ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo Xc90 von Oma und Opa

Volvo Xc90 von Oma und Opa

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 30. Januar 2019 um 17:05

Hallo liebe Forumsgemeinde ,

Mein Name ist Rene Kupfer und ich komme aus Tönning das ist in Nordfriesland an der Nordsee !

Ich bin schon seit langem stiller Teilhaber in diesem Forum ,doch jetzt Ist das dritte Kind unterwegs und wir müssen ein neues Auto haben !

Ich bin schon länger auf der Suche nach einem XC 90 bis 15.000 € und habe jetzt ein bei Hamburg in Jork gefunden . Dieses Auto wurde von Oma und Opa gefahren doch Opa ist jetzt gestorben und Oma will das große Auto nicht fahren !

Es ist ein Volvo XC 90 Baujahr 10/2006 also gerade das Facelift mit 110.000 km auf der Uhr alles immer bei Volvo machen lassen ,Scheckheft gepflegt ,erster Hand und soll 14.800 € kosten !

Nun ist die Frage ,kann man so ein Auto ,mit so wenig Kilometer ,das zwölf oder 13 Jahre alt ist ohne Bedenken kaufen ?

Ich freue mich auf eure Antworten vielen Dank schon mal im Voraus !!!

Mit freundlichen Grüßen Rene Kupfer

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/.../details.html?...

Volvo XC90 D5 Aut. 7 Sitzer Top Zustand

Erstzulassung: 11/2006

Kilometer: 110.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Preis: 14.800 €

Beste Antwort im Thema

Hey,

klar kann man den kaufen. Nur ist der Meiner Meinung nach viel zu teuer.

Ich würde bei der Aktuellen Situation in Deutschland Nie auf die Idee kommen, mir einen 13 Jahre alten Euro 4 Diesel für knapp 15.000€ zu kaufen

Dazu ist er allem Anschein nach, bei Volvo gewartet worden, was bei solchen Autos auch mal nach hinten los gehen kann (z.B. Billige Wasserpumpe aus dem Zubehör usw.).

Garantie gibt es ja keine.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten
Themenstarteram 30. Januar 2019 um 20:33

Super ich bin wirklich dankbar für eure Hilfe man steht manchmal echt doof da wenn man sich auf neues Terrain begibt !!!

Ich werde berichten wie es ausgegangen ist !!!

Wenn ich mir die Sitze so anschaue, dann sieht das doch stark nach der "Executive" Ausstattung aus, oder?

 

Ich bin gespannt ob Du den auf 10k verhandeln kannst....

Emotionen beim Autokauf sind ein schlechter Ratgeber.

Klar ist man hippelig und in das Model xyz verliebt und will es am liebsten mitnehmen.

Dennoch sollte(muss) man die Sache nüchtern betrachten.

Jedes noch sooooo (vermeintlich) günstige Angebot kommt immer wieder. Früher oder später.

Der von dir gepostete Volvo ist um die 5000€ zu teuer.

Entsprechende Angebote bei Mobile de, gehen bei um die 9000€ los.

Beispiel dieser hier....auch wenn mir silber beim XC 90 nicht gefällt.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Exe----also nahezu Vollaustattung. Ähnliche Kilometerleistung- aber bessere Ausstattung und 7 Sitzer.

Wobei ich den nicht unbedingt forcieren würde, wenn man die beiden Sitze nicht wirklich braucht.

Das geht zu Lasten des Stauraums unter der Kofferraumabdeckung.

Aber wenn es wirklich ein XC90 sein soll, würde ich mich mal an einem Wochenende ins Auto bzw Zug setzen und in eine größere Stadt fahren und mir dort ein paar Autos ansehen. Berlin oder Hamburg Beispielsweise.

Wenn du das Bahnticket kaufst....hast du immer noch 4250 € gespart. Und mit Sicherheit geht in Berlin auch noch was mit dem Preis. Und nicht vergessen: es handelt sich in diesem Fall um einen Händler, welcher 2 Jahre Gewährleistung geben muss.

Das wird ein Executive sein. Der Silberne hier auf jeden Fall nicht.

 

Man sollte immer sehr vorsichtig sein, was die Ausstattungslinie angeht.

 

Der Wagen hat Leder, Klimautomatik und das RTI , dann heißt es gleich

 

“Leder, Xenon, Navi VOLL VOLL VOLL Executive Special Haste nicht gesehen”

 

Zu einer Vollausstattung gehört aber, gerade beim XC90, eine ganze Ecke mehr.

 

Wenn Du also los ziehst und Wert auf die Ausstattung legst, nimm Dir die Preisliste aus dem Jahrgang mit. Dann Siehst Du genau, wo der Käufer damals das Kreuz gemacht hat ;)

 

http://www.auto-preisliste.de/.../1021-volvo-xc90?start=20

Und grade beim Xc90 unterscheidet sich die Ausstattung der jeweiligen Linien von MJ zu MJ doch recht stark.

