ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Von Audi zu Toyota - rechnet und lohnt sich das?

Von Audi zu Toyota - rechnet und lohnt sich das?

Toyota Prius
Themenstarteram 29. August 2011 um 17:32

Hallo,

damit Ihr meine Situation versteht möchte ich mich zuerst vorstellen. Ich denke nur dann kann man meine Gedanken verstehen. Im Audi Forum so denke ich, wird man mir nicht helfen können.

Also ich bin 21 und Student im Ruhrgebiet. Besser ich fahre mit dem Auto ins Ruhrgebiet. Das sind täglich 70km (hin und zurück, AB und Landstraße), oder wenn ich einen Freund mitnehme 76. Außerdem bin ich selbständig und fahre in der Woche gut 150km geschäftlich. Davon ein Großteil der Strecken unter 15km. Zuletzt arbeite ich in einer Bäckerei wo ich ca. 5 Mal im Monat in der Nacht zur Arbeit fahre. Macht hin und zurück 30km (AB).

Mein Fahrzeug ist ein Audi A4 2.0 TFSi mit 200PS und dem meiner Signatur zu entnehmenden Verbrauch. Nur für die Uni würde ich ihn mit guten 6,8 fahren. Die Kurzstrecken treiben den Verbrauch aber leider etwas nach oben.

Der Restwert liegt privat bei ca. 17000 €. Der Wagen ist ziemlich gut ausgestattet.

Jetzt kommt das große ABER. Ich habe vorher A-Klasse gefahren und den Audi "Hals über Kopf" 2009 übernommen und damit fahre ich seit diesem Zeitpunkt Schaltgetriebe. In Verbindung mit den Sportsitzen des Audi und meinen 1,65 habe ich eine sehr unangenehme Sitzposition. Entweder sitze ich zu nah am Lenkrad und muss dann die Lehne schräg stellen, oder ich bin von der Kupplung unangenehm weit weg (Bein ist dann voll durchgestreckt). Die Audi Kupplung ist dazu sehr schwer und der Kupplungsweg sehr lang.

Ich löse das ganze mit einem Keilkissen, was die Fahrsicherheit aber leider nicht verbessert.

Auch ist das Fahrzeug sehr hart gefedert.

Natürlich rät einem jeder Audi Fahrer den Wagen zu behalten. "So ein geiles Auto" Aber ich sitze da jeden Tag drin und fühle mich nie richtig wohl. Mit der Zuverlässigkeit und dem Verbrauch bin ich natürlich zufrieden und ernte immer wieder überraschte Blicke zum Verbrauch.

Ich hatte schon überlegt die Sitze zu tauschen, oder die Pedale umbauen zu lassen. Beides schreckt mich aber irgendwie ab.

**************************************

Nun zum Prius:

Ich überlege den Audi privat zu verkaufen und dann einen Prius oder Auris Hybrid zu kaufen. Dafür brauche ich jetzt Beratung zu folgenden Fragen:

1. Wo wird meine Sitzposition besser sein? Im Prius oder im Auris? Sitzt man im Prius höher?

2. Ist der Innengeräuschpegel in der Stadt /Landstraße angenehm? Nein ich trete nicht (vgl. meinen Vebrauch)

3. Wie sind die Unterhaltskosten? Steuer, Versicherung, Verbrauch, Wartung? Der Audi braucht bald einen neuen Zahnriemen und Winterreifen.

4. Sind die Mobile Angebote marktübliche Preise?

Beispiele:

Toyota Prius (Hybrid) Life Pkw - Limousine

73 kW (99 PS), HU: 04/2013, Hybrid (Benzin/Elektro), Automatik, Anzahl Sitzplätze: 5, Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Zentralverriegelung

Geparkt am 29.08.2011 zum Angebotspreis von: 17.500 EUR

EZ 04/2010

42.901 km

17.500 EUR

 

Toyota Prius (Hybrid) Life Pkw - Limousine

100 kW (136 PS), weiß (Novaweiss-Perleffekt), Hybrid (Benzin/Elektro), Automatik, Anzahl Sitzplätze: 5, Umweltplakette 4 (Grün), Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Zentralverriegelung

Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts):

4,0/4,0/3,8 l/100km*, CO2-Emissionen komb. 92,0 g/km

Geparkt am 29.08.2011 zum Angebotspreis von: 22.900 EUR

EZ 10/2010

26.522 km

22.900 EUR

 

Toyota Prius (Hybrid) Life Pkw - Limousine

100 kW (136 PS), HU: 01/2013, Novaweiss-Perleffekt, Hybrid (Benzin/Elektro), Automatik, Anzahl Sitzplätze: 5, Umweltplakette 4 (Grün), Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, Zentralverriegelung

Geparkt am 29.08.2011 zum Angebotspreis von: 22.990 EUR

EZ 01/2010

48.120 km

22.990 EUR

 

