ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volvo V70 Diesel oder Mercedes Benz C 220 T CDi ab Bj. 2005

Volvo V70 Diesel oder Mercedes Benz C 220 T CDi ab Bj. 2005

Themenstarteram 5. Februar 2013 um 14:08

Hallo Liebe Forenmitglieder.

Ich habe mich hier angemeldet um evtl. Hilfe bei meiner Wahl zum Kauf eines Gebrauchtwagens zu erhalten.

Ich möchte max. 9000 Euro ausgeben und habe zwei Modelle, die definitiv für mich in Frage kommen würden:

1. Volvo V70 Diesel ab Bj. 2005 mit Dieselpartikelfilter ab Werk

2. Mercedes Benz C 220 T CDi ab Bj. 2005 mit Dieselpartikelfilter ab Werk

Bei beiden Modellen würde ich gern max. 160.000 km auf dem Tacho kaufen.

Über die Unterhaltskosten bin ich mir bei beiden Fahrzeugen bewusst. Wie sind eure Erfahrungen? Ist der Benz auch ein Langläufer trotz 4-Zylinder?

Obwohl der Mercedes etwas kleiner als der Volvo ist, so habe ich das Gefühl dennoch etwas mehr Ausstattung (z. T. PDC vorn UND hinten ab 8000 Euro) zu bekommen als beim Volvo, selbst in der unteren "Elegance"-Variante.

 

Ich möchte das Auto regelmäßig in der Stadt und ab und zu mal auf längeren Fahrten nutzen.

Dennoch werden Volvos wegen ihrer Robustheit gelobt - was die C-Klasse angeht finde ich eher wenig Infos die mir helfen.

Was würdet ihr mir raten?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Auch das mit der Solidität beim Volvo ist inzwischen ein Märchen, das war ganz viel früher mal so, heute längst nicht mehr, das sind ganz normale Autos wie alle anderen auch. Übrigens stammen die 5-Zylindermotoren der Volvos allesamt aus dem VW-Teileregal und werden im Volkswagenkonzern in die Transporter (T4, T 5) eingebaut.

Woher nimmst Du diese Weisheiten?

1. Qualität: fährst Du Volvo bzw. bist einen entsprechenden Wagen jemals gefahren? Ich denke nein. Schau Dir einen Golf oder Audi (Prmium!!!) nach ein paar Jahren an und vergleiche mit einem gleich alten Volvo, dann siehst Du den Unterschied.

2. Es ist schlicht falsch, dass es sich bei den Volvo 5-Zylindern um Lastwagenmotoren aus dem VW-Regal handelt. Vor vielen Jahren wurde in die 7er Reihe bei Volvo der Diesel aus dem LT von VW eingebaut. Das ist ewig her. Die aktuellen Diuesel seit 2002 sind Volvo Eigenentwicklungen, die 5-Zylinder Benziner schon länger. Bis 2002 wurde der TDI von Audi eingebaut (140 PS), das wars dann aber auchvschon .

 

Erzähl also bitte keinen Käse sondern informier Dich erstmal anstatt hier Leute mit dummem Zeug zu verunsichern.

 

Fred

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zwei ungleiche Konzepte - obere Mittelklasse (Volvo) gegen Mittelklasse (Mercedes). Im Grunde sind beide Autos gut, und auch dem Mercedes kann man so keine Probleme mit Langzeitqualität nachsagen (außer vielleicht das Injektorenthema; aber war das beim W203? Ich weiß es nicht mehr...). Mercedes reagiert in Kulanzregelungenauch bei halbwegs scheckheftgepflegten Autos in der Regel großzügig.

Volvo hat allenfalls einen Nachteil; es gibt da ein Problem mit dem Kundendienst, das regional bedingt ist: Man hat in Deutschland ein geringeres Händlernetz als Mercedes (einen Mercedes-Vertreter gibt es für gewöhnlich in jeder Kreisstadt bzw. in jedem Landkreis - bei Volvo muss man weiter fahren, etwa zwei Landkreise bzw. 50 Kilometer oder mehr). Wenn das nicht störend ist und für dich kein Argument, lohnt sich auch ein Volvo gewiss.

Beide Autos sind gut, ich würde die Entscheidung nicht von der Marke, sondern von der regionalen Service-Präsenz abhängig machen.

Das Injektoren-Problem betraf u.A. den OM 651, verbaut in C, E und GLK als 250 und 220 CDI. Die fehlerhaften Injektoren stammten von Zulieferer Delphi.

Parallel zum Tausch gab es ein Software-Update, über das höchst widersprüchliche Aussagen vorliegen.

Der OM651 wurde aber erst 2008 eingeführt, bis dahin wurde noch der OM646 verbaut. Dieser hatte soweit ich mich erinnere keine Probleme bei den Injektoren.

Allerdings hat Mercedes hier ja sehr kulant reagiert, da dürfte kaum noch ein Wagen mit den schlechten Injektoren auf der Straße sein.

*Edit:

Im C220 wurde der OM646 sogar noch bis 2009 verbaut. 143 & 150PS sind also definitiv noch die "alten" Motoren und auch die ersten mit 170PS haben noch den alten Motor drin.

Themenstarteram 6. Februar 2013 um 8:55

Das Motoren-Injektoren-Problem ist damit so gut wie ausgeschlossen. Ich glaube mich zu erinnern, dass sowohl Rostprobleme, als auch das Injektorenproblem ab Bj. 2004/2005 schon keine Rolle mehr spielen. Lediglich irgendwelche Hinterachs-Federn sollen ab und an brechen.

Bei gebrauchten Volvo V70 ist oft der Zahnriemen noch nicht gemacht (130.000-160.000) und es sollen sehr häufig Probleme am Fahrwerk/Querlenker auftreten, die aber günstig zu beheben sind.

Haach es ist einfach nicht leicht. Vom Fahrverhalten empfand ich den C 220 CDi etwas spritziger als einen V70. Beim V70 war die Lenkung nicht so Schwergängig. Ich bin 2 C-Klassen probe gefahren und empfand die Lenkung grundsätzlich schwergängig. Die Händler meinten beide dies sei normal bei dem Auto.

Meiner Meinung nach vergleichst du hier Äpfel mit Birnen,

Autos 2 unterschiedlicher Klassen in grundsätzlihc unterschiedlicher Auslegung.

Der V70 ist ein Langstreckencruiser, sehr gemütlich abgestimmt, lädt zum entspannten reisen ein ohne Vollgaseskapaden.

Der C im Vergleich ist straffer abgestimmt, verleitet eher zum schnell fahren, bietet weniger in allen Belangen. Ein fairer Vergleich wäre hier nur mit der E-Klasse möglich.

 

Der Volvo hat einen recht großen Wendekreis, diesen kann man mit bestimmten Mitteln verkleinern. Wobei man sich schnell dran gewöhnt und es letztendlcih halb so schlimm ist. Der Mercedes hat Bauart typisch dank Heckantrieb wohl einen eher kleineren Wendekreis, wie groß der Unterschied für dich ist musst du selbst abwägen.

Letztendlich musst du wissen, welches Auto eher zu dir passt. Magst du es eher gelassen und komfortabel? Dann Volvo (allein wegen der Sitze) Oder möchtest du einen eher strafferen Wagen der in allen Punkten eine Klasse tiefer anzusehen ist, dafür eventuell mehr Image? Dann den Mercedes.

PS zur Ausstattung, brauchst du diese so sehr, das Sie letztlich Kaufentscheidend wäre? PDC ist nebenbei sehr leicht und kostengünstig nachrüstbar vorne wie hinten, wenns denn wirklich sein muss :confused:

Themenstarteram 6. Februar 2013 um 11:25

Hmm ich bin eher der gelassene Fahrer, dem "Image" nicht so wichtig ist. Wenn ich mir recht überlege, werden hier in Berlin leider immer wieder "Premium-Fahrzeuge" angezündet, wobei Volvo in den Augen der politisch motivierten wohl nicht zur Premiumklasse gehört. Was haltet ihr denn von diesem Angebot:

http://suchen.mobile.de/.../174176330.html?...

Der hat zwar einiges auf dem Buckel, die Ausstattung kann sich aber sehen lassen!

Volvo wird zwar als Premiummarke angesehen, ist aber oft unter dem Radar der Deppen, was ansich reine Imagesache ist. Volvo Fahrer haben immer noch mehrheitlich das Image des bodenständigen Akademiker, der aus dem Einheitsbrei ausbrechen will. Alternativ Liebhaber der Skandinavischen Lebenskultur die eher gelassen ist.

Welcher Wagen gefällt dir denn persönlich besser?