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 23:19

Ich meine mit der Innenauststtung nur die Farbe der Sitze das Wurzelholz usw also rein optisch !!!

Die ganzen elektronischen Helfer sind mir eigentlich realtiv egal !!!

Und Saab Frank den Silbernen XC90 kann man wohl kaum mit dem von mir vergleichen keine Vollleder Sitze und schon gerissen die häßlichen radlaufabdeckungen usw natürlich hast du recht was das verknallen angeht aber ein Auto kauft man doch auch mit den Augen oder nicht

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 23:29

Aber ganz ehrlich wenn der es jetzt nicht wird dann warte ich noch ein bischen so das die Preise evtl noch fallen !!!

Wir haben uns ja auch erst vor nicht all zu langer Zeit unseren Euro 4 D5 xc90 gekauft und uns bewusst gegen den Euro 5 D5 xc90 entschieden. Muss man genau für sich selbst abwägen. Haben fast zwei Jahre gesucht, uns ein Paar angesehen und dann im richtigen Augenblick zugeschlagen. Nichts übers Knie brechen und mit wachem Auge ansehen.

Themenstarteram 31. Januar 2019 um 10:55

Moin Leute ich nochmal also ich Sammle gerade ein paar Verhandlungspunkte vielleicht fällt euch da noch etwas mehr ein hier meine Liste bis jetzt

Img-7718

Natürlich auch, dass es ein D4-Diesel ist! Das Du u. U. nicht in Sperrzonen fährst, muss ja nicht erwähnt werden.

Themenstarteram 31. Januar 2019 um 12:57

Ja richtig eins der wichtigsten Argumente

Zitat:

@Renekupfer schrieb am 30. Januar 2019 um 23:29:22 Uhr:

Aber ganz ehrlich wenn der es jetzt nicht wird dann warte ich noch ein bischen so das die Preise evtl noch fallen !!!

Ich denke, die Preise sind jetzt gerade im Keller angekommen und werden nicht mehr so stark sinken. Hauptauslöser sind ja die eingeführten oder angedrohten Fahrverbote für EU4. Sie werden aber auch bestimmt nicht mehr ansteigen, so dass du dir natürlich trotzdem Zeit lassen kannst und auch solltest.

Gerade ist eine gut Zeit für Käufer, welche nicht in Umweltzonen einfahren müssen :)

Da der Wagen eine grüne Plakette hat, darf er auch in Deutschland in Umweltzonen fahren.

Fahrverbote sind eine ganz andere Baustelle.

Zitat:

@Renekupfer schrieb am 31. Januar 2019 um 12:57:00 Uhr:

Ja richtig eins der wichtigsten Argumente

Mein wichtigstes wäre die Lederfarbe :) Klar, ist Geschmackssache. Wenn dieses Auto für dich "x-beliebig" ist, dann sind (Achtung, Ferndiagnose) vermutlich 7.000-8.000 EUR angemessen. Habe fast das identische Auto und kann da leider mitreden :D Wenn dieses Auto für dich genau das ist, was du schon lange suchst, kannst du auch 10.000-11.000 EUR akzeptieren. Wenn es keine Gurke ist, ist der Gegenwert auf jeden Fall gegeben. Ein geniales Auto.

Gruß

xc90er

Das Objekt der Begierde ist ein Executive, zu erkennen an den Enblemen auf der C-Säule und bedingt auch am Endrohr. Auch mir gefällt die Lederfarbe richtig gut.

Ich fahre selbst seit Sommer 2011 eben solche "Dreckschleuder" und will nach wie vor kein anderes Auto. Im November 2011 wurde er bedingt durch einen unverschuldeten Unfallschaden zu einem wirtschaftlichen Totalschaden. Dank einer s.g. 130% Regelung wurde er für gut 38000.-€ repariert. (EZ 08/2008) Aus eben diesem Grunde habe ich 2017 auch recihlich geld in die Hand genommen, um den Elch wieder fit zu machen. Genau waren da zunächst der Klimakondensator , dann der Zylinderkopf und als Finale noch der Turbolader. 2017 habe ich knappe 8.00€ investiert, trotz des Wissens, dass ich ein bald ehr nicht verkäufliches Fährzeug habe. Ich habe es in einem anderen Fred schon geschrieben, ich will kein anderes Auto, es bietet mir alles, was ich will. Zudem ist es aus meiner Sicht absolut schwachsinnig ein völlig intaktes Fahrzeug zu verschrotten. Die Emissionen, die ein potentiell zu fertigender Nachfolger verursachen würde, will ich auch nicht verursachen.

Wenns Dein Traum ist, lebe Deinen Traum

Habe inzwischen gut 242.000 km auf der Uhr

Deine Antwort
Ähnliche Themen