ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Vorsicht bei JUNGE STERNE Garantie in Verbindung mit Selbständigkeit

Vorsicht bei JUNGE STERNE Garantie in Verbindung mit Selbständigkeit

Mercedes
Themenstarteram 29. August 2012 um 16:06

Hallo,

ich habe mir einen Mercedes mit der angebotenen JUNGE STERNE Garntie gekauft.

Nach etlichen Garantiefällen (meistens mit Probleme des Garantiegebers), musste ich feststellen das diese Garantie nicht vom MB sondern von einer Garantie-Versicherung aus Freiburg ist.

Laut eines Gutachters ist es bekannt das diese Versicherung nicht sehr Kundenfreunlich sein soll.

Also VORSICHT bei JUNGE STERNE Garantie !!!

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. August 2012 um 21:16

Hallo,

1. Ich bin Gewerbetreibender daher bekomme ich beim Gebrauchtwagenkauf keine Garantie vom Händler da auch Gewerbe. Deshalb habe ich beim MB Händler eine von MB angebotene Junge Sterne Garantie abgeschlossen, diese allerdings ist eine Garantie einer Versicherung

2. MB soll helfen, na da mal ein lautes ha! ha! ha!

MB hilft sich selber, aus der Verantwortung stehlen und Geld sparen. Bei MB geht es nur mit rechtlichen Beistand wenn überhaupt.

3. Was soll das heisen "es kommt immer aus den Wald wie man reinruft". Wie kann ein fremder beurteilen wie ich mich gegenüber anderen verhalte. So lange wie ich die Füsse stillgehalten habe hätte manch andere schon längst auf den Tisch gehauen.

4. Richtig Sorglospakete gibt es nicht, aber das was versichert ist sollte auch bezahlt werden, und nicht denMB Händler und mich belügen und gegeneinander ausspielen. Solche Machenschaften einer Garantie habe ich nocht nicht erlebt.

Gruss

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallole zusammen

Mag ja sein das Du probleme mit der Garantieversicherung hast oder hattest aber wenn ich eine Garantie bei einem Händler abschließe dann mit dem und nicht mit irgendeinem Versicherer .. und dann halte ich mich an den Händler ...wobei die teilweise immer gern versuchen sich aus der Verantwortung zu nehmen.. wenn das nicht klappt wende ich mich an MB den die können und werden sich nicht aus der verantwortung stehlen und das schon regeln..

Die Garantieleistungen die man bei MB bekommt sind soweit ich die erfahrungen gemacht habe selbst mit Fahrzeugen die acht bis zehn Jahre alt waren ) schon legendär und da kommt erstmal keiner mit....es kommt immer aus den wald wie man reinruft.. Es gibt kein Rundumsorglospaket... Jol.

Themenstarteram 29. August 2012 um 21:16

Hallo,

1. Ich bin Gewerbetreibender daher bekomme ich beim Gebrauchtwagenkauf keine Garantie vom Händler da auch Gewerbe. Deshalb habe ich beim MB Händler eine von MB angebotene Junge Sterne Garantie abgeschlossen, diese allerdings ist eine Garantie einer Versicherung

2. MB soll helfen, na da mal ein lautes ha! ha! ha!

MB hilft sich selber, aus der Verantwortung stehlen und Geld sparen. Bei MB geht es nur mit rechtlichen Beistand wenn überhaupt.

3. Was soll das heisen "es kommt immer aus den Wald wie man reinruft". Wie kann ein fremder beurteilen wie ich mich gegenüber anderen verhalte. So lange wie ich die Füsse stillgehalten habe hätte manch andere schon längst auf den Tisch gehauen.

4. Richtig Sorglospakete gibt es nicht, aber das was versichert ist sollte auch bezahlt werden, und nicht denMB Händler und mich belügen und gegeneinander ausspielen. Solche Machenschaften einer Garantie habe ich nocht nicht erlebt.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Bellini1971

Hallo,

1. Ich bin Gewerbetreibender daher bekomme ich beim Gebrauchtwagenkauf keine Garantie vom Händler da auch Gewerbe. Deshalb habe ich beim MB Händler eine von MB angebotene Junge Sterne Garantie abgeschlossen, diese allerdings ist eine Garantie einer Versicherung

= Das beist nur wenn du auch Fahrzeughändler bist, als Gemüsehändler

= bekommst Du Deine Garantieleistung doch oder nicht?

2. MB soll helfen, na da mal ein lautes ha! ha! ha!

MB hilft sich selber, aus der Verantwortung stehlen und Geld sparen. Bei MB geht es nur mit rechtlichen Beistand wenn überhaupt.

=Das steht Dir frei und würde ich Dir auch nahelegen..

3. Was soll das heisen "es kommt immer aus den Wald wie man reinruft". Wie kann ein fremder beurteilen wie ich mich gegenüber anderen verhalte. So lange wie ich die Füsse stillgehalten habe hätte manch andere schon längst auf den Tisch gehauen.

=Woher soll jemand das wissen der Dich nicht kennt..?? ich

= habe dich in keinster Form Beurteilt sondern nur pauschal

= mögliche Antworten gegeben ich kenne auch andere Fälle wo

= wegen verschlissener Bremsbeläge vorn nach 45 000 km ein

= Fass aufgerissen wurde

 

4. Richtig Sorglospakete gibt es nicht, aber das was versichert ist sollte auch bezahlt werden, und nicht denMB Händler und mich belügen und gegeneinander ausspielen. Solche Machenschaften einer Garantie habe ich nocht nicht erlebt.

=Da muß ich Dir recht geben aber da ich weder Dich, den Händler,

= die Vertragsgestalltung noch weitere Umstände des Vorgangs

= oder der Umstände , die der einzelnen Fälle kenne.. du sagst ja

= es währen mehrere kann ich nur Vermutungen anstellen.

Gruss

Zusätzlich muß ich nochmal meinen Senf ablassen.. den mit den einzelnen Zeilen war nicht genug gesagt..

Ich hab Dir einen Daumen hoch gegeben denn du solltest bei Deinen Beiträgen diese auch vollständig verfassen was Du mit dem Zusatz ja nun auch getan hast. nur dafür ist der Daumen gedacht...

Als Händler .. geht es um dein privates oder ein Kundenfahrzeug?. Wenns Dein privat genutztes Fahrzeug ist hast Du den genannten Anspruch korrekt.

Ist es ein sowohl privat und gewerblich genutztes Fahrzeug ? Dann solltest Du deine Rechte und pflichten kennen und das man im einzelfall auch mal etwas bestimmter auftreten muß ist auch kein Geheimnis.

Ist es ein Kundenfahrzeug dann scheint die Sachlage etwas anderst zu liegen aber dazu reichen meine Rechtskenntnisse nicht aus wie das zu handhaben ist denn jeder Fall ist Unterschíedlich und auch so zu bewerten.

Wenn ich Dich nicht kenne was ja der Fall ist und du wirklich Händler bist dann haben wir beide genug erlebt was Probleme mit Kunden angeht bevor ich Dir was unterstellen will Aber es es gibt immer solche und solche..

Und bei wem hast du abgeschlossen ? bei MB ? oder einer Versicherung? einer Niederlassung oder einem der Vertragshändler auf die MB direkt keinen rechtlichen Einfluss nehmen kann... Wurdest du explizit darauf hingewiesen das es eine versicherung und keine werksgarantie ist ?? Der bei dem du abgeschlossen hast ist Dein Vertragspartner oder sehe ich das Falsch? Eine Versicherung ist nur so gut wie der Vertreter sagt man nicht ohne Grund und wenns eine Pfeife ist hast Du Dir den falschen ausgesucht.

Ich kenne genug Fälle wo MB durchaus gute und zuvorkommende Arbeit geleistet hat gerade im Tema Garantieleistungen.. Genauso gibts bestimmt einige Fälle wo das anderst gelaufen sein mag aber aus dem Grund über jemanden herzuziehen finde ich nicht gut wenn das Pauschalisiert wird. ich kann Dir nur den Rat geben dich an die MB Rechtsabteilung zu wenden und Deinen Fall emotionslos und aus Fakten basierend vorzutragen den die sind bestimmt daran intressiert sowas zu erfahren und für die Zukunft zu unterbinden. In der heutigen Zeit ist Kundenbindung ein wichtiger Aspekt um auch weiterhin Fahrzeuge erfolgreich zu verkaufen.. Umgehe Deinen Händler wenn der nicht mitspielt und geh direkt auf das Werk zu denn nur die können und werden sich der Sache annehmen ggf sogar der Versicherung auf die Finger hauen.. wenns darum geht das Image der Firma zu erhalten.

