ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Rettet den Stern

Rettet den Stern

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 13:58

Als großer Fan der Marke Mercedes-Benz leide ich seit längerer Zeit mit ihr. Ich habe mittlerweile neben anderen Autos auch sieben Mercedes im Bestzustand (W114,W123,2xW126,W201,W203,R170), die sich nahezu alle in lupenreinem Originalzustand befinden bzw. auf dem Weg dahin sind. Mit Markteinführung des W204 ist nun auch noch eine weitere MB-Tradition im Mülleimer der Markengeschichte gelandet: Die Markenidentität und Wiedererkennung. Seit jeher trugen Mercedes-Limousinen ihren Mercedesstern stolz auf der Haube.

Und was ist beim W204 passiert? Zum allerersten Mal wird mit dieser Tradition schändlich gebrochen, wie die Avantgarde-Line beweisst. Der integrierte Stern im Grill erinnert mich noch die unseligen SEC-Umbauten meiner Kindheit, die in den 80er und 90ern zahlreiche Mercedes-Limousinen verschandelt haben. So ein Proletentuning ab Werk hat Mercedes überhaupt nicht nötig.

Mein Interesse an dem C63 AMG ist schlagartig vorbei, denn dieser darf seinen Stern wohl auch nicht da tragen, wo er seit über 100 Jahren bei Limousinen hingehört. Schlimm schlimm schlimm, und Mercedes ist noch stolz drauf, überall in den Werbungen, auf der Homepage und sonstwo: Classic und Elegance tauchen nur marginal auf, fast so, als würde man sich dafür schon schämen. Und sonst nur diese häßliche Fratze der Avantgarde-Version/AMG-Paket. Die Leute der künftigen Daimler AG wissen gar nicht, was da wieder mal angerichtet wird. Dass der Name "Benz" im Firmen-Namen ws. künftig fehlt, wundert mich gar nicht mehr.

Wäre ich in der Position des Daimler-Vorstands, würde ich in einer Rückrufaktion die bereits ausgelieferten Fahrzeuge in den wahrhaften Originalzustand bringen! Denn das ist nicht original ab Werk..

Ein Aufruf an alle, die es genauso sehen! MB, bitte tut was!

Sternengrüße

Ähnliche Themen
22 Antworten

Darf man auch was schreiben, wenn man nicht ganz deiner Meinung ist? :)

irdnelson,

du sprichst mir aus der seele.

was die sich aber mit dem neuen avantgarde geleistet haben ist die krönung der geschmacklosigkeit.

das dumme ist nur, dass das design bei den "jüngeren" käufern recht gut ankommt. zumindest höre ich das ständig. verstehen kann ich das aber trotzdem nicht.

ich nahm schon an, ich sei der einzige, dem das design des neuen avantgarde nicht gefällt.

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 15:44

Sicher..:-) hab nur das absolute No-go aus meiner Sicht geschrieben!

Also zur SPORT Version passt der Grill gut finde ich.

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 18:30

Von einer "SPORT"-Version kann keine Rede sein. Eine Sport-Linie gab es ja beim W202, mit klassischer Anordnung. Ändert nichts daran, dass es eine Limousine ist und bleibt. Selbst der kommende C63 AMG ist in erster Linie Limousine und kein Sportwagen, deshalb ist der Grill unzumutbar.

Ich glaube es hat wenig mit jung und alt zu tun. Vielmehr etwas mit Geschmack und wirklichem Autointeresse.

Naja im Gegensatz zum normalen Modell ist die Avangard Sportlich ;)

Darum geht es. Nicht um den Vergleich mit einem Porsche.

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 18:59

Sportlich, aber kein Sportwagen (SLK,SL,SLR). Beim W204 ist dieser Grill klar falsch. Und ein Bruch nach über 100 Jahren..auch das sollte man sich mal vor Auge halten.

am 30. Mai 2007 um 19:06

Grill und Sterne

 

Der Kunde hat die Auswahl.

Was soll daran falsch sein?

Gruß - Dieter

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 19:34

1. Hat der Kunde keine Auswahl, er wird zu dem Grill gezwungen beim Avantgarde. Beim C63 AMG wird er aller Wahrscheinlichkeit nach sogar generell dazu genötigt.

2. Falsch ist daran, dass man aus kurzfristigen Marketingtaktiken typische Mercedes-Merkmale auf den Müll schmeißt.

Vielleicht verstehen es nur diejenigen, die auch die Marke verstehen.

Zitat:

Original geschrieben von lrdnelson

1. Hat der Kunde keine Auswahl, er wird zu dem Grill gezwungen beim Avantgarde. Beim C63 AMG wird er aller Wahrscheinlichkeit nach sogar generell dazu genötigt.

Worin bestehen deiner Meinung nach die Zwangsmaßnahmen? Mit Customizing kann man das Fahrzeug doch ganz nach seinen Vorstellungen gestalten.

Immer das selbe muss auch nicht sein. Porsche hat auch seine Lichter zwischendurch mal geändert und es hat ihnen nicht geschadet!

Und wer hat hier von einem Sportwagen geredet?

Themenstarteram 30. Mai 2007 um 20:31

Seriöse Autos zeichnen sich durch Originalität aus, deshalb kommt ein Umrüsten nicht in Frage. Der Zwang liegt auf der Hand. Ich bekomme keine "legale", d.h. serienmäßige Werkslösung. Der W204 beschreibt den Bruch mit der eigenen Design-Geschichte. Schlimmer als das geht es nicht.

Zitat:

Original geschrieben von lrdnelson

Seriöse Autos zeichnen sich durch Originalität aus, deshalb kommt ein Umrüsten nicht in Frage.

Hm, Rolls Royce und Bentley (um nur 2 Beispiele zu nennen) betreiben selbst Customizing. Bauen diese Firmen etwa keine "seriösen" Autos...?

Es ist durchaus nicht so, dass in der Geschichte alle MB-Limousinen den Stern auf der Haube trugen und die Coupés ihn im Grill! Es gibt zahlreiche Gegenbeispiele. Genannt seien A- und B-Klasse, R-Klasse, das W124-Coupé/Cabrio sowie eine ganze Reihe von Coupés der 1950er und 1960er Jahre.

Nun hat man wohl erkannt, dass es am besten ist, wenn jeder Kunde selbst entscheiden kann, ob er den Stern auf oder in der Haube haben will, dass aber eine gewisse Korrelation mit den Ausstattungslinien existiert. Zudem werden die Autos dadurch im Auftritt etwas individueller. Ich finde das gar nicht so schlecht.

Persönlich war ich anfangs auch nicht so begeistert vom Kühlerstern des 4-Türers, bis ich ihn beim Händler dann in 1:1 vor mir stehen sah. Angesichts des "richtigen" Exemplars überwog dann die Begeisterung.

Uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen