ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Von Polo zum Corsa?

Von Polo zum Corsa?

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 23:28

Hallo

seit ein paar wochen fahre ich für den übergang einen polo, und bin damit nicht wirklich zufrieden, großes und bekanntes problem sind die getriebe und kupplungen. sowas scheiss hakeliges habe ich ja lange net mehr gesehen. und meins ist im gegensatz zu den anderen noch ganz gut.

frage mich ob ich zum corsa c wechseln soll, würdet ihr mir das raten? meine mama hat nen corsa b mit 200 000 gelaufen, und der fährt sich sogar besser. schaltet knackig und die kupplung ist auch prima.

ist das fahrwerk vom C besser als vom B? das gefiel mir nämlich nicht so, war aber net so schlimm.

was sagt ihr dazu?

Ähnliche Themen
24 Antworten

Bleib beim Polo, beim Corsa wird die Schaltung noch schlimmer und generell! Der Polo ist nicht umsonst auch als Gebrauchter teurer als der Corsa!

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 23:39

Zitat:

Original geschrieben von the_shaker_max

Bleib beim Polo, beim Corsa wird die Schaltung noch schlimmer und generell! Der Polo ist nicht umsonst auch als Gebrauchter teurer als der Corsa!

wie wirklich? schlimmer als beim corsa B? wenn ja dann haste keine ahnung wie schlimm es beim Polo ist?! die sterben wie die fliegen, im forum gibt es leute die jede 30 000km das getriebe wechseln.

wohlgemerkt meiner ist nicht der neue, sondern einer von 1998, ok eigentlich nicht vergleichbar aber die vergleichbaren ab 2001 soll beim polo auch nicht besser sein, genauso scheisse hakelig.

beim corsa habe ich eigentlich nur gute erfahrung gemacht, wie gesagt meine mama fährt einen und der ist knackig wie sonst was.

habe da so an den 1,0 oder 1,2 gedacht, welchen würdet ihr mir da empfehln?

Wenns sowieso nur ne Übergangswagen ist, sollte es doch eigentlich egal sein? Hauptsache der läuft, oder? Also schlimm finde ich das Corsa Getriebe nicht, nur nen bißchen zu schwergängig (passt irgendwie nicht so ganz zum Corsa). Schau dich halt mal nach nem Corsa ab MJ 2003 (mit der Chromspange im Kühlergrill) oder neuer um und fahr einen Probe. Wo es beim Corsa Probleme gibt ist im Winter, oder wenn der Wagen kalt ist, weil das Öl im Getriebe wohl bei Kälte nicht sooo toll ist.

Naja in Hamburg kannste bestimmt noch mit nem 1.0 auskommen, aber trotzdem würde ich dir generell eher zum 1.2 raten.

Themenstarteram 9. Juli 2007 um 23:56

naja übergangsweise, circa 1 jahr, zwar für mich, aber höchstwahrscheinlich werde ich das auto meinen eltern überlassen, die in 1 1/2 jahren in die rente gehen, wäre net schlecht wenn die son kleinen flitzer hätten, denn der corsa meiner mama rostet doch ziemlich stark, 1-2jahre und von dem ist nix mehr zusehen :D

komisch finde ich das der b das scheinbar besser kann, dachte halt der C wäre besser... also lieber doch behalten? aber eine lange überlebenzeit traue ich dem polo-getriebe nicht wirklich zu...

den thread habe ich leider erst nachdem kauf gelesen...

http://www.motor-talk.de/t640016/f253/s/thread.html

Fahr halt mal nen 1.2 Probe und guck dann weiter. Einige Mängel hatte der Corsa C schon z.B. ist bei einigen das Scheibenwischergestänge kaputt gegangen und hat sich festgesetzt. Bei meinem 2002er funktionierts jedoch nach über 83000km noch einwandfrei. Was bei so ziemlich jedem kaputt geht ist ein Teil der Schaltumlenkung, kostet so um die 180€ mit Einbau, kann man also noch mit leben.

Ich würde dir ebenfalls zum Probefahren des Corsa C raten:

  • Das Fahrwerk ist top. Der Corsa lässt sich sehr präzise lenken.
  • Die Motoren sind bezüglich Treibstoffverbrauch optimiert. Ein Ansaugkanal wird bei geringer Last verschlossen (Twinport). Mit ca. 6 Litern lässt sich ein 1.2 Liter Twinport Corsa im gemischten Betrieb fahren.
  • Die Schaltung ist für meine Begriffe etwas hakelig. Ich habe auch schon Besseres gefahren.
  • Den Radio sollte man probehören. Die Tonqualität gehört nicht zum Besten.
  • Das Scheibenwischergstänge ist aus Alu und deshalb salzenpfindlich. Ein allfälliger Tausch ist aber nicht sehr teuer.
  • Die Schaltumlenkung ist bei neueren Corsa C aus Stahl und somit robust. Nur die früheren Teile aus Kunststoff machten Probleme.
  • Der Rostschutz gehört zum Besten (Sehr gründliche Wachsbehandlung der Hohlräume, Teilverzinkung der Carosserie). 12 Jahre Rostschutzgarantie.

Insgesamt ist der Corsa C ein problemloses, robustes und kostengünstiges Fahrzeug. Ich habe jetzt über 20'000 Kilometer ohne den kleinsten Defekt zurückgelegt.

Ich würde Dir auch zum Corsa C raten.

Meine Tante fährt einen Polo und da ich den schon öfter gefahren bin, kann ich die beiden gut miteinander vergleichen. Beim Polo gefiel mir das Fahrwerk und die Schaltung nicht so gut. Habe es überhaupt nicht bereut, den Corsa gekauft zu haben. Ich fahre den 1.2 seit 65.000 km und ausser den Verschleißteilen musste nichts an dem Wagen gemacht werden.

^^

 

Zitat:

Original geschrieben von the_shaker_max

Bleib beim Polo, beim Corsa wird die Schaltung noch schlimmer und generell! Der Polo ist nicht umsonst auch als Gebrauchter teurer als der Corsa!

Das sagst du jetzt wegen der Schaltumlenkung die für 120 € getauscht wird und nur bei den Vorfaceliftmodellen zum Vorschein kam? Wo ist die Relation zu kaputten Getrieben und Kupplungen bei den Polos??

Re: ^^

 

Zitat:

Original geschrieben von BuLLeT-de

Das sagst du jetzt wegen der Schaltumlenkung die für 120 € getauscht wird und nur bei den Vorfaceliftmodellen zum Vorschein kam? Wo ist die Relation zu kaputten Getrieben und Kupplungen bei den Polos??

Nein dass sage ich nicht nur wegen der Schaltumlenkung sonder weil Fahrzeuge aus dem Hause VW einfach Qualitativ Hochwertiger sind als Opel!

Ich seh´s doch an meinem, defekter Anlasser, Lenkgetriebe defekt, Türschloß defekt, Kurbelwellensensor defekt, Lmm defekt.

Das die Kupplung bei einigen Corsa´s Probleme macht ist auch bekannt!

Wenn natürlich das Getriebe im Polo anfällig ist, ist das natürlich schlecht, aber nur weil es Haklig ist geht es ja nicht gleich kaputt.

Das nächste sind wir mal ehrlich die Schaltung im Corsa ist auch zum heulen, haklig wie Sau, schwergängig, das berühmte Krachen wenn man beim Opelgetriebe den Rückwärtsgang einlegt!

Das nächste ist, ein Polo Baujahr 98 kann man höchstens mit nem Corsa B vergleichen aber nicht mit dem C!!!!

Die Polos ab 2001 kannst erst mit dem C Corsa vergleichen und da wäre mir ein Polo wirklich lieber! Da er einfach Qualitativ Hochwertiger Verarbeitet, langlebiger und von den Ersatzteilpreisen günstiger ist!

Wäre da nicht der höhere Anschaffungspreis im Vergleich zum Corsa C.

Wenn der Polo wirklich so schlecht ist, wieso sind dann die Polos teurer wie Corsa, Fiesta und Co?????

Re: Re: ^^

 

Zitat:

Original geschrieben von the_shaker_max

Wenn der Polo wirklich so schlecht ist, wieso sind dann die Polos teurer wie Corsa, Fiesta und Co?????

Weil da VW drauf steht. :D

Wer VAG-Technik haben will, soll sich lieber bei Skoda und Seat umgucken, die haben wenigstens noch anständige Preise und sind von der Qualität genauso gut.

Was das ganze im Vergleich zum Corsa heißt, muss jeder für sich selbst wissen. Wenn ich meinen Corsa mit VAG-Wagen aus dem gleichen Baujahrzeitraum vergleiche, fällt mir qualitativ kein größerer Unterschied auf, an einigen Stellen sindse bei VAG besser, an anderen dafür wieder Opel. Ist alles unterschiedlich und eine Frage des persönlichen Eindrucks. ;)

Ich kann jedenfalls guten Gewissens behaupten, das die Wartungs- und Reparaturkosten bei meinem merklich geringer sind, als bei den VAG-Fahrzeugen, die ich so bewege. Außerdem macht mird er Corsa mehr Spaß beim Fahren, was mir persönlich wichtiger ist als nen billiger Kunststoff an einer Stelle, die ich vielleicht 2 mal im Jahr sehe oder anfasse. :D

jeder wagen hat vor und nachteile.

ich bin mit dem corsa nicht unzufriedener wie vorher mit meinem bora. ich habe kleine abstriche gemacht ,da ich von ner mittelklasse limo auf nen kleinwagen umgestiegen bin. das war es dann auch.

am bora war so oft was defekt und immer gleich schweineteuer.

bin mit dem corsa zufrieden und würde ihn auch weiter empfehlen.

Re: Re: Re: ^^

 

Zitat:

Original geschrieben von rob_zombie

was mir persönlich wichtiger ist als nen billiger Kunststoff an einer Stelle, die ich vielleicht 2 mal im Jahr sehe oder anfasse. :D

hi

gibt es NOCH billigeres plastik als das am amaturenbrett, den türverkleidungen und ....überall halt.... ???

wenn man sich nen auto nicht nach gefühl bzw dazugehörigkeit zu einer gruppe kauft, dann sind beide uninteressant.

als du den polo gekauft hast waren sicher eiiiinige fzg in betracht gezogen worden. evtl schaust du mal nach genau denen.

107,clio,ibiza,fabia,.....;)

bye

Ich kenne 3 Leute die einen Polo 9 N (den es seit ca. 4 Jahren gibt) fahren. Alle 3 hatten zum Teil heftig teure Probleme mit dem Wagen (der 3 Zylinder lief nur auf 2, die Kupplung musste sehr früh getauscht werden, defekte Zylinderkopfdichtungen usw.). Les dir dazu mal den 100000 Km Test in der Auto Bild durch, wo der Polo mit der Zuverlässigkeitsnote "6" als schlechtestes aller Autos abgeschnitten hat.

Der Corsa hat dagegen als zuverlässigster Kleinwagen bei dem Auto Motor Sport Test abgeschnitten.

Auch der Corsa hat so seine kleinen Macken, aber wenn du einen Facelift (ab Ende 2003) nimmst, laufen sie sehr gut. Achte auf die Schaltumlenkung aus Metall und dass evtl. beim Benziner die Steuerkette getauscht wurde (gab da für ein paar Benziner mal einen Rückruf):

Re: Re: ^^

 

Zitat:

Original geschrieben von the_shaker_max

das berühmte Krachen wenn man beim Opelgetriebe den Rückwärtsgang einlegt!

Diese Krachen kann man ganz leicht umgehen, indem man vor dem Rückwärtsgang noch schnell die Zwei einlegt und dann in den Rückwärtsgang schaltet. Mach ich jetzt seit über zwei Jahren bei jedem Fahrzeug schon intuitiv und habe nicht einmal mehr ein Krachen gehabt. (ok, außer wenn ich mal die Kupplung nicht richtig getreten habe :D )

Deine Antwort
Ähnliche Themen