Jede Medallie hat zwei seiten... versuche das mal offensiv zu reflektieren wenn Du dich beruhigt hast

Es wird immer wieder Fälle geben wo was schiefläuft , das liegt an der Anzahl der vielen Vertrage die geschlossen werden aber hier blos Dampf abzulassen mag ja eine möglichkeit sein , aber ob das der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln. Der anteil der Problemfälle ist vergleichbar mit anderen Herstellern verschwindend gering. das es gerade Dich erwischt hat ist zwar schlecht aber nunmal so und Du solltest das beste draus machen.

Suche den richtigen Weg und Du wirst auch Erfolg haben Pauschalisierungen lehne ich aber ab und wenns was gibt kläre das mit denen die es wirklich angeht und nicht indem man pauschal eine Institution eine firma oder versicherung schlechtredet. Vertragsbedingungen sollte man sich vor Abschluss anschauen gerade als Gewerbetreibender den der Teufel steckt oft genug im keingedruckten..

Ich habe mir schon zu oft das Maul verbrannt wenn ich mich über einen Bekannten der im Werk arbeitet für einen kunden eingesetzt habe und hinterher ist rausgekommen das der selbst den einen oder anderen Mangel sogar selbst verschuldet hat.

Im damals vorliegenden Fall hat der eine (Diesel ) Einspritzpumpe als Garantiefall angemeldet und hinterher kam raus das er seinen Sprit Kanisterweise vom Schrottplatz geholt hatte wo auch Benzin und Diesel bunt gemischt war was zur erheblichen Spänebildung und so zur zerstörung der Verteilereinspritzpumpe geführt hat . Ein Vorgang den ich mir damals einfach nicht vorstellen konnte. War ein alter Transporter um den es ging.. Ich will Dir ja nix unterstellen aber nach solchen erlebnissen wird man vorsichtiger ..war ne richtig fette Reparaturrechnung aber berechtigt wenns auch wehtat .jol.

Themenstarteram 30. August 2012 um 9:35

Hallo,

sobald man Selbstständig ist bekommt man beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs keine Garantie vom Autohändler, egal im welchen Gewerbe man tätig ist.

Das Fahrzeug habe ich bei einem MB Vertragshändler gekauft, der mich nicht darauf hingewiesen hat das es sich bei der Junge Sterne Garantie um eine externe Versicherung handelt.

Daher ist die Bezeichnung Junge Sterne Garantie eine Irreführung von MB.

Das Fahrzeug wird Gewerblich und Privat genutzt daher kann ich mich nur an die Garantieversicherung wenden, der Händler ist da aussen vor und von MB selber kann ich nur Kulanz erwarten.

Ich habe auch mit der Kundenbetreuung von MB Kontakt aufgenommen danach hat sich MB bereit erklärt kulanzhalber sich mit 300.- an einer Rechnung von 7800.- zu beteiligen.

Ich kenne meine Rechte und Pflichten und verlange auch nur Garantieleistungen die laut Garantieumfang versichert sind.

Und ich denke das man andere darauf hinweisen sollte in welche Falle sie tappen wenn man eine Junge Sterne Garantie von MB bekommt, da es nicht ersichtlich ist das es sich um eine externe Versicherung handelt.

Zitat:

Original geschrieben von jloethe

Zitat:

Original geschrieben von Bellini1971

Hallo,

1. Ich bin Gewerbetreibender daher bekomme ich beim Gebrauchtwagenkauf keine Garantie vom Händler da auch Gewerbe. Deshalb habe ich beim MB Händler eine von MB angebotene Junge Sterne Garantie abgeschlossen, diese allerdings ist eine Garantie einer Versicherung

= Das beist nur wenn du auch Fahrzeughändler bist, als Gemüsehändler

= bekommst Du Deine Garantieleistung doch oder nicht?

2. MB soll helfen, na da mal ein lautes ha! ha! ha!

MB hilft sich selber, aus der Verantwortung stehlen und Geld sparen. Bei MB geht es nur mit rechtlichen Beistand wenn überhaupt.

=Das steht Dir frei und würde ich Dir auch nahelegen..

3. Was soll das heisen "es kommt immer aus den Wald wie man reinruft". Wie kann ein fremder beurteilen wie ich mich gegenüber anderen verhalte. So lange wie ich die Füsse stillgehalten habe hätte manch andere schon längst auf den Tisch gehauen.

