ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Volvo S80 T6

Volvo S80 T6

Volvo S80 1 (TS)
Themenstarteram 2. August 2010 um 22:12

Hallo,

bin auf der Suche nach einem neuen Schätzchen, da ich Limo´s liebe interessiere ich mich für den S80 T6.

Würde das Fahrzeug mit ca. 150t Km kaufen. Ist da noch viel mit der Haltbarkeit?

Gibt es die Modelle nur mit Automatikgetriebe? Falls ja schluckt es viel Leistung?

Erzählt mir alles was ich dazu wissen muss :D

 

mfg

Beste Antwort im Thema

Ich fahre einen T6 Bj. 2001 mit 132000 km auf der Uhr.

Alles top erstes Getriebe und keine Probleme.

Habe letztes Jahr das Öl im Getriebe wechseln lassen, sonst wartungsfrei.

Geht ab wie eine V1.

Ab 2000 Umdrehungen nur gut festhalten.

Letztens erst einen neuen 330 i auf der Autobahn versägt. Hat gut dumm aus der Wäsche geguckt der Juppi.

Verbrauch liegt bei mit im Drittelmix bei 11,5 - 12,00 l Super Plus.

Das muß sein.

Automatik könnt etwas weicher schalten, aber fahre eh oft manuell.

Leistungverlust bei 272 PS sicher nicht spürbar.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Guten Abend,

zu deiner Anfrage bezüglich des T6. Den Wagen gab es nur mit Automatikgetriebe.

Hinzu kommt das es sich "nur" um einen 4-Stufen Automaten handelt. Dieser bildet wohl auch die Achillesferse! Soll wohl recht anfällig sein, dazu gibts hier aber mehr als einen Thread.

Die Maschine an sich stellt aber nicht wirklich ein Problem dar.

Hoffe ich konnte etwas helfen,

Gruß Basti

Bei >150.000km kaufe bitte einen 2.5T (den gibt es auch mit Handschaltung, damit zieht er genauso gut wie der 6ender) und bloß keinen T6. Das Getriebe ist anfällig und ruiniert Dich im Schadensfall. Ein Grund, warum diese Motorisierung mit den kleineren Maschinen auf einem Preisniveau liegt.

Gruß Thomas

Ich fahre einen T6 Bj. 2001 mit 132000 km auf der Uhr.

Alles top erstes Getriebe und keine Probleme.

Habe letztes Jahr das Öl im Getriebe wechseln lassen, sonst wartungsfrei.

Geht ab wie eine V1.

Ab 2000 Umdrehungen nur gut festhalten.

Letztens erst einen neuen 330 i auf der Autobahn versägt. Hat gut dumm aus der Wäsche geguckt der Juppi.

Verbrauch liegt bei mit im Drittelmix bei 11,5 - 12,00 l Super Plus.

Das muß sein.

Automatik könnt etwas weicher schalten, aber fahre eh oft manuell.

Leistungverlust bei 272 PS sicher nicht spürbar.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß

Ein guter Freund von mir hat sich vor ca. 2 Monaten einen S 80 mit dem V 8 geholt. Dieser Wagen hat alles was zu ordern ist, einschl. einer Vialle LPG- Anlage, AWD, 149 000 gelaufen, 2007 EZ für m.E. einen sehr guten Kurs von 14900.

Hatte keinen Hängerbetrieb, die AHK hat er sich letzte Tage druntergemacht.

Voll der Wolf im Schafspelz, mit dem versägt er in der Beschleunigung fast alles , Endgeschwindigkeit 250 km/h ++ ????

Der Wagen sieht aus wie neu und hat Power pur.

Nur mal so, er ist hier im Forum nicht vertreten.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Anna54

Ein guter Freund von mir hat sich vor ca. 2 Monaten einen S 80 mit dem V 8 geholt. Dieser Wagen hat alles was zu ordern ist, einschl. einer Vialle LPG- Anlage, AWD, 149 000 gelaufen, 2007 EZ für m.E. einen sehr guten Kurs von 14900.

Hatte keinen Hängerbetrieb, die AHK hat er sich letzte Tage druntergemacht.

Voll der Wolf im Schafspelz, mit dem versägt er in der Beschleunigung fast alles , Endgeschwindigkeit 250 km/h ++ ????

Der Wagen sieht aus wie neu und hat Power pur.

Nur mal so, er ist hier im Forum nicht vertreten.

Gruss

...was hat das mit der Anfrage des TE zu schaffen? :confused:

Also bei dem was ich so gehört / gelesen habe, würde ich definitiv keinen T6 wählen.

Schön für den, der keinen Ärger damit hat - Ärgerlich für den, der ein solches Sorgenkind sein Eigen nennt.

 

Und auch wenn ich mit meinem 2,9 (204 PS - Schalter) anfängliche Schwierigkeiten hatte, so kann ich durchaus behaupten, dass dieser Motor ohne Probleme läuft und auch ohne Turbo-Bumms auch Spaß bereitet. Die Schwierigkeiten bezogen sich somit mehr auf den Rest des Fahrzeugs und sind hier einschlägig bekannt.

 

Ob es dennoch ein T6 sein muss obliegt deiner Entscheidung...

 

Gruß

ALEX

 

 

...was hat das mit der Anfrage des TE zu schaffen? :confused:

 

Entschuldige, daß ich meinen Senf dazugegeben habe.

Anna54

Moin

 

Der T6 geht einfach geil ab. Wie der abzieht ist echt krass!

Da schauen BMW, Audi oder Sternfahrer staunend zu wenn man sie damit auf der AB versägt :D

 

Der T6 ist an sich sicher auch zuverlässig jedoch ist das Getriebe SCHEI**E!!

Es geht gerne kaputt. Wenn das Getriebe 200 Euro kosten würde, würde ich schon längst einen T6 fahren aber das Getriebe ist mir eindeutig zu teuer.

Da bleib ich lieber bei meinem S 80 2.9 Sauger der zwar lamarschiger ist aber ich nie mit dem Getriebe probleme haben werde :)

 

Wenn du einen schnellen S 80 willst dann empfehle ich dir auch den 2.5T.

Ebenfals sehr zuverlässig, hat auch Turbobumbs und geht gut ab.

Ihn findet man auch mit AWD fals dir das noch wichtig ist.

 

Gruss jimmy

 

Zitat:

Original geschrieben von Jimmys80

Moin...

 

...Da bleib ich lieber bei meinem S 80 2.9 Sauger der zwar lamarschiger ist aber ich nie mit dem Getriebe probleme haben werde :)

 

 

 

Gruss jimmy

Ich stimme dir zu. Der T6 geht zwar besser, aber dem Risiko eines defekten Getriebes bleibe ich lieber fern.

Und auch Ich bleibe bei meinem 2,9er.

Gibt es eigentlich eine seriöse Statistik in wieviel Fällen (prozentual event.) das Getriebe kaputtgeht ???

Ich kann nur sagen: Wir waren mit unserem T6 über 6 Jahre und 170- oder 180.000 km vollends zufrieden, ohne Probleme.

Und im Bekanntenkreis gab es auch nie Probleme mit dem T6, auch bei noch höheren Laufleistungen. Ich finde dieses hier etwas zuviel "Panikmache".

Die A-Klasse "fiel" damals gerne beim E-Test um, hat deswegen keiner mehr die A-Klasse gekauft ? Nein...

 

Gruß

Haeken

hält nichts von Panikmache....

Zitat:

Die A-Klasse "fiel" damals gerne beim E-Test um, hat deswegen keiner mehr die A-Klasse gekauft ? Nein...

 

Gruß

Haeken

hält nichts von Panikmache....

Damals hatte dann Mercedes auch ne Rückrufaktion gemacht und den Fehler behoben ;)

Solange wir hier von "Fehler" reden....  :confused:

Ich glaube eher, hier springen einige auf den "Wagen" auf und behaupten dieses, weil sie es irgendwo schon mal gehört haben....aber selbst keine Erfahrung hiermit haben.

Also Butter bei die Fische: Wieviele Prozent der T6 haben einen Getriebeschaden erlitten ?

 

Gruß

Haeken

möchte mal verlässliche Fakten hören....

 

Edit: Mein 480er hatte nach 110.00 km einen Getriebeschaden, mein V40 T4 nach 70.000 km, beides Schalter, und JA, beides nicht meine Schuld ;).

Ich habe nichts von häufigen Schäden bei diesen beiden Fahrzeugen gehört und sehe dass einfach als eine Art Pech an.  ;)

PS: Volvo hat sich zumindest beim V40 prozentual beteiligt...

Wie lange soll der Wagen denn gehalten werden? Wenns nur wenige Jahre sind, könnte man doch über ne Gebrauchwagengarantie mit Deckung bei Getriebeschäden nachdenken... Rekoga bietet sowas für Fahrzeuge bis 200000km und zehn Jahre an, allerdings muss man bei Leistungen über 180kW direkt Anfragen und kann den Onlinerechner nicht benutzen... bei 180kW wären es 399€ pro Jahr für "Motor, Schalt- und Automatikgetriebe und Achsgetriebe".

Ich denke nicht, dass es etwas mit Panikmache zu tun hat. Vielleicht prozentual, aber dennoch stehen dem auch die Erfahrungen der hier ansässigen MT-User gegenüber.

Im Übrigen nahm ich damals auch die Warnung eines Händlers (einem Verkäufer, den ich gut kenne) bez. eines T6 ernst - und wäre dem nicht so gewesen, dann könnte ich vielleicht heute auch mehr darüber schreiben.

Brauch ich aber nicht, da mein 2,9er nunmal kein marodes Getriebe besitzt.

Letztlich sollte jeder selbst über Freud oder Leid entscheiden....

Gruß

Alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen