön das die Autoindustrie das auch übernommen hat. :)

 

P.S.: Woran erkennt man ohne das man einen PC anschaltet ob Windows installiert ist? An der Abnutzung der Reste Taste :D

B.T.T.:

Meinte ob er sich sicher ist das nach einen Neustart den Motors das Problem weg ist.

Zitat:

 

 nicht wirklich.

unser golf hat seit 99 noch die erste flüssigkeit drin

 

ist das dein ernst?

Normal ist Wechsel alle 2Jahre.

Zudem verändert sich dein Bremsverhalten da du garnicht mehr den vollen Druck aufbauen kannst.

 

Pinki Du solltest Dich eventuell erst informieren bevor Du schreibst. ;)

Da er nen TDI fährt (150er PD) wäre es sicherlich nicht schlecht wenn er die wechselt weil er sicherlich auch die Km reisst.

In meinen Fall kommt die alle 2 Jahre neu weil ich locker 50tkm im Jahr schaffe.

Und das Problem ist nicht das man nicht mehr den vollen Druck aufbauen kann sondern das bei einer starken Bremsung oder einer starken Beanspruchung (Bergrunterbremser) sich durch das Wasser in der Bremsflüssigkeit Dampfblasen bilden die die Bremsleistung verschlechtern schlimmstenfalls muss man schon pumpen.

den Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch d.h.: nimmt kein Wasser auf. sondern es bleibt quasi als Tropfen in der Flüssigkeit.

In seinem Fall wird das aber nicht das übel sein.

Daher habe ich ihn auch gefragt ob er sicher ist das,das Problem weg ist nach einen Neustart den Motors.

Zitat:

Original geschrieben von Tomy 69

Pinki Du solltest Dich eventuell erst informieren bevor Du schreibst. ;)

Welche der beiden Aussagen?

Bremsflüssigkeitsservice steht bei meinen beiden Golfs groß an der Tür alle 2Jahre oder Anzeige.

Und

"Durch Wasseranteil wird der Siedepunkt der Bremsflüssigkeit erniedrigt. So lange Du nicht in die Nähe des Siedepunktes (wo immer auch liegen mag) kommst, merkst Du nichts. Sobald die Bremsflüssigkeit siedet, ist es vorbei mit der Bremswirkung. Mit etwas Glück ist dann noch mit Pumpen Druck aufzubauen.

Wenn Du gerne das Risiko auf dich nimmst, bei einer Passabfahrt besonders zügig unten anzukommen, oder auch mal auf der BAB von einem 40T gestoppt werden willst, kannst Du problemslos 10 Jahre mit deiner Bremsflüssigkeit rumfahren.

Weiterhin werden bei den zweijährigen Wechseln die Entlüfter gängig gehalten und sind dann im falle des Wechsels wenigstens nicht festgerostet. "

Zitat:

Original geschrieben von pinkisworld

 

Zudem verändert sich dein Bremsverhalten da du garnicht mehr den vollen Druck aufbauen kannst.

Darüber erst informieren dann schreiben. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora Probleme mit der Bremse!! HILFE