=Woher soll jemand das wissen der Dich nicht kennt..?? ich

= habe dich in keinster Form Beurteilt sondern nur pauschal

= mögliche Antworten gegeben ich kenne auch andere Fälle wo

= wegen verschlissener Bremsbeläge vorn nach 45 000 km ein

= Fass aufgerissen wurde

 

4. Richtig Sorglospakete gibt es nicht, aber das was versichert ist sollte auch bezahlt werden, und nicht denMB Händler und mich belügen und gegeneinander ausspielen. Solche Machenschaften einer Garantie habe ich nocht nicht erlebt.

=Da muß ich Dir recht geben aber da ich weder Dich, den Händler,

= die Vertragsgestalltung noch weitere Umstände des Vorgangs

= oder der Umstände , die der einzelnen Fälle kenne.. du sagst ja

= es währen mehrere kann ich nur Vermutungen anstellen.

Gruss

Zusätzlich muß ich nochmal meinen Senf ablassen.. den mit den einzelnen Zeilen war nicht genug gesagt..

Ich hab Dir einen Daumen hoch gegeben denn du solltest bei Deinen Beiträgen diese auch vollständig verfassen was Du mit dem Zusatz ja nun auch getan hast. nur dafür ist der Daumen gedacht...

Als Händler .. geht es um dein privates oder ein Kundenfahrzeug?. Wenns Dein privat genutztes Fahrzeug ist hast Du den genannten Anspruch korrekt.

Ist es ein sowohl privat und gewerblich genutztes Fahrzeug ? Dann solltest Du deine Rechte und pflichten kennen und das man im einzelfall auch mal etwas bestimmter auftreten muß ist auch kein Geheimnis.

Ist es ein Kundenfahrzeug dann scheint die Sachlage etwas anderst zu liegen aber dazu reichen meine Rechtskenntnisse nicht aus wie das zu handhaben ist denn jeder Fall ist Unterschíedlich und auch so zu bewerten.

Wenn ich Dich nicht kenne was ja der Fall ist und du wirklich Händler bist dann haben wir beide genug erlebt was Probleme mit Kunden angeht bevor ich Dir was unterstellen will Aber es es gibt immer solche und solche..

Und bei wem hast du abgeschlossen ? bei MB ? oder einer Versicherung? einer Niederlassung oder einem der Vertragshändler auf die MB direkt keinen rechtlichen Einfluss nehmen kann... Wurdest du explizit darauf hingewiesen das es eine versicherung und keine werksgarantie ist ?? Der bei dem du abgeschlossen hast ist Dein Vertragspartner oder sehe ich das Falsch? Eine Versicherung ist nur so gut wie der Vertreter sagt man nicht ohne Grund und wenns eine Pfeife ist hast Du Dir den falschen ausgesucht.

Ich kenne genug Fälle wo MB durchaus gute und zuvorkommende Arbeit geleistet hat gerade im Tema Garantieleistungen.. Genauso gibts bestimmt einige Fälle wo das anderst gelaufen sein mag aber aus dem Grund über jemanden herzuziehen finde ich nicht gut wenn das Pauschalisiert wird. ich kann Dir nur den Rat geben dich an die MB Rechtsabteilung zu wenden und Deinen Fall emotionslos und aus Fakten basierend vorzutragen den die sind bestimmt daran intressiert sowas zu erfahren und für die Zukunft zu unterbinden. In der heutigen Zeit ist Kundenbindung ein wichtiger Aspekt um auch weiterhin Fahrzeuge erfolgreich zu verkaufen.. Umgehe Deinen Händler wenn der nicht mitspielt und geh direkt auf das Werk zu denn nur die können und werden sich der Sache annehmen ggf sogar der Versicherung auf die Finger hauen.. wenns darum geht das Image der Firma zu erhalten.

Jede Medallie hat zwei seiten... versuche das mal offensiv zu reflektieren wenn Du dich beruhigt hast

Es wird immer wieder Fälle geben wo was schiefläuft , das liegt an der Anzahl der vielen Vertrage die geschlossen werden aber hier blos Dampf abzulassen mag ja eine möglichkeit sein , aber ob das der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln. Der anteil der Problemfälle ist vergleichbar mit anderen Herstellern verschwindend gering. das es gerade Dich erwischt hat ist zwar schlecht aber nunmal so und Du solltest das beste draus machen.

Suche den richtigen Weg und Du wirst auch Erfolg haben Pauschalisierungen lehne ich aber ab und wenns was gibt kläre das mit denen die es wirklich angeht und nicht indem man pauschal eine Institution eine firma oder versicherung schlechtredet. Vertragsbedingungen sollte man sich vor Abschluss anschauen gerade als Gewerbetreibender den der Teufel steckt oft genug im keingedruckten..

