ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Vorglühanlage -- Auto springt normal an! Frage zu Lämpchen während der Fahrt

Vorglühanlage -- Auto springt normal an! Frage zu Lämpchen während der Fahrt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 14. Mai 2019 um 11:55

Hallo,

hat jemand Erfahrung mit Problemen an der Vorglühanlage?

Wenn ich den Wagen starten will, geht das Lämpchen an, er springt ganz normal an, aber manchmal, nur manchmal, geht das Lämpchen der Vorglühanlage dann während der Fahrt an, meist nicht so lange nach dem Kaltstart.

Danke und Gruß

Peetrock

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@chruetters schrieb am 14. Mai 2019 um 14:05:17 Uhr:

...

Bei Youtube gibt es ein sehr gutes Video, wie man mit einem Multimeter eine Glühkerze durchmisst.

Die Messung gibt nur Vermutungen her. Um einen Glühstift genau zu beurteilen muss er ausgebaut werden. Erst dann lässt sich zuverlässig sagen wie das Glühbild ist. Solange die Glühkerze nicht durchgebrannt, sprich der Stromkreis nicht unterbrochen ist, kann man nur vermuten dass sie richtig glüht. Wenn ein Glühstift nur 2-3mm an der Spitze glüht wird er als gut erkannt, bringt aber beim Motorstart nix weil er zu kalt ist.

Nur der Ausbau bringt Aufschluss, alles andere ist Deuterei.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Wenn die Vorglühlampe blinkt, liegt in vielen Fällen ein Problem in der Abgasrückführung vor. Das kann ganz verschiedene Ursachen haben, dennoch sollten Sie möglichst schnell eine Werkstatt aufsuchen und das Problem kontrollieren lassen. Dort kann der Fehlerspeicher Ihres Fahrzeugs ausgelesen werden..

Was für eine Frage?!?

Ich habe noch keine Vorglühlampe blinken sehen. Und wenn was an der Abgasrückführung ist geht eher die MKL an. Aber auch die blinkt nicht!

an den TE:

Zu MB Fehlerspeicher auslesen lassen. Wenn die "Lampe mit der Spirale" angeht liegt meist ein Problem in der Vorglühanlage vor, wie du schon korrekt schreibst.

Vermutlich eine defekte Glühkerze. Kann aber auch am Steuergerät liegen.

Wenn die Glühkontrolle kurz nach dem Kaltstart für einige Zeit wieder aufleuchtet, ist im Glühsystem ein Fehler. Meist ist eine Glühkerze defekt.

GK erneuern und auch gleich das Glühzeitrelais mittauschen. Das kostet nicht die Welt, aber dann ist für lange Zeit wieder Ruhe.

:::::::::::::::::::::::

ich frage mich jetzt nur, was das Aufleuchten der Glühkontrolle mit dem AGR zu tun haben kann. "was für eine Frage" :confused:

 

edit: Hyperbel war schneller ;)

Wenn bei VW die Glühkontrolle nach Motorstart aufleuchtet, dann hat das was mit dem Abgassystem zu tun.

Zitat:

@kingdima schrieb am 14. Mai 2019 um 13:04:28 Uhr:

Wenn bei VW die Glühkontrolle nach Motorstart aufleuchtet, dann hat das was mit dem Abgassystem zu tun.

Jepp...und dann sollte man im VW Forum nachfragen. Hier geht's um MB und da haben die beiden Kollegen Hyperbel und austriabenz recht. Wenn während der fahrt die Glühwendel ab und an aufleuchtet ist i.d.R. das Vorglühsteuergerät hin. Beim auslesen kann man auch sehen ob eine Glühkerze defekt ist (dann startet er etwas schwerer als sonst - fällt aber i.d.R erst bei sehr niedrigen Außentemperaturen richtig auf). Aber wie schon geschrieben....ist jetzt nicht der finanzielle Supergau.