Der verlinkte V70 sieht ordentlich aus, achte auf die Verschleißteile wie auch auf die Komfortfunktionen. Das Navi kann mal eine Macke haben durch verdreckte Laufwerke oder seltener das der Bildschirm nicht ausfährt. Was mir bei dem Wagen fehlen würde, wären die Sportsitze, was aber auch letztlich Geschmackssache ist. Die normalen Sitze sind schon besser als die meisten Sitze der Konkurrenz.

Das große Soundsystem in dem Fahrzeug bietet einen super Klang und sonst ist der Wagen auch sehr üppig ausgestattet. :) Ein wenig verhandeln und für 6 bis 6500€ mitnehmen, wenn denn alles passt.

Das ist kein Diesel! Das ist der 2,4i 5-Zylinder Benziner, der mit dieser Laufleistung keine Probleme haben dürfte solange gepflegt. Die Motoren gelten bei guter Pflege und angemessenem Umgang als unkaputtbar. Bei den Dieseln bekommst Du ebenfalls nur 5-Zylinder. Der D5 hatte ursprünglich 163PS, die dann im Zuge des Facelifts auf 185 gebracht wurden. Der 163 PSler hieß fortan 2,4d. Diese Motoren gelten als sehr haltbar (wir hatten in der Familie diverse, da war nie was) und sind (bei ordentlicher Pflege) gut für viele 100TKM. Der Einwand, dass das Fahrwerk anfällig ist, ist wohl berechtigt, ich selber hatte bisher weder bei XC90 (gleichesFahrwerk) noch beim S60 (Fahrwerk identisch mit V70) keinerlei Problkeme, das ist aber sehr kostengünstig zu machen. Du solltest allerdings auf die Handbremse achten, es empfiehlt sich diese checken zu lassen, weil sich die Beläge in den Handbremstrommeln gerne mal ablösen). Ersatz kostet mit Arbeit keine 200 EUR, Achtung: eine Funktionskontrolle reicht nicht!!! Ansonsten ist der V70 im Vergleich zur C-Klasse (gerade was den Kofferraum betrifft) riesig, meine Vorredner haben zur Abstimmung bereits alles wichtige gesagt.

Ich rate zum V70 (aus bester Erfahrung mit Volvo), gebe aber zu, dass ich auch die Volvo-Brille manchmal aufhabe.

 

Gruss

vom Fred, der meint, Du solltest mal im Volvo V70II Forum vorbeischauen, da gibts gute Tipps.

Themenstarteram 6. Februar 2013 um 11:45

Vielen Dank euch allen ...

 

ich denke ich neige persönlich wirklich mehr zum Volvo V70. Als 196cm-Mensch hatte ich da

wirklich mehr Platz. Ich hatte von Anfang an immer nach V70ern gesucht, bis ich über die C-Klasse stolperte, die mir vom Fahrverhalten sehr gut gefallen hat. Das Risiko, das mir ein Depp den Wagen anzündet ist mir jedoch wirklich zu groß - zumindest sehe ich hier mehr Gefahr als beim V70.

Werde mal mit dem Händler Telefonieren. Wenn der mir 6.500 zusichert, mach ich mich Samstag mal auf den Weg und schau mir den Wagen live an.

Danke auch für den Tipp mit der Handbremse :-)

Zitat:

Original geschrieben von aesoprock

Vielen Dank euch allen ...

 

 

 

Werde mal mit dem Händler Telefonieren. Wenn der mir 6.500 zusichert, mach ich mich Samstag mal auf den Weg und schau mir den Wagen live an.

Ich werfe nochmal ein: das ist ein Benziner!!! Ich entnahm der Überschrift des Threads, dass Du einen Diesel suchst. Gegen den Benziner spricht nichts, ich möchte nur verhindern, dass Du erst beim Händler (nach langer Anfahrt) feststelltst, dass Du lieber einen Diesel willst...

 

Gruss vom Fred

am 6. Februar 2013 um 12:00

Zitat:

Original geschrieben von aesoprock

Hallo Liebe Forenmitglieder.

Ich habe mich hier angemeldet um evtl. Hilfe bei meiner Wahl zum Kauf eines Gebrauchtwagens zu erhalten.

Ich möchte max. 9000 Euro ausgeben und habe zwei Modelle, die definitiv für mich in Frage kommen würden:

1. Volvo V70 Diesel ab Bj. 2005 mit Dieselpartikelfilter ab Werk

2. Mercedes Benz C 220 T CDi ab Bj. 2005 mit Dieselpartikelfilter ab Werk

Ich möchte das Auto regelmäßig in der Stadt und ab und zu mal auf längeren Fahrten nutzen.

