ForumVW ID.4 & ID.5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.4 & ID.5
  7. VW Bestellung - Vertragsbruch?

VW Bestellung - Vertragsbruch?

VW ID.4 (E2)
Themenstarteram 11. Dezember 2021 um 2:37

Hallo,

ich möchte mich mal kurz vorstellen. Ich bin ein leidenschaftlicher VW Fahrer.

Ich habe den VW GTD gefahren. Ein Tiguan. Ein Beetle ist noch in unser Besitz. Ich hätte auch sehr gerne eine ID.4 als Geschäftswagen gefahren. Aber, das wird mir nicht gewährt.

Schuld daran ist die VW AG.

Ich hoffe ich langweile euch nicht mit meine Geschichte. Und vielleicht auch noch an den Weihnachtsmann glaubt?

Dann lese nicht weiter. Wenn Ihr aber wissen wollt und hartgesotten seit, wie VW über seinen Kunden denkt, dann lese weiter.

Meine Geschichte. Am 7. Mai 2021 habe ich eine ID.4 Tech mit allen Extras außer Wärmepumpe und Sportsitzen bestellt. Alles ging schnell und Reibungslos über die Bühne. Damaliger Lieferzeit waren 2-3 Monaten. Anfang August sollte die Auslieferung sein. Das wurde dann um 2 Monaten Verlängert auf Anfang Oktober. Auch dieser Termin wurde um zwei Monaten Verlängert, Anfang Dezember. Da mir das Gefühl eingeschlichen war, dass die regelmäßige zwei Monatige Verlängerung von VW ein Hinhaltetaktik war, hatte ich mich direkt mit VW in Verbindung gesetzt.

Und jetzt kommt der Hammer!! Meine Kommissionsnummer existierte nicht mehr. Nach längerem Nachfragen bekam ich dann die Antwort, ich hätte eine neu Kommission Nummer. Okay, dachte ich. Dann dauert es wohl noch viele Monate länger. Aber das war nicht alles. Außer eine Änderung der Kommissionsnummer wurde auch die Ausstattung des Autos geändert. Auf einmal weniger Ausstattung. Aber gleiche Preis. Daraufhin hat sich mein Händler eingemischt und nachgefragt. Haltet euch fest!! Die Antwort von VW AG, Die Ausstattungsreihe Tech wurde aus dem Programm genommen, deshalb hatten die mein Vertrag, ohne mein Wissen, oder irgendeine Benachrichtigung geändert. Ich muss das so akzeptieren oder aus den Vertrag aus treten.

So bin ich noch nie in meinem Leben veräppelt worden. Diese Überheblichkeit kennt keine Grenze. Ich rate alle die VW eine Bestellung am laufen haben, dringend sich an VW AG direkt zu wenden um nachzufragen, ob alles noch so ist wie es sein sollte. VW wird sich bei euch sicherlich nicht melden.

Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest. Das alles was Ihr bestellt habt auch rechtzeitig und Komplett vor Weihnachten geliefert wird.

Liebe Grüße,

Jo

Ähnliche Themen
46 Antworten

Oh je. Das ist ja daneben. Das geht gar nicht. Tut mir leid und ist peinlich für VW.

Hallo,

die Nicht-Verfügbarkeit der elektronischen Bauteile wirbelt alle Prozesse durcheinander.

Die Lieferverzögerungen sorgen aktuell dafür, dass Bestellungen im aktuellen Modelljahr erst weit im nächsten Modelljahr gebaut werden können.

Die Konfiguration des "alten" Modelljahres kann einfach nicht so viele Monate nach dessen Auslauf aufrechterhalten werden.

Das ist zwar kein wirklicher Trost für dich, aber ein Stück weit eine Erklärung.

Natürlich ist es schade, dass auch bei Auflösung des "Tech" dessen Extras nicht kostengenau weitergegeben werden.

Aber zur Zeit haben wir einen Verkäufermarkt und deshalb verfahren alle Hersteller auf diese Weise.

Bei unserem ID3 hatte ich die selbe Sorge. Bestellung im März (MJ21) in Variante "City" - Auslieferung im 4.Quartal (MJ22) da gab es "City" als Variante schon nicht mehr.

Zum Glück waren alle "City"-Extras noch drin obwohl in der Rechnung schon MJ22 ausgewiesen war.

Aktuell werden die Extras aus dem Paket "City" zu ordentlichem Aufpreis alle separat angeboten.

Ärgere dich nicht - du bekommst trotzdem ein schönes Auto.

War bei mir kein Problem, trotz Modellwechsel in der Wartezeit. Das Techmodell war mit dem 2022-Modell auch nicht mehr bestellst, habe aber dann schließlich meinen Id.4 in der Ausstattung bekommen wie bestellt.

@ TE

Davon, dass Du dich hier anmeldest, um eine völlig verkorkste Bestellung wiederzukäuen, kommt das Fahrzeug nicht schneller.

Das ist halt der Unterschied zwischen gekauft und bestellt. Auf Grund der aktuellen Liefersituation und eines noch nicht ganz fertigen Autos auch nicht unvorhersehbar. Dafür kannst du ja zurücktreten.

Beim großen Vorbild, musst du ein Modell kaufen, kennst aber nicht die Ausstattung noch die techn. Daten. Dafür kannst du 4 Wochen nach Übergabe zurücktreten und darfst dann 1 Jahr lang kein Auto mehr bestellen. Auch nicht so toll.

Meines Wissens hatte der Tech keine zusätzliche Ausstattung, die mit den jetzigen Paketen nicht auch abgebildet werden könnte!? Oder irre ich mich jetzt gewaltig?

Zitat:

@radio schrieb am 11. Dezember 2021 um 16:10:51 Uhr:

Das ist halt der Unterschied zwischen gekauft und bestellt. Auf Grund der aktuellen Liefersituation und eines noch nicht ganz fertigen Autos auch nicht unvorhersehbar. Dafür kannst du ja zurücktreten.

Beim großen Vorbild, musst du ein Modell kaufen, kennst aber nicht die Ausstattung noch die techn. Daten. Dafür kannst du 4 Wochen nach Übergabe zurücktreten und darfst dann 1 Jahr lang kein Auto mehr bestellen. Auch nicht so toll.

Bestellt heißt einen Kaufvertrag abzuschließen. Mit Konditionen, die für beide gelten. Da kann dann nicht eine Partei ohne Weiteres raus und die andere Seite dumm stehen lassen. Als Käufer kommst Du ja auch nicht einfach aus dem Vertrag, weil wenn anderer Händler die später ein besseres Angebot gemacht hat.

Vertrag ist Vertrag und eine Bestellung ist ein Vertrag.

am 12. Dezember 2021 um 0:13

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 11. Dezember 2021 um 11:07:26 Uhr:

@ TE

Davon, dass Du dich hier anmeldest, um eine völlig verkorkste Bestellung wiederzukäuen, kommt das Fahrzeug nicht schneller.

was soll uns der Beitrag sagen. :confused:

Fakt ist, das VW seine Kunden scheinbar schlampig behandelt. Etwas Kommunikation hätte man seitens VW erwarten können.:eek::cool:

Solange es von VW keine Auftragsbestätigung gekommen ist, steht auch noch nicht der Kaufvertrag. Für die Kommunikation ist der Händler verantwortlich, er ist der Vermittler.

Der Vertrag wird mit VW geschlossen, nicht mit dem Händler, oder verstehe ich die juristischen Feinheiten nicht?

Aktuell sind wirklich alle Hersteller von Knappheit und langen Lieferzeiten betroffen...Allein schon durch die Halbleiterkrise und Pandemie. Das ist definitiv keine "Hinhaltetaktik" - mit was soll VW dein Auto den bauen wenn es keine Teile gibt?

 

Und wie auch schon geschrieben: Ansprechpartner für dich als Käufer ist dein Händler, ihm obliegt es dich über den Status und Veränderungen auf dem laufenden zu halten...

Die Hersteller allgemein lassen die Interessenten im dunklen.

Es geht ja auch um potentielle Käufer, wann muss ich bestellen usw.

Kommunikation ist mehr als schlecht, die machen aus allem ein Geheimnis.

Zitat:

@Melmo33 schrieb am 12. Dezember 2021 um 10:13:03 Uhr:

Die Hersteller allgemein lassen die Interessenten im dunklen.

Es geht ja auch um potentielle Käufer, wann muss ich bestellen usw.

Kommunikation ist mehr als schlecht, die machen aus allem ein Geheimnis.

Einerseits sind das natürlich zum Teil Geschäftsgeheimnisse...Zum anderen was soll VW kommunzieren wenn sie selber nur sehr kurzfristig auf Sicht fahren?

Zitat:

@wachtrob schrieb am 12. Dezember 2021 um 09:45:43 Uhr:

Der Vertrag wird mit VW geschlossen, nicht mit dem Händler, oder verstehe ich die juristischen Feinheiten nicht?

Das ist richtig bei den ID,s schließt man den Vertrag direkt mit VW sofern VW dies mit eine Auftragsbestätigung bestätigt.

 

Die Kommunikation läuft trotzdem über den Händler da er der Vermittler und Ansprechpartner ist zwischen Kunde und Hersteller.

 

Mein Auftragsbestätigung und sonstige Dokumente für Bafa kam alles vom Händler.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID.4 & ID.5
  7. VW Bestellung - Vertragsbruch?