ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens

Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens

Themenstarteram 20. Juli 2014 um 16:10

Nein, es soll hier nicht um Mitglieder irgendeines Forums gehen!

In der Zeitung stand ein interessanter Bericht.

Vielleicht kann man den auszugsweise eine Zeit lang unter folgendem Link lesen:

http://www.goslarsche.de/lokales/liebenburg.html

(Die Goslarsche Zeitung hat seit längerem finanzielle Nöte und rückt mit den Infos nur gegen Bares heraus.)

In Liebenburg existiert eine Nervenklinik.

Das bedeutet, daß die Wahrscheinlichkeit höher ist, dort auf jemanden zu treffen, der sich "ungewohnt" benimmt.

Jetzt hat es einen Motorradfahrer erwischt. Der Fall ist durchaus interessant!

Ich gebe es mal mit eigenen Worten wieder:

Ein Mann machte also mit seinem Motorrad eine Tour (dem Bild zufolge eine Goldwing, und er trug einen Jethelm).

Er fuhr durch Liebenburg und sah, wie eine Frau (zu Fuß) stehenblieb und ihre Handtascha anfing zu schleudern.

Sie scheint ein Naturtalent zu sein, denn sie traf ihn trotz Scheibe an der Goldwing und Jethelms mitten ins Gesicht und brach ihm das Jochbein.

Er stürzte und wäre fast noch vom Gegenverkehr erfaßt worden, der aber noch rechtzeitig zum Stehen kam.

Die Frau benahm sich völlig aggressiv und beleidigte den Motorradfahrer nach dem Unfall.

Interessant ist, daß der Motorradfahrer aber auf den Kosten wohl sitzen bleiben wird.

Es besteht keine Versicherungspflicht für geistig labile Menschen.

Und ich bezweifle, daß eine Versicherung bei offensichtlichem Vorsatz zahlen würde.

Die Klinik lehnt jede Haftung außerhalb ihres Gebiets ab.

Aus meiner ganz persönlichen und pragmatischen Sicht handelt es sich bei einem solchen Vorfall tatsächlich um ein Risiko, das sich durch das Fahren eines Motorrads ergibt.

Es wird wohl zumindest darauf hinauslaufen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Juli 2014 um 16:10

Nein, es soll hier nicht um Mitglieder irgendeines Forums gehen!

In der Zeitung stand ein interessanter Bericht.

Vielleicht kann man den auszugsweise eine Zeit lang unter folgendem Link lesen:

http://www.goslarsche.de/lokales/liebenburg.html

(Die Goslarsche Zeitung hat seit längerem finanzielle Nöte und rückt mit den Infos nur gegen Bares heraus.)

In Liebenburg existiert eine Nervenklinik.

Das bedeutet, daß die Wahrscheinlichkeit höher ist, dort auf jemanden zu treffen, der sich "ungewohnt" benimmt.

Jetzt hat es einen Motorradfahrer erwischt. Der Fall ist durchaus interessant!

Ich gebe es mal mit eigenen Worten wieder:

Ein Mann machte also mit seinem Motorrad eine Tour (dem Bild zufolge eine Goldwing, und er trug einen Jethelm).

Er fuhr durch Liebenburg und sah, wie eine Frau (zu Fuß) stehenblieb und ihre Handtascha anfing zu schleudern.

Sie scheint ein Naturtalent zu sein, denn sie traf ihn trotz Scheibe an der Goldwing und Jethelms mitten ins Gesicht und brach ihm das Jochbein.

Er stürzte und wäre fast noch vom Gegenverkehr erfaßt worden, der aber noch rechtzeitig zum Stehen kam.

Die Frau benahm sich völlig aggressiv und beleidigte den Motorradfahrer nach dem Unfall.

Interessant ist, daß der Motorradfahrer aber auf den Kosten wohl sitzen bleiben wird.

Es besteht keine Versicherungspflicht für geistig labile Menschen.

Und ich bezweifle, daß eine Versicherung bei offensichtlichem Vorsatz zahlen würde.

Die Klinik lehnt jede Haftung außerhalb ihres Gebiets ab.

Aus meiner ganz persönlichen und pragmatischen Sicht handelt es sich bei einem solchen Vorfall tatsächlich um ein Risiko, das sich durch das Fahren eines Motorrads ergibt.

Es wird wohl zumindest darauf hinauslaufen.

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten

Ich hatte eine Zeit lang § 20 StGB in meiner Signatur. Vielleicht sollte ich den Satz wieder aufnehmen.

am 20. Juli 2014 um 22:24

Na hier wirft keiner mit der Handtasche Calle :D.

Mir kläfft auch immer einer hinterher wenn ich mit meiner Honda die Strasse entlang fahr, aber das ist ein vierbeiniger, kleiner, doofer Wadenbeißer.

Sein Frauchen ist nett und winkt immer. :D

am 21. Juli 2014 um 2:49

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Eine komplett in Gold lackierte Goldwing, zwei Sessellehnen, goldfarbene Gegensprech-Jethelme und ebenso lustige Anzüge. Elvis Presley in Gold.

Also die übliche Aufmachung der Goldwing-Fahrer.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Goldwingfahrer tun mir grundsätzlich leid. :D

In Graun am Reschensee, haben wir vor drei Tagen zwei Rentner mit sowas gesehen. Eine komplett in Gold lackierte Goldwing, zwei Sessellehnen, goldfarbene Gegensprech-Jethelme und ebenso lustige Anzüge. Elvis Presley in Gold. Da hätte ich Verständnis für die Taschen schleudernde Frau gehabt, außerdem müsste man fragen, wer da der Beklopptere ist.

...

Wo wir gerade bei einspurigen Autos sind:

Ist eine BMW K nicht so eine Art deutsche VW Käfer-Ausgabe einer Goldwing? :D

am 21. Juli 2014 um 11:30

Die Frage, die ich mir stelle, ob sich, in dem Fall der Handtaschenschwingerin, die Klinik, die jene Frau betreut , so einfach aus der Affäre ziehen kann.

Nicht umsonst sollten dort entsprechende Experten ihr Handwerk verrichten, deren offensichtliche Fehleinschätzung wohl dazu geführt hat, dass es zu einem solchen Übergriff der Frau kam, deren Verhaltensstruktur wohl, von Seiten der Ärzte, völlig falsch eingeschätzt wurde.Solche Verhaltensmuster gehören in die geschlossene Abteilung, und Freigang nur unter Aufsicht, bereitgestellter, kompetenter Begleitung.

Die Klinik würde ich, als Geschädigter, versuchen zu "verknacken", wegen deren Aufsichtspflichtverletzung.

Zitat:

Original geschrieben von Vulkanistor

Wo wir gerade bei einspurigen Autos sind:

Ist eine BMW K nicht so eine Art deutsche VW Käfer-Ausgabe einer Goldwing? :D

Nun - Keinesfalls, denn keine der K - BMW's hat einen flüssigkeitsgekühlten Boxermotor. Bei älteren K-Modellen kamen lustige Alleinstellungsmerkmalesucher auf die Idee, einen Drei- oder Vierzylinder - Reihenmotor auf die Seite zu legen.

Irgendwann haben sie gemerkt, dass das eigentlich Scheiße ist und die Japaner das mit quer stehenden Treibwerken besser können und in den darauf folgenden K-Modellen den Reihenvierer schräg stehend quer eingebaut.

Noch mit dem letzten der alten liegenden Motoren, nämlich in der K 1200 LT, versuchte man mit 350 kg Gewicht und Rückwärtsgang sowie Beifahrer-Ledersessel mit CD-Sound, der Goldwing nachzueifern, aber da haben die frechen Japsen der längst zwei zusätzliche Zylinder spendiert.

Hier hat BMW aber nachgezogen und die K 1600 GT bzw GTL herausgebracht. Im Vergleich zur Goldwing würde ich da aber nicht vom Käfer sondern eher vom vergleich der MB S-Klasse, meinetwegen gegenüber einem Lexus tendieren.

Nur die lustige Tannenbaumbeleuchtung hat BMW noch nicht hinbekommen...

Themenstarteram 21. Juli 2014 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Mag sein. Ich hab keine Ahnung wo Liebenburg ist, aber der von Dir zitierte, motorradspezifische Artikel erschien, wenn ich das richtig gelesen habe, in der Goslarschen Zeitung. Und Goslar liegt nach meiner bescheidenen Kenntnis am Nordrand des Harzes. So bin ich darauf gekommen. Und weil ich Dich wohl automatisch immer in Verbindung mit diesem Mittelgebirge und schwarzen Lokomotiven bringe. :p

Püh! Dabei habe ich es normalerweise eher mit nicht schwarzen Loks...