Und hat definitiv nix mit dem zu tun was slawik schrieb....dann leuchtet die Motorkontrollleuchte und nicht die Glühwendel auf.

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 13:41

Ok, wahrscheinlich habt ihr recht und es ist eine Glühkerze. Ich wundere mich nur, dass er gut ansprignt.

Ich hatte vorher einen W124, ich weiß, es war alte Technik, aber dort ging die Lampe der Vorglühanlage gar nicht erst an, wenn es eine Glühkerze war. Die Lampe lief ging erst an, nachdem das Auto widerwillig angeprungen war.

Wie messe ich eine Glühkerze durch? Ich habe ein Voltmeter, aber keine Erfahrung. Evtl. ist mein Lampenverhalten auf einen andern Fehler zurückzuführen. Das Glühzeitsteuerelais oder Glühzeitenststufe habe ich aber schon mal gewechselt.

Die Sache mit der Abgasrückführung (AGR) ist aber auch interessant, denn tatsächlich schüttelt sich der Gute manchmal an der Ampel im Stand. Have das AGR-Ventil auch in Verdacht, aber nur eine Vermutung. Wollte das Ding auch schon einmal ausbauen und reinigen, sitzt mir aber zu fest.

Die heutigen Diesel juckt eine defekte Glühkerz, insbesondere wenn es nicht gerade Minusgrade hat, recht wenig in Sachen anspringen. Da macht der Diesel seinem Namen Selbstzünder alle ehre.

Neben 1-x defekten Glühkerzen kann hier auch die Glühzeitendstufe oder auch nur deren Steckverbindung defekt sein.

Ich habe das Problemchen auch schon seit Januar und hatte (vermutlich dank Nutzung der Standheizung) auch bei Minusgraden keine Probleme beim Motorstart).

Glühzeitendstufe habe ich bei mir schon auf verdacht gewechselt da diese auch in SD als einziger Fehler angezeigt wurde - das brachte aber nur eine marginale Verbesserung.

Sobald ich Zeit dafür habe werde ich mal die Glühkerzen durchmessen... wenn da alles im grünen Bereich ist dann nehme ich mir den Stecker an der Glühzeitendstufe zur Brust - der soll wohl auch gerne die Ursache sein.

Bei mir bleibt die Lampe dann auch nicht dauerhaft an sondern nur bis das Fahrzeug eine gewisse Temperatur erreicht... ich denke daher dass es 1-x Glühkerzen bei meinem sind denn ein befreundeter Kfz-Meister (der alten Schule) sagte mir dass die Glühkerzen auch in der Warmlaufphase noch eine Weile bestomt werden.

Und nein mit dem Abgasgeraffel hat die Lampe bei Mercedes gar nichts zu tun... wenn das bei VW so ist... naja... Kasperlautos halt. Die hatten ja auch früher mit Sondergenehmigung grüne LEDs fürs Fernlicht nur um paar Cent für die teureren blauen LEDs zu sparen... von daher wundert mich da nichts.

Zitat:

@peetrock schrieb am 14. Mai 2019 um 13:41:44 Uhr:

Ok, wahrscheinlich habt ihr recht und es ist eine Glühkerze. Ich wundere mich nur, dass er gut ansprignt.

Ich hatte vorher einen W124, ich weiß, es war alte Technik, aber dort ging die Lampe der Vorglühanlage gar nicht erst an, wenn es eine Glühkerze war. Die Lampe lief ging erst an, nachdem das Auto widerwillig angeprungen war.

Wie messe ich eine Glühkerze durch? Ich habe ein Voltmeter, aber keine Erfahrung. Evtl. ist mein Lampenverhalten auf einen andern Fehler zurückzuführen. Das Glühzeitsteuerelais oder Glühzeitenststufe habe ich aber schon mal gewechselt.

