ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens

Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens

Themenstarteram 20. Juli 2014 um 16:10

Nein, es soll hier nicht um Mitglieder irgendeines Forums gehen!

In der Zeitung stand ein interessanter Bericht.

Vielleicht kann man den auszugsweise eine Zeit lang unter folgendem Link lesen:

http://www.goslarsche.de/lokales/liebenburg.html

(Die Goslarsche Zeitung hat seit längerem finanzielle Nöte und rückt mit den Infos nur gegen Bares heraus.)

In Liebenburg existiert eine Nervenklinik.

Das bedeutet, daß die Wahrscheinlichkeit höher ist, dort auf jemanden zu treffen, der sich "ungewohnt" benimmt.

Jetzt hat es einen Motorradfahrer erwischt. Der Fall ist durchaus interessant!

Ich gebe es mal mit eigenen Worten wieder:

Ein Mann machte also mit seinem Motorrad eine Tour (dem Bild zufolge eine Goldwing, und er trug einen Jethelm).

Er fuhr durch Liebenburg und sah, wie eine Frau (zu Fuß) stehenblieb und ihre Handtascha anfing zu schleudern.

Sie scheint ein Naturtalent zu sein, denn sie traf ihn trotz Scheibe an der Goldwing und Jethelms mitten ins Gesicht und brach ihm das Jochbein.

Er stürzte und wäre fast noch vom Gegenverkehr erfaßt worden, der aber noch rechtzeitig zum Stehen kam.

Die Frau benahm sich völlig aggressiv und beleidigte den Motorradfahrer nach dem Unfall.

Interessant ist, daß der Motorradfahrer aber auf den Kosten wohl sitzen bleiben wird.

Es besteht keine Versicherungspflicht für geistig labile Menschen.

Und ich bezweifle, daß eine Versicherung bei offensichtlichem Vorsatz zahlen würde.

Die Klinik lehnt jede Haftung außerhalb ihres Gebiets ab.

Aus meiner ganz persönlichen und pragmatischen Sicht handelt es sich bei einem solchen Vorfall tatsächlich um ein Risiko, das sich durch das Fahren eines Motorrads ergibt.

Es wird wohl zumindest darauf hinauslaufen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Juli 2014 um 16:10

Nein, es soll hier nicht um Mitglieder irgendeines Forums gehen!

In der Zeitung stand ein interessanter Bericht.

Vielleicht kann man den auszugsweise eine Zeit lang unter folgendem Link lesen:

http://www.goslarsche.de/lokales/liebenburg.html

(Die Goslarsche Zeitung hat seit längerem finanzielle Nöte und rückt mit den Infos nur gegen Bares heraus.)

In Liebenburg existiert eine Nervenklinik.

Das bedeutet, daß die Wahrscheinlichkeit höher ist, dort auf jemanden zu treffen, der sich "ungewohnt" benimmt.

Jetzt hat es einen Motorradfahrer erwischt. Der Fall ist durchaus interessant!

Ich gebe es mal mit eigenen Worten wieder:

Ein Mann machte also mit seinem Motorrad eine Tour (dem Bild zufolge eine Goldwing, und er trug einen Jethelm).

Er fuhr durch Liebenburg und sah, wie eine Frau (zu Fuß) stehenblieb und ihre Handtascha anfing zu schleudern.

Sie scheint ein Naturtalent zu sein, denn sie traf ihn trotz Scheibe an der Goldwing und Jethelms mitten ins Gesicht und brach ihm das Jochbein.

Er stürzte und wäre fast noch vom Gegenverkehr erfaßt worden, der aber noch rechtzeitig zum Stehen kam.

Die Frau benahm sich völlig aggressiv und beleidigte den Motorradfahrer nach dem Unfall.

Interessant ist, daß der Motorradfahrer aber auf den Kosten wohl sitzen bleiben wird.

Es besteht keine Versicherungspflicht für geistig labile Menschen.

Und ich bezweifle, daß eine Versicherung bei offensichtlichem Vorsatz zahlen würde.

Die Klinik lehnt jede Haftung außerhalb ihres Gebiets ab.

Aus meiner ganz persönlichen und pragmatischen Sicht handelt es sich bei einem solchen Vorfall tatsächlich um ein Risiko, das sich durch das Fahren eines Motorrads ergibt.

Es wird wohl zumindest darauf hinauslaufen.

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Naja isn Motorradforum, wär doch langweilig wenns nicht so wär. Was das über BMW K Fahrer im speziellen sagt, lass ich mal in den Raum gestellt. :D :D

Zitat:

Original geschrieben von Vulkanistor

P.S.: Eine Goldwing habe ich nicht auf dem Stilfser Joch gesehen. Eine K schon :)

Sei sicher: Es waren auch schon Goldwings auf dem Stilfser Joch. Wo Reisebusse und holländische WoMos hinkommen, kommen auch Serien-Krafträder hin. So schwierig ist das ja auch nicht.

Ich glaube, ich war auch nicht lange genug dort, um da eine repräsentative Aussage machen zu können. Wir sollten das auch nicht zu sehr vertiefen, das war eher als kurzer nicht ernstgemeinter Zwischenruf gedacht.

Calle hat da schon recht.

am 22. Juli 2014 um 12:21

Youtube geht heute nicht. Bin ich hier der einzige Betroffene?

http://allestörungen.de/stoerung/youtube

http://www.gutefrage.net/.../...youtube-bei-euch-auch-so-langsam-22714

Zitat:

Original geschrieben von AgroMonkey

Youtube geht heute nicht. Bin ich hier der einzige Betroffene?

http://allestörungen.de/stoerung/youtube

http://www.gutefrage.net/.../...youtube-bei-euch-auch-so-langsam-22714

ich hab mich schon gewundert.

Hier in der Schweiz funzt es :)

Zitat:

Original geschrieben von WeWa2

Goldwing:

https://www.youtube.com/watch?v=kFleFrJx7nw

Funzt wieder. Viel Spaß mit der lahmen Goldwing. :D

ich lach auch mit...

Zitat:

Original geschrieben von BMW K100RS16V

 

und weil diese Fehlkonstruktion so verheerend ist, fahren IMMERNOCH etliche K´s alter Bauart bei der Tour de France mit

Und ich dachte immer, das wäre nur für pedalgetriebene Zweiräder. :eek:

Hoffentlich kann die alte K gegen die gedopten Muskelpakete bestehen... :D

Zitat:

Original geschrieben von Vulkanistor

Alex,

gaaanz tief durchatmen. War alles nur Spass.

Hat der Sammler auch so verstanden.

Du sagts es. Nicht jeder versteht hingegen beim Thema K-BMW Spaß.

Ich jedenfalls kann über meinen alten Hobel lästern und lachen, dennoch greife ich immer wieder zum Sofazügle und lass die Anderen stehen. Zumindest, wenn es auf große Tour und darum geht, 11 Stunden nahezu nonstop 480 französiche Passkilometer an einem Tag abzureiten.

Ich arbeite gerade an dem Bericht über meine Tour in die Seealpen und zur sanctuaire, das wird spannend und interessant, auch welche Rolle meine K 1100 LTHE da spielte und wie ich sie da charakterisiere. Es ist schon ein ganz besonderes Motorrad.

Ich habe schon vor ein paar Wochen einen kleinen Vorgeschmack auf diesen Bericht gegeben und meiner K 1100 ein Loblied gesungen. Ich hoffe, dass das den Kollegen mit der K100RS16V ein wenig versöhnt.

Extra für Dich, Alex:

http://moppedsammler.de/data/documents/Ode-an-die-Freude.pdf

Nicht weinen, gell... :D

 

Ich (auch ein großer BMW-Freund, was vor Jahren ausgelöst wurde, als ich irrtümlich eine K 100 RT kaufte) habe mit diesen 'wer eine xy fährt ist yz' immer so meine Probleme: Ich habe ja alle Nase lang ein anderes Moped - bin ich dann ständig ein anderer?!?! Schon schwierig...

Egal, eine K will ich (nicht) mehr haben. Hatte schon zwei. Eine Ganze und eine Dreiviertel. Da ich auch schon einen Zweiventilboxer und einen Einzylinder von den Propellerjungs hatte, brauche ich jetzt noch einen Vierventilboxer. Also wenn einer zufällig einen übrig hat... Ich wäre schon bereit, wieder über mich lästern zu lassen, weil ich eine BMW fahre.

 

Ihr wißt Bescheid. Gruß Michael

Themenstarteram 22. Juli 2014 um 19:30

Wenn BMW Motorräder die gleichen "Qualitäten" haben wie mein BMW Pkw und BMW bei den Motorrädern die gleiche Philosophie verfolgt, nämlich "tolle" Technik zu verbauen, auf die man gut verzichten kann, die aber sehr wohl kaputtgeht, dann verzichte ich dankend auf weitere Fahrzeuge dieser Marke.

Dann kaufe ich lieber eine Chinaklitsche, die zwar auch kaputtgehen kann, für die ich aber nicht so viel Geld beim Kauf (für den Namen, der es meiner Erfahrung nach nicht wert ist) ausgeben mußte.

hm.... hätte nächstes - jahr hat mein Schwager vielleicht ne R1200GS .. aber ohne Wasser kühlung abzugeben.. -

und es gibt kein "markendenken" ausser von verkappten Menschen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens