ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vorstellung meines 90er Camaro

Vorstellung meines 90er Camaro

Chevrolet
Themenstarteram 19. September 2012 um 18:46

Hallo, hatte damals einen thread geöffnet um nach Rat zu fragen wegen meines "zukünftigen" Camaro..

Habe ihn mir gekauft und möchte ihn nun einmal vorstellen.

Er ist Bj. 90

5.0L Maschine TBI verbaut (er hat die z28 verspoilerung drauf)

5-Gang Schaltgetriebe (vom Vorbesitzer mit Rechnung überholt)

Kaltlaufregler verbaut

LPG-Gasanlage 46l nachgerüstet

rote Lederinnenausstattung

Kerscher KCS

vorne 9x18 225/45 ZR

hinten 10,5x18 285/35 ZR

alles eingetragen im Schein.

Nach dem Kauf war der erste Weg zum freundlichem Opelhändler um die Ecke (Motorsport Kreis) und die Gasanlage wurde neu eingestellt. Nicht dass der Motor mir noch hoch gehen möchte..

Der Wagen wurde nun mal durchgeschaut und ich kam zu dem Fazit:

Der Wagen ist sein Geld Wert gewesen..

Mängel sind noch:

Spurstangenkopf rechts (wenns nicht all zu teuer wird will ich beide Stangen machen)

Umlenkhebel von Lenkung (nicht der des Lenkgetriebes sondern der auf der anderen Seite)

Getriebeöl-check

Motoröl-check mit Ölfilter

Zündkerzen-check

Danach die Spur mal ordentlich einstellen lassen, weil der Sturz vorne locker 2 cm oben rein steht :-O

Daher auch die einseitig abgefahrenen Reifen welche noch gewechselt werden müssen.

wenn dies alles gemacht ist steht er wieder Top da, nichts großes an Rost erkennbar, nur an der Fahrertür und der Heckklappe was jedoch im nicht sichtbaren "innenbereich" liegt und somit keine Probleme da stellen wird.

diese reparaturen werden sobald die teile da sind durchgeführt, neue Reifen drauf und dann zum spur/ Sturz einstellen lassen

sobald oktober rum ist wird er abgemeldet, in trockener garage eingelagert, in dieser zeit werden die Felgen hochglanz poliert, frontspoiler und verdeck-deckel abgebaut und neu lackiert, danach alles zusammengebaut und ab in die winterpause, frühjahr gehts weiter :-)

Hätte da noch paar fragen an die Provis:

wo würdet ihr die oben genannten Teile kaufen? wegen Preis / Leistung usw.

soll ja kein Billigschrott rein, Stahlgruber Trost usw. können bei Amerikanern nicht helfen, muss ich zu Opel oder kann man das am pc übers netz günstiger mit top qualität bestellen?

und weiß jemand zufällig ob es für den 3. gen camaro sowas wie Sturzkorekturschrauben gibt? weil wir keine große Möglichkeit zum Nachstellen bisher gefunden haben..

hier ein paar Bilder von meiner CARMEN :-P

Hoffe sie gefällt und findet Anschluss im Forum

Mit freundlichem Gruß Flo

Ähnliche Themen
37 Antworten
Themenstarteram 29. März 2013 um 14:19

naja, ich hatte mich mit dem Thema lederpflege auch mal genauer und länger befasst um da nix falsch zu machen.

kam dann durchs Internet und durch den rat von nem bekanntem (dem sein vater restauriert Oldtimer)

auf die seite www.lederzentrum.de

da habe ich bisschen im Warenkorb rumgespielt und mal telefonisch mit denen alles abgeklärt.

kam dann auf pflegeprodukt-kosten von ca. 110€ aber die waren jeden Cent wert.

genommen habe ich 1x lederreiniger mild und 1x lederreiniger stark. (jeweils 125ml)

muss selbst sagen: der reiniger stark ist besser, da der reiniger mild zu wenig Reinigungskraft hat und so nicht den vollen zweck erfüllt, also ruhig den reiniger stark auswählen.

dann habe ich im vorraus dem lederzentrum eine leder-probe zugeschickt (von der Rückseite der türpappe abgeschnitten, 1cm² schickt denen) damit sie dadurch den richtigen Farbton für die leder-fresh nachtönung und das flüssigleder anmischen können.

dazu noch eine reinigungsbürste und solche weiße Tücher mitbestellen.

also: leder mit dem reniger und der bürste ordentlich "abreiben", man kann auch solch ein tuch nehmen, die bürste reinigt aber porentiefer.

danach alles mit nem feuchtem lappen abwischen und trocknen lassen.

extrem rauhe stellen mit dem schleifpad anschleifen,

dann mit leder-reinigungs-benzin alles abwischen und trocknen lassen,

risse, löcher oder eben diese rauhen stellen dann mit flüssigleder auffüllen, da muss man halt extrem genau sein da sich das flüssigleder nicht schleifen lässt nachher.

nachdem das flüssigleder trocken ist evtl. nochmal nachfüllen

dann wenn alles richtig trocken ist die schadstellen mit dem nachtönungsmittel nachfärben.

wenn wieder alles getrocknet ist mit lederprotector das gesamte leder "einreiben"

nu wieder ales trocknen lassen und fertig ist die arbeit.

bei Cabrios kann man noch mit elefantenfett (so heißt das in dem shop) die sitze einfetten um uv-beschädigungen vorzubeugen.

die gesamte Anleitung steht aber auch auf der internetseite und sie schicken auch eine bebilderte mit.

also ich kann das zeug nur empfehlen egal ob sehr verschmutzt oder nicht, es frischt das leder auf und beugt risse vor, ich habe auch mehrere kleine Unebenheiten im leder dadurch rausbekommen und bin sehr begeistert. das leder ist wieder richtig geschmeidig.