Toyota Prius Hybrid Synergy Drive Life KLIMAAUTOMATIK Pkw - Limousine

100 kW (136 PS), schwarz, Hybrid (Benzin/Elektro), Automatik, Anzahl Sitzplätze: 5, Umweltplakette 4 (Grün), Klimaautomatik, Lederausstattung, Leichtmetallfelgen

Geparkt am 29.08.2011 zum Angebotspreis von: 21.990 EUR

EZ 08/2010

42.598 km

21.990 EUR

 

 

Ähnliche Themen
4 Antworten

Hallo,

 

zunächst zu der grundsätzlichsten Frage: "rechnet sich das?" solange dein Audi keinen Totalschaden hat, wird sich die Anschaffung eines anderen Autos wohl nie rechnen, aber es geht dir wohl eher um die Frage, ob ein HSD besser zu deinen Bedürfnissen passt. Ganz grob gesagt: das kannst nur du beurteilen bei einer Probefahrt. Innerorts und bei gemäßigter Fahrweise außerorts wirst du die Hybriden als sehr leise kennenlernen, die sich ABER jedes mal, wenn du volle Leistung abforderst, deutlich räuspern. Das klingt gerade am Anfang so ungewohnt, dass du als "Nichthybridfahrer" dich regelrecht "angeschriehen" fühlen wirst (z.B. wenn du auf der Landstraße einen LKW überholst). Auf der anderen Seite wirst du ein völlig anderes Fahrgefühl erleben, weil du nie einen Ruck spüren wirst, wie bei Gangwechseln üblich. Dieses Fahrgefühl wird dir am Anfang so vorkommen, als ob du keine Beschleunigung hättest, aber schau immer dann auf den Tacho, du wirst erstaunt sein ;) . Eine sparsame Fahrweise wird ein HSD bei Geschwindigkeiten unter 130 km/h immer deutlich unterstützen, darüber hinaus wird der übliche Expresszuschlag fällig. Du schreibst, dass du jeden Tag Autobahnetappen hast, hier hast du die Möglichkeit, mit 120 mitzuschwimmen und dann tatsächlich die Herstellerangabe beim Verbrauch zu erreichen, oder eben fix durchzuhuschen, dann stell dich eher auf Verbräuche zwischen 5 und 6 Litern ein. Welches Modell für dich das Richtige ist, diese Antwort kannst nur du im Autohaus treffen. Ich empfehle dir vorher einen Besuch auf www.priusfreunde.de (eher Priusspezifisch, aber schon etabliert und sehr detailiert) , oder/und www.hybrid-piloten.de (jünger, breiter gefächert aber noch nicht so inhaltsvoll, dafür fehlen ein paar Jahre) Alternativ könnte für dich auch ein Prius II bis Baujahr 2009 in betracht kommen (billiger als PIII oder Auris, aber noch die "alte" Garantie 8 Jahre /160.000 km auf den Antrieb statt 5/100.000) Zuverlässig sind bisher alle 3 Modelle, und sehr wartungsarm. Warungsintervall: 15.000 km/1 Jahr Kosten (ca.) 150/300 € jeweils im Wechsel. Steuer: Zuglassen vor der CO2 Steuer: 101 € danach: 39€ Versicherung: eher preiswert (am besten deinen Versicherungsfuzzi fragen, manche geben Ökobonus) Ich selbst habe vor 2 1/2 Jahren von einem 120 PS Turbodiesel (Handschalter) auf einen Prius II mit damals 47.000 km gewechselt. Heute nähere ich mich der 120.000 km Marke, ohne Reparaturbedarf (selbst die Bremsklötze sind noch die originalen welchen) selbst die Warungsintervalle habe ich gestreckt und lass nur jeden 2. oder einmal im Jahr machen.

 

Ich hoffe, dir geholfen zu haben

Themenstarteram 29. August 2011 um 18:24

Danke! Auf der Autobahn fahre ich i.d.R. nicht schneller als 110km/h.

Ich kann mich BaldAuchPrius nur anschließen: Probiere es aus!

Ob Dir die Sitzposition(en) besser paßt/passen als im Audi, kann ich Dir nicht sagen. Ich bin gute 20 cm größer und mir paßt es, während der Audi A4 für mich hoffnungslos zu eng ist, besonders im Fußraumraum.

Bei den Kosten wirst Du auf Dauer mit den Hybridmodellen besser aussehen. Selbst bei meinem Geheize (ruhig mal volle Beschleunigung oder auf der AB auch mal über 180 nach Navi) stand im Prius eine 5 vor dem Komma.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Selbst bei meinem Geheize (ruhig mal volle Beschleunigung oder auf der AB auch mal über 180 nach Navi) stand im Prius eine 5 vor dem Komma.

Klar doch. ;)

Wenn man sich vorher entsprechendes Polster herausgefahren hat ändert sich der Durchschnittsverbrauch kaum oder wenig.

P.s.

Langstrecke BAB (Herbst/Winter) 135 Km/h mit Tempomat ca. 5,4. (06-er P2 mit ca. 60tkm auf dem Tacho.)

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Von Audi zu Toyota - rechnet und lohnt sich das?