Was würdet ihr mir raten?

Keines von beiden, diese Autos sind bereits nur für die Stadt viel zu groß, zu unhandlich und letztlich zu teuer. Da würde ich eher einen Blick in die Kompaktklasse werfen, z. B. Golf, Astra, Focus und Co. Diese Autos bieten auch bereits alles, was man braucht, sind kompakter, bieten aber teilweise mehr Platz wenn man die Kombivarianten nimmt, sind viel preiswerter, billiger im Unterhalt, haben kaum einen Neidfaktor und sind sogar langstreckentauglich. Außerdem hat man in dieser Klasse die wohl größte Auswahl, kann sich in Ruhe sein Wunschmodell mit Wunschausstattung aussuchen.

Technisch und qualitativ gibt es heute kaum noch große Unterschiede zwischen den Marken, so hat Mercedes seinen ehemaligen legendären Vorsprung durch lange Haltbarkeit längst eingebüsst, das sind längst auch genau solche Plastikkisten wie alle anderen Autos auch, teilweise sehr schlampig verarbeitet und mit immensen Rostproblemen behaftet, die man früher an Mercedessen nicht kannte. Fazit: Mercedes ist wohl die am stärksten überbewertete Automarke der Welt, der Ruf ist bedeutend größer als die Qualität der Autos in der Realität. Nur der Stern auf der Haube macht den Unterschied. Ich möchte meinen, die Marke Mercedes könnte es auch schaffen, einen Schuhkarton mit Puppenwagenrädern teuer zu verkaufen, wenn nur der Stern dran ist, kaufen das die Leute.

Auch das mit der Solidität beim Volvo ist inzwischen ein Märchen, das war ganz viel früher mal so, heute längst nicht mehr, das sind ganz normale Autos wie alle anderen auch. Übrigens stammen die 5-Zylindermotoren der Volvos allesamt aus dem VW-Teileregal und werden im Volkswagenkonzern in die Transporter (T4, T 5) eingebaut.

Also wenn man gerne eine Limousine mit Lastwagenmotor fahren will ....... dann sollte man zum Volvo greifen.

 

Grüße

Udo

Das mit dem Anzünden würde ich auch nicht so kritisch sehen. Wo wohnst du denn? Prenzlauer Berg? Dort haben sie auch schon alte Renaults in Flammen aufgehen lassen. Und selbst wenn: Dafür hat man dort eine Teilkasko.

Und je nach Fahrstrecke in Berlin wird das Auto zwangsläufig zum Säufer, egal ob Diesel oder Benzin. Der Diesel verkraftet allerdings die Kurzstrecken nicht so. Den Volvo halte ich in der Stadt für Verschwendung. Unhandlich ist er auch noch.

Die 5zyl Volvomotoren haben nichts mit VW Motoren zu tun. Es gab einen gemeinsamen Motor bis zur Jahrtausendwende wurde der 2.5TDI im Volvo verbaut, das wars aber auch.

Zitat:

Auch das mit der Solidität beim Volvo ist inzwischen ein Märchen, das war ganz viel früher mal so, heute längst nicht mehr, das sind ganz normale Autos wie alle anderen auch. Übrigens stammen die 5-Zylindermotoren der Volvos allesamt aus dem VW-Teileregal und werden im Volkswagenkonzern in die Transporter (T4, T 5) eingebaut.

Woher nimmst Du diese Weisheiten?

1. Qualität: fährst Du Volvo bzw. bist einen entsprechenden Wagen jemals gefahren? Ich denke nein. Schau Dir einen Golf oder Audi (Prmium!!!) nach ein paar Jahren an und vergleiche mit einem gleich alten Volvo, dann siehst Du den Unterschied.

2. Es ist schlicht falsch, dass es sich bei den Volvo 5-Zylindern um Lastwagenmotoren aus dem VW-Regal handelt. Vor vielen Jahren wurde in die 7er Reihe bei Volvo der Diesel aus dem LT von VW eingebaut. Das ist ewig her. Die aktuellen Diuesel seit 2002 sind Volvo Eigenentwicklungen, die 5-Zylinder Benziner schon länger. Bis 2002 wurde der TDI von Audi eingebaut (140 PS), das wars dann aber auchvschon .

 

Erzähl also bitte keinen Käse sondern informier Dich erstmal anstatt hier Leute mit dummem Zeug zu verunsichern.

 

Fred

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Volvo V70 Diesel oder Mercedes Benz C 220 T CDi ab Bj. 2005