Is das jetzt bei dir echtes Leder oder Kunstleder?

Und betrifft das mit schleifen und dem Flüssigleder nur dir Türverkleidung oder hast du das auch auf den Sitzenflächen gemacht um Risse etc auszubessern?

Themenstarteram 29. März 2013 um 14:34

nene, die türpappen haben die selbe farbe bei mir wie die sitze, und alles ist echtleder.

von den sitzen konnte man ja schlecht nen stück leder ausschneiden für das farbmuster, daher nahm ich ein Stückchen von der Rückseite der türpappe, da kann man ja getrost was wegschneiden was man nachher nicht sieht ;-)

mit dem schleifen und flüssigleder auffülen habe ich nur an den sitzen ausgebessert, die türpappen sind nur gereinigt worden. hatte an den seitenwangen der Sitzflächen leichte Abschürfungen und kleine risse, diese habe ich mit dem flüssigleder behandelt und bin sehr überzeugt von dem Resultat.

Themenstarteram 16. April 2013 um 22:19

mal ein bisschen updates hochladen...

schaut zwar aus als würde die lederfarbe nicht passen, das kommt aber nur durch das licht in der Garage.

die doorboards sind aus mdf, dieses habe ich mit leder bezogen, die Abdeckungen wurden mit lautsprecherbespann Stoff bezogen. hoffe es gefällt

als Lautsprecher kamen em-phaser ecp26 neo zum Einsatz, da bautiefe kompakt.

jeweils 1 hochtöner im A-Brett, ein Tiefmitteltöner im soundboard über die weiche und ein TMT direkt über die 6-Kanal Rodek Endstufe als kickbass, dazu jeweils 1x 16er TMT hinten in den seitenverkleidungen.

das ist ein klanglich guter Kompromiss, da ein aktibsub bei meinem Cabrio nicht unter die sitze passt und sonst ja auch keine basskiste im Kofferraum möglich ist.

Radio ist ein alpine cd 123R was auch recht neu ist.

musik ist soweit eingestellt, achja:

die Endstufe sitzt da wo des Ersatzrad normal ist hinten rechts überm radhaus.

 

 

des weiteren habe ich nun 2 von den 4 felgen nochmals poliert,

ein Thermometer für außentemp ist auch rein gewandert.

der Vorbesitzer hatte da in der MK für irgendwas 3 löcher drin (TOTSÜNDE)

die wollte ich gerne weg haben und habe mir ein Multi gerät da nun eingelassen, kann Volt und Temperatur außen messen sowie Uhr anzeigen und ist beleuchtet, schaut aus als ob es original schon drin gewesen wäre und das Feature außentemp und Uhr ist ja auch recht praktisch.

 

 

die teile aus den USA (rockauto) kommt anfang nächster Woche an,

dann werden noch ettliche arbeiten ausgeführt.

MfG

Diese Löcher hab ich auch :D hab mich auch schon gefragt was die eigentlich sollen

Themenstarteram 20. April 2013 um 10:56

evtl. handyhalter,

Autotelefon,

den Möglichkeiten sind keine grenzen gesetzt.

war auf jedenfall eine totsünde sowas an dem nicht einfach mal schnell rausnehmbarem Kunststoff der MK fest zu bohren...

ich mach die tage mal nen Foto von dem multigerät, ist recht easy und schaut genial aus.

Themenstarteram 3. Mai 2013 um 13:40

sooo...

2von 3 Paketen von rockauto sind letzte Woche eingetroffen, durch den feiertag wird sich hoffentlich das mit dem 3. verschoben haben, habe langsam sorge dass es verloren gegangen ist... o.O

weil da waren mit die wichtigsten teile drin (die fensterschachtdichtungen)

ich warte nun sehnlichst auf das paket.. jemand schonmal Erfahrungen mit solchen "Wartezeiten" gemacht?

 

morgen wird die Carmen wieder angemeldet, da nun langsam das schlecht-wetter rum ist.

dann werden jetzt am Wochenende das lenkgestänge komplett (Spurstangen, umlenkhebel, mittelgelenk usw) , Ölwanne, Zündkerzen, alle filter und hier und da paar teile gewechselt, nächsten freitag will ich dann nen Termin zum spur/sturz einstellen machen lassen und dann bin ich vorerst fertig mit der kleinen, achja: tüv muss auch im mai, daher passt das ja.

mal nen kleinens Schmankerl was ich gefunden habe:

http://www.ebay.com/itm/330859732049?...

 

 

:-) werde ich mir vielleicht gag-halber bestellen

fals jemand eins mitbestelllen möchte bitte bescheid geben, da kann man sich den USA-versand sparen ;-)

 

bis denn

Themenstarteram 27. Mai 2013 um 13:56

seit heute morgen wurde die kleine Carmen beim Karosseriebauer abgegeben :(

sie fehlt mir jetzt schon.

dieser soll die radkasten-kanten umlegen, lackieren sowie den verdeck-deckel mit lackieren, da sich dort eine leichte Blasenbildung entlang der aufliegenden Dichtung gebildet hat.

radhauskanten werden umgelegt, da die achsvermessung sonst nicht durchzuführen ist.

der Vorbesitzer hat es mit dem sturz nicht so ernst genommen und die reifen haben sehr gelitten, das soll mir mit meinen neuen reifen jedoch nicht passieren, daher werden die kanten umgelegt und der negative sturz korrigiert.

und wenn sie schonmal beim lackieren sind, soll der verdeck-kasten deckel gleich mit gemacht werden. werde berichten sobald er ende der Woche fertig ist.

:p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Vorstellung meines 90er Camaro