Ich habe mir schon zu oft das Maul verbrannt wenn ich mich über einen Bekannten der im Werk arbeitet für einen kunden eingesetzt habe und hinterher ist rausgekommen das der selbst den einen oder anderen Mangel sogar selbst verschuldet hat.

Im damals vorliegenden Fall hat der eine (Diesel ) Einspritzpumpe als Garantiefall angemeldet und hinterher kam raus das er seinen Sprit Kanisterweise vom Schrottplatz geholt hatte wo auch Benzin und Diesel bunt gemischt war was zur erheblichen Spänebildung und so zur zerstörung der Verteilereinspritzpumpe geführt hat . Ein Vorgang den ich mir damals einfach nicht vorstellen konnte. War ein alter Transporter um den es ging.. Ich will Dir ja nix unterstellen aber nach solchen erlebnissen wird man vorsichtiger ..war ne richtig fette Reparaturrechnung aber berechtigt wenns auch wehtat .jol.

Hallole und Danke für die Antwort..

Das erklärt allerdings einiges und da der Händler die versicherung nicht explizit als externe leistung genannt hat liegt hier seitens des Händlers eine arglistische Täuschung vor .. zumindest sehe ich das so. Ich würde das Ganze mal seitens deines rechtsbeistandes auf legalität prüfen lassen. Ich hoffe nur das die Mitarbeiter die im Werk arbeiten diesen Beitrag intern weiterleiten.. um solche Vorgänge zukünftig zu Vermeiden. Jol.

Ich habe zur Zeit die MB-Garantieverlängerung für das fünfte Jahr, dazu ein Heft, welche möglichen Schäden von der Versicherung gedeckt sind.

Ich hatte (MB-Neuwagenkäufer seit 1976) noch nie ein einziges Garantieproblem mit Mercedes-Benz!

Von der Garantieverlängerungsversicherung wurden in letzter Zeit ohne Schwierigkeiten erstattet: Neue Stoßdämfer hinten, neuer Thermostat, vor etwa sechs Jahren eine neue Lambda-Sonde (teuer).

Aber, oberster Grundsatz ist: wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!.

Höflichkeit und Gewandheit im Umgang mit den vielschichtigen Mitarbeitern haben noch nie geschadet.

Schön!

Bei mir wurde bei einem 34 Monate altem, lückenlos bei Mercedes gewartetem Fahrzeug jegliche Kulanz abgelehnt weil der Wagen ZU ALT war! Ich bin garantiert nicht aufbrausend oder unfreundlich, aber da wurde ich doch ein wenig "mürrisch". Dem Meister war das auch ziemlich unangenehm. Selbst die Junge Sterne Garantie hat das erst mit einigem Nachdruck bezahlt. Daher: Mein erster und Garantiert auch letzter Mercedes! Als Firmenwagen mit Flottenkarte wäre mir das Sch**egal gewesen, aber so nicht.

Fahre seit 40 Jahren Mercedes. Habe früher alles selbst gemacht. Die Teile waren dabei stets preiswerter als bei anderen Marken.

Jetzt einen E 350 CDI mit "junger Sterne Garantie". Als sich nach gut einem Jahr ein Sensor vom Totwinkelassistent gelöst hat (kein Unfall; keine äußere Einwirkung) musste dieser recht aufwendig/teuer neu befestigt werden. Die Garantie wurde verweigert und ich musste 300 € hierfür selbst zahlen.

Es fällt weder unter Garantie noch unter Kulanz, wenn 4 Jahre alte Mercedes-Fahrzeuge einfach auseinander fallen. Das war damit mein letzter Mercedes.

am 22. Februar 2016 um 20:34

Ich fahre einen 10Monate alten Vito, schon 14!!Werkstattaufenthalte, schon die MB-Assist Nummer legt wegen der Geschichte das Telefon auf.

Was soll dann der Slogan Nur das Beste ist gut genug und Das Wichtigste Ersatzteil ist Ihr Vertrauen??????

Definitiv der Letzte MB und ich kann keinem ein Vito empfehlen.

Ich werde nur von einem zum anderen MB-Mann geschickt, keiner will was richtiges unternehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Vorsicht bei JUNGE STERNE Garantie in Verbindung mit Selbständigkeit