Daß Du nicht weißt, wo Liebenburg liegt, spricht für Dich.

Denn wenn man hier sagt, er sei reif für Liebenburg, dann ist die Bedeutung sehr "speziell". :)

 

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Vermutlich habe ich auch vergessen, zu bedenken, dass der Harz recht klein ist. Der Schwarzwald ist fast dreimal so groß.

Nun komm, seit wann kommt es auf die Größe an? ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Immerhin ist bemerkenswert, dass man eine Goldwing mit einer Handtasche umwerfen kann. Welche Wirkung hätte das beispielsweise bei einer kleinen SV 650 ?

Wenn man Dir das Jochbein bricht, dann kommst Du auch als Truckfahrer aus der Linie.

Ich erwähnte ja bereits, daß ich mit Integralhelm fahre und ein solcher Treffer noch unwahrscheinlicher wäre.

Aber ich möchte es nicht ausprobieren.

Bei der nächsten Fahrt durch Liebenburg (wo ich verhältnismäßig selten hinkomme) werde ich bestimmt ein flaues Gefühl haben.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

 

Wie dem auch sei, die Gegend dort oben scheint mir nicht ganz geheuer. Ist da nicht auch der so genannte Blocksberg aka Brocken, wo sich in bestimmten Nächten bekloppte Weiber auf Besen treffen ?

Außerhalb der Walpurgisnacht kannst Du sie nicht erkennen.

Und zur Walpurgisnacht kommen die aus ganz Deutschland.

;)

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Das kannst doch nicht wirklich mit handtaschenschleudernden Frauen vergleichen.

Was ich sagen wollte ist, daß die nicht stundenlang handtaschenschwingend da herumstand.

Anscheinend hat sie eine besondere Antipathie, gegen Motorradfahrer.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Aber Spaß beiseite, das Problem ist hier a) di Frage der Schuldfähigkeit und damit der Strafbarkeit und b) die Haftungsfrage. Ungeachtet der Schuld und Strafbarkeit ist die Frau für das, was sie angerichtet hat, gemäß § 823 BGB auch ohne Versicherung oder ähnlichem mit Ihrem Privatvermögen schadenersatzpflichtig.

Ist bei ihr also Vermögen vorhanden, kann der Goldwingfahrer hoffen.

Natürlich ist (wäre) sie schadenersatzpflichtig.

Mir sind solche Leute aber noch nicht als Vorreiter in Sachen Vermögensbildung aufgefallen.

Man kann ihnen ja schlecht die Medikamente pfänden und auf dem Schwarzmarkt verkaufen.

Die Klinik dürfte man auch kaum heranbekommen.

Da reicht es, wenn einer der Halbgötter in Weiß behauptet, daß die Dame noch nicht derart auffälig wurde.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

Zitat:

Original geschrieben von Vulkanistor

Wo wir gerade bei einspurigen Autos sind:

Ist eine BMW K nicht so eine Art deutsche VW Käfer-Ausgabe einer Goldwing? :D

Nun - Keinesfalls, denn keine der K - BMW's hat einen flüssigkeitsgekühlten Boxermotor. Bei älteren K-Modellen kamen lustige Alleinstellungsmerkmalesucher auf die Idee, einen Drei- oder Vierzylinder - Reihenmotor auf die Seite zu legen.

Irgendwann haben sie gemerkt, dass das eigentlich Scheiße ist und die Japaner das mit quer stehenden Treibwerken besser können und in den darauf folgenden K-Modellen den Reihenvierer schräg stehend quer eingebaut.

Noch mit dem letzten der alten liegenden Motoren, nämlich in der K 1200 LT, versuchte man mit 350 kg Gewicht und Rückwärtsgang sowie Beifahrer-Ledersessel mit CD-Sound, der Goldwing nachzueifern, aber da haben die frechen Japsen der längst zwei zusätzliche Zylinder spendiert.

Hier hat BMW aber nachgezogen und die K 1600 GT bzw GTL herausgebracht. Im Vergleich zur Goldwing würde ich da aber nicht vom Käfer sondern eher vom vergleich der MB S-Klasse, meinetwegen gegenüber einem Lexus tendieren.

