ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Vorderachse - Lenkung bei langsamer Fahrt schwankt der SL 129 hin und her...

Vorderachse - Lenkung bei langsamer Fahrt schwankt der SL 129 hin und her...

Mercedes SL R129
Themenstarteram 1. März 2021 um 17:40

Schon wieder eine neue Baustelle : Die Traggelenke scheinen Spiel zu haben oder die Kugelköpfe sind ausgeschlagen, ich trau mich schon gar nicht mehr schneller als 30 zu fahren. Lenkrad eiert lustig vor sich hin ... Von der Karre hab ich langsam die Nase voll . Für jeden Tip bin ich dankbar

Ähnliche Themen
16 Antworten

...und was willst du genau wissen ???

Nimm den MB auf eine Bühne und prüfe die Achsgelenke auf Spiel,

dann weisst du was du tauschen musst...

Wie lange hast du das schon...wann hat es angefangen, was hast du gemacht ???

Sind die Räder richtig ausgewuchtet...wie alt sind die Reifen...stimmt der Reifenluftdruck überhaupt??

...und wenn wir gerade beim Thema Räder sind...Sind diese richtig festgeschraubt ??

Nach dem Winter kann oft der Reifendruck zu niedrig sein....

Du wolltest viele Tipps haben...nun..

Prüfe das alles mal und dann melde ich wieder.

VG...thomas

Was erwartest Du?

Du fährst einen Oldie mit über 20 Jahren. Da macht es Sinn, alles zu tauschen, was mit Gummi zu tun hat.

Und am Besten nimmst Du jetzt etwas auf Silikonbasis wie Powerflex oder ähnliches.

 

Das ist leider so, bei einem Oldie gibt es immer Arbeit.

Schon einiges aufgezählt worden.......

Dann wäre da auch noch das schöne Thema „Lenkgetriebe“!

Berichte doch bitte, wie das Problem endet!

Gruß Willy

Themenstarteram 1. März 2021 um 23:50

Vielen Dank rundherum, hätte nicht gedacht, wieviele Sachen da kaputt sein könnten. Der SL hat noch nicht einmal 300.000 km runter, also fast fabrikneu. Bei meinen 123ern und auch bei den 124ern, die ich alle hatte, gab es nur einmal bei einem 124er Tausch der Traggelenke bei ca. 450.000 km. Der SL auf 124er Basis besteht z.Zt. nur aus Baustelken.

Werde also mal runterkrabbeln um zu sehen, ob ich was kaputtes sehe. Weil ich so ein ,,Schaukeln" noch nie hatte. Geklappert hatte es noch nicht. (Klappern gehört zum Handwerk).

Ich weiß zwar nicht was für einen 124er du hattest, aber überleg mal was beim SL aufgrund des schwereren Motors für ein Gewicht auf die Vorderachse drückt... und wer ein Auto mit so viel PS fährt, der gibt dem Wagen auch schon mal die Sporen...

Was für einen SL hast du denn ?? Hast du die Räder schon kontrolliert...oftmals ist es das am Naheliegendsten...

...vor allem der Luftdruck...

Hey Mann...du hast einen Youngtimer und keinen Neuwagen...

und 300 tkm ist schon eine Menge. Jeder der sagt sein Mercedes mit 300 Tkm ist wie ein Neuwagen ignoriert konsequent alle Geräusche und Vibrationen... ist leider nun mal so...

Der SL ist eine Mimose. Man sollte denken, dass das zunehmend besser wird, wird es aber nicht. Höchstens anders.

Themenstarteram 4. März 2021 um 19:38

Ich wollte heute unter den SL 32O krabbeln, eine Hebebühne brauchte ich dazu nicht, denn den Fehler habe ich sofort entdeckt : bad-one hatte richtig gelegen. Es sind die Reifen Vorn rechts und links total verformt, Berg und Talbahn trotz meist noch gutem Profil. hinten links eine tiefe Rille im Profil und freie Sicht auf die Stahldraht -Einlage. Regelmäßig, vor jeder Fahrt, hatte ich den Luftdruck kontrolliert weil ich verhältnismäßig selten gefahren bin. Seit mehr als 55 Jahren fahre ich nun schon Kraftwagen mit dem Stern. Sowas hatte ich aber noch nie gesehen. Haben sich wohl platt gestanden. Allerdings parkt der SL abgedeckt unter einem Sonnendach (Carport) In der geschlossenen Garage schläft ,,Herr" Adenauer, dessen Reifen nach 40 Jahren nicht verformt sind.

Die Reifen waren laut DOT von 2011. also so alt nun auch wieder nicht, aber scheinbar aus minderwertigen Rohstoffen gefertigt, welche, wie auch auch fast alle Kunststoffe, unter spanischer Sonne in Lösung gehen.

Also regelmäßige Sichtkontrolle wär wohl angesagt.

Hallo villadoncarlos...

freut mich, dass ich dir den richtigen Tipp geben konnte.

was für ein Fabrikat sind denn die Reifen, wenn ich mal fragen darf....

Eigentlich bin ich ein totaler Anhänger von Michelin Reifen...bestimmt trete ich jetzt wieder eine

Diskussion los...

aber zur Zeit fahre ich bei mir auf dem 500er einen Barum Bravuris 235er Breite in der verstärkten Version,

eben weil vorne der schwere V8-Motor auf die Räder drückt...bisher fahre ich gut damit.

Kann ich nur empfehlen. Ist etwas weicher als der Michelin und pfeift daher auch nicht in schnellen Kurven und

bisher hält sich der Abrieb erstaunlich in Grenzen...vielleicht liegt das auch der Verstärkung

Barum ist eine tschechische Tochterfirma von Continental, so ähnlich wie Skoda der tschechische VW-Audi Ableger ist.

Schöne Grüße..thomas

Themenstarteram 4. März 2021 um 21:07

Hey Thomas, danke für den Reifentip. wie schon erwähnt bin ich in einem Alter, in man im Allgemeinen zum Verkehrshindernis wird. Ich genieße meistens die gemütliche Art der Fortbewegung beim offenem Dach, (geht im Moment nicht), Deshalb hielt ich die Reifen- Marke für unwichtig, und hatte ein markenloses Billigfabrikat erworben.

Allerdings erhielt ich mal von Continental auf meine Nachfrage nach der Aufschrift ,, Made in Brazil" die Antwort, daß ich diese Motorradreifen sorglos montieren könne . Also alle großem Marken lassen in Billiglohnländern fertigen......

Ich hatte Jahrzehnte lang einen mittelgroßen Taxibetrieb, und habe gewisse Erfahrung mit den damals neuen Michelin ,,X" auf Mercedes Heckflossen und erreichte im Schnitt fast immer die 90000 km. Aber seit es diesen Typ nicht mehr gibt waren auch diese Kilometerleistungen stark gesunken.

Ich bin jetzt nach der Suche nach einem Reifen, mit absolut symetrischen Profil, den man in alter Manier von vorn nach hinten und über Kreuz montieren kann, um einen gleichmäßigen Abrieb zu erhalten. HI HI....

Übrigens läßt der tchechische VW Ableger Skoda fast alle Typen in Polen (Posen) montieren.

Gruß aus dem viel zu kalten Land der Orangen.

Hallo villadoncarlos...

das mit über kreuz montieren brauchst du bestimmt nicht. Im Normalfall , und so wie du schreibst, bei deiner Fahrweise werden sich die Reifen relativ gleichmässig abnutzen. Vorne hast du den schweren Motor, hinten den Antrieb, damit sollte eigentlich ein gleichmässiges Abnutzen gegeben sein.

Auch wenn Firmen wie Conti in Brasilien oder Dunlop in Japan produzieren lassen, ist das doch immer noch ein anderer Qualitätsstandard wie irgend so ein Billigramsch Made in China. Ich habe mittlerweile die Erfahrung gemacht, was auch China kommt ist einfach minderwertiger Mist, wenn nicht sogar teilweise lebensgefährlicher Mist.

Schöne Grüße aus dem viel zu kalten Deutschland...thomas

Pirelli fertig in Deutschland, aber nur weil die Gewinne an eine Dachgesellschaft in Deutschland abgeführt werden, müssen die Tochtergesellschaften aus Lampukistan nicht automatisch die gleichen Qualitäten fertigen.

Kann es sein, dass die bemerkenswerten Laufleistungen aus vergangenen Tagen auch etwas mit den eher wenigen Pferden zu tun hatten, die damals unter der Haube friedlich vor sich hin grasten?

Themenstarteram 5. März 2021 um 13:24

Hier der total verformte Vorderreifen

Jetzt erinnere ich mich wieder.

Du warst doch derjenige, der sich über jegliche Reparatur bei einem SL mit 300 tkm aufregt und der ihn deshalb abfackeln wollte:

 

Zitat:

@villadoncarlos schrieb am 13. September 2020 um 18:10:02 Uhr:

Also ich hab aufgegeben. Ein solch katastrophalen Kraftwagen hab ich in meiner nunmehr fast 60 jährigen Praxis mit Mercedes noch nicht erlebt. Leider hab ich den R129 seit 15 Jahren am Hals. Die Form und der Motor sind O.K. aber den Rest kann man nur in die Tonne treten. Oder man ist unermesslich reich um die Knete in die Werkstätten zu tragen.Wozu braucht man elektrische Sitzverstellung in einem Zweisitzer ?? Was soll der Unsinn der hydraulischen Dachbetätigung. Bei meiner leider verkauften Pagode ging die Dachöffnung per Hand schneller. Alle Befestigungen sind aus Plaste und Elaste offenbar aus der Ostzone. Sonnenblenden und Beleuchtung fallen von alleine ab. Alles Schrott.... Ich werde die Karre zum nächsten Osterfeuer Öffentlichkeit abfackeln..Wer will kann zuschauen kommen...

Zurück zur Einfachheit !!

Also Ostern ist ja bald...

:D :D :D

 

geht nicht dieses Jahr, Osterfeuer dürfen dieses Jahr wieder nicht stattfinden

:D

Zitat:

@tkoehler78 schrieb am 5. März 2021 um 15:11:52 Uhr:

Jetzt erinnere ich mich wieder.

Du warst doch derjenige, der sich über jegliche Reparatur bei einem SL mit 300 tkm aufregt und der ihn deshalb abfackeln wollte:

Zitat:

@tkoehler78 schrieb am 5. März 2021 um 15:11:52 Uhr:

Zitat:

@villadoncarlos schrieb am 13. September 2020 um 18:10:02 Uhr:

Also ich hab aufgegeben. Ein solch katastrophalen Kraftwagen hab ich in meiner nunmehr fast 60 jährigen Praxis mit Mercedes noch nicht erlebt. Leider hab ich den R129 seit 15 Jahren am Hals. Die Form und der Motor sind O.K. aber den Rest kann man nur in die Tonne treten. Oder man ist unermesslich reich um die Knete in die Werkstätten zu tragen.Wozu braucht man elektrische Sitzverstellung in einem Zweisitzer ?? Was soll der Unsinn der hydraulischen Dachbetätigung. Bei meiner leider verkauften Pagode ging die Dachöffnung per Hand schneller. Alle Befestigungen sind aus Plaste und Elaste offenbar aus der Ostzone. Sonnenblenden und Beleuchtung fallen von alleine ab. Alles Schrott.... Ich werde die Karre zum nächsten Osterfeuer Öffentlichkeit abfackeln..Wer will kann zuschauen kommen...

Zurück zur Einfachheit !!

Also Ostern ist ja bald...

:D :D :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Vorderachse - Lenkung bei langsamer Fahrt schwankt der SL 129 hin und her...