Die Sache mit der Abgasrückführung (AGR) ist aber auch interessant, denn tatsächlich schüttelt sich der Gute manchmal an der Ampel im Stand. Have das AGR-Ventil auch in Verdacht, aber nur eine Vermutung. Wollte das Ding auch schon einmal ausbauen und reinigen, sitzt mir aber zu fest.

Bei Youtube gibt es ein sehr gutes Video, wie man mit einem Multimeter eine Glühkerze durchmisst.

Wenn ich mich recht erinnere werden bei Glühkerzen die Widerstände gemessen. Dazu müssen allerdings die elektrischen Leitungen demontiert werden. Außerdem reißen die Glühkerzen gerne mal ab beim austauschen....deswegen würde ich das in einer Werkstatt machen lassen bevor du die Glühkerze ausbohren musst.

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 14:50

Ok, ich gucke dann mal auf YouTube wie man die Dinger durchmisst.

Hoffe nicht dass es der blöde Stecker ist.

Ok, wenn irgendwem noch etwas einfällt........

Aber, es ist ja nicht bei jedem Start, fällt mir gerade ein! Da muss doch die Elektrik spinnen. Meistens ist nix mit dem Kontrolllämpchen, eben nur manchmal.......

Naja, ich werde mal versuchen zu messen.

Danke!

Zu testzwecken haben wir mal alten motor verwendet/ war sowieso im A..../.

Eine Kerze mit kriechöl und andere mit Cola betrunken, 3 tage lang. Als Ergebnis- Öl hat nicht viel geholfen, Cola war ein Wundermittel.....

Bei mir waren es zwei defekte Glühkerzen.

Zitat:

@chruetters schrieb am 14. Mai 2019 um 14:05:17 Uhr:

...

Bei Youtube gibt es ein sehr gutes Video, wie man mit einem Multimeter eine Glühkerze durchmisst.

Die Messung gibt nur Vermutungen her. Um einen Glühstift genau zu beurteilen muss er ausgebaut werden. Erst dann lässt sich zuverlässig sagen wie das Glühbild ist. Solange die Glühkerze nicht durchgebrannt, sprich der Stromkreis nicht unterbrochen ist, kann man nur vermuten dass sie richtig glüht. Wenn ein Glühstift nur 2-3mm an der Spitze glüht wird er als gut erkannt, bringt aber beim Motorstart nix weil er zu kalt ist.

Nur der Ausbau bringt Aufschluss, alles andere ist Deuterei.

Zitat:

@austriabenz schrieb am 14. Mai 2019 um 17:11:18 Uhr:

Zitat:

@chruetters schrieb am 14. Mai 2019 um 14:05:17 Uhr:

...

Bei Youtube gibt es ein sehr gutes Video, wie man mit einem Multimeter eine Glühkerze durchmisst.

Die Messung gibt nur Vermutungen her. Um einen Glühstift genau zu beurteilen muss er ausgebaut werden. Erst dann lässt sich zuverlässig sagen, wie das Glühbild ist. Solange die Glühkerze nicht durchgebrannt, sprich der Stromkreis nicht unterbrochen ist, kann man nur vermuten dass sie richtig glüht. Wenn ein Glühstift nur 2-3mm an der Spitze glüht, wird er als gut erkannt, bringt aber beim Motorstart nix weil er zu kalt ist.

Nur der Ausbau bringt Aufschluss, alles andere ist Deuterei.

Als erstes wird durchgemessen ..dann eventuell ausgebaut. Sofortiger Ausbau ist kompletter, arbeitsintensiver ,risikovoller Blödsinn.

 

Dieser Tipp vom @chruetters ist sehr richtig :"Bei Youtube gibt es ein sehr gutes Video, wie man mit einem Multimeter eine Glühkerze durchmisst."

 

 

Dazu Stecker vom Glühkerzensteuergerät abziehen und die einzelnen Glühkerzen samt Leitungen durchmessen...geht alles schnell und easy.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Vorglühanlage -- Auto springt normal an! Frage zu Lämpchen während der Fahrt