Zur K100LT: Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass die - genau wie die Gold Wing - für den US-Markt konzipiert wurde, wo sich ja zum Beispiel auch eine HD Electra Glide großer Beliebtheit erfreut. Einfach die Konzepte anderer Hersteller 1:1 zu kopieren, dafür war sich BMW eigentlich meistens zu fein (na ja, bei der S1000RR haben sie es dann doch getan), aber ich vermute mal, dass zum recht ansehnlichen Verkaufserfolg der K100LT beigetragen hat, dass sie eben nicht genauso ist wie eine Electra Glide oder eine Goldwing, sondern anders.

Zur Verrückten: Meines Wissens zahlen alle Versicherungen in einen Fonds ein, aus dem Unfallopfer eine Entschädigung erhalten können, deren Ansprüche nicht von einer Versicherung gedeckt werden. Man müsste prüfen, wie da die Voraussetzungen sind.

Als Opfer von Gewalttaten kann man an den Weißen Ring herantreten.

Zitat:

Original geschrieben von moppedsammler

....

Bei älteren K-Modellen kamen lustige Alleinstellungsmerkmalesucher auf die Idee, einen Drei- oder Vierzylinder - Reihenmotor auf die Seite zu legen.

Irgendwann haben sie gemerkt, dass das eigentlich Scheiße ist und die Japaner das mit quer stehenden Treibwerken besser können und in den darauf folgenden K-Modellen den Reihenvierer schräg stehend quer eingebaut....

und weil diese Fehlkonstruktion so verheerend ist, fahren IMMERNOCH etliche K´s alter Bauart bei der Tour de France mit

naja da ist ja auch kein sonderlicher Anspruch- das könnten die Japaner mit Links!

Extreme Langsamfahrstabilität

auch übelst überladen Hitzestabil und Fahrbar

fährt auch auf 2200 meter wie "unten"

hat ne LiMa die teilweise die Kamera versorgt

ABS

... (to be continued!)

wie bereits mal versucht zu sagen ist die K konstruktiv ein Automotor.

Der 316i wurde vom Hub gekürzt- um die Drehzahl erhöhen zu können

sogar die Lima ist eine Auto LiMa - die Benzinpumpe und Starter auch

Trockenkupplung ...

ach was soll´s ich muss ja keinen überzeugen!

Weil die Japaner SO gut sind haben sie den Kardan ja auch "links liegengelassen"

wenn man mal die Zulassungsstatistik anschaut und dann Europäische Kardan zu Japanische verschleisketten anschaut wird sicherlich klar dass BMW demnächst pleite geht!

ABS und Einspritzung sind auch durch BMW in großen Mengen unters Volk gebracht worden

- ach - das war die K !!! 1983 ging es los!

gestern erst wieder unterhalten - die Güllepumpe SUPER Motorrad - tolles Konzept

Leider hat es mit der Weiterentwicklung und Ersatzteilversorgung nicht geklappt!

Alex... -

PS - lustig jemanden zu überzeugen der überzeugt ist!

Alex,

gaaanz tief durchatmen. War alles nur Spass.

Hat der Sammler auch so verstanden. Auf mehreren Touren habe ich seine K kennen und schätzen gelernt. Hätte sie noch 'ne Mikrowelle, dann wäre sie perfekt. Aber er arbeitet daran ;)

P.S.: Eine Goldwing habe ich nicht auf dem Stilfser Joch gesehen. Eine K schon :)

Alter Falter, dieses BMW-K-Gesülze geht einem echt auf die Eier.

Zitat:

Original geschrieben von BMW K100RS16V

und weil diese Fehlkonstruktion so verheerend ist, fahren IMMERNOCH etliche K´s alter Bauart bei der Tour de France mit

naja da ist ja auch kein sonderlicher Anspruch- das könnten die Japaner mit Links!

Extreme Langsamfahrstabilität

auch übelst überladen Hitzestabil und Fahrbar

fährt auch auf 2200 meter wie "unten"

hat ne LiMa die teilweise die Kamera versorgt

ABS

... (to be continued!)

Ich hab da letztens übrigens ne V-Strom 650 und ne GTR 1400 gesehen, so viel dazu. ;)

Ich glaub ja es geht eher nach "Hauptsache 2 Leute + Equipment passen drauf und es ist gerade günstig zu bekommen".

Die GTR hat auch ABS, Kardan und ein gutes Koffersystem.

Aber das eine Diskussion rund um bekloppte Leute zur BMW K hin abdriftet, ist eigentlich sinnbildlich (für dieses Forum). :D:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Vor Bekloppten sei gewarnt! - Oder die unvermuteten Risiken des